Prüfungsthemen at Hochschule Für Gesundheit | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Prüfungsthemen an der Hochschule für Gesundheit

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Prüfungsthemen Kurs an der Hochschule für Gesundheit zu.

TESTE DEIN WISSEN

Zuordnung der Grundschallformen zu den Lauten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vokale: quasiperiodischer Klang
  • Halbvokale (Approximanten) und Liquide (Nasale, Laterale & Vibranten): quasiperiodischer Klang und Verwirbelungen (Rauschen)
  • Frikative: Rauschen
  • Plosive: knallähnliche Ereignisse
  • stimmhaft/ stimmlos
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche Einsatzfelder eines Oszillogramms

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unterstützend bei der Diagnose von phonetisch-phonologischen Störungen bei Kindern mit Migrationshintergrund, aber auch insbesondere im Bereich der Stimme und Stimmstörungen
  • Lautidentifikation
  • Lautvergleich (innersprachlich, zwischensprachlich)
  • Stadium der Störung, Sichtbarmachung (noch) nicht hörbarer lautlicher Veränderungen am Störungsbild (z.B. durch Messung der Stimmeinsatz-Zeit nach Plosiven)
  • Hilfsmittel zur Verlaufsdiagnostik
  • Objektive Untersuchung/ Messung von Therapieergebnissen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Oszillogramm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • einfachste Form der Schallsignaldarstellung
  • 2-dimensionale Aufzeichnungsform
  • Oszillogramm als eine Aufzeichnungsform, die ein direktes Abbild der physikalischen Schwingungsrealität darstellt

--> damit werden Schallereignisse, die eigentlich nur hörbar sind, auf spezifische Weise sichtbar

  • hierbei zeichnet das Oszillogramm verschiedene Druckschwankungen bzw. Druckschwankungsbezirke in ihrem zeitlichen Verlauf auf
--> diese Druckschwankungen können verschiedene Eigenschaften aufweisen: einfach / komplex & periodisch / aperiodisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt man das Oszillogramm noch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Amplituden-Zeit-Diagramm" entsprechend seiner Darstellungsmöglichkeiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Schwingungsrealität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schwingungsrealität bedeutet z.B., dass ein Medium wie z.B. Luft durch einen Primärschwinger (Stimmgabel, Stimmlippen) zum Mitschwingen angeregt wird

--> im Medium bilden sich in zeitlicher Abfolge Durchschwankungsbezirke (hoher/ niedriger Luftdruck) aus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ermittlung/ Auszählbarkeit der Grundfrequenz aus einer Oszillogramm-Darstellung eines Vokals

--> Grundfrequenzen bestimmen & Normwerte für Frauen- und Männerstimmen zuordnen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1/10 Sekunden-Bereich festlegen --> 0,1
  • zwischen gelber und roter Linie
  • Anzahl der Perioden zählen (Spitzen der Periode) 

--> Beispiel: 12 --> 12 x 10 = 120 Schwingungen pro Sekunde

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundschallform: Knälle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • plötzlich auftretende starke Luftdruckschwankungen mit hoher Amplitude
  • Laute: Plosive
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundschallform: Mischformen von Schall


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Laute: z.B. stimmhafte Frikative (Rauschlaute + Stimmklang)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile einer computergestützten Sprachanalyse im Rahmen der Logopädie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Therapeut:
  • Hilfsmittel bei der Therapieplanung (differenzialdiagnostisch)
  • Verlaufskontrolle (Ist-/ Sollzustand)
  • Anschaulichkeit in der Therapie (interpretieren, beraten, Vorgehen planen)
  • weniger konfrontative Auseinandersetzung mit Patienten möglich (Konflikte können u.a. entstehen, weil Therapeut selbst differenziert wahrnimmt, Patient ggf. nicht)
  • argumentative Grundlage gegenüber Ärzten, Kostenträgern, Kollegen

Patient:
  • stärkere Einbeziehung in den Behandlungsprozess
  • Eigeneinschätzung, -reflexion
  • Verständnis für Sprechen und Stimme kann sich über den Visualisierungsprozess verbessern

Allgemeine Vorteile, die die Technik bietet:
  • Reproduzierbarkeit (Programm als Rekorder)
  • Dokumentierbarkeit, Archivierbarkeit
  • Visualisierbarkeit
  • Messbarkeit —> Objektivierbarkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2 Sonagramm-Typen: Festlegung über die Messfensterlänge

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schmalbandsonagramm (0,03 s bzw. 45-50 Hz) = waagerechte Obertöne bei Vokalen
  • Breitbandsonagramm (0,005 s bzw. 200-300 Hz) = senkrechte Obertöne bei Vokalen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schmalbandsonagramm (0,03 s bzw. 45-50 Hz)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= waagerechte Obertöne bei Vokalen

  • Bandbreite 45-50 Hz: kleiner als die niedrigste Grundfrequenz
  • zeigt die einzelnen Signalkomponenten als schmale dunkle Streifen
  • gute Frequenzauflösung (z.B. Harmonische), schlechte zeitliche Auflösung (Plosivlösungen oder einzelne Glottisschläge)

--> misst relativ frequenzgenau und zeitungenau

  • geeignet für F0-Analysen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Breitbandsonagramm (0,005 s bzw. 200-300 Hz)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= senkrechte Obertöne bei Vokalen

  • Bandbreite 200-300 Hz: Frequenz größer als die höchste Grundfrequenz eines männlichen Sprechers
  • zeigt Frequenzbereiche mit viel Energie (hohe Amplituden der Signalkomponente) als dunkle, relativ breite Streifen = Formanten
  • gute zeitliche Auflösung, schlechte Frequnzauflösung

--> miss relativ zeitgenau und frequenzungenau

  • geeignet für Formantanalysen
Lösung ausblenden
  • 31577 Karteikarten
  • 427 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Prüfungsthemen Kurs an der Hochschule für Gesundheit - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Zuordnung der Grundschallformen zu den Lauten

A:
  • Vokale: quasiperiodischer Klang
  • Halbvokale (Approximanten) und Liquide (Nasale, Laterale & Vibranten): quasiperiodischer Klang und Verwirbelungen (Rauschen)
  • Frikative: Rauschen
  • Plosive: knallähnliche Ereignisse
  • stimmhaft/ stimmlos
Q:

Mögliche Einsatzfelder eines Oszillogramms

A:
  • unterstützend bei der Diagnose von phonetisch-phonologischen Störungen bei Kindern mit Migrationshintergrund, aber auch insbesondere im Bereich der Stimme und Stimmstörungen
  • Lautidentifikation
  • Lautvergleich (innersprachlich, zwischensprachlich)
  • Stadium der Störung, Sichtbarmachung (noch) nicht hörbarer lautlicher Veränderungen am Störungsbild (z.B. durch Messung der Stimmeinsatz-Zeit nach Plosiven)
  • Hilfsmittel zur Verlaufsdiagnostik
  • Objektive Untersuchung/ Messung von Therapieergebnissen
Q:

Definition Oszillogramm

A:
  • einfachste Form der Schallsignaldarstellung
  • 2-dimensionale Aufzeichnungsform
  • Oszillogramm als eine Aufzeichnungsform, die ein direktes Abbild der physikalischen Schwingungsrealität darstellt

--> damit werden Schallereignisse, die eigentlich nur hörbar sind, auf spezifische Weise sichtbar

  • hierbei zeichnet das Oszillogramm verschiedene Druckschwankungen bzw. Druckschwankungsbezirke in ihrem zeitlichen Verlauf auf
--> diese Druckschwankungen können verschiedene Eigenschaften aufweisen: einfach / komplex & periodisch / aperiodisch
Q:

Wie nennt man das Oszillogramm noch?

A:

"Amplituden-Zeit-Diagramm" entsprechend seiner Darstellungsmöglichkeiten

Q:

Was bedeutet Schwingungsrealität?

A:

Schwingungsrealität bedeutet z.B., dass ein Medium wie z.B. Luft durch einen Primärschwinger (Stimmgabel, Stimmlippen) zum Mitschwingen angeregt wird

--> im Medium bilden sich in zeitlicher Abfolge Durchschwankungsbezirke (hoher/ niedriger Luftdruck) aus

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ermittlung/ Auszählbarkeit der Grundfrequenz aus einer Oszillogramm-Darstellung eines Vokals

--> Grundfrequenzen bestimmen & Normwerte für Frauen- und Männerstimmen zuordnen

A:
  • 1/10 Sekunden-Bereich festlegen --> 0,1
  • zwischen gelber und roter Linie
  • Anzahl der Perioden zählen (Spitzen der Periode) 

--> Beispiel: 12 --> 12 x 10 = 120 Schwingungen pro Sekunde

Q:

Grundschallform: Knälle

A:
  • plötzlich auftretende starke Luftdruckschwankungen mit hoher Amplitude
  • Laute: Plosive
Q:

Grundschallform: Mischformen von Schall


A:

Laute: z.B. stimmhafte Frikative (Rauschlaute + Stimmklang)

Q:

Vorteile einer computergestützten Sprachanalyse im Rahmen der Logopädie

A:
Therapeut:
  • Hilfsmittel bei der Therapieplanung (differenzialdiagnostisch)
  • Verlaufskontrolle (Ist-/ Sollzustand)
  • Anschaulichkeit in der Therapie (interpretieren, beraten, Vorgehen planen)
  • weniger konfrontative Auseinandersetzung mit Patienten möglich (Konflikte können u.a. entstehen, weil Therapeut selbst differenziert wahrnimmt, Patient ggf. nicht)
  • argumentative Grundlage gegenüber Ärzten, Kostenträgern, Kollegen

Patient:
  • stärkere Einbeziehung in den Behandlungsprozess
  • Eigeneinschätzung, -reflexion
  • Verständnis für Sprechen und Stimme kann sich über den Visualisierungsprozess verbessern

Allgemeine Vorteile, die die Technik bietet:
  • Reproduzierbarkeit (Programm als Rekorder)
  • Dokumentierbarkeit, Archivierbarkeit
  • Visualisierbarkeit
  • Messbarkeit —> Objektivierbarkeit
Q:

2 Sonagramm-Typen: Festlegung über die Messfensterlänge

A:
  • Schmalbandsonagramm (0,03 s bzw. 45-50 Hz) = waagerechte Obertöne bei Vokalen
  • Breitbandsonagramm (0,005 s bzw. 200-300 Hz) = senkrechte Obertöne bei Vokalen
Q:

Schmalbandsonagramm (0,03 s bzw. 45-50 Hz)

A:

= waagerechte Obertöne bei Vokalen

  • Bandbreite 45-50 Hz: kleiner als die niedrigste Grundfrequenz
  • zeigt die einzelnen Signalkomponenten als schmale dunkle Streifen
  • gute Frequenzauflösung (z.B. Harmonische), schlechte zeitliche Auflösung (Plosivlösungen oder einzelne Glottisschläge)

--> misst relativ frequenzgenau und zeitungenau

  • geeignet für F0-Analysen
Q:

Breitbandsonagramm (0,005 s bzw. 200-300 Hz)

A:

= senkrechte Obertöne bei Vokalen

  • Bandbreite 200-300 Hz: Frequenz größer als die höchste Grundfrequenz eines männlichen Sprechers
  • zeigt Frequenzbereiche mit viel Energie (hohe Amplituden der Signalkomponente) als dunkle, relativ breite Streifen = Formanten
  • gute zeitliche Auflösung, schlechte Frequnzauflösung

--> miss relativ zeitgenau und frequenzungenau

  • geeignet für Formantanalysen
Prüfungsthemen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Prüfungsthemen an der Hochschule für Gesundheit

Für deinen Studiengang Prüfungsthemen an der Hochschule für Gesundheit gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Prüfungsthemen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Prüfung

Universität Wien

Zum Kurs
Prüfungsangst

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Prüfungen

accadis Hochschule

Zum Kurs
1. Prüfungstag

Medical School Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Prüfungsthemen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Prüfungsthemen