Kognitionspsychologie at HSD Hochschule Döpfer | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Kognitionspsychologie an der HSD Hochschule Döpfer

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kognitionspsychologie Kurs an der HSD Hochschule Döpfer zu.

TESTE DEIN WISSEN
Ontologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Lehre des "Seienden"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Psychologie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Psyche („Seele“) Logos („Wort“, „Kunde“, „Lehre“)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Unterschied zwischen Monismus und Dualismus.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Monismus: Seele und Körper sind zwei Seiten einer Medaille; Dualismus: Seele und Körper sind zwei verschiedene Substanzen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Epistemologie wird unterteilt in?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Empirismus und Rationalismus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wonach fragt die Ontologie und wonach die Epistemologie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
O: was ist die Realität? Wie ist unsere Welt beschaffen? Aus was besteht der Mensch?
E: wie finde ich heraus, was die Wahrheit, die Realität ist? Welche Methoden nutze ich, um Erkenntnis zu erlangen?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ontologie wird unterteilt in?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Idealismus und Realismus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied zwischen empirische und nicht empirische Wissenschaft 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
E.W.: Objekte und Sachverhalte, wie z.B. Verhaltensmuster von Menschen werden durch Experimente, Beobachtung oder Befragung untersucht.
N.E.W.: Erkenntnisse werden auch ohne einen Rückgriff auf direkte Beobachtung und sinnliche Erfahrung gewonnen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufmerksamkeit: Definiere Sensibilisierung und Habituation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sensibilisierung: 
Gibt man einer Vpn Lichtreize vor, die in ihrer Stärke so eingestellt sind, dass sie gerade unterhalb der Wahrnehmungsschwelle liegen und gibt dann einen kräftigen Ton vor, der eine Orientierungsreaktion auslöst, so wird die Versuchsperson die Lichtreihe plötzlich wahrnehmen können, d.h. Die Wahrnehmungsschwelle ist herabgesetzt.

Habituation:
Gewöhnung kann die OR unterdrücken, da sie nur von „neuen Reizen“ ausgelöst wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktionalismus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mentales als Konsequenz physikalisch-chemischer Vorgänge
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Empirismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wissen bzw. Erkenntnis basiert allein auf „Erfahrbarem“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Emergenztheorie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
*subjektivistische (phänomenologische) Ansatz?  Maslow 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Maslows Bedürfnishierarchie
An der Spitze Selbstverwirklichung. Es müssen erst die niederen Bedürfnisse befriedigt werden, ehe man die höheren spüren kann. 
Ganz unten fundamentale physiologische B.-> Hunger danach höher Sicherheitsbedürfnisse (beides Defizit Bedürfnisse)danach soziale Bedürfnisse->Liebe, danach Ich-Bedürfnisse->Unabhängigkeit, Respekt 
Lösung ausblenden
  • 29712 Karteikarten
  • 335 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kognitionspsychologie Kurs an der HSD Hochschule Döpfer - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Ontologie
A:
Lehre des "Seienden"
Q:
Was bedeutet Psychologie?
A:
Psyche („Seele“) Logos („Wort“, „Kunde“, „Lehre“)
Q:

Erkläre den Unterschied zwischen Monismus und Dualismus.

A:

Monismus: Seele und Körper sind zwei Seiten einer Medaille; Dualismus: Seele und Körper sind zwei verschiedene Substanzen.

Q:
Epistemologie wird unterteilt in?
A:
Empirismus und Rationalismus
Q:
Wonach fragt die Ontologie und wonach die Epistemologie?
A:
O: was ist die Realität? Wie ist unsere Welt beschaffen? Aus was besteht der Mensch?
E: wie finde ich heraus, was die Wahrheit, die Realität ist? Welche Methoden nutze ich, um Erkenntnis zu erlangen?
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Ontologie wird unterteilt in?
A:
Idealismus und Realismus
Q:
Unterschied zwischen empirische und nicht empirische Wissenschaft 
A:
E.W.: Objekte und Sachverhalte, wie z.B. Verhaltensmuster von Menschen werden durch Experimente, Beobachtung oder Befragung untersucht.
N.E.W.: Erkenntnisse werden auch ohne einen Rückgriff auf direkte Beobachtung und sinnliche Erfahrung gewonnen 
Q:
Aufmerksamkeit: Definiere Sensibilisierung und Habituation
A:
Sensibilisierung: 
Gibt man einer Vpn Lichtreize vor, die in ihrer Stärke so eingestellt sind, dass sie gerade unterhalb der Wahrnehmungsschwelle liegen und gibt dann einen kräftigen Ton vor, der eine Orientierungsreaktion auslöst, so wird die Versuchsperson die Lichtreihe plötzlich wahrnehmen können, d.h. Die Wahrnehmungsschwelle ist herabgesetzt.

Habituation:
Gewöhnung kann die OR unterdrücken, da sie nur von „neuen Reizen“ ausgelöst wird.
Q:
Funktionalismus
A:
Mentales als Konsequenz physikalisch-chemischer Vorgänge
Q:

Empirismus

A:

Wissen bzw. Erkenntnis basiert allein auf „Erfahrbarem“

Q:
Emergenztheorie
A:
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile 
Q:
*subjektivistische (phänomenologische) Ansatz?  Maslow 
A:
Maslows Bedürfnishierarchie
An der Spitze Selbstverwirklichung. Es müssen erst die niederen Bedürfnisse befriedigt werden, ehe man die höheren spüren kann. 
Ganz unten fundamentale physiologische B.-> Hunger danach höher Sicherheitsbedürfnisse (beides Defizit Bedürfnisse)danach soziale Bedürfnisse->Liebe, danach Ich-Bedürfnisse->Unabhängigkeit, Respekt 
Kognitionspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kognitionspsychologie an der HSD Hochschule Döpfer

Für deinen Studiengang Kognitionspsychologie an der HSD Hochschule Döpfer gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Kognitionspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Kognitionspsychologie 2

University of Zürich

Zum Kurs
Kognitionspschologie

Universität Giessen

Zum Kurs
Kognitionspsychologie 2

Universität Bochum

Zum Kurs
kognitionspsychologie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kognitionspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kognitionspsychologie