Marketing Vertrieb at Hochschule Furtwangen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Marketing Vertrieb an der Hochschule Furtwangen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing Vertrieb Kurs an der Hochschule Furtwangen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Methoden der Situationsanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-SWOT-Analyse

-Positionierungsanalyse

-Lebenszyklusanalyse

-Portfolioanalyse

-PESTEL-Analyse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Analyse der Marketingsituation/ strategische Situationsanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Bei der strategischen Situationsanalyse sind Mikroumwelt und Makroumwelt  und Unternehmen zu beleuchten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lebenszyklusanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Produkte haben einen Lebenszyklus, der viele unternehmerische Entscheidungen determiniert

1. Entwicklungsphase

2.Markteinführung

3.Wachstumsphase

4.Reifephase

5.Degenerationsphase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

PESTEL-Analyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"P"=Political

"E"=Economic

"S"=Social

"T"=Technological

"E"=Environmental

"L"=Legal

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Soziodemografische Zwillinge

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das sind Personen, die nach soziodemografischen Variablen in die gleiche Zielgruppe eingeordnet werden können, dennoch komplett verschiedene Leben führen.

"Bsp. Ozzy Osbourne und Prince Charles"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Internationalisierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entscheidung zur Internationalisierung vor der Analyse der Ausgangslage (Marketinganalyse)

-Nachfolgende Schritte des Marketingprozess wie Ziele, Strategien immer auf Länder bzw. Regionen -Ebene festlegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Drei "C" im Marketing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Weiterentwicklung von den 4 "P`s" , die den Konsumenten als reinen Verbraucher ansieht

1. "C" Co-create Value

2."C" Communicate-Value

3."C" Capture-Value

-> Im Mittelpunkt steht immer der Konsument

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. "C" Co-create Value

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutet den Konsumenten aktiv in den Produktentwicklungsprozess einzubinden.

Zum Beispiel Hilti benutzt sogenannte "Lead-User", die sich über ihre Wünsche oder Ideen in Foren austauschen um die für sie besten Produkte zu entwickeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2."C" Communicate-Value

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dabei geht es darum, das der Mehrwert des Produktes oder der Dienstleistung kommuniziert werden muss.

-Konsumenten werden heute von Kommunikation überflutet, darum ist es umso wichtiger das Nutzen-Versprechen emotional zu kommunizieren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. "C" Capture-Value

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dabei geht es um den Wert den ein Produkt für den Kunden hat. Der Wert eine Produktes entspricht nicht unbedingt dem Ergebnis einer rein-rationalen Preisgestaltung.

-Der Preis eines Produktes trifft eine Aussage über den Wert eines Produktes, dabei muss das Markenimage und der Preis zusammenpassen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

AIDA-Modell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"A" Attention:

-Aufmerksamkeit des Kunden wird errungen (z.B. durch Werbung, Angebot)

"I" Interest:

-Interesse des Kunden wird geweckt (z.B. mit den Vorteile eines Angebots)

"D" Desire:

-Kaufverlangen des Kunden wird geweckt, indem der Kunde davon überzeugt wird, dass das Angebot seine Bedürfnisse erfüllt

"A" Action:

-Der Kauf soll dem Kunden möglichst leicht gemacht werden


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Coopetition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Competition (Wettbewerb)

-Cooperation (Kooperation)

Wenn mann Wettbewerber hat kann man eine Konkurrenzgerichtetete Strategie nutzen bei dieser man dann jedoch mit einem Wettbewerber Kooperiert. Beispiel hierfür ist die Automobilindustrie, bei der die Wettbewerber in der Entwicklung oft miteinander kooperieren.

Lösung ausblenden
  • 61549 Karteikarten
  • 1305 Studierende
  • 73 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing Vertrieb Kurs an der Hochschule Furtwangen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Methoden der Situationsanalyse

A:

-SWOT-Analyse

-Positionierungsanalyse

-Lebenszyklusanalyse

-Portfolioanalyse

-PESTEL-Analyse

Q:

Analyse der Marketingsituation/ strategische Situationsanalyse

A:

-Bei der strategischen Situationsanalyse sind Mikroumwelt und Makroumwelt  und Unternehmen zu beleuchten

Q:

Lebenszyklusanalyse

A:

-Produkte haben einen Lebenszyklus, der viele unternehmerische Entscheidungen determiniert

1. Entwicklungsphase

2.Markteinführung

3.Wachstumsphase

4.Reifephase

5.Degenerationsphase

Q:

PESTEL-Analyse

A:

"P"=Political

"E"=Economic

"S"=Social

"T"=Technological

"E"=Environmental

"L"=Legal

Q:

Soziodemografische Zwillinge

A:

Das sind Personen, die nach soziodemografischen Variablen in die gleiche Zielgruppe eingeordnet werden können, dennoch komplett verschiedene Leben führen.

"Bsp. Ozzy Osbourne und Prince Charles"

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Internationalisierung

A:

Entscheidung zur Internationalisierung vor der Analyse der Ausgangslage (Marketinganalyse)

-Nachfolgende Schritte des Marketingprozess wie Ziele, Strategien immer auf Länder bzw. Regionen -Ebene festlegen

Q:

Drei "C" im Marketing

A:

-Weiterentwicklung von den 4 "P`s" , die den Konsumenten als reinen Verbraucher ansieht

1. "C" Co-create Value

2."C" Communicate-Value

3."C" Capture-Value

-> Im Mittelpunkt steht immer der Konsument

Q:

1. "C" Co-create Value

A:

Bedeutet den Konsumenten aktiv in den Produktentwicklungsprozess einzubinden.

Zum Beispiel Hilti benutzt sogenannte "Lead-User", die sich über ihre Wünsche oder Ideen in Foren austauschen um die für sie besten Produkte zu entwickeln

Q:

2."C" Communicate-Value

A:

Dabei geht es darum, das der Mehrwert des Produktes oder der Dienstleistung kommuniziert werden muss.

-Konsumenten werden heute von Kommunikation überflutet, darum ist es umso wichtiger das Nutzen-Versprechen emotional zu kommunizieren.

Q:

3. "C" Capture-Value

A:

Dabei geht es um den Wert den ein Produkt für den Kunden hat. Der Wert eine Produktes entspricht nicht unbedingt dem Ergebnis einer rein-rationalen Preisgestaltung.

-Der Preis eines Produktes trifft eine Aussage über den Wert eines Produktes, dabei muss das Markenimage und der Preis zusammenpassen.

Q:

AIDA-Modell

A:

"A" Attention:

-Aufmerksamkeit des Kunden wird errungen (z.B. durch Werbung, Angebot)

"I" Interest:

-Interesse des Kunden wird geweckt (z.B. mit den Vorteile eines Angebots)

"D" Desire:

-Kaufverlangen des Kunden wird geweckt, indem der Kunde davon überzeugt wird, dass das Angebot seine Bedürfnisse erfüllt

"A" Action:

-Der Kauf soll dem Kunden möglichst leicht gemacht werden


Q:

Coopetition

A:

-Competition (Wettbewerb)

-Cooperation (Kooperation)

Wenn mann Wettbewerber hat kann man eine Konkurrenzgerichtetete Strategie nutzen bei dieser man dann jedoch mit einem Wettbewerber Kooperiert. Beispiel hierfür ist die Automobilindustrie, bei der die Wettbewerber in der Entwicklung oft miteinander kooperieren.

Marketing Vertrieb

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing Vertrieb an der Hochschule Furtwangen

Für deinen Studiengang Marketing Vertrieb an der Hochschule Furtwangen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Marketing Vertrieb Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Marketing & Vertrieb

Fachhochschule des Mittelstands

Zum Kurs
Marketing/ Vertrieb

Hochschule Neu-Ulm

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing Vertrieb
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing Vertrieb