Methoden Der Psychologischen Marktforschung at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Methoden der psychologischen Marktforschung an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Methoden der psychologischen Marktforschung Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Womit beschäftigt sich die Marktpsychologie und die psychologische Marktforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Marktpsychologie = Wissenschaft, die sich mit dem Erleben und Verhalten aller Marktteilnehmer beschäftigt (Anbieter, Nachfrager, Funktionäre) 
  • Psychologische Marktforschung untersucht das Erleben und Verhalten dieser Personengruppen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind zwei wichtige Merkmale der Marktforschung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Systematische Vorgehensweise: 

  • ≠ unsystematische Marktentdeckung, die nur zufälliges und gelegentliches Abtasten von Märkten umfasst 
  • Ausrichtung am Zweck der Marktforschung: Bereitstellen aller relevanten Informationen die notwendig sind, um Entscheidungen vorzubereiten und zu fundieren 

Prozesscharakter: 

  • Systematisches Vorgehen wird durch einen geplanten Untersuchungsprozess sicher gestellt 
  • Ausrichtung an einem Untersuchungsobjekt objektive vs. subjektive Sachverhalte von Märkten und Marktteilnehmer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Aufgaben und Ziele der Marktforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben:

  • Intelligenzverstärkung (relevante Daten stetig zur Verfügung stellen) 
  • Unsicherheitsreduktion (Entscheidungen empirisch absichern) 
  • Strukturierung (relevante Informationsbereiche identifizieren) 
  • Selektion (relevante von irrelevanten Informationen abgrenzen) 
  • Prognose (Entwicklungen vorhersagen) 
  • Innovationen finden (Trends und Chancen erkennen) 
  • Frühwarnung (Risiken erkennen) 


Ziel: 

  • Zeitgerechte Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen für Entscheidungsträger unter Berücksichtigung finanzieller, personeller, zeitlicher und rechtlicher Restriktionen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Organe der Informationsbeschaffung gibt es in der Marktforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Betriebliche Marktforschung (Eigenforschung)
  • Marktforschungsinstitute (Fremdforschung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Vor- bzw. Nachteile von Eigenforschung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile:

  • Mehr Kontrolle
  • Größere Vertrautheit mit dem betrieblichen Problem 
  • Geringere Objektivität

Nachteile:

  • Geringere Methodenkenntnis
  • i.d.R. höhere Kosten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Sekundärforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sekundärdaten sind Daten, die bereits vorliegen (und nicht selbst erhoben werden müssen) 
  • Unterteilt sich in unternehmensinterne Quellen und unternehmensexterne Quellen
  • Unternehmensinterne Quellen: Rechnungswesen und Controlling, Absatz & Betriebsstatistik, Produktions- & Lagerstatistik, frühere Primärerhebungen
  • Unternehmensexterne Quellen: Amtliche Statistik, Ministerien und staatliche Institutionen, Wirtschaftsverbände, wirtschafts-wissenschaftliche Institute, Marktforschungsinstitute, Allgemeine Fachpublikationen,Datenbanken, Internetbasierte Informationsquellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Vor- bzw. Nachteile von Sekundärforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile:

  • Schnell
  • Kostengünstig
  • U.U. die einzige verfügbare Datenquelle 
  • Unterstützung der Primärforschung
  • Liefert erste Einblicke in relevante Fragestellung

Nachteile:

  • Mangelnde Verfügbarkeit relevanter Informationen 
  • Mangelnde Aktualität 
  • Ungeeignete Gliederungssystema?
  • Mangelnde Güte 
  • Mangelnde Vergleichbarkeit 
  • Exklusivität nicht gewährleistet 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die 5 D´s der Marktforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 5 wesentliche Komponenten der Marktforschung, die aufeinander aufbauen

Definition

  • Definition des Marktforschungsproblems
  • Festlegung der Untersuchungsziele
  • Definition der Forschungsfragen

Design

  • Festlegung der Informationsquellen
  • Festlegung der Erhebungsinstrumente
  • Stichprobenplanung (Wer gehört zur Zielgruppe und wie erreicht man diese)

Datengewinnung

  • Anwerbung und Schulung des Erhebungspersonals
  • Akquise der Untersuchungsteilnehmer
  • Organisation und Durchführung der Datenerhebung

Datenanalyse

  • Datenbereinigung
  • Auswertung und Verdichtung der Daten
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Ableitung von Implikationen für Forschung und Praxis

Dokumentation

  • Erstellung eines Ergebnisberichts
  • Präsentation der Ergebnisse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche relevanten Aspekte des Erhebungsdesigns lassen sich aus der Fragestellung ableiten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • welchen Forschungsansatz ich wählen muss 
  • welchen methodischen Ansatz ich wähle 
  • über welche Merkmale ich Informationen brauche 
  • wen ich untersuchen muss 
  • mit welcher Methode ich untersuchen muss 
  • welche Berechnungen ich durchführen muss
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Aufgaben der Definitionsphase (fünf D‘s der Marktforschung)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. die Problemstellung möglichst genau zu verstehen

2. genaue Problemformulierung 

3.Untersuchungsziele aus der Problemformulierung ableiten

  • Konkrete Untersuchungsziele: Je konkreter die Untersuchungsziele definiert sind, desto weniger Probleme können im weiteren Verlauf eines Marktforschungsprojektes auftreten 
  • Realistische Ziele: Die Untersuchungsziele sollten ehrgeizig, aber realistisch definiert werden. 

4. konkrete Fragestellungen entwickeln

  • Präzise Forschungsfragen: aus der zunächst allgemein formulierten Problemstellung möglichst präzise und operationale Forschungsfragen ableiten
  • Fokussierung auf das tatsächliche Untersuchungsziel: Studie nicht mit zusätzlichen Fragestellungen überfrachten, die sich aber nicht um die Kernfragestellung drehen.

Wie gelangt man vom Problem zur Zielformulierung?

  • Problem: Ich weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll (Entscheidungsbedarf) 
  • Ziel: Um mich besser entscheiden zu können, benötige ich die folgenden Informationen (Informationsbedarf) 
  • Vom Problem zum Ziel durch: 
  • Literaturrecherche
  • Bisherige Erfahrungen
  • Input von Kollegen, Experten
  • Ggf. Pilotstudie oder kurzer Vortes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben sie den Ablauf vom Planungsprozess der Marktforschung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Problemdefinition zeigt, welche Daten relevant sind
  2. Diese können über Primär- & Sekundärforschung gesammelt werden
  3. Den gesammelten Datenpool (reliable & valide Daten) auswerten (explorativ, deskriptiv oder Hypothesen prüfend)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist Marktforschung definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Marktforschung = „Die systematische (kurzzeitige oder kontinuierliche) Analyse des Marktes, um die gegebene Marktstruktur (Produktangebot, Konkurrenzsituation, Preissituation, Vertriebswege, etc.) sowie die spezifischen Verhaltensweisen des Verbrauchers in diesem Markt (Kauf- und Konsumgewohnheiten) zu verdeutlichen, sodass – auf der Basis dieser Erkenntnisse – die Art des zu planenden Produktes sowie der Umfang der Produktion optimal auf diesen Markt abgestimmt werden kann.“ 
  • „Marktforschung ist die systematische Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation von Daten über Märkte [...zum Zweck der Fundierung von] Marketingentscheidungen.“
Lösung ausblenden
  • 154717 Karteikarten
  • 3124 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Methoden der psychologischen Marktforschung Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Womit beschäftigt sich die Marktpsychologie und die psychologische Marktforschung?

A:
  • Marktpsychologie = Wissenschaft, die sich mit dem Erleben und Verhalten aller Marktteilnehmer beschäftigt (Anbieter, Nachfrager, Funktionäre) 
  • Psychologische Marktforschung untersucht das Erleben und Verhalten dieser Personengruppen 
Q:

Was sind zwei wichtige Merkmale der Marktforschung?


A:

Systematische Vorgehensweise: 

  • ≠ unsystematische Marktentdeckung, die nur zufälliges und gelegentliches Abtasten von Märkten umfasst 
  • Ausrichtung am Zweck der Marktforschung: Bereitstellen aller relevanten Informationen die notwendig sind, um Entscheidungen vorzubereiten und zu fundieren 

Prozesscharakter: 

  • Systematisches Vorgehen wird durch einen geplanten Untersuchungsprozess sicher gestellt 
  • Ausrichtung an einem Untersuchungsobjekt objektive vs. subjektive Sachverhalte von Märkten und Marktteilnehmer
Q:

Was sind Aufgaben und Ziele der Marktforschung?

A:

Aufgaben:

  • Intelligenzverstärkung (relevante Daten stetig zur Verfügung stellen) 
  • Unsicherheitsreduktion (Entscheidungen empirisch absichern) 
  • Strukturierung (relevante Informationsbereiche identifizieren) 
  • Selektion (relevante von irrelevanten Informationen abgrenzen) 
  • Prognose (Entwicklungen vorhersagen) 
  • Innovationen finden (Trends und Chancen erkennen) 
  • Frühwarnung (Risiken erkennen) 


Ziel: 

  • Zeitgerechte Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen für Entscheidungsträger unter Berücksichtigung finanzieller, personeller, zeitlicher und rechtlicher Restriktionen 
Q:

Welche Organe der Informationsbeschaffung gibt es in der Marktforschung?

A:


  • Betriebliche Marktforschung (Eigenforschung)
  • Marktforschungsinstitute (Fremdforschung)
Q:

Was sind Vor- bzw. Nachteile von Eigenforschung?


A:

Vorteile:

  • Mehr Kontrolle
  • Größere Vertrautheit mit dem betrieblichen Problem 
  • Geringere Objektivität

Nachteile:

  • Geringere Methodenkenntnis
  • i.d.R. höhere Kosten 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist Sekundärforschung?

A:
  • Sekundärdaten sind Daten, die bereits vorliegen (und nicht selbst erhoben werden müssen) 
  • Unterteilt sich in unternehmensinterne Quellen und unternehmensexterne Quellen
  • Unternehmensinterne Quellen: Rechnungswesen und Controlling, Absatz & Betriebsstatistik, Produktions- & Lagerstatistik, frühere Primärerhebungen
  • Unternehmensexterne Quellen: Amtliche Statistik, Ministerien und staatliche Institutionen, Wirtschaftsverbände, wirtschafts-wissenschaftliche Institute, Marktforschungsinstitute, Allgemeine Fachpublikationen,Datenbanken, Internetbasierte Informationsquellen
Q:

Was sind die Vor- bzw. Nachteile von Sekundärforschung?

A:

Vorteile:

  • Schnell
  • Kostengünstig
  • U.U. die einzige verfügbare Datenquelle 
  • Unterstützung der Primärforschung
  • Liefert erste Einblicke in relevante Fragestellung

Nachteile:

  • Mangelnde Verfügbarkeit relevanter Informationen 
  • Mangelnde Aktualität 
  • Ungeeignete Gliederungssystema?
  • Mangelnde Güte 
  • Mangelnde Vergleichbarkeit 
  • Exklusivität nicht gewährleistet 
Q:

Was sind die 5 D´s der Marktforschung?

A:
  • 5 wesentliche Komponenten der Marktforschung, die aufeinander aufbauen

Definition

  • Definition des Marktforschungsproblems
  • Festlegung der Untersuchungsziele
  • Definition der Forschungsfragen

Design

  • Festlegung der Informationsquellen
  • Festlegung der Erhebungsinstrumente
  • Stichprobenplanung (Wer gehört zur Zielgruppe und wie erreicht man diese)

Datengewinnung

  • Anwerbung und Schulung des Erhebungspersonals
  • Akquise der Untersuchungsteilnehmer
  • Organisation und Durchführung der Datenerhebung

Datenanalyse

  • Datenbereinigung
  • Auswertung und Verdichtung der Daten
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Ableitung von Implikationen für Forschung und Praxis

Dokumentation

  • Erstellung eines Ergebnisberichts
  • Präsentation der Ergebnisse
Q:

Welche relevanten Aspekte des Erhebungsdesigns lassen sich aus der Fragestellung ableiten?

A:
  • welchen Forschungsansatz ich wählen muss 
  • welchen methodischen Ansatz ich wähle 
  • über welche Merkmale ich Informationen brauche 
  • wen ich untersuchen muss 
  • mit welcher Methode ich untersuchen muss 
  • welche Berechnungen ich durchführen muss
Q:

Was sind die Aufgaben der Definitionsphase (fünf D‘s der Marktforschung)?

A:

1. die Problemstellung möglichst genau zu verstehen

2. genaue Problemformulierung 

3.Untersuchungsziele aus der Problemformulierung ableiten

  • Konkrete Untersuchungsziele: Je konkreter die Untersuchungsziele definiert sind, desto weniger Probleme können im weiteren Verlauf eines Marktforschungsprojektes auftreten 
  • Realistische Ziele: Die Untersuchungsziele sollten ehrgeizig, aber realistisch definiert werden. 

4. konkrete Fragestellungen entwickeln

  • Präzise Forschungsfragen: aus der zunächst allgemein formulierten Problemstellung möglichst präzise und operationale Forschungsfragen ableiten
  • Fokussierung auf das tatsächliche Untersuchungsziel: Studie nicht mit zusätzlichen Fragestellungen überfrachten, die sich aber nicht um die Kernfragestellung drehen.

Wie gelangt man vom Problem zur Zielformulierung?

  • Problem: Ich weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll (Entscheidungsbedarf) 
  • Ziel: Um mich besser entscheiden zu können, benötige ich die folgenden Informationen (Informationsbedarf) 
  • Vom Problem zum Ziel durch: 
  • Literaturrecherche
  • Bisherige Erfahrungen
  • Input von Kollegen, Experten
  • Ggf. Pilotstudie oder kurzer Vortes
Q:

Beschreiben sie den Ablauf vom Planungsprozess der Marktforschung

A:
  1. Problemdefinition zeigt, welche Daten relevant sind
  2. Diese können über Primär- & Sekundärforschung gesammelt werden
  3. Den gesammelten Datenpool (reliable & valide Daten) auswerten (explorativ, deskriptiv oder Hypothesen prüfend)
Q:

Wie ist Marktforschung definiert?

A:
  • Marktforschung = „Die systematische (kurzzeitige oder kontinuierliche) Analyse des Marktes, um die gegebene Marktstruktur (Produktangebot, Konkurrenzsituation, Preissituation, Vertriebswege, etc.) sowie die spezifischen Verhaltensweisen des Verbrauchers in diesem Markt (Kauf- und Konsumgewohnheiten) zu verdeutlichen, sodass – auf der Basis dieser Erkenntnisse – die Art des zu planenden Produktes sowie der Umfang der Produktion optimal auf diesen Markt abgestimmt werden kann.“ 
  • „Marktforschung ist die systematische Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation von Daten über Märkte [...zum Zweck der Fundierung von] Marketingentscheidungen.“
Methoden der psychologischen Marktforschung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Methoden der psychologischen Marktforschung an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Methoden der psychologischen Marktforschung an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Methoden der psychologischen Marktforschung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Methoden der Biologischen Psychologie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Forschungsmethoden der Psychologie

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
9 Methoden der psychologischen Marktforschung

Freie Universität Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Methoden der psychologischen Marktforschung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Methoden der psychologischen Marktforschung