Chemie Und Biochemie at Hochschule Fulda | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Chemie und Biochemie an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Chemie und Biochemie Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind Omega 3 Fettsäuren (entzündungshemmend)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 
  • Von Carbonsäuregruppe am weitesten entfernte Kohlenstoffatom wird Omega genannt, zahlen 3 und 6 von Omega aus geben an wo sich die Doppelbindungen sich befinden 
  • Omega 3 ist nicht selbst entzündungshemmend sondern der Körper bildet aus den Fettsäuren EPH und DHA entzündungshemmende Botenstoffen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Tautomerie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Konstitutionsisomere, die im Gleichgewicht miteinander stehen
=> Keto-Enol-Tautomerie (z.B. Fruktose zu Glukose)
entsteht wenn sich an Alpha Kohlenstoffatom eines Ketons Wasserstoffatome befinden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Trivialnamen Säuren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Salzsäure
Schwefelsäure
Salpetersäure
Phosphorsäure
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Prinzip le Chatelier
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das chemische Gleichgewicht entzieht sich einem äußeren Zwang immer so, dass die Wirkungen der äußeren Veränderung verkleinert werden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konfiguration im Normalzustand (Aminosäuren, Zucker, Fettsäuren)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aminosäuren: sind Enantiomere (Bild/Spiegelbild) L - und D - Konfiguration, die proteinogenen für den menschlichen Organismus verwendet nur L - Konfiguration
Zucker: sind Enantiomere D - und L - Konfiguration, Normalform D - Konfiguration 
Fettsäuren: cis - konfiguriert 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zusammensetzung Saccharide
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Maltose (Glucose + Glucose)
Saccharose (Glucose + Fructose)
Lactose (Galactose + Glucose)
Amylose (je Windung der Helix 6-7 Glucoseeinheiten) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einteilung Fette
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schmelzpunkt
  • Jodzahl
  • Verseifungszahl
  • peroxidzahl
  • Säurezahl
  • Anisidinzahl 
  • Anzahl der Doppelbindungen
  • Länge der Kohlenstoffkette 
  • cis/Trans konfiguriert 
  • Samenfett/Fruchtfleischfett 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
vdW-Bindung/Wasserstoffbrückenbindung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Neben chemische Bindungen gibt es noch -> Physikalische Bindungen (Elektronen ziehen sich aufgrund unterschiedlicher Ladungen an) 

  • van der waals Kräfte -> Dipolmoment entsteht durch kurzzeitige Bewegund der Elektronen (schwaches Dipolmoment)
  • Dipol-Dipol Wechselwirkung -> Moleküle mit asymmetrisch angeordneten polaren Bindungen bilden permanenten Dipol (Wasser, Ammoniak, HCl)
  • wasserstoffbrückenbindungen (stark polarisierte Moleküle -> macht Wasser flüssig)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
 Hybridisierung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Energetisch günstiger Zustand
  • nur in Verbindungen nachweisbar 
  • es hybridisieren nur energetisch ähnliche Orbitale 
  • Anzahl Hybridorbitale = Anzahl Beteiligte Atomorbitale 

Kohlenstoff ist, wenn es Bindungen eingeht sphoch3 hybridisiert!
sp3 tetraeder 
sp2 planar 
sp linear Bindungswinkel 180 grad 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was Oxidation/Reduktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Oxidation: Prozess bei dem ein Teilchen Elektronen abgibt 
Reduktion: Prozess bei dem ein Teilchen Elektronen aufnimmt
-> sind aneinander gekoppelt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ampholyte 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verbindungen, die je nach Reaktionspartner, entweder als Säure oder Base reagieren 
z.B. Wasser!
Salzsäure (Säure) + Wasser (Base)
Ammoniak (Base) + Wasser (Säure) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Starke schwache Säuren 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
je nach Fähigkeit Protonen abzugeben bzw Aufzunehmen spricht man von starken oder schwarzen Säuren und Basen

Starke Säuren dissoziieren in Wasser nahezu vollständig (z.B. Schwefelsäure, Salzsäure, Salpetersäure) können mit Ks Formel berechnet werden 
(korrespondierenden Basen zu starken Säuren sind schwach)

Schwache Säuren dissoziieren nicht vollständig (z.B. Essigsäure) müssen mit Formel für schwache Säuren berechnet werden 
Lösung ausblenden
  • 47837 Karteikarten
  • 1222 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Chemie und Biochemie Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind Omega 3 Fettsäuren (entzündungshemmend)
A:
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 
  • Von Carbonsäuregruppe am weitesten entfernte Kohlenstoffatom wird Omega genannt, zahlen 3 und 6 von Omega aus geben an wo sich die Doppelbindungen sich befinden 
  • Omega 3 ist nicht selbst entzündungshemmend sondern der Körper bildet aus den Fettsäuren EPH und DHA entzündungshemmende Botenstoffen 

Q:
Tautomerie
A:
Konstitutionsisomere, die im Gleichgewicht miteinander stehen
=> Keto-Enol-Tautomerie (z.B. Fruktose zu Glukose)
entsteht wenn sich an Alpha Kohlenstoffatom eines Ketons Wasserstoffatome befinden 
Q:
Trivialnamen Säuren
A:
Salzsäure
Schwefelsäure
Salpetersäure
Phosphorsäure
Q:
Prinzip le Chatelier
A:
Das chemische Gleichgewicht entzieht sich einem äußeren Zwang immer so, dass die Wirkungen der äußeren Veränderung verkleinert werden 
Q:
Konfiguration im Normalzustand (Aminosäuren, Zucker, Fettsäuren)
A:
Aminosäuren: sind Enantiomere (Bild/Spiegelbild) L - und D - Konfiguration, die proteinogenen für den menschlichen Organismus verwendet nur L - Konfiguration
Zucker: sind Enantiomere D - und L - Konfiguration, Normalform D - Konfiguration 
Fettsäuren: cis - konfiguriert 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Zusammensetzung Saccharide
A:
Maltose (Glucose + Glucose)
Saccharose (Glucose + Fructose)
Lactose (Galactose + Glucose)
Amylose (je Windung der Helix 6-7 Glucoseeinheiten) 
Q:
Einteilung Fette
A:
  • Schmelzpunkt
  • Jodzahl
  • Verseifungszahl
  • peroxidzahl
  • Säurezahl
  • Anisidinzahl 
  • Anzahl der Doppelbindungen
  • Länge der Kohlenstoffkette 
  • cis/Trans konfiguriert 
  • Samenfett/Fruchtfleischfett 

Q:
vdW-Bindung/Wasserstoffbrückenbindung 
A:
Neben chemische Bindungen gibt es noch -> Physikalische Bindungen (Elektronen ziehen sich aufgrund unterschiedlicher Ladungen an) 

  • van der waals Kräfte -> Dipolmoment entsteht durch kurzzeitige Bewegund der Elektronen (schwaches Dipolmoment)
  • Dipol-Dipol Wechselwirkung -> Moleküle mit asymmetrisch angeordneten polaren Bindungen bilden permanenten Dipol (Wasser, Ammoniak, HCl)
  • wasserstoffbrückenbindungen (stark polarisierte Moleküle -> macht Wasser flüssig)
Q:
 Hybridisierung 
A:
  • Energetisch günstiger Zustand
  • nur in Verbindungen nachweisbar 
  • es hybridisieren nur energetisch ähnliche Orbitale 
  • Anzahl Hybridorbitale = Anzahl Beteiligte Atomorbitale 

Kohlenstoff ist, wenn es Bindungen eingeht sphoch3 hybridisiert!
sp3 tetraeder 
sp2 planar 
sp linear Bindungswinkel 180 grad 

Q:
Was Oxidation/Reduktion
A:
Oxidation: Prozess bei dem ein Teilchen Elektronen abgibt 
Reduktion: Prozess bei dem ein Teilchen Elektronen aufnimmt
-> sind aneinander gekoppelt 
Q:
Ampholyte 
A:
Verbindungen, die je nach Reaktionspartner, entweder als Säure oder Base reagieren 
z.B. Wasser!
Salzsäure (Säure) + Wasser (Base)
Ammoniak (Base) + Wasser (Säure) 
Q:
Starke schwache Säuren 
A:
je nach Fähigkeit Protonen abzugeben bzw Aufzunehmen spricht man von starken oder schwarzen Säuren und Basen

Starke Säuren dissoziieren in Wasser nahezu vollständig (z.B. Schwefelsäure, Salzsäure, Salpetersäure) können mit Ks Formel berechnet werden 
(korrespondierenden Basen zu starken Säuren sind schwach)

Schwache Säuren dissoziieren nicht vollständig (z.B. Essigsäure) müssen mit Formel für schwache Säuren berechnet werden 
Chemie und Biochemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Chemie und Biochemie an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Chemie und Biochemie an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Chemie und Biochemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Chemie und Biochemie 2

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
Chemie / Biochemie

Hochschule Ulm

Zum Kurs
Biochemie

Universität Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Chemie und Biochemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Chemie und Biochemie