Privates Wirtschaftsrecht at Hochschule Für Wirtschaft Und Recht Berlin | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Privates Wirtschaftsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Privates Wirtschaftsrecht Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN
bedingter Vorsatz Fachbegriff ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dolus eventualis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Typen von Vertretungsmacht gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Vollmacht §167 - rechtsgeschäftliche VM

- VM kraft Gesetz = Eltern für ihre Kinder 

- Rechtsscheinvollmacht - Anschein- und Duldungsvollmacht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie unterscheidet sich ein Bote vom Vertreter?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bote = übermittel lediglich WE, gibt ab,  nur wenn befugt

Vertreter = formuliert selbst WE 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
§986?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ansprüche aus Eigentum - Einwendungen des Besitzers 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Verfügungsgeschäft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtgeschäft 2er Partein, erfüllt Verpflichtung, wirkt in Form von Übertragung, Aufhebung, Inhaltsänderung auf bestehendes Recht ein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie definiert das BGB Eigenschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= gegenwärtige prägende Merkmale tatsächlicher oder rechtlicher Art, die in der Person oder dem Gegenstand selbst begründet sind und gewisse Beständigkeit aufweisen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann hat man keinen Anspruch auf eine Sache obwohl KV unwirksam?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verlust Eigentum einer Sache durch wirksame Übereignung
bsp- KV unwirksam gemäß §107, §108 , aber Übereignung Sache kein rechtlicher Nachteil für Minderjährigen sondern Vorteil - Verpflichtung durch Verfügung erfüllt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist invitatio da offerendum? Bsp 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zB Preisliste - Kein Angbot! 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist Abgabe definitiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erklärende muss sich des Angebots (=empfangsbedürftige Willenserklärung) willentlich so in Richtung des Empfängers entäußern, dass unter normalen Umständen mit dem Zugang zu rechnen ist. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Verkehrswesentlich?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei der Bestimmung der Verkehrswesentlichkeit ist von dem konkreten Rechtsgeschäft und seiner Zwecksetzung auszugehen. Entscheidend ist, ob im Rechtsverkehr typischerweise der betreffenden Eigenschaft für ein solches Geschäft insofern Bedeutung beigemessen wird, als ihr Vorliegen für den Abschluss des Geschäfts oder die Wertbemessung des Geschäftsgegenstandes Bedeutung hat (wertbildener Faktor). Die Eigenschaft muss zum Geschäftsinhalt gemacht worden sein, d.h. Sie muss immerhin von dem Erklärenden in irgendeiner Weise erkennbar dem Vertrag zugrunde gelegt worden sein, ohne dass er sie geradezu zum Inhalt des Vertrages gemacht hat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lang ist jemand an sein Angebot gebunden? *bei Briefkontakt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Antragende (welcher Angebot macht) , solange daran gebunden wie er Antwort unter regelmäßigen Umständen erwarten darf
*bei brieflichen Kontakt 2 Tage bis Zugang + Bedenkzeit =  1-2 Wochen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Anfechtungsvorraussetzungen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Anfechtungserklärung §143 
- konkludent gemäß §133 (Auslegung WE, Ergründung wirklicher Wille Anfechtenden)
- §157 (Auslegung Vertrag, nach Verkehrssitte und Treu & Glauben)

2. Anfechtungsgrund: §119 / §120 / §123

3. Anfechtungsfrist 
- §121 unverzüglich im Fall von §119 / §120
- §124 längere Frist, Jahresfrist, läuft an Kenntnis des Grundes für §123

Lösung ausblenden
  • 40161 Karteikarten
  • 1262 Studierende
  • 58 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Privates Wirtschaftsrecht Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
bedingter Vorsatz Fachbegriff ?
A:
Dolus eventualis
Q:
Welche Typen von Vertretungsmacht gibt es?
A:
- Vollmacht §167 - rechtsgeschäftliche VM

- VM kraft Gesetz = Eltern für ihre Kinder 

- Rechtsscheinvollmacht - Anschein- und Duldungsvollmacht

Q:
Wie unterscheidet sich ein Bote vom Vertreter?
A:
Bote = übermittel lediglich WE, gibt ab,  nur wenn befugt

Vertreter = formuliert selbst WE 
Q:
§986?
A:
Ansprüche aus Eigentum - Einwendungen des Besitzers 
Q:
Was ist ein Verfügungsgeschäft?
A:
Rechtgeschäft 2er Partein, erfüllt Verpflichtung, wirkt in Form von Übertragung, Aufhebung, Inhaltsänderung auf bestehendes Recht ein
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie definiert das BGB Eigenschaft?
A:
= gegenwärtige prägende Merkmale tatsächlicher oder rechtlicher Art, die in der Person oder dem Gegenstand selbst begründet sind und gewisse Beständigkeit aufweisen 
Q:
Wann hat man keinen Anspruch auf eine Sache obwohl KV unwirksam?
A:
Verlust Eigentum einer Sache durch wirksame Übereignung
bsp- KV unwirksam gemäß §107, §108 , aber Übereignung Sache kein rechtlicher Nachteil für Minderjährigen sondern Vorteil - Verpflichtung durch Verfügung erfüllt 
Q:
Was ist invitatio da offerendum? Bsp 
A:
zB Preisliste - Kein Angbot! 
Q:
Wie ist Abgabe definitiert?
A:
Erklärende muss sich des Angebots (=empfangsbedürftige Willenserklärung) willentlich so in Richtung des Empfängers entäußern, dass unter normalen Umständen mit dem Zugang zu rechnen ist. 
Q:
Was bedeutet Verkehrswesentlich?
A:
Bei der Bestimmung der Verkehrswesentlichkeit ist von dem konkreten Rechtsgeschäft und seiner Zwecksetzung auszugehen. Entscheidend ist, ob im Rechtsverkehr typischerweise der betreffenden Eigenschaft für ein solches Geschäft insofern Bedeutung beigemessen wird, als ihr Vorliegen für den Abschluss des Geschäfts oder die Wertbemessung des Geschäftsgegenstandes Bedeutung hat (wertbildener Faktor). Die Eigenschaft muss zum Geschäftsinhalt gemacht worden sein, d.h. Sie muss immerhin von dem Erklärenden in irgendeiner Weise erkennbar dem Vertrag zugrunde gelegt worden sein, ohne dass er sie geradezu zum Inhalt des Vertrages gemacht hat
Q:
Wie lang ist jemand an sein Angebot gebunden? *bei Briefkontakt
A:
Antragende (welcher Angebot macht) , solange daran gebunden wie er Antwort unter regelmäßigen Umständen erwarten darf
*bei brieflichen Kontakt 2 Tage bis Zugang + Bedenkzeit =  1-2 Wochen
Q:
Was sind die Anfechtungsvorraussetzungen?
A:
1. Anfechtungserklärung §143 
- konkludent gemäß §133 (Auslegung WE, Ergründung wirklicher Wille Anfechtenden)
- §157 (Auslegung Vertrag, nach Verkehrssitte und Treu & Glauben)

2. Anfechtungsgrund: §119 / §120 / §123

3. Anfechtungsfrist 
- §121 unverzüglich im Fall von §119 / §120
- §124 längere Frist, Jahresfrist, läuft an Kenntnis des Grundes für §123

Privates Wirtschaftsrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Privates Wirtschaftsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Für deinen Studiengang Privates Wirtschaftsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Privates Wirtschaftsrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wirtschafts-/ Privatrecht

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wirtschafts-/Privatrecht

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Privates Wirtschaftsrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Privates Wirtschaftsrecht