Personalpsychologie at International School Of Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für personalpsychologie an der International School of Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen personalpsychologie Kurs an der International School of Management zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie entsteht Motivation? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Person (Motive = Werterhaltung)
+
Situation (Anreize die Motive anregen) 
Motivation (gerichtetheit auf Handlungsziel) 

-> Richtung Ausdauer und Intensität menschlichen Verhaltens 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Work Engagement
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Motivationaler relativ stabiler Zustand 
State und trait 
- Arbeitsrolle 
- Self Investment (Ressourcen) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konzeptualisierung Work Engagement 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vitalität (energisch physisch) 
- energie 
- resilienz 
- Durchhaltevermögen 

Hingabe (emotional) 
- involvierend 
- Bedeutsamkeit 
- stolz 
- Enthusiasmus 

Versunkenheit (kognitiv)
- konzentration 
- positive Beanspruchung 
- Flow 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
WE Abgrenzung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Antezedenzien 
- positive Affekte 

Psychische Zustände 
- arbeitszufriedenheit 
- work Engagement 
- Job involvement 

Positive Organisationale folgen 
- commitment 
- extra rollen verhalten (Initiative) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Commitment 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Grad der Zugehörigkeit und Verbundenheit 

Affektiv: emotionale Bindung, Stabilität & Sicherheit 

Normativ: moralische ethische Gründe 

Instrumentell: kosten die durch verlassen entstehen, bleiben solange man profitiert 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Selbstbestimmungstheorie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Deci&Ryan

autonom
-Intrinsisch: Handlung ist interessant & Spaß 
-Integriert: Handlung gehört zum selbst (werte) 
-Identifiziert: Identifikation mit Zielen 

kontrolliert 
-Introjeziert: innerer Druck 
-External: äußerer Druck 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Handlungsphasenmodell 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Heckhaus
Motivation 
Wählen (prädezisional) VIE
Volition 
Zielsetzen (präaktional) Zielsetzungstheorie
Handeln (Aktional) Selbstkontrolle 
Motivation 
Bewerten (postaktional) Equity Theorie 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
VIE Theorie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vroom 

Valenz: Bevorzugung von Objekten bzgl des Ziels, Wichtigkeit des Ziels 
 
Instrumentalität: Schätzwert subjektive Wahrscheinlichkeit mit der das Ergebnis eintritt (-1 bis +1), persönliche Ziele

Erwartung: Wahrscheinlichkeit des konkreten Handlungsausgangs (0-1), Arbeitsziel

= Motivation 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zielsetzungstheorie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Locke & Latham

- schwierig & spezifische Ziele = bessere Leistung

Zielsetzung (Schwierigkeit & Spezifität)
Moderatoren (zielbindung, selbstwirksamkeit, Rückmeldung, aufgabenkomplexität) 
Wirkmechanismen (Handlungsausdauer, -Intensität, - Richtung)
= Leistung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Equity Theorie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Adams 

Gerechtes gleichziehen 
Outcome/ Input vergleichen mit anderer Person 

-> Vgl Person besser = kognitive Dissonanz 

Wiederherstellung Gleichgewicht
- Input erhöhen 
- vgl Person Wechsel oder auf sie einwirken 
- kündigen 
- eigene oder fremde Beiträge verzerren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Arbeitszufriedenheit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das was Menschen in Bezug auf ihre Arbeit denken und fühlen (mögen oder nicht mögen) 
Emotionale Reaktion auf Arbeit, Meinung und Bereitschaft sich zu verhalten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gütekriterien 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Validität (misst was es messen soll) 
- Kriterium 
- Augenschein 
- Inhalt 
- Konstrukt 

Reliabilität (frei von Messfehlern) 
- Paralleltest 
- Retest 
- cronbachs Alpha

Objektivität (unabhängig) 
- Durchführung
- Auswertung 
- Interpretation 

Normierung
- Vergleichbarkeit 
Lösung ausblenden
  • 22295 Karteikarten
  • 430 Studierende
  • 6 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen personalpsychologie Kurs an der International School of Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie entsteht Motivation? 
A:
Person (Motive = Werterhaltung)
+
Situation (Anreize die Motive anregen) 
Motivation (gerichtetheit auf Handlungsziel) 

-> Richtung Ausdauer und Intensität menschlichen Verhaltens 
Q:
Definition Work Engagement
A:
Motivationaler relativ stabiler Zustand 
State und trait 
- Arbeitsrolle 
- Self Investment (Ressourcen) 
Q:
Konzeptualisierung Work Engagement 
A:
Vitalität (energisch physisch) 
- energie 
- resilienz 
- Durchhaltevermögen 

Hingabe (emotional) 
- involvierend 
- Bedeutsamkeit 
- stolz 
- Enthusiasmus 

Versunkenheit (kognitiv)
- konzentration 
- positive Beanspruchung 
- Flow 
Q:
WE Abgrenzung 
A:
Antezedenzien 
- positive Affekte 

Psychische Zustände 
- arbeitszufriedenheit 
- work Engagement 
- Job involvement 

Positive Organisationale folgen 
- commitment 
- extra rollen verhalten (Initiative) 
Q:
Commitment 
A:
Grad der Zugehörigkeit und Verbundenheit 

Affektiv: emotionale Bindung, Stabilität & Sicherheit 

Normativ: moralische ethische Gründe 

Instrumentell: kosten die durch verlassen entstehen, bleiben solange man profitiert 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Selbstbestimmungstheorie
A:
Deci&Ryan

autonom
-Intrinsisch: Handlung ist interessant & Spaß 
-Integriert: Handlung gehört zum selbst (werte) 
-Identifiziert: Identifikation mit Zielen 

kontrolliert 
-Introjeziert: innerer Druck 
-External: äußerer Druck 
Q:
Handlungsphasenmodell 
A:
Heckhaus
Motivation 
Wählen (prädezisional) VIE
Volition 
Zielsetzen (präaktional) Zielsetzungstheorie
Handeln (Aktional) Selbstkontrolle 
Motivation 
Bewerten (postaktional) Equity Theorie 
Q:
VIE Theorie
A:
Vroom 

Valenz: Bevorzugung von Objekten bzgl des Ziels, Wichtigkeit des Ziels 
 
Instrumentalität: Schätzwert subjektive Wahrscheinlichkeit mit der das Ergebnis eintritt (-1 bis +1), persönliche Ziele

Erwartung: Wahrscheinlichkeit des konkreten Handlungsausgangs (0-1), Arbeitsziel

= Motivation 
Q:
Zielsetzungstheorie
A:
Locke & Latham

- schwierig & spezifische Ziele = bessere Leistung

Zielsetzung (Schwierigkeit & Spezifität)
Moderatoren (zielbindung, selbstwirksamkeit, Rückmeldung, aufgabenkomplexität) 
Wirkmechanismen (Handlungsausdauer, -Intensität, - Richtung)
= Leistung 
Q:
Equity Theorie
A:
Adams 

Gerechtes gleichziehen 
Outcome/ Input vergleichen mit anderer Person 

-> Vgl Person besser = kognitive Dissonanz 

Wiederherstellung Gleichgewicht
- Input erhöhen 
- vgl Person Wechsel oder auf sie einwirken 
- kündigen 
- eigene oder fremde Beiträge verzerren 
Q:
Definition Arbeitszufriedenheit
A:
Das was Menschen in Bezug auf ihre Arbeit denken und fühlen (mögen oder nicht mögen) 
Emotionale Reaktion auf Arbeit, Meinung und Bereitschaft sich zu verhalten 
Q:
Gütekriterien 
A:
Validität (misst was es messen soll) 
- Kriterium 
- Augenschein 
- Inhalt 
- Konstrukt 

Reliabilität (frei von Messfehlern) 
- Paralleltest 
- Retest 
- cronbachs Alpha

Objektivität (unabhängig) 
- Durchführung
- Auswertung 
- Interpretation 

Normierung
- Vergleichbarkeit 
personalpsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang personalpsychologie an der International School of Management

Für deinen Studiengang personalpsychologie an der International School of Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten personalpsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Personalpsychologie

TU Dresden

Zum Kurs
Personalpsychologie

Universität Potsdam

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden personalpsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen personalpsychologie