Gedächtnis (LP16 + LP18) at Hochschule Für Gesundheit | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Gedächtnis (LP16 + LP18) an der Hochschule für Gesundheit

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gedächtnis (LP16 + LP18) Kurs an der Hochschule für Gesundheit zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche drei Hauptschritte der Gedächtnisverarbeitung werden unterschieden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Das Gedächtnis als Abfolge von drei Kernprozessen des kognitiven Systems: 

  • Enkodierung: Aufnahme von Informationen/ Physikalischer Input ins ZNS 

  • Speicherung: Dauerhafter Erhalt/ mentale Repräsentation von Informationen im Gedächtnis  

  • Abruf: Reaktivierung und Aktualisierung der gespeicherten Informationen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet begrenzte Verarbeitungskapazität und wie ist die Kapazität des KZG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Kapzität des KZG beinhaltet 7 +/- 2 Informationseinheiten ohne Verlust von Informationen
  • Informationen aus dem KZG werden entweder weiter verarbeitet und gelangen ins LZG oder gehen wieder verloren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist die zeitliche Einteilungen des Gedächtnisses?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ultrakurzzeitgedächtnis

  • Ikonischer & Echoischer Speicher
  • Zeitspanne von Milisekunden
  • Speichert Wahrnehmungserfahrungen

Kurzzeitgedächtnis (KZG)

  • Speicher von sekunden bis maximal wenige Minuten
  • Begrenzte Kapazität
  • Informationen werden weiterverarbeitet und gelangen ins LZG oder gehen verloren

Langzeitgedächtnis (LZG)

  • Hinsichtlich Speicherdauer und  -kapzität (theoretisch) unbegrenzt 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arbeitsgedächtnis: Wie stehen zentrale Exekutive und Exekutivfunktionen in Beziehung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die zentrale Exektuive stellt die übergeordnete Koordination/ Steuerung von Unterprozessen dar (z.B. Umschalten zwischen Lautsprache und Schriftsprache)
  • Steuerung geschieht über die Exekutiven Funktionen im Gehirn
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheiden Sie die verschiedenen Arten von LZG-Inhalten in Ihren eigenen Worten.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Langzeitgedächtnis besteht aus verschiedenen Abteilungen mit Lagerung verschiedener Gegebenheiten und Gedächtnisinhalten. Dazu gehört:

  • Deklaratives Gedächtnis: Enthält das semantische Gedächtnis (Allgemeines Faktenwissen, im Laufe des Lebens angeeignetes Sach- und Faktenwissen) und das Episodische Gedächtnis (Autobiographische Erinnerungen an Erlebnisse)
  • Das nicht-deklarative (prozedurales, implizites) Gedächtnis: Enthält Informationen, die nicht direkt verbalisierbar sind; vor allem motorische Fähigkeiten und gewohnte Handlungsabläufe, prozedurales Lernen (Implizite Fähigkeiten können in der Vergangenheit explizit gelernt worden sein; z.B. Musikinstrument) Vor allem Motorische Fertigkeiten (motorische Programme & Prozeduren) wie  Sprechbewegungen/ Artikulation, Schwimmen, Laufen,..
     -> Speicherung hauptsächlich Subkortikal (unterhalb der Hirnrinde)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

bei welcher Sprach- und Sprechstörung ist das prozedurale Gedächtnis gestört?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sprechapraxie

  • Eingeschränkte Planung von Bewegungsabläufen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Pathologischen Gedächtnisstörungen können auftreten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Posttraumatische Amnesie: Störung der Erinnerung für die Zeit unmittelbar nach einem SHT
  • Retrograde Amnesie: Gedächtnisverlust von vor dem Ereignis verfügbaren Gedächtnisinhalten (kann implizit und/ oder explizites Gedächtnis betreffen) -> häufig können sehr alte Erinnerungen besser abgerufen werden
  • Anterograde Amnesie: neue explizite Inhalte können nicht mehr vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis übertragen werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Herr P. hatte einen Autounfall und kann sich nun nicht mehr an Ereignisse aus der Vergangenheit erinnern. Welche Form der Gedächtnisstörung liegt vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rertograde Amnesie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die an Demenz ekrankte Frau K. grüßt den Arzt mehrmals am Tag, als hätte ie ihn an dem Tag noch nicht getroffen. Welche Gedächtnisstörung liegt vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anterograde Amnesie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Verarbeitungstiefe bzw. Elaborationstiefe und wie wirkt sie sich auf den Abruf aus dem semantischen System aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Seltener benutzte Worte werden eher seltener erinnert als häufig verwendete

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann spricht man vom Amnestischen Syndrom?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schwere Gedächtnisstörung mit Anterograder und meist auch retrograder Amnesie
  • häufig v.a. Störungen des Autobiographischen Gedächtnisses: Verlust von einzelnen Episoden bis hin zu autobiographischen Kerninformationen
  • Störungen des semantischen Gedächtnisses
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Struktur des Temporallappens ist für die Gedächtnisverarbeitung besonders wichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Besonders bedeutsame Schwerpunktregion des Gedächtnisses: Hippocampusfomation
  • hauptsächlich im Temporallappen lokalisiert
  • Hippocampus als Teil des limbischen Sysmtems: große Bedeutung für Gedächtnis, Verhalten, emotionale und vegetative Funktionen und trägt eine entscheidende Bedeutung bei der Überführung von Kurzzeit- in Langzeitgedächtnisinhalte
Lösung ausblenden
  • 31577 Karteikarten
  • 427 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gedächtnis (LP16 + LP18) Kurs an der Hochschule für Gesundheit - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche drei Hauptschritte der Gedächtnisverarbeitung werden unterschieden?

A:
  • Das Gedächtnis als Abfolge von drei Kernprozessen des kognitiven Systems: 

  • Enkodierung: Aufnahme von Informationen/ Physikalischer Input ins ZNS 

  • Speicherung: Dauerhafter Erhalt/ mentale Repräsentation von Informationen im Gedächtnis  

  • Abruf: Reaktivierung und Aktualisierung der gespeicherten Informationen 

Q:

Was bedeutet begrenzte Verarbeitungskapazität und wie ist die Kapazität des KZG?

A:
  • Die Kapzität des KZG beinhaltet 7 +/- 2 Informationseinheiten ohne Verlust von Informationen
  • Informationen aus dem KZG werden entweder weiter verarbeitet und gelangen ins LZG oder gehen wieder verloren
Q:

Wie ist die zeitliche Einteilungen des Gedächtnisses?

A:

Ultrakurzzeitgedächtnis

  • Ikonischer & Echoischer Speicher
  • Zeitspanne von Milisekunden
  • Speichert Wahrnehmungserfahrungen

Kurzzeitgedächtnis (KZG)

  • Speicher von sekunden bis maximal wenige Minuten
  • Begrenzte Kapazität
  • Informationen werden weiterverarbeitet und gelangen ins LZG oder gehen verloren

Langzeitgedächtnis (LZG)

  • Hinsichtlich Speicherdauer und  -kapzität (theoretisch) unbegrenzt 


Q:

Arbeitsgedächtnis: Wie stehen zentrale Exekutive und Exekutivfunktionen in Beziehung?

A:
  • Die zentrale Exektuive stellt die übergeordnete Koordination/ Steuerung von Unterprozessen dar (z.B. Umschalten zwischen Lautsprache und Schriftsprache)
  • Steuerung geschieht über die Exekutiven Funktionen im Gehirn
Q:

Unterscheiden Sie die verschiedenen Arten von LZG-Inhalten in Ihren eigenen Worten.

A:

Das Langzeitgedächtnis besteht aus verschiedenen Abteilungen mit Lagerung verschiedener Gegebenheiten und Gedächtnisinhalten. Dazu gehört:

  • Deklaratives Gedächtnis: Enthält das semantische Gedächtnis (Allgemeines Faktenwissen, im Laufe des Lebens angeeignetes Sach- und Faktenwissen) und das Episodische Gedächtnis (Autobiographische Erinnerungen an Erlebnisse)
  • Das nicht-deklarative (prozedurales, implizites) Gedächtnis: Enthält Informationen, die nicht direkt verbalisierbar sind; vor allem motorische Fähigkeiten und gewohnte Handlungsabläufe, prozedurales Lernen (Implizite Fähigkeiten können in der Vergangenheit explizit gelernt worden sein; z.B. Musikinstrument) Vor allem Motorische Fertigkeiten (motorische Programme & Prozeduren) wie  Sprechbewegungen/ Artikulation, Schwimmen, Laufen,..
     -> Speicherung hauptsächlich Subkortikal (unterhalb der Hirnrinde)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

bei welcher Sprach- und Sprechstörung ist das prozedurale Gedächtnis gestört?

A:

Sprechapraxie

  • Eingeschränkte Planung von Bewegungsabläufen
Q:

Welche Pathologischen Gedächtnisstörungen können auftreten?

A:
  • Posttraumatische Amnesie: Störung der Erinnerung für die Zeit unmittelbar nach einem SHT
  • Retrograde Amnesie: Gedächtnisverlust von vor dem Ereignis verfügbaren Gedächtnisinhalten (kann implizit und/ oder explizites Gedächtnis betreffen) -> häufig können sehr alte Erinnerungen besser abgerufen werden
  • Anterograde Amnesie: neue explizite Inhalte können nicht mehr vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis übertragen werden
Q:

Herr P. hatte einen Autounfall und kann sich nun nicht mehr an Ereignisse aus der Vergangenheit erinnern. Welche Form der Gedächtnisstörung liegt vor?

A:

Rertograde Amnesie

Q:

Die an Demenz ekrankte Frau K. grüßt den Arzt mehrmals am Tag, als hätte ie ihn an dem Tag noch nicht getroffen. Welche Gedächtnisstörung liegt vor?

A:

Anterograde Amnesie

Q:

Was bedeutet Verarbeitungstiefe bzw. Elaborationstiefe und wie wirkt sie sich auf den Abruf aus dem semantischen System aus?

A:

Seltener benutzte Worte werden eher seltener erinnert als häufig verwendete

Q:

Wann spricht man vom Amnestischen Syndrom?

A:
  • Schwere Gedächtnisstörung mit Anterograder und meist auch retrograder Amnesie
  • häufig v.a. Störungen des Autobiographischen Gedächtnisses: Verlust von einzelnen Episoden bis hin zu autobiographischen Kerninformationen
  • Störungen des semantischen Gedächtnisses
Q:

Welche Struktur des Temporallappens ist für die Gedächtnisverarbeitung besonders wichtig?

A:
  • Besonders bedeutsame Schwerpunktregion des Gedächtnisses: Hippocampusfomation
  • hauptsächlich im Temporallappen lokalisiert
  • Hippocampus als Teil des limbischen Sysmtems: große Bedeutung für Gedächtnis, Verhalten, emotionale und vegetative Funktionen und trägt eine entscheidende Bedeutung bei der Überführung von Kurzzeit- in Langzeitgedächtnisinhalte
Gedächtnis (LP16 + LP18)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gedächtnis (LP16 + LP18) an der Hochschule für Gesundheit

Für deinen Studiengang Gedächtnis (LP16 + LP18) an der Hochschule für Gesundheit gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Gedächtnis (LP16 + LP18) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Gedächtnis

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Gedächtnis

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
GEDÄCHTNIS

RWTH Aachen

Zum Kurs
Gedächtnis

Hochschule Hamm-Lippstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gedächtnis (LP16 + LP18)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gedächtnis (LP16 + LP18)