Rahmenbedingungen Der Gesundheitsversorgung at Hochschule Fulda | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Rahmenbedingungen der Gesundheitsversorgung an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Rahmenbedingungen der Gesundheitsversorgung Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wann war die Ottawa Charta Konferenz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1986
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Teildisziplin Policy-Analyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Policy‐Analyse untersucht insbesondere 

  • Entscheidungen der politischen Akteure (Welche Probleme, Welche Voraussetzung?)
    • Auswahl der zu bearbeitenden Probleme
    • Auswahl der Ziele und Lösungsansätze
  • Implementation der Entscheidungen (nicht selbstverständlich das Themen gewählt werden)
  • Policy‐Analyse zielt auf
    • Beschreibung von Politik (z.B. Elemente, Verlauf) 
    • Erklärungsansätze (z.B. mit strukturellen Faktoren) 
    • Bewertungen (z.B. Steuerungswirkung) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Steuerungsstheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zielt auf Fragen nach 

  • Steuerungsfähigkeit eines Subjekts (z.B. Staat)
  • Steuerbarkeit eines Objekts (z.B. bestimmter Felder) 
  • Steuerungsproblemen (die z.B. mit dem Einsatz bestimmter Instrumente verbunden sind) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Akteure

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • individuelle (z.B. natürliche Personen, Politiker) (Minister=Jens Spahn, Lauterbacher)
  • kollektive (z.B. Koalitionen, Verbände) (KV, Intensiver Mediziner -> die für Verband sprechen und nicht für sich selber) 
    • zweckgerichtete Zusammenarbeit
    • teilen Handlungsressourcen (z.B. Mitarbeiterstab) z. b. Pressemitteilungen


  • Konkretes Akteursverständnis je nach
    • Fragestellung und Ziel und analytischem Rahmen einer Untersuchung unterscheidet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Politik‐Typen: nach Steuerungsprinzipien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kann das Verhalten von den individuelle oder auch von den kollektive Akteuren verändert werden? Wie lässt sich ein Prozess steuern? 

  • Gebot/Verbot (direkte Verhaltensvorschriften)
  • Anreiz (indirekte Beeinflussung, Motivierung)
  • Angebot (Leistungen zur Nutzung bereitgestellt) 
  • Überzeugung/Aufklärung (gezielte Information) 
  • Vorbild (Modellmaßnahmen, zur Nachahmung) 


Schematische Orientierung/Einteilung: Typen sind oft nützlich, sind analytische Hilfsmittel, sind aber nicht immer trennscharf 

Umsetzung erfolgt durch Policy durch Instrumentemixe/Kombinationen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Steuerung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Häufig verwendeter Begriff

  • Aus der Perspektive eines Steuerungssubjekts (steuerungswilliger Akteur, individuell od. kollektiv) 
  • Versuch der zielgerichteten Einflussnahme auf Menschen (Emotionen) und Steuerungsobjekt


Steuerungsobjekt(andere Akteure, Institutionen, Politikfelder, Gesellschaftsbereiche)

  • Wirkung: Steuerung kann mehr oder weniger erfolgreich sein, gemessen an den Zielen des Steuerungssubjekts
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Politisch-Administratives System (PAS)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Funktionalistische Ursprünge der Policy‐Analyse 
  • Öffentliche Politik umfasst den Prozess ihrer Entstehung, Umsetzung und Bewertung (Legislative zuständig) 
  • Systemelemente greifen ineinander 
  • PAS ein Sammelbegriff für diejenigen Akteure und  Institutionen, die darin zentrale Funktionen erfüllen 
    • Entscheidungsträger
    • Organisationen und Einrichtungen
    • verbunden durch Regeln und Verfahren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Policy-Zyklus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Politik als anhaltender Prozess

  • Verschiedene Phasen (ist in der Realität nicht immer so, z. B. globale Pandemie)
  • Politische Probleme benennen und definieren
  • Debatte und Entscheidungen strukturieren
  • Problemlösungen, Strukturen, Verfahren festlegen 
  • Entscheidungen umsetzen
  • Erfolge der Maßnahmen bewerten
  • Veränderungen beschließen


  • Modell Policy‐Zyklus als Verständnishilfe
    • allerdings kann der Zyklus gesprengt werden, durch unvorhersehbaren Ereignisse, durch starke Eigeninteresse, trennscharfe voneinander Phasen-> Phasen finden teilweise gleichzeitig statt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gesundheitspolitik
Umfassendes Verständnis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Gesamtheit der organisierten Anstrengungen, die auf die Gesundheit von Individuen oder sozialen Gruppen Einfluss nehmen – gleich ob sie die Gesundheit fördern, erhalten, (wieder-) herstellen oder auch nur die individuellen und sozialen Folgen von Krankheit lindern.“

(Rosenbrock/Gerlinger 2014: 15) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben von
Gesundheitspolitik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entwicklungen und Probleme auch jenseits der traditionellen Krankenversorgung erkennen (z.B. welche Pandemie warten auf uns in der Zukunft, Wie wirkt sich der Klimawandel auf Menschen aus, Hitze in Städte)
  • Ressourcen effizient einsetzen; das kann bedeuten, mehr in Bereiche zu investieren wie
    • Gesundheitsförderung (z.B. mit Bildungsangeboten) 
    • Prävention (z.B. arbeitsbezogenen Stress mindern)
  • Koordination des Handelns für Gesundheit erfordert („Gesundheit in allen Politikbereichen“)
    • Arbeiten mit anderen Politikfelder zusammen z.B. Verkehr (Lärm, Feinstaub), Umwelt, Prävention von Pandemie (Außenpolitik)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Handeln für Gesundheit
wichtige Bereiche

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesundheitliche Belastungen reduzieren
  • Bewältigungsressourcen ausbauen
  • Soziale Verhältnisse und Strukturen gesundheitsförderlich gestalten (Verhältnisprävention)
  • Gesundheitsrelevantes Handeln von Individuen und sozialen Gruppen positiv beeinflussen (Verhaltensprävention)
  • Zugang zur gesundheitlichen Versorgung und deren Nutzungsmöglichkeiten verbessern
    • z.B. Migranten Zugang zu Krankenversicherungsgesetzte? Was ist mit Obdachlosen? Menschen die nicht gemeldet sind? Die, die den Zugang haben, werden diese auch genutzt?


=> Anwendung von Policy Analyse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Teildisziplin Policy-Analyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"What governments do, why they do it, and what difference it makes." -Thomas Dye, 1976

  • Regierungshandeln erfassen und beschreiben
  • Erklärungsansätze (Warum ist das Präventionsgesetz so und nicht anders?)
  • Ergebnisse erfassen/bewerten (Output/impact/ coutcome)


Definition: Exekutive (auch Handeln von Behörden) und Legislative (Gesetzgebende Gewalt) analysieren nicht-staatliche Beteiligte (z.b. wichtige Verbände) und Betroffene (z. B. Versicherte)

Lösung ausblenden
  • 24589 Karteikarten
  • 786 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Rahmenbedingungen der Gesundheitsversorgung Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wann war die Ottawa Charta Konferenz?
A:
1986
Q:

Teildisziplin Policy-Analyse

A:

Policy‐Analyse untersucht insbesondere 

  • Entscheidungen der politischen Akteure (Welche Probleme, Welche Voraussetzung?)
    • Auswahl der zu bearbeitenden Probleme
    • Auswahl der Ziele und Lösungsansätze
  • Implementation der Entscheidungen (nicht selbstverständlich das Themen gewählt werden)
  • Policy‐Analyse zielt auf
    • Beschreibung von Politik (z.B. Elemente, Verlauf) 
    • Erklärungsansätze (z.B. mit strukturellen Faktoren) 
    • Bewertungen (z.B. Steuerungswirkung) 
Q:

Steuerungsstheorie

A:

zielt auf Fragen nach 

  • Steuerungsfähigkeit eines Subjekts (z.B. Staat)
  • Steuerbarkeit eines Objekts (z.B. bestimmter Felder) 
  • Steuerungsproblemen (die z.B. mit dem Einsatz bestimmter Instrumente verbunden sind) 
Q:

Akteure

A:
  • individuelle (z.B. natürliche Personen, Politiker) (Minister=Jens Spahn, Lauterbacher)
  • kollektive (z.B. Koalitionen, Verbände) (KV, Intensiver Mediziner -> die für Verband sprechen und nicht für sich selber) 
    • zweckgerichtete Zusammenarbeit
    • teilen Handlungsressourcen (z.B. Mitarbeiterstab) z. b. Pressemitteilungen


  • Konkretes Akteursverständnis je nach
    • Fragestellung und Ziel und analytischem Rahmen einer Untersuchung unterscheidet
Q:

Politik‐Typen: nach Steuerungsprinzipien

A:

Kann das Verhalten von den individuelle oder auch von den kollektive Akteuren verändert werden? Wie lässt sich ein Prozess steuern? 

  • Gebot/Verbot (direkte Verhaltensvorschriften)
  • Anreiz (indirekte Beeinflussung, Motivierung)
  • Angebot (Leistungen zur Nutzung bereitgestellt) 
  • Überzeugung/Aufklärung (gezielte Information) 
  • Vorbild (Modellmaßnahmen, zur Nachahmung) 


Schematische Orientierung/Einteilung: Typen sind oft nützlich, sind analytische Hilfsmittel, sind aber nicht immer trennscharf 

Umsetzung erfolgt durch Policy durch Instrumentemixe/Kombinationen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Steuerung

A:

Häufig verwendeter Begriff

  • Aus der Perspektive eines Steuerungssubjekts (steuerungswilliger Akteur, individuell od. kollektiv) 
  • Versuch der zielgerichteten Einflussnahme auf Menschen (Emotionen) und Steuerungsobjekt


Steuerungsobjekt(andere Akteure, Institutionen, Politikfelder, Gesellschaftsbereiche)

  • Wirkung: Steuerung kann mehr oder weniger erfolgreich sein, gemessen an den Zielen des Steuerungssubjekts
Q:

Politisch-Administratives System (PAS)

A:
  • Funktionalistische Ursprünge der Policy‐Analyse 
  • Öffentliche Politik umfasst den Prozess ihrer Entstehung, Umsetzung und Bewertung (Legislative zuständig) 
  • Systemelemente greifen ineinander 
  • PAS ein Sammelbegriff für diejenigen Akteure und  Institutionen, die darin zentrale Funktionen erfüllen 
    • Entscheidungsträger
    • Organisationen und Einrichtungen
    • verbunden durch Regeln und Verfahren 
Q:

Policy-Zyklus

A:

Politik als anhaltender Prozess

  • Verschiedene Phasen (ist in der Realität nicht immer so, z. B. globale Pandemie)
  • Politische Probleme benennen und definieren
  • Debatte und Entscheidungen strukturieren
  • Problemlösungen, Strukturen, Verfahren festlegen 
  • Entscheidungen umsetzen
  • Erfolge der Maßnahmen bewerten
  • Veränderungen beschließen


  • Modell Policy‐Zyklus als Verständnishilfe
    • allerdings kann der Zyklus gesprengt werden, durch unvorhersehbaren Ereignisse, durch starke Eigeninteresse, trennscharfe voneinander Phasen-> Phasen finden teilweise gleichzeitig statt
Q:

Gesundheitspolitik
Umfassendes Verständnis

A:

„Gesamtheit der organisierten Anstrengungen, die auf die Gesundheit von Individuen oder sozialen Gruppen Einfluss nehmen – gleich ob sie die Gesundheit fördern, erhalten, (wieder-) herstellen oder auch nur die individuellen und sozialen Folgen von Krankheit lindern.“

(Rosenbrock/Gerlinger 2014: 15) 

Q:

Aufgaben von
Gesundheitspolitik

A:
  • Entwicklungen und Probleme auch jenseits der traditionellen Krankenversorgung erkennen (z.B. welche Pandemie warten auf uns in der Zukunft, Wie wirkt sich der Klimawandel auf Menschen aus, Hitze in Städte)
  • Ressourcen effizient einsetzen; das kann bedeuten, mehr in Bereiche zu investieren wie
    • Gesundheitsförderung (z.B. mit Bildungsangeboten) 
    • Prävention (z.B. arbeitsbezogenen Stress mindern)
  • Koordination des Handelns für Gesundheit erfordert („Gesundheit in allen Politikbereichen“)
    • Arbeiten mit anderen Politikfelder zusammen z.B. Verkehr (Lärm, Feinstaub), Umwelt, Prävention von Pandemie (Außenpolitik)
Q:

Handeln für Gesundheit
wichtige Bereiche

A:
  • Gesundheitliche Belastungen reduzieren
  • Bewältigungsressourcen ausbauen
  • Soziale Verhältnisse und Strukturen gesundheitsförderlich gestalten (Verhältnisprävention)
  • Gesundheitsrelevantes Handeln von Individuen und sozialen Gruppen positiv beeinflussen (Verhaltensprävention)
  • Zugang zur gesundheitlichen Versorgung und deren Nutzungsmöglichkeiten verbessern
    • z.B. Migranten Zugang zu Krankenversicherungsgesetzte? Was ist mit Obdachlosen? Menschen die nicht gemeldet sind? Die, die den Zugang haben, werden diese auch genutzt?


=> Anwendung von Policy Analyse

Q:

Teildisziplin Policy-Analyse

A:

"What governments do, why they do it, and what difference it makes." -Thomas Dye, 1976

  • Regierungshandeln erfassen und beschreiben
  • Erklärungsansätze (Warum ist das Präventionsgesetz so und nicht anders?)
  • Ergebnisse erfassen/bewerten (Output/impact/ coutcome)


Definition: Exekutive (auch Handeln von Behörden) und Legislative (Gesetzgebende Gewalt) analysieren nicht-staatliche Beteiligte (z.b. wichtige Verbände) und Betroffene (z. B. Versicherte)

Rahmenbedingungen der Gesundheitsversorgung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Rahmenbedingungen der Gesundheitsversorgung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Rahmenbedingungen der Gesundheitsversorgung