Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Glossar an der Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Glossar Kurs an der Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN

C-Level


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ranghöchste Management-Ebene im Unternehmen: CxO, x=Verantwortungsbereich
CEO = Chief Executive Officer, ranghöchster Manager, enstpricht dem Vorstandsvorsitzendem
COO = Chief Operating Officer, Produktion
CFO = Chief Financial Officer, Finanzen
CSO = Chief Sales Officer, Vertrieb
CRO = Chief Restructuring Officer, Restrukturierung
...

idR. folgend dann viele weitere Ebenen, z.B.
eSVP = executive Senior Vice President
GM = General Manager (Geschäftsführer)
SVP = Senior Vice President
VP = Vice President
Senior Manager
Manager

WICHTIG: Die Kommunikation auf C-Level und darunter läuft extrem sturkturiert (vgl. MINTO-Prinzip)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

EBT

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Earnings before Taxes = Gewinn vor Steuern (wahrscheinlich eine der wichtigsten Finanzkennzahlen eines Unternehmens).
Alle Aktivitäten, auch die Reduzierung der Kosten (vgl. 3M, VA, NVA, Ratio, FTE-Reduzierung) zielen darauf ab, diesen Wert zu verbessern.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aspektverhältnis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aspektverhältnis = Höhe / Durchmesser

Beispiel:
IMP Weltrekord Bohrerodieren = 1000 mm / 1 mm = 1000:1
Standardbohrer = 100 mm / 6 mm = 100:6
Tieflochbohrer bis 200*D

[DD] Tieflochbohrer sind oft als Einlippenbohrer ausgelegt.
https://www.youtube.com/watch?v=Sm5MN7PwC1s

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5S

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Die Grundlage für LEAN-Management ist 5S, immer mal wieder auch als 5A bezeichnet. Dabei steht 5S für (jp-engl-dt)
Seiri=sort=aussortieren
Seiton=straighten=aufräumen
Seiso=shine=Arbeitsplatz-Sauberkeit
Seiketsa=systemize=anordnen
Shitsake=sustaine=Alle Punkte einhalten=Nachhaltigkeit

WICHTIG: 5S ist inhaltlich sehr einfach, es geht im Wesentlichen um Sauberkeit-Ordnung-Sicherheit (kurz SOS). In der Umsetzung und nachhaltigen Nutzung extrem schwierig.

LEITSATZ: Wenn schon 5S nicht "funktioniert", wie sollen dann erst die anspruchsvollen LEAN-Themen funktionieren?
DENKAUFGABE 1: Wie hängen 5S und das Spaghetti-Diagramm zusammen?
DENKAUFGABE 2: Wie hängen 5S und SMED zusammen?
DENKAUFGABE 3: Welchen Beitrag leistet ein Shadow-Board?

Setzen Sie 5S um mit 9pix



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

footprint

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


beschreibt die Festlegung, welche Produkte wo (an welchem Standort) produziert werden (oftmals mit einem verantwortlichen Competence Center). Die Footprint-Strategie bekommt durch die Möglichkeiten der additiven Verfahren eine neue "Denkrichtung".


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dfx


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Design for x, also dem Auslegen einer Konstruktion auf bestimmte Sichtweisen oder Folgeprozesse / Schwerpunkte
x = z.B.
- assembly (Montage) ¹
- disassembly (Demontage)
- quality
- Six Sigma

Design to cost

¹ Damit wird sichergestellt, dass sich das Produkt in der Montage "einfach" montieren lässt, zumal hier das Thema VA extrem im Vordergrund steht



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

FuE = RnD


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Forschung und Entwicklung = Research and Development
In vielen Firmen werden die Bereiche Forschung und Entwicklung organisatorisch zusammengelegt.
Im Bereich der Entwicklung wird ein Produkt entwickelt, welches anschließend in die Produktion überführt = "industrialisiert" werden muss.
Die Entwicklung orientiert sich strategisch u.a. nach:
- Reduzierung der Komplexität¹ / Modularisierung / Gleichteileprinzip (Basis für die Konfiguration von Produkten²)
- Dfx

INTERESSANT: 75% aller Fehler entstehen vor SOP, 80% aller Fehler werden nach SOP behoben

¹LIT: Produktkomplexität managen: Strategien - Methoden - Tools / Günther Schuh
²CTO-Prozess = Configure to order


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Design-Freeze


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Ab diesem Meilenstein dürfen keine Änderungen mehr durchgeführt werden, welche dem SOP "gefährlich" werden können, z.B.:
- Änderung von Bauteilabmessungen, welche ein Änderung von z.B. Werkzeugen zur Folge hätten
- Änderung von Legierungszusammensetzungen, da hier z.B. andere Schwindungen zu erwarten sind

In der Praxis allerdings wird der Design-Freeze oft nicht eingehalten, was oft zu Schwierigkeiten im Launch-Management führt.

vgl. Produktlebenszyklus

Aufgabe: Diskutieren Sie den Design-Freeze aus Sicht der unterschiedlichen Tier n in einer Lieferkette.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Brownfield

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


brown field = Werk, welches nicht mehr optimal bzgl. des Wertstroms ist. Das optimale Werk, meist auf der grünen Wiese geplant und gebaut (=greenfield), hat den optimalen Wertstrom



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Flexibilität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das oberste Ziel eines Unternehmens ist es, Gewinn zu erwirtschaften (vgl. EBT).


Hierzu benötigt ein Unternehmen eine hohe Flexibilität:

  • Abläufe sind standardisiert und zeitgleich flexibel
  • kundenindividuelle Produktion in kleinsten Mengen (Lieferung aus der Produktion/Montage und nicht aus dem Lager) = one-piece-flow
  • ramp-up = Stückzahlflexibilität, Kamm = Variantenflexibilität, ramp-down = Wiederverwendungsflexibilität
  • Headcount (FTE)

LITERATUR: Das Ziel, E. Goldratt [TOC] 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gemba = Genba (jp.)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Go to Gemba (oder Go to genba) = Gemba-walk (oder genba-walk):
Gehe dort hin wo es passiert = i.d.R. in diesem Zusammenhang: gehe zu den Menschen / Maschinen vor Ort


eingedeutscht aus dem japanischen = GENBA: Gehe dort hin wo es passiert, sehe es mit den eigenen Augen, höre es mit den eigenen Ohren, fasse die echten Teile an. Lasse DIr nichts von anderen erzählen.
Sie sehen dort vor allem NVA, Bestände (WIP) und Abweichungen vom Arbeitsplan (APL).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Greenfield

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Green Field = "Werk auf der grünen Wiese geplant", also das perfekte Werk, insbesondere bzgl. Wertstrom. Über die Zeit verändert sich allerdings das Werk: neue Produkte 'kommen rein', alte Produkte 'gehen raus" vgl. Lebenszyklus. Der Wertstrom wird immer schlechter, das Werk wird damit als Brown Field bezeichnet.



Lösung ausblenden
  • 40716 Karteikarten
  • 1078 Studierende
  • 57 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Glossar Kurs an der Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

C-Level


A:

ranghöchste Management-Ebene im Unternehmen: CxO, x=Verantwortungsbereich
CEO = Chief Executive Officer, ranghöchster Manager, enstpricht dem Vorstandsvorsitzendem
COO = Chief Operating Officer, Produktion
CFO = Chief Financial Officer, Finanzen
CSO = Chief Sales Officer, Vertrieb
CRO = Chief Restructuring Officer, Restrukturierung
...

idR. folgend dann viele weitere Ebenen, z.B.
eSVP = executive Senior Vice President
GM = General Manager (Geschäftsführer)
SVP = Senior Vice President
VP = Vice President
Senior Manager
Manager

WICHTIG: Die Kommunikation auf C-Level und darunter läuft extrem sturkturiert (vgl. MINTO-Prinzip)

Q:

EBT

A:


Earnings before Taxes = Gewinn vor Steuern (wahrscheinlich eine der wichtigsten Finanzkennzahlen eines Unternehmens).
Alle Aktivitäten, auch die Reduzierung der Kosten (vgl. 3M, VA, NVA, Ratio, FTE-Reduzierung) zielen darauf ab, diesen Wert zu verbessern.



Q:

Aspektverhältnis

A:

Aspektverhältnis = Höhe / Durchmesser

Beispiel:
IMP Weltrekord Bohrerodieren = 1000 mm / 1 mm = 1000:1
Standardbohrer = 100 mm / 6 mm = 100:6
Tieflochbohrer bis 200*D

[DD] Tieflochbohrer sind oft als Einlippenbohrer ausgelegt.
https://www.youtube.com/watch?v=Sm5MN7PwC1s

Q:

5S

A:


Die Grundlage für LEAN-Management ist 5S, immer mal wieder auch als 5A bezeichnet. Dabei steht 5S für (jp-engl-dt)
Seiri=sort=aussortieren
Seiton=straighten=aufräumen
Seiso=shine=Arbeitsplatz-Sauberkeit
Seiketsa=systemize=anordnen
Shitsake=sustaine=Alle Punkte einhalten=Nachhaltigkeit

WICHTIG: 5S ist inhaltlich sehr einfach, es geht im Wesentlichen um Sauberkeit-Ordnung-Sicherheit (kurz SOS). In der Umsetzung und nachhaltigen Nutzung extrem schwierig.

LEITSATZ: Wenn schon 5S nicht "funktioniert", wie sollen dann erst die anspruchsvollen LEAN-Themen funktionieren?
DENKAUFGABE 1: Wie hängen 5S und das Spaghetti-Diagramm zusammen?
DENKAUFGABE 2: Wie hängen 5S und SMED zusammen?
DENKAUFGABE 3: Welchen Beitrag leistet ein Shadow-Board?

Setzen Sie 5S um mit 9pix



Q:

footprint

A:


beschreibt die Festlegung, welche Produkte wo (an welchem Standort) produziert werden (oftmals mit einem verantwortlichen Competence Center). Die Footprint-Strategie bekommt durch die Möglichkeiten der additiven Verfahren eine neue "Denkrichtung".


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Dfx


A:


Design for x, also dem Auslegen einer Konstruktion auf bestimmte Sichtweisen oder Folgeprozesse / Schwerpunkte
x = z.B.
- assembly (Montage) ¹
- disassembly (Demontage)
- quality
- Six Sigma

Design to cost

¹ Damit wird sichergestellt, dass sich das Produkt in der Montage "einfach" montieren lässt, zumal hier das Thema VA extrem im Vordergrund steht



Q:

FuE = RnD


A:
Forschung und Entwicklung = Research and Development
In vielen Firmen werden die Bereiche Forschung und Entwicklung organisatorisch zusammengelegt.
Im Bereich der Entwicklung wird ein Produkt entwickelt, welches anschließend in die Produktion überführt = "industrialisiert" werden muss.
Die Entwicklung orientiert sich strategisch u.a. nach:
- Reduzierung der Komplexität¹ / Modularisierung / Gleichteileprinzip (Basis für die Konfiguration von Produkten²)
- Dfx

INTERESSANT: 75% aller Fehler entstehen vor SOP, 80% aller Fehler werden nach SOP behoben

¹LIT: Produktkomplexität managen: Strategien - Methoden - Tools / Günther Schuh
²CTO-Prozess = Configure to order


Q:

Design-Freeze


A:


Ab diesem Meilenstein dürfen keine Änderungen mehr durchgeführt werden, welche dem SOP "gefährlich" werden können, z.B.:
- Änderung von Bauteilabmessungen, welche ein Änderung von z.B. Werkzeugen zur Folge hätten
- Änderung von Legierungszusammensetzungen, da hier z.B. andere Schwindungen zu erwarten sind

In der Praxis allerdings wird der Design-Freeze oft nicht eingehalten, was oft zu Schwierigkeiten im Launch-Management führt.

vgl. Produktlebenszyklus

Aufgabe: Diskutieren Sie den Design-Freeze aus Sicht der unterschiedlichen Tier n in einer Lieferkette.



Q:

Brownfield

A:


brown field = Werk, welches nicht mehr optimal bzgl. des Wertstroms ist. Das optimale Werk, meist auf der grünen Wiese geplant und gebaut (=greenfield), hat den optimalen Wertstrom



Q:

Flexibilität

A:

Das oberste Ziel eines Unternehmens ist es, Gewinn zu erwirtschaften (vgl. EBT).


Hierzu benötigt ein Unternehmen eine hohe Flexibilität:

  • Abläufe sind standardisiert und zeitgleich flexibel
  • kundenindividuelle Produktion in kleinsten Mengen (Lieferung aus der Produktion/Montage und nicht aus dem Lager) = one-piece-flow
  • ramp-up = Stückzahlflexibilität, Kamm = Variantenflexibilität, ramp-down = Wiederverwendungsflexibilität
  • Headcount (FTE)

LITERATUR: Das Ziel, E. Goldratt [TOC] 

Q:

Gemba = Genba (jp.)

A:

Go to Gemba (oder Go to genba) = Gemba-walk (oder genba-walk):
Gehe dort hin wo es passiert = i.d.R. in diesem Zusammenhang: gehe zu den Menschen / Maschinen vor Ort


eingedeutscht aus dem japanischen = GENBA: Gehe dort hin wo es passiert, sehe es mit den eigenen Augen, höre es mit den eigenen Ohren, fasse die echten Teile an. Lasse DIr nichts von anderen erzählen.
Sie sehen dort vor allem NVA, Bestände (WIP) und Abweichungen vom Arbeitsplan (APL).

Q:

Greenfield

A:


Green Field = "Werk auf der grünen Wiese geplant", also das perfekte Werk, insbesondere bzgl. Wertstrom. Über die Zeit verändert sich allerdings das Werk: neue Produkte 'kommen rein', alte Produkte 'gehen raus" vgl. Lebenszyklus. Der Wertstrom wird immer schlechter, das Werk wird damit als Brown Field bezeichnet.



Glossar

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Glossar an der Hochschule Karlsruhe

Für deinen Studiengang Glossar an der Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Glossar Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Glossary

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
Glossar

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Glossar
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Glossar