Personalmanagement at Hochschule Niederrhein | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Personalmanagement an der Hochschule Niederrhein

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Personalmanagement Kurs an der Hochschule Niederrhein zu.

TESTE DEIN WISSEN

Personalmanagement im Gesundheitswesen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wertschöpfungsprozess = 

-Patientenbehandlung und -versorgung 

-Betreuung von Pflegebedürftigen 

-Herstellung und Vertrieb von Medizinprodukten o. Arzneimitteln 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheiten der Patientenbehandlung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Patient = Subjekt und Objekt der Leistungserbringung und des Ergebnisses 

-Patient benötigt Zuwendung und Hilfestellung -> Berufsethik 

-Leistung entsteht bei Inanspruchnahme 

-Fehler haben u.U. erhebliche Konsequenzen 

-Höhstpersönliche Leistungserbringung erforderlich 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele des Personalmanagements 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Formalziele: 

-wirtschaftliche Ziele 

-soziale Ziele 

=> Spannungsverhältnis 

Sachziele:

-Beitrag zur Realisierung des Unternehmensziels: 

>Verfügbarkeit 

>Wirksamkeit 

>Nebenbedingungen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele des Personalmanagement generell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Personalplanung 

-Personalauswahl 

-Personalbeurteilung 

-Personalführung 

-Personalbeschaffung 

-Personalentwicklung 

-Mitbestimmung 

-Entlohnung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rahmenbedingungen des Personalmanagements 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

intern

-Strategie 

-Struktur 

-Unternehmenskultur 

....

extern

-Arbeitsmarkt und Beschäftigungsverhältnisse 

-Wertewandel von work-life-balance 

-rechtlicher Rahmen 

....

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Personalstruktur Gesundheitswesen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Krankenhaussektor 

-Ambulante medizinische Versorgung 

-stationäre Pflegeeinrichtungen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Personalplanung als Grundlage der Personaleauswahl

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Schritt: Personalbedarfsermittlung = Bindeglied zwischen der Unternehmensplanung und der Personenplanung  

ZIEL: Mitarbeiter in der die Leistungserstellung erforderlichen Menge und Qualifikationen verfügbar haben


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

qualitativer und quantitativer Personalbedarf 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

qualitativer

-Prognose zukünftiger Aufgaben im Unternehmen 

-Abteilung von Anforderungen 

-Bildung von Stellen 

-ggf. Personalentwicklungsmaßnahmen 


quantitativer 

-Bezug auf Stellenkategorien 

-Bruttopersonalbedarf = Einsatzbedarf + Reservebedarf 

-Bedarfsermittlung 

>Nullbasis 

>Fortführungsbasis 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

interne und externe Einflussfaktoren auf den Personalbedarf 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

externe

-wirtschaftliche Situation, Branche, rechtliche und politische Rahmenbedingungen, Tarifverträge, Technologie 

interne 

-Unternehmensstrategie, Leistungsprogramm, Fehlzeiten, Fluktuation, Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fortschreibung des Personalbestandes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Abgangs-Zugangs-Rechnung 

>Abgänge bestimmen 

>Zugänge bestimmen 

Berechnung:

Bestand am Anfang der Planungsperiode - Abgänge aus verschiedenen Gründen 

+ geplante bzw. feststehende Zugänge 

= Personalbestand am Planungshorizont 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Personalbeschaffung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ZIEL: fristgerechte Deckung des ermittelten Nettopersonalbedarfs in einer Personalkategorie 

Notwendigkeit: Beschaffung wird nötig, wenn Bedarf nicht durch Mehrarbeit zu decken ist

Wege:

-interne Beschaffung 

-externe Beschaffung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Personalmanagement 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-mit Personalbereitstellung und -führung Teil des Managements 

-betriebswirtschaftliche Querschnittsfunktion 

-zentrale Aufgabe: erforderlichen personellen Kapazitäten in quantitativer, qualitativer und zeitlicher Hinsicht für die Wertschöpfungsaktivitäten zur Verfügung zu stellen 


Lösung ausblenden
  • 109228 Karteikarten
  • 2171 Studierende
  • 128 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Personalmanagement Kurs an der Hochschule Niederrhein - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Personalmanagement im Gesundheitswesen 

A:

Wertschöpfungsprozess = 

-Patientenbehandlung und -versorgung 

-Betreuung von Pflegebedürftigen 

-Herstellung und Vertrieb von Medizinprodukten o. Arzneimitteln 

Q:

Besonderheiten der Patientenbehandlung 

A:

-Patient = Subjekt und Objekt der Leistungserbringung und des Ergebnisses 

-Patient benötigt Zuwendung und Hilfestellung -> Berufsethik 

-Leistung entsteht bei Inanspruchnahme 

-Fehler haben u.U. erhebliche Konsequenzen 

-Höhstpersönliche Leistungserbringung erforderlich 

Q:

Ziele des Personalmanagements 

A:

Formalziele: 

-wirtschaftliche Ziele 

-soziale Ziele 

=> Spannungsverhältnis 

Sachziele:

-Beitrag zur Realisierung des Unternehmensziels: 

>Verfügbarkeit 

>Wirksamkeit 

>Nebenbedingungen 

Q:

Ziele des Personalmanagement generell

A:

-Personalplanung 

-Personalauswahl 

-Personalbeurteilung 

-Personalführung 

-Personalbeschaffung 

-Personalentwicklung 

-Mitbestimmung 

-Entlohnung 

Q:

Rahmenbedingungen des Personalmanagements 

A:

intern

-Strategie 

-Struktur 

-Unternehmenskultur 

....

extern

-Arbeitsmarkt und Beschäftigungsverhältnisse 

-Wertewandel von work-life-balance 

-rechtlicher Rahmen 

....

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Personalstruktur Gesundheitswesen 

A:

-Krankenhaussektor 

-Ambulante medizinische Versorgung 

-stationäre Pflegeeinrichtungen 

Q:

Personalplanung als Grundlage der Personaleauswahl

A:

1. Schritt: Personalbedarfsermittlung = Bindeglied zwischen der Unternehmensplanung und der Personenplanung  

ZIEL: Mitarbeiter in der die Leistungserstellung erforderlichen Menge und Qualifikationen verfügbar haben


Q:

qualitativer und quantitativer Personalbedarf 

A:

qualitativer

-Prognose zukünftiger Aufgaben im Unternehmen 

-Abteilung von Anforderungen 

-Bildung von Stellen 

-ggf. Personalentwicklungsmaßnahmen 


quantitativer 

-Bezug auf Stellenkategorien 

-Bruttopersonalbedarf = Einsatzbedarf + Reservebedarf 

-Bedarfsermittlung 

>Nullbasis 

>Fortführungsbasis 


Q:

interne und externe Einflussfaktoren auf den Personalbedarf 

A:

externe

-wirtschaftliche Situation, Branche, rechtliche und politische Rahmenbedingungen, Tarifverträge, Technologie 

interne 

-Unternehmensstrategie, Leistungsprogramm, Fehlzeiten, Fluktuation, Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter 

Q:

Fortschreibung des Personalbestandes

A:

-Abgangs-Zugangs-Rechnung 

>Abgänge bestimmen 

>Zugänge bestimmen 

Berechnung:

Bestand am Anfang der Planungsperiode - Abgänge aus verschiedenen Gründen 

+ geplante bzw. feststehende Zugänge 

= Personalbestand am Planungshorizont 

Q:

Personalbeschaffung 

A:

ZIEL: fristgerechte Deckung des ermittelten Nettopersonalbedarfs in einer Personalkategorie 

Notwendigkeit: Beschaffung wird nötig, wenn Bedarf nicht durch Mehrarbeit zu decken ist

Wege:

-interne Beschaffung 

-externe Beschaffung 

Q:

Personalmanagement 

A:

-mit Personalbereitstellung und -führung Teil des Managements 

-betriebswirtschaftliche Querschnittsfunktion 

-zentrale Aufgabe: erforderlichen personellen Kapazitäten in quantitativer, qualitativer und zeitlicher Hinsicht für die Wertschöpfungsaktivitäten zur Verfügung zu stellen 


Personalmanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Personalmanagement an der Hochschule Niederrhein

Für deinen Studiengang Personalmanagement an der Hochschule Niederrhein gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Personalmanagement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Personalmanagement VWA

Hochschule Mainz

Zum Kurs
Personalmanagement

Hochschule Heilbronn

Zum Kurs
Personalmanagement 105

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
BW 3 - Personalmanagement

Wirtschaftsuniversität Wien

Zum Kurs
Personalmanagement

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Personalmanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Personalmanagement