Hauptstudium at Hochschule Für Polizei Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Hauptstudium an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Hauptstudium Kurs an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Gewaltbegriff in der PKS und Zusammensetzung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Falle des Gewaltbegriffs ist dieser eng beschränkt auf gravierende Gewaltdelikte gegen Personen.

  • Tötungsdelikte
  • Raubdelikte
  • GF und S KV
  • Vergewaltigung

Das Ziel ist eine Erweiterung und Ausuferung des Gewaltbegriffs zu vermeiden d.h. es werden nicht alle Straftaten erfasst bei denen es zu physischer Gewalt oder zur Drohung mit physischer Gewalt kommt. So werden auch bestimmte Gewaltphänomene wie „Cyber Bullying“ gar nicht erfasst.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Faktoren der Radikalisierung auf der Individualebene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Identitätskrise; Jemand hat nichts zu „verlieren“; Unzufriedenheit
  • Krankhaftes Verständnis einer Version der Demokratie; mang. Bildung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prävention auf der Ebene der Gesellschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vorgehen gegen einzelne Netzwerke; Löschen von Inhalten „Streife fahren im Netz“
  • Wehrhaftere „Mitte“- aufklären/informieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beziehungstypen und Trennungsprozesse

Arten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Rasche Trennung
  2. Neue Chance
  3. Fortgeschrittener Trennungsprozess
  4. Ambivalente Bindung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kriminogene Situationen Häusliche Pflege

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Extremes Machtgefälle / Ausgeliefertsein des Pflegebedürftigen 
  • Umkehrung der früheren Machtverhältnisse
  • mangelnde Professionalität
  • Überlastung / Überforderung der Pflegekraft
  • bei Demenz, Aggressivität der zu pflegenden Person
  • geringe externe Kontrolle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beziehungstypen und Trennungsprozesse

Fortgeschrittener Trennungsprozess
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Entwicklung wurde als Prozess gefasst, bei dem einerseits der Mann immer neue Grenzen überschritt, sich andererseits, die Trennungsvorstellungen konkretisierten (und die Handlungsfähigkeit wuchs). In diesem Verlauf gab es dann eine Zuspitzung (an der in einigen Beispielen die Frau beteiligt war). Frauen, die Schritt für Schritt ihre Handlungsmacht zurückgewonnen hatten in der der Mann ‚ausrastete‘. Diese Zuspitzung, auf die hin der Platzverweis erfolgte, bedeutete gleichzeitig das Ende der Beziehung. Frauen, die Schritt für Schritt ihre Handlungsmacht zurückgewonnen hatten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beziehungstypen und Trennungsprozesse

Neue Chance

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit den Folgen des Platzverweises waren die Frauen zunächst überfordert. Sie waren dann aber mit der räumlichen Trennung einverstanden, denn sie setzten auf einen pädagogischen Effekt des Platzverweises als ‚Schock‘ oder als Einbezug von ‚Fremden‘, die eine Verhaltensänderung verlangen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entstehung von Korruption

Individuelle Ursachen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ursachen auf Geber-/ und Nehmerseite

  • Persönlichkeit/ Charaktermägel
  • Persönliche Problem- und Notlagen
  • Materielle Motive
  • Immaterielle Motive
  • Kulturelle Prägung (Geber)
  • Dienstliche Überforderung (Nehmer)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verdachtsindikatoren Korruption

Problem

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das schlichte Vorhandensein einzelner Indikatoren kann vielerlei Gründe haben, die nicht mit Korruption in Verbindung stehen, und bietet daher in den meisten Fällen keine rechtliche Grundlage für weitergehende Ermittlungen. Allerdings ist das Kennen der Indikatoren eine unabdingbare Voraussetzung für eine effektive Dienst- und Fachaufsicht sowie für die Entwicklung korruptionsspezifischer Interventions- und Präventionsmodelle!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Korruption

Verdachtsindikatoren

Sozialneutrale Indikatoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • aufwändiger oder sich plötzlich ändernder Lebensstil, der mit dem Einkommen nicht erklärlich ist,
  • Übertriebener Diensteifer/ Unabkömmlichkeit
  • Chefsache/ Unerklärliche Absonderung/Verselbstständigung
  • unüblich günstige Sonderkonditionen beim Einkauf,
  • häufiger privater Umgang mit Auftragnehmern, Bietern und Antragstellern,
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kriminogene Situationen Stationäre Pflege

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Großes Machtgefälle / Ausgeliefertsein der Pflegeperson
  • strukturelle Gewalt durch finanzielle / personelle Vorgaben/ Probleme
  • Überforderung der Pflegekraft
  • bei Demenz, Aggressivität
  • geringe externe Kontrolle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beeinflussende Faktoren PKS Gewaltkriminalität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Treibende Faktoren sind vor allem KV (GV und S) und Raub.

Die bedrohlichen Gewaltdelikte wie Mord oder Totschlag sind Jahr für Jahr unauffällig. Es ist also zu beachten, dass eine Zu-/oder Abnahme der treibenden Delikte sich im Schlüssel bedeutend stärker auswirken, als die „kleinen“ Deliktsfelder die jedoch eine „starke“ Außenwirkung haben.

Des Weiteren:

  • Rechtliche Änderungen
  • Änderungen am Schlüssel
  • Gesellschaftliche Aspekte
Lösung ausblenden
  • 24807 Karteikarten
  • 509 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Hauptstudium Kurs an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Gewaltbegriff in der PKS und Zusammensetzung

A:

Im Falle des Gewaltbegriffs ist dieser eng beschränkt auf gravierende Gewaltdelikte gegen Personen.

  • Tötungsdelikte
  • Raubdelikte
  • GF und S KV
  • Vergewaltigung

Das Ziel ist eine Erweiterung und Ausuferung des Gewaltbegriffs zu vermeiden d.h. es werden nicht alle Straftaten erfasst bei denen es zu physischer Gewalt oder zur Drohung mit physischer Gewalt kommt. So werden auch bestimmte Gewaltphänomene wie „Cyber Bullying“ gar nicht erfasst.

Q:

Faktoren der Radikalisierung auf der Individualebene

A:
  • Identitätskrise; Jemand hat nichts zu „verlieren“; Unzufriedenheit
  • Krankhaftes Verständnis einer Version der Demokratie; mang. Bildung
Q:

Prävention auf der Ebene der Gesellschaft

A:
  • Vorgehen gegen einzelne Netzwerke; Löschen von Inhalten „Streife fahren im Netz“
  • Wehrhaftere „Mitte“- aufklären/informieren
Q:

Beziehungstypen und Trennungsprozesse

Arten

A:
  1. Rasche Trennung
  2. Neue Chance
  3. Fortgeschrittener Trennungsprozess
  4. Ambivalente Bindung
Q:

Kriminogene Situationen Häusliche Pflege

A:
  • Extremes Machtgefälle / Ausgeliefertsein des Pflegebedürftigen 
  • Umkehrung der früheren Machtverhältnisse
  • mangelnde Professionalität
  • Überlastung / Überforderung der Pflegekraft
  • bei Demenz, Aggressivität der zu pflegenden Person
  • geringe externe Kontrolle
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beziehungstypen und Trennungsprozesse

Fortgeschrittener Trennungsprozess
A:

Die Entwicklung wurde als Prozess gefasst, bei dem einerseits der Mann immer neue Grenzen überschritt, sich andererseits, die Trennungsvorstellungen konkretisierten (und die Handlungsfähigkeit wuchs). In diesem Verlauf gab es dann eine Zuspitzung (an der in einigen Beispielen die Frau beteiligt war). Frauen, die Schritt für Schritt ihre Handlungsmacht zurückgewonnen hatten in der der Mann ‚ausrastete‘. Diese Zuspitzung, auf die hin der Platzverweis erfolgte, bedeutete gleichzeitig das Ende der Beziehung. Frauen, die Schritt für Schritt ihre Handlungsmacht zurückgewonnen hatten

Q:

Beziehungstypen und Trennungsprozesse

Neue Chance

A:

Mit den Folgen des Platzverweises waren die Frauen zunächst überfordert. Sie waren dann aber mit der räumlichen Trennung einverstanden, denn sie setzten auf einen pädagogischen Effekt des Platzverweises als ‚Schock‘ oder als Einbezug von ‚Fremden‘, die eine Verhaltensänderung verlangen.

Q:

Entstehung von Korruption

Individuelle Ursachen

A:

Ursachen auf Geber-/ und Nehmerseite

  • Persönlichkeit/ Charaktermägel
  • Persönliche Problem- und Notlagen
  • Materielle Motive
  • Immaterielle Motive
  • Kulturelle Prägung (Geber)
  • Dienstliche Überforderung (Nehmer)
Q:

Verdachtsindikatoren Korruption

Problem

A:

Das schlichte Vorhandensein einzelner Indikatoren kann vielerlei Gründe haben, die nicht mit Korruption in Verbindung stehen, und bietet daher in den meisten Fällen keine rechtliche Grundlage für weitergehende Ermittlungen. Allerdings ist das Kennen der Indikatoren eine unabdingbare Voraussetzung für eine effektive Dienst- und Fachaufsicht sowie für die Entwicklung korruptionsspezifischer Interventions- und Präventionsmodelle!

Q:

Korruption

Verdachtsindikatoren

Sozialneutrale Indikatoren

A:
  • aufwändiger oder sich plötzlich ändernder Lebensstil, der mit dem Einkommen nicht erklärlich ist,
  • Übertriebener Diensteifer/ Unabkömmlichkeit
  • Chefsache/ Unerklärliche Absonderung/Verselbstständigung
  • unüblich günstige Sonderkonditionen beim Einkauf,
  • häufiger privater Umgang mit Auftragnehmern, Bietern und Antragstellern,
Q:

Kriminogene Situationen Stationäre Pflege

A:
  • Großes Machtgefälle / Ausgeliefertsein der Pflegeperson
  • strukturelle Gewalt durch finanzielle / personelle Vorgaben/ Probleme
  • Überforderung der Pflegekraft
  • bei Demenz, Aggressivität
  • geringe externe Kontrolle
Q:

Beeinflussende Faktoren PKS Gewaltkriminalität

A:

Treibende Faktoren sind vor allem KV (GV und S) und Raub.

Die bedrohlichen Gewaltdelikte wie Mord oder Totschlag sind Jahr für Jahr unauffällig. Es ist also zu beachten, dass eine Zu-/oder Abnahme der treibenden Delikte sich im Schlüssel bedeutend stärker auswirken, als die „kleinen“ Deliktsfelder die jedoch eine „starke“ Außenwirkung haben.

Des Weiteren:

  • Rechtliche Änderungen
  • Änderungen am Schlüssel
  • Gesellschaftliche Aspekte
Hauptstudium

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Hauptstudium Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Hauptprüfung

Deutsche Sporthochschule Köln

Zum Kurs
Hauptprüfung A

Deutsche Sporthochschule Köln

Zum Kurs
Englisch Hauptstudium

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Hauptstudium
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Hauptstudium