Neuroooanatomie at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für neuroooanatomie an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen neuroooanatomie Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist das primär sensorische Rindenfeld? Funktion, Lage, Organisationsform, Folge von Störungen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Primär sensorisches Rindenfeld: (primär sensorischer Cortex)
  • Funktion: Wahrnehmung bewusster Empfindungen , erhält Infos/Reize aus peripheren Rezeptoren
  • Lage: Gyrus postcentralis, hinter Sulcus centralis, im Lobus parietalis
  • Organisationsform: somatotope Organisation der kontralateralen Körperhälfte
  • Folge von Störungen: taktile Agnosie (= starke Verminderung von Druck-, Berührungs-, Schmerz- und Temperaturempfinden) auf kontralateraler Körperhälfte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Schutzeinrichtungen für das ZNS gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schutzeinrichtungen für ZNS:
  • Knöcherner Schädel / Wirbelkanal
  • Bindegewebige Hirnhäute 
  • Subarachnoidalraum mit Liquor gefüllt (Wie ein Wasserkissen) —> Schützt Gehirn vor Stößen und schnellen Bewegungen
  • Epiduralraum = Bindegewebiger Schlauch ums Rückenmark mit Fett und Bindegewebe gefüllt (wie ein Polster) —> Schützt Rückenmark vor Bewegungen der Wirbelsäule 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied zwischen markhaltigen und marklosen Nervenfasern
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Markhaltige Nervenzellen: hohe Leitungsgeschwindigkeit (wegen Isolierung durch Myelinscheide)
Marklose Nervenzellen: geringe Leitungsgeschwindigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Fissur?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fissur: 
  • = besonders tiefe Sulci (Furchen)
  • Funfact: die auffälligste von vorn nach hinten verlaufende Fissur = Fissura longitudinales —> teilt Gehirn in 2 Hemisphären
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
ZNS: Bestandteile
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Zentrale Nervensystem besteht aus: 
- dem Gehirn
- dem Rückenmark
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein primäres Rindenfeld?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Primäres Rindenfeld:
  • Cortexareal, das direkt (Punkt-zu-Punkt-Verbindungen) mit peripheren Körperteilen in Verbindung steht —> somatotope Organisation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fachbegriffe Gehirn
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Encephalon, Cerebrum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das ZNS
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zentrales Nervensystem
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
durch welche Funktionen unterscheidet sich das Gehirn von dem anderer Säuger?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Sprache
- Abstrahieren und Kombinieren
- Denken
- ich- Bewusstsein 
- moralisches, ethisches Handeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Nervenbahn
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ansammlung mehrerer Nervenfasern
(Synonyme: Bündel, Tractus, Faserzug)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fachbegriff: verlängertes Rückenmark 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Medulla oblongata
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Arachnoidea: Lage, Aufbau aus, Funktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Arachnoidea: Spinnenwebenhaut,
  • gehört mit Pia mater zu den weichen Hirnhäuten
-Lage: 
  • Mittlere Schicht
  • unter Dura mater —> bilden Subduralraum
- Aufbau aus:
  • fast gefäßlos
  • Arachnoidalzotten (= Wucherungen im Bereich der Sinus in den venösen Raum)
- Funktion:
  • Ableitung des Liquors in Venensystem (Arachnoidalzotten)
Lösung ausblenden
  • 196019 Karteikarten
  • 3540 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen neuroooanatomie Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist das primär sensorische Rindenfeld? Funktion, Lage, Organisationsform, Folge von Störungen
A:
Primär sensorisches Rindenfeld: (primär sensorischer Cortex)
  • Funktion: Wahrnehmung bewusster Empfindungen , erhält Infos/Reize aus peripheren Rezeptoren
  • Lage: Gyrus postcentralis, hinter Sulcus centralis, im Lobus parietalis
  • Organisationsform: somatotope Organisation der kontralateralen Körperhälfte
  • Folge von Störungen: taktile Agnosie (= starke Verminderung von Druck-, Berührungs-, Schmerz- und Temperaturempfinden) auf kontralateraler Körperhälfte
Q:
Welche Schutzeinrichtungen für das ZNS gibt es?
A:
Schutzeinrichtungen für ZNS:
  • Knöcherner Schädel / Wirbelkanal
  • Bindegewebige Hirnhäute 
  • Subarachnoidalraum mit Liquor gefüllt (Wie ein Wasserkissen) —> Schützt Gehirn vor Stößen und schnellen Bewegungen
  • Epiduralraum = Bindegewebiger Schlauch ums Rückenmark mit Fett und Bindegewebe gefüllt (wie ein Polster) —> Schützt Rückenmark vor Bewegungen der Wirbelsäule 
Q:
Unterschied zwischen markhaltigen und marklosen Nervenfasern
A:
Markhaltige Nervenzellen: hohe Leitungsgeschwindigkeit (wegen Isolierung durch Myelinscheide)
Marklose Nervenzellen: geringe Leitungsgeschwindigkeit
Q:
Was ist eine Fissur?
A:
Fissur: 
  • = besonders tiefe Sulci (Furchen)
  • Funfact: die auffälligste von vorn nach hinten verlaufende Fissur = Fissura longitudinales —> teilt Gehirn in 2 Hemisphären
Q:
ZNS: Bestandteile
A:
Das Zentrale Nervensystem besteht aus: 
- dem Gehirn
- dem Rückenmark
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist ein primäres Rindenfeld?
A:
Primäres Rindenfeld:
  • Cortexareal, das direkt (Punkt-zu-Punkt-Verbindungen) mit peripheren Körperteilen in Verbindung steht —> somatotope Organisation
Q:
Fachbegriffe Gehirn
A:
Encephalon, Cerebrum
Q:
Was ist das ZNS
A:
Zentrales Nervensystem
Q:
durch welche Funktionen unterscheidet sich das Gehirn von dem anderer Säuger?
A:
- Sprache
- Abstrahieren und Kombinieren
- Denken
- ich- Bewusstsein 
- moralisches, ethisches Handeln
Q:
Was ist eine Nervenbahn
A:
Ansammlung mehrerer Nervenfasern
(Synonyme: Bündel, Tractus, Faserzug)
Q:
Fachbegriff: verlängertes Rückenmark 
A:
Medulla oblongata
Q:
Arachnoidea: Lage, Aufbau aus, Funktion
A:
Arachnoidea: Spinnenwebenhaut,
  • gehört mit Pia mater zu den weichen Hirnhäuten
-Lage: 
  • Mittlere Schicht
  • unter Dura mater —> bilden Subduralraum
- Aufbau aus:
  • fast gefäßlos
  • Arachnoidalzotten (= Wucherungen im Bereich der Sinus in den venösen Raum)
- Funktion:
  • Ableitung des Liquors in Venensystem (Arachnoidalzotten)
neuroooanatomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang neuroooanatomie an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang neuroooanatomie an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten neuroooanatomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Neuroanatomie

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Neuroanatomie

TU Dresden

Zum Kurs
neuroanatomie

Technische Hochschule Deggendorf (THD)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden neuroooanatomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen neuroooanatomie