Pädagogische Psychologie at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Pädagogische Psychologie an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pädagogische Psychologie Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN
Vorwissen oder Alter, was determiniert Expertise?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Erfahrung und Vorwissen, nicht Alter, determinieren Expertise - Kinder mit viel Erfahrung/Vorwissen sind besser als Erwachsene mit wenig Erfahrung/Vorwissen → Vorwissen sagt Leistung genauso gut wie oder besser vorher als Intelligenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie die lernzielorientierte Didaktik.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Begründerin: Christine Möller - Ziel: möglichst hohe Effizienz von Unterricht - rationale Kontrolle von Planungsentscheidungen - Lernziele haben Priorität bei Unterrichtsplanung - Ziele müssen auf fachlicher & sozialer Ebene gesammelt & geordnet werden - möglichst präzise Beschreibung der Lehrziele
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie das Instructional Design nach Gagné.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- struktureller Aufbau der Inhalte um zum Lernziel zu gelangen - Ziel ist vertikaler Transfer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Gemeinsamkeiten haben die drei lerntheoretischen Ansätze (Instructional Design, Mastery Learning, Expository Teaching).
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Priorität der Instruktion im Sinne einer außengesteuerten Optimierung der Lehrsituation, also eine Sichtweise des Lehrenden als „Didactic Leader“ eines rational und im Voraus planbaren Lerngeschehens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Schlussfolgerungen für die pädagogische Praxis lassen sich durch "A private Universe" ableiten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ziel: Lernen mit Verständnis - Lernende müssen ihr Verständnis selbst konstruieren - Unterrichten =/ einfach sagen, wie es ist - Lernende brauchen Gelegenheit zur aktiven Wissenskonstruktion - Lehrer: Vorwissen diagnostizieren und berücksichtigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was zeichnet die Methoden der lerntheoretischen Ansätze aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Lehrperson leitet & dominiert das Unterrichtsgeschehen sichtbar - Lehrervortrag - gelenktes Unterrichtsgespräch - Klassen- oder Frontalunterricht - Prinzipien der Direkten Instruktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wodurch lässt sich erfolgreiches Lehrerhandeln nach den lerntheoretischen Ansätzen kennzeichnen (4 Nennungen)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. eine systematische strukturelle Lernziel- & Aufgabenanalyse 2. eine sorgfältige Diagnostik der individuellen Lernvoraussetzungen 3. eine daraus resultierende sachlogische Sequenzierung der unterrichtlichen Darbietung 4.eine lernprozessbegleitende Unterstützung & Überprüfung der individuellen Fortschritte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie Mnemonische Strategien.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
neue Infos im Arbeitsgedächtnis halten, um eine Verknüpfung mit dem bereits vorhandenen Vorwissen zu unterstützen; Anwendungsgebiet: isolierte Fakten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie generative Lernstrategien.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ziel: tieferes Verständnis der Inhalte; Elaboration relevanter Informationen und Maßnahmen der Verknüpfung mit bereits verfügbarem Vorwissen; z.B. Analogien, Selbstbefragung während Textbearbeitung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Vorteile hat Vorwissen bezüglich des Lernens?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- erleichtert die Entscheidung über Informationen und unterstützt damit die Prozesse der selektiven Aufmerksamkeit - entlastet das Arbeitsgedächtnis durch schnelle Aktivierung der Konzepte und deren Verknüpfungen - weckt Interesse am Thema und erhöht somit die Bereitschaft, weitere Ressourcen für den Lernprozess zu mobilisieren - erleichtert die Nutzung von Strategien
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie den Strategiewechsel beim Lernen anhand des Overlapping Waves Model.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Koexistenz von „fortschrittlichen“ und „alten“ Strategien in Lernern - Übergangsstrategien- Entwicklung besteht in graduellen Änderungen der Strategienpräferenzen - Variabilität hat positiven Effekt auf weiteres Lernen - Lernende entscheiden sich adaptiv zwischen Strategien (d.h. bevorzugen effiziente Strategien)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie Prozessmerkmale für konstruktivistisches Lernen.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- aktive Beteiligung der motivierten & interessierten Lernenden - Selbststeuerung & -kontrolle der Lernenden - Berücksichtigung des Erfahrungs- & Wissenshintergrund der Lernenden - Interpretation des Inhalts - Lernen ist situativ - Lernen ist ein sozialer Prozess → interaktives Geschehen
Lösung ausblenden
  • 196019 Karteikarten
  • 3540 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pädagogische Psychologie Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Vorwissen oder Alter, was determiniert Expertise?
A:
- Erfahrung und Vorwissen, nicht Alter, determinieren Expertise - Kinder mit viel Erfahrung/Vorwissen sind besser als Erwachsene mit wenig Erfahrung/Vorwissen → Vorwissen sagt Leistung genauso gut wie oder besser vorher als Intelligenz
Q:
Erläutern Sie die lernzielorientierte Didaktik.
A:
- Begründerin: Christine Möller - Ziel: möglichst hohe Effizienz von Unterricht - rationale Kontrolle von Planungsentscheidungen - Lernziele haben Priorität bei Unterrichtsplanung - Ziele müssen auf fachlicher & sozialer Ebene gesammelt & geordnet werden - möglichst präzise Beschreibung der Lehrziele
Q:
Erläutern Sie das Instructional Design nach Gagné.
A:
- struktureller Aufbau der Inhalte um zum Lernziel zu gelangen - Ziel ist vertikaler Transfer
Q:
Welche Gemeinsamkeiten haben die drei lerntheoretischen Ansätze (Instructional Design, Mastery Learning, Expository Teaching).
A:
- Priorität der Instruktion im Sinne einer außengesteuerten Optimierung der Lehrsituation, also eine Sichtweise des Lehrenden als „Didactic Leader“ eines rational und im Voraus planbaren Lerngeschehens
Q:
Welche Schlussfolgerungen für die pädagogische Praxis lassen sich durch "A private Universe" ableiten?
A:
- Ziel: Lernen mit Verständnis - Lernende müssen ihr Verständnis selbst konstruieren - Unterrichten =/ einfach sagen, wie es ist - Lernende brauchen Gelegenheit zur aktiven Wissenskonstruktion - Lehrer: Vorwissen diagnostizieren und berücksichtigen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was zeichnet die Methoden der lerntheoretischen Ansätze aus?
A:
- Lehrperson leitet & dominiert das Unterrichtsgeschehen sichtbar - Lehrervortrag - gelenktes Unterrichtsgespräch - Klassen- oder Frontalunterricht - Prinzipien der Direkten Instruktion
Q:
Wodurch lässt sich erfolgreiches Lehrerhandeln nach den lerntheoretischen Ansätzen kennzeichnen (4 Nennungen)?
A:
1. eine systematische strukturelle Lernziel- & Aufgabenanalyse 2. eine sorgfältige Diagnostik der individuellen Lernvoraussetzungen 3. eine daraus resultierende sachlogische Sequenzierung der unterrichtlichen Darbietung 4.eine lernprozessbegleitende Unterstützung & Überprüfung der individuellen Fortschritte
Q:
Erläutern Sie Mnemonische Strategien.
A:
neue Infos im Arbeitsgedächtnis halten, um eine Verknüpfung mit dem bereits vorhandenen Vorwissen zu unterstützen; Anwendungsgebiet: isolierte Fakten
Q:
Erklären Sie generative Lernstrategien.
A:
Ziel: tieferes Verständnis der Inhalte; Elaboration relevanter Informationen und Maßnahmen der Verknüpfung mit bereits verfügbarem Vorwissen; z.B. Analogien, Selbstbefragung während Textbearbeitung
Q:
Welche Vorteile hat Vorwissen bezüglich des Lernens?
A:
- erleichtert die Entscheidung über Informationen und unterstützt damit die Prozesse der selektiven Aufmerksamkeit - entlastet das Arbeitsgedächtnis durch schnelle Aktivierung der Konzepte und deren Verknüpfungen - weckt Interesse am Thema und erhöht somit die Bereitschaft, weitere Ressourcen für den Lernprozess zu mobilisieren - erleichtert die Nutzung von Strategien
Q:
Erläutern Sie den Strategiewechsel beim Lernen anhand des Overlapping Waves Model.
A:
- Koexistenz von „fortschrittlichen“ und „alten“ Strategien in Lernern - Übergangsstrategien- Entwicklung besteht in graduellen Änderungen der Strategienpräferenzen - Variabilität hat positiven Effekt auf weiteres Lernen - Lernende entscheiden sich adaptiv zwischen Strategien (d.h. bevorzugen effiziente Strategien)
Q:
Nennen Sie Prozessmerkmale für konstruktivistisches Lernen.
A:
- aktive Beteiligung der motivierten & interessierten Lernenden - Selbststeuerung & -kontrolle der Lernenden - Berücksichtigung des Erfahrungs- & Wissenshintergrund der Lernenden - Interpretation des Inhalts - Lernen ist situativ - Lernen ist ein sozialer Prozess → interaktives Geschehen
Pädagogische Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Pädagogische Psychologie an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Pädagogische Psychologie an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Pädagogische Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

pädagogische Psychologie

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs
Pädagogische Psychologie

Psychologische Hochschule Berlin

Zum Kurs
pädagogische Psychologie

Universität Klagenfurt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pädagogische Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pädagogische Psychologie