at Hochschule Osnabrück | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Bodenkunde Deiglmayr 2021 an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bodenkunde Deiglmayr 2021 Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Faktoren bestimmen die Bodenbildung? Erläutern Sie jeweils ein Beispiel für die Wirkung der einzelnen Faktoren!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Klima:

 Temperatur -> chem. Reaktionsgeschwindigkeit, Frostsprengung

 Niederschlag -> Auswaschung von Reaktionsprodukten

Relief:
 Exposition, Neigung ->  Erwärmung, Wasserhaushalt, Erosion
Ausgangsgestein:
Struktur des Mineralverbands/ der Einzelminerale, Qualität der

Sekundärprodukte ->Verwitterungsgeschwindigkeit, 

Korngrößenzusammensetzung, Pufferkapazität

Organismen:
Pflanzen, Bodenfauna, Mikroflora ->Torfwachstum, 

     Strukturbildung, Abbau org. Substanz, Redoxprozesse,…

Mensch:
Bodenbewegung -> Erosion, Plaggenauftrag

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Vertreter der Mesofauna und ihre Funktionen!


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bärtierchen: Räuber
  • Milben: Räuber bzw. Streuzersetzer
  • Collembolen: Streuzersetzer und Pilzfresser
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Prozess ist prägend für die Parabraunerde? Unter welchen Bedingungen findet dieser Prozess statt? Wie wirkt sich dieser Prozess auf die Ertragsfähigkeit aus?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • Tonverlagerung => pH zwischen 5 und 6,5 sorgt für Dispergierung => Lessivierung
  • Entkalkung des Oberbodens (Kalkfrei)
  • Entbasung und Entlehmung
  • Ertragsfähigkeit nimmt ab, Erosionsgefährdung durch hohe Schluffanteile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann führen eine geringe Luftkapazität und damit ein geringer Gasaustausch zu Treibhausgasemissionen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wenn die anaeroben Bakterien aktiv werden
  • Wenn noch organische Substanz zum Abbau vorhanden ist  hohe mikrobielle Aktivität
  • Bodenarten mit hoher Lagerdichte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Faktoren beeinflussen den Luftgehalt im Boden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lagerungsdichte
  • Bodenart und Humusgehalt  Bodendichte
  • Wassergehalt des Bodens
  • Porengröße
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 

Welche Bedeutung haben Bodenorganismen für die Gefügebildung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Biogene Strukturbildung durch Lebendverbauung und Grabaktivität
  • Abbau organischer Substanz
  • Pilzhyphen verbinden Bodenpartikel
  • Bildung von Humus-Ton-Komplexen durch Regenwurmausscheidungen --> Krümelgefüge durch Wurmlosung
  • Bakterien sondern Schleim und Klebstoff ab -> Verklebung der Bodenaggregate
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Faktoren bestimmen die Umsatzrate von frisch zugeführter organischer Substanz?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Temperatur
  • Feuchte
  • Sauerstoffverfügbarkeit
  • pH
  • Qualität der pflanzlichen Biomasse:
    • Ligningehalt
    • C:N-Verhältnis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum wird Humus über den C(org)-Gehalt gemessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Humus besteht aus ca. 50% Kohlenstoff
  • Organische und anorganische Komponenten des Kohlenstoffs lassen sich analytisch trennen → organischer Kohlenstoff (Corg) als Maßstab für den Humusgehalt eines Bodens
  • Weil durch Oxidation der Kohlenstoffgehalt gemessen werden kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann kommt es zur N-Immobilisierung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hohes C:N Verhältnis (> 25)
    • MO bauen N in organisch Maktomoleküle und NH4 in Tonmineralien ein 
    • => Nährstoffsperre


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie beeinflussen Mikroorganismen den Stoffhaushalt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

C-Kreislauf: 

•          Abbau der toten Biomasse durch heterotrophe Organismen 

•          Freisetzung von Nährstoffen (NH4+ , HPO4 2-, SO4 2-) + CO2

•          Bildung von Humus 


•          Methanoxidation durch aerobe MO

•          Methanbildung durch anaerobe MO

N-Kreislauf:

•          Biologische N-Fixierung durch Knöllchenbakterien (Rhizobien), assoziativ und freilebende Bakterien

•          N-Mineralisation durch heterotrophe Organismen

•          Nitrifikation durch autotrophe Bakterien und Archaeen

•          Denitrifikation durch heterotrophe, fakultativ anaerobe Bakterien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche Lebensformen werden Regenwürmer eingeteilt und wie unterscheiden sich diese in ihrer Bedeutung für die Bodenfunktionen (Stoffhaushalt, Wasserhaushalt, Gefügebildung)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Tiefgräber (anözisch):
  • Bildung von senkrechten Gänge
    • Verbesserte Wasserinfiltration
    • Förderung der Luftführung
  • Einmischen von Streu in den Mineralboden
    • Beschleunigung des Streuabbaus
  • Ausscheidung von Regenwurmkot
    • Stabile Aggregate (Ton-Humus-Komplexe)
    • Krümelgefüge


Mineralbodenarten (endogäisch):

  • werden zur Wasserinfiltration benötigt
  • Bildung von horizontalen Gängen
    • Verbesserte Wasserverteilung im Bodenprofil
    • Krümelgefüge


Streubewohnende Arten (epigäisch):

  • In Ackerböden keine Bedeutung
  • nur in Grünland- und Waldböden vertreten
  • Zersetzung von Streu
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Zwecken dient die Bodenschätzung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wertermittlung
  • Steuerermittlung (einheitliche Bemessungsgrundlage)
  • Versicherungsbeiträge
  • Grundstückswert Ermittlung
Lösung ausblenden
  • 61988 Karteikarten
  • 1747 Studierende
  • 61 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bodenkunde Deiglmayr 2021 Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Faktoren bestimmen die Bodenbildung? Erläutern Sie jeweils ein Beispiel für die Wirkung der einzelnen Faktoren!

A:

Klima:

 Temperatur -> chem. Reaktionsgeschwindigkeit, Frostsprengung

 Niederschlag -> Auswaschung von Reaktionsprodukten

Relief:
 Exposition, Neigung ->  Erwärmung, Wasserhaushalt, Erosion
Ausgangsgestein:
Struktur des Mineralverbands/ der Einzelminerale, Qualität der

Sekundärprodukte ->Verwitterungsgeschwindigkeit, 

Korngrößenzusammensetzung, Pufferkapazität

Organismen:
Pflanzen, Bodenfauna, Mikroflora ->Torfwachstum, 

     Strukturbildung, Abbau org. Substanz, Redoxprozesse,…

Mensch:
Bodenbewegung -> Erosion, Plaggenauftrag

Q:

Nennen Sie drei Vertreter der Mesofauna und ihre Funktionen!


A:
  • Bärtierchen: Räuber
  • Milben: Räuber bzw. Streuzersetzer
  • Collembolen: Streuzersetzer und Pilzfresser
Q:

Welcher Prozess ist prägend für die Parabraunerde? Unter welchen Bedingungen findet dieser Prozess statt? Wie wirkt sich dieser Prozess auf die Ertragsfähigkeit aus?


A:

  • Tonverlagerung => pH zwischen 5 und 6,5 sorgt für Dispergierung => Lessivierung
  • Entkalkung des Oberbodens (Kalkfrei)
  • Entbasung und Entlehmung
  • Ertragsfähigkeit nimmt ab, Erosionsgefährdung durch hohe Schluffanteile
Q:

Wann führen eine geringe Luftkapazität und damit ein geringer Gasaustausch zu Treibhausgasemissionen?


A:
  • Wenn die anaeroben Bakterien aktiv werden
  • Wenn noch organische Substanz zum Abbau vorhanden ist  hohe mikrobielle Aktivität
  • Bodenarten mit hoher Lagerdichte
Q:

Welche Faktoren beeinflussen den Luftgehalt im Boden?

A:
  • Lagerungsdichte
  • Bodenart und Humusgehalt  Bodendichte
  • Wassergehalt des Bodens
  • Porengröße
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

 

Welche Bedeutung haben Bodenorganismen für die Gefügebildung?

A:
  • Biogene Strukturbildung durch Lebendverbauung und Grabaktivität
  • Abbau organischer Substanz
  • Pilzhyphen verbinden Bodenpartikel
  • Bildung von Humus-Ton-Komplexen durch Regenwurmausscheidungen --> Krümelgefüge durch Wurmlosung
  • Bakterien sondern Schleim und Klebstoff ab -> Verklebung der Bodenaggregate
Q:

Welche Faktoren bestimmen die Umsatzrate von frisch zugeführter organischer Substanz?


A:
  • Temperatur
  • Feuchte
  • Sauerstoffverfügbarkeit
  • pH
  • Qualität der pflanzlichen Biomasse:
    • Ligningehalt
    • C:N-Verhältnis
Q:

Warum wird Humus über den C(org)-Gehalt gemessen?

A:
  • Humus besteht aus ca. 50% Kohlenstoff
  • Organische und anorganische Komponenten des Kohlenstoffs lassen sich analytisch trennen → organischer Kohlenstoff (Corg) als Maßstab für den Humusgehalt eines Bodens
  • Weil durch Oxidation der Kohlenstoffgehalt gemessen werden kann
Q:

Wann kommt es zur N-Immobilisierung?


A:
  • Hohes C:N Verhältnis (> 25)
    • MO bauen N in organisch Maktomoleküle und NH4 in Tonmineralien ein 
    • => Nährstoffsperre


Q:

Wie beeinflussen Mikroorganismen den Stoffhaushalt?

A:

C-Kreislauf: 

•          Abbau der toten Biomasse durch heterotrophe Organismen 

•          Freisetzung von Nährstoffen (NH4+ , HPO4 2-, SO4 2-) + CO2

•          Bildung von Humus 


•          Methanoxidation durch aerobe MO

•          Methanbildung durch anaerobe MO

N-Kreislauf:

•          Biologische N-Fixierung durch Knöllchenbakterien (Rhizobien), assoziativ und freilebende Bakterien

•          N-Mineralisation durch heterotrophe Organismen

•          Nitrifikation durch autotrophe Bakterien und Archaeen

•          Denitrifikation durch heterotrophe, fakultativ anaerobe Bakterien

Q:

In welche Lebensformen werden Regenwürmer eingeteilt und wie unterscheiden sich diese in ihrer Bedeutung für die Bodenfunktionen (Stoffhaushalt, Wasserhaushalt, Gefügebildung)?


A:
Tiefgräber (anözisch):
  • Bildung von senkrechten Gänge
    • Verbesserte Wasserinfiltration
    • Förderung der Luftführung
  • Einmischen von Streu in den Mineralboden
    • Beschleunigung des Streuabbaus
  • Ausscheidung von Regenwurmkot
    • Stabile Aggregate (Ton-Humus-Komplexe)
    • Krümelgefüge


Mineralbodenarten (endogäisch):

  • werden zur Wasserinfiltration benötigt
  • Bildung von horizontalen Gängen
    • Verbesserte Wasserverteilung im Bodenprofil
    • Krümelgefüge


Streubewohnende Arten (epigäisch):

  • In Ackerböden keine Bedeutung
  • nur in Grünland- und Waldböden vertreten
  • Zersetzung von Streu
Q:

Welchen Zwecken dient die Bodenschätzung?

A:
  • Wertermittlung
  • Steuerermittlung (einheitliche Bemessungsgrundlage)
  • Versicherungsbeiträge
  • Grundstückswert Ermittlung
Bodenkunde Deiglmayr 2021

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Bodenkunde Deiglmayr 2021 an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang Bodenkunde Deiglmayr 2021 an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Bodenkunde Deiglmayr 2021 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bodenkunde

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Bodenkunde

TU Berlin

Zum Kurs
Bodenkunde WS 20/21

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs
Bodenkunde 2

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Bodenkunde 2

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bodenkunde Deiglmayr 2021
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bodenkunde Deiglmayr 2021