Zivilrecht at Hochschule Für Wirtschaft Und Recht Berlin | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für zivilrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen zivilrecht Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN
3 rechts Gebiete
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • öffentliches Recht 
  • Strafrecht
  • Privatrecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Strafrecht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
regelt Über-/ Unterverhältnis 
eigenständiges Rechtsgebiet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Privatrecht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Regelt Gleichordnungsverhältnis = Beziehung zwischen 2 oder 2+ natürlichen/ juristischen Person

-Bürgerliches Recht = Zivilrecht (gilt für jeden)

-Sonderprivatrecht nur für bestimmte Gruppen wie z.B. Kaufleute(HGB), Gesellschaften(GmbH) und Verbraucher(BGB)

- Beispielhafte Rechtquellen: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), Handelsgesetzbuch (HGB), 
- Beispielhafte Rechtsbeziehungen: Kaufvertrag, Mietvertrag, Werkvertrag, Arbeitsvertrag
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vertrag Prüfung Rheinfolge 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Man muss schauen ob der Anspruch entstanden ist so muss ein wirksamer Vertragsschluss vorliegen 

Vertragsschluss (Einigung zwischen Parteien = „,sich vertragen")

1a) Angebot und Annahme (mit dem Angebot inhaltlich identisch)

1b) Wirksamkeit von Angebot und Annahme, oder Hindernisse vorhanden?

VERTRAG kommt durch inhaltliche Übereinstimmung und einer abgegebenen Willenserklärung aufeinander zustande, nämlich Angebot und Annahme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
mögliche Wirksamkeitshindernisse (rechtshindernde Einwendungen)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Geschäftsunfähigkeit ($ 105 1 iVm 104)
b) Beschränkte Geschäftsfähigkeit bei Verweigerung der Genehmigung § 108 I
c) Offener Dissens, § 154
d) Vorbehalt, Scheingeschäft, Scherzerklärung, §§ 116 ff.
e) Formnichtigkeit, § 125 S.1 oder §$ 494 1, 502 111 1
f) Gesetzesverstoß, $ 134
g) Sittenverstoß, § 138
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ein Paragraph
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Paragraphen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§§
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Absatz 1. Kurzform
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
I
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Absatz 1.  langform 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ABS. 1
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Satz 1 Kurzform 

kleine hochgestellte nr. Oder wenn es eine alternative gibts muss man den Satz schreiben
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Satz 1    Langform  

kleine hochgestellte nr. Oder wenn es eine alternative gibts muss man den Satz schreiben
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
S.1
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Halbsatz 1     langform/ Kurzform  
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
HS.1
Lösung ausblenden
  • 33063 Karteikarten
  • 1162 Studierende
  • 49 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen zivilrecht Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
3 rechts Gebiete
A:
  • öffentliches Recht 
  • Strafrecht
  • Privatrecht
Q:
Strafrecht
A:
regelt Über-/ Unterverhältnis 
eigenständiges Rechtsgebiet
Q:
Privatrecht
A:
- Regelt Gleichordnungsverhältnis = Beziehung zwischen 2 oder 2+ natürlichen/ juristischen Person

-Bürgerliches Recht = Zivilrecht (gilt für jeden)

-Sonderprivatrecht nur für bestimmte Gruppen wie z.B. Kaufleute(HGB), Gesellschaften(GmbH) und Verbraucher(BGB)

- Beispielhafte Rechtquellen: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), Handelsgesetzbuch (HGB), 
- Beispielhafte Rechtsbeziehungen: Kaufvertrag, Mietvertrag, Werkvertrag, Arbeitsvertrag
Q:
Vertrag Prüfung Rheinfolge 
A:

1. Man muss schauen ob der Anspruch entstanden ist so muss ein wirksamer Vertragsschluss vorliegen 

Vertragsschluss (Einigung zwischen Parteien = „,sich vertragen")

1a) Angebot und Annahme (mit dem Angebot inhaltlich identisch)

1b) Wirksamkeit von Angebot und Annahme, oder Hindernisse vorhanden?

VERTRAG kommt durch inhaltliche Übereinstimmung und einer abgegebenen Willenserklärung aufeinander zustande, nämlich Angebot und Annahme
Q:
mögliche Wirksamkeitshindernisse (rechtshindernde Einwendungen)
A:

a) Geschäftsunfähigkeit ($ 105 1 iVm 104)
b) Beschränkte Geschäftsfähigkeit bei Verweigerung der Genehmigung § 108 I
c) Offener Dissens, § 154
d) Vorbehalt, Scheingeschäft, Scherzerklärung, §§ 116 ff.
e) Formnichtigkeit, § 125 S.1 oder §$ 494 1, 502 111 1
f) Gesetzesverstoß, $ 134
g) Sittenverstoß, § 138
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Ein Paragraph
A:
§
Q:
Paragraphen 
A:
§§
Q:
Absatz 1. Kurzform
A:
I
Q:
Absatz 1.  langform 
A:
ABS. 1
Q:
Satz 1 Kurzform 

kleine hochgestellte nr. Oder wenn es eine alternative gibts muss man den Satz schreiben
A:
1
Q:
Satz 1    Langform  

kleine hochgestellte nr. Oder wenn es eine alternative gibts muss man den Satz schreiben
A:
S.1
Q:
Halbsatz 1     langform/ Kurzform  
A:
HS.1
zivilrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang zivilrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Für deinen Studiengang zivilrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten zivilrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Zivilrecht

Universität zu Köln

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden zivilrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen zivilrecht