Grundlagen Der Trainingslehre at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Grundlagen der Trainingslehre an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Trainingslehre Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wo wird Laktat verbrannt und was passiert dann damit? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verbrennung im Herzmuskel (Beschleunigt durch Cool-down) und Aufnahme in Niere und Leber

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Üben? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ist das unregelmäßige und nicht zielorientiert gestaltete Wiederholen von Therapieübungen, Handlungs- und Bewegungsabläufen mit dem Ziel ihrer Aneignung 
  • dabei kommt es zur Auslenkung der Homöostase (innerer Gleichgewichtszustand), aber zu keinen dauerhaften Anpassungserscheinungen im Organismus

→ unplanmäßig ; kurzfristig ; keine Anpassungs-erscheinungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Trainingswissenschaft 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Def. ist diejenige wissenschaftliche Disziplin, die sich aus einer ganzheitlichen (→ Morphologisch | funktionell, kognitiv etc .) und angewandten Perspektive mit der wissenschaftlichen Fundierung von Training und Wettkampf auf den Anwendungsfeldern des Sports beschäftigt. HOHMANN, A., LAMES, M., LETZELTER,M. 

  

- Überprüfung wissenschaftlicher Aussagen zu Training, Leistungsfähigkeit und Wettkampf

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Training 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Def.: ist ein, nach wissenschaftlichen insbesondere pädagogischen Prinzipien gelenkter Prozess der Vervollkommnung bzw. Leistungssteigerung. Es zielt durch planmäßiges und systematisches Vorgehen auf die Auslösung von morphologischen (u.a. Muskelzellen, Kapillaren), metabolischen (Stoffwechsel), funktionellen (koordinativ-technischer Bereich auf zentralnervöser und kognitiver Ebene) und psychischen Anpassungserscheinungen hin, im Sinne einer Leistungsverbesserung, Leistungserhaltung oder Leistungsminderung.

→ langfristige Anpassungserscheinungen

→ Abspeicherung von Daten im Großhirn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Prinzip der progressiven Belastungssteigerung und von was ist es abhängig? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anforderungen im technischen, konditionellen, koordinativen, taktischen, intellektuellen und motivationalen Bereich müssen kontinuierlich gesteigert werden 
  • der Trainingsreiz ist nach einer gewissen Zeit nicht mehr trainingswirksam, da sich die Strukturen anpassen 
  • Ist abhängig von kalendarischem, biologischem und Trainings-Alter (wie lange wird bereits trainier)sowie dem Niveau der Leistungsfähigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Trainingslehre und Trainingswissenschaft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Trainingslehre: 

  • konkrete Erfahrungen und Handlungsanweisungen 
  • unterschiedliche Quellen (nicht nur Wissenschaftliche)
  • systematische Sammlung handlungsrelevanter Aussagen zum Training 

Trainingswissenschaft: 

  • Wissenschaftlich orientierte Optimierung sportlicher Leistung 
  • ganzheitliche 8morphologisch, funktionell, kognitiv etc.) und angewandte Perspektive 
  • Training und Wettkampf 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere den Begriff Training nochmal mit eigenen Worten 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Training ist kurzgefasst ein geplantes und strukturiertes Vorgehen um eine Leistungssteigerung, -erhaltung oder -minderung je nach Wunsch zu erhalten. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Prinzipien zur spezifischen Steuerung der Anpassung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• P. der Individualisierung und Altersgemäßheit 

• P. der regulierenden Wechselwirkung 

• P. der zielgerichteten Belastung


-> mit anderen Sportarten Techniktraining / Konditionstraining

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Prinzipien zur Sicherung der Anpassung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• P. des trainingswirksamen Reizes 

• P. der progressiven Belastungssteigerung 

• P. der richtigen Belastungsfolge 

• P. der variierenden Belastung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe das Prinzip des trainingswirksamen Reizes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • der Belastungsreiz muss eine bestimmte Schwelle überschreiten, damit ein Leistungszuwachs erzielt werden kann 
  • Schwelle ist abhängig vom momentanen Trainingszustand des Sportlers 
  • z.B. Krafttraining: beim Untrainierten genügt eine Belastung von ca. 30 % der individuellen Maximalkraft, beim sehr gut Trainierten muss der Reiz ca. 70 % betragen (WEINECK 2009)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Prinzipien zur Auslösung der Anpassung /Verbesserung existieren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• P. des trainingswirksamen Reizes 

• P. der progressiven Belastungssteigerung 

• P. der richtigen Belastungsfolge 

• P. der variierenden Belastung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was macht die Bewegungslehre? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Bewegungslehre befasst sich mit konkreten Handlungsanweisungen und Erfahrungen beim Ausüben und Erlernen von Bewegung.

Lösung ausblenden
  • 154717 Karteikarten
  • 3124 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Trainingslehre Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wo wird Laktat verbrannt und was passiert dann damit? 

A:

Verbrennung im Herzmuskel (Beschleunigt durch Cool-down) und Aufnahme in Niere und Leber

Q:

Was ist Üben? 

A:
  • ist das unregelmäßige und nicht zielorientiert gestaltete Wiederholen von Therapieübungen, Handlungs- und Bewegungsabläufen mit dem Ziel ihrer Aneignung 
  • dabei kommt es zur Auslenkung der Homöostase (innerer Gleichgewichtszustand), aber zu keinen dauerhaften Anpassungserscheinungen im Organismus

→ unplanmäßig ; kurzfristig ; keine Anpassungs-erscheinungen

Q:

Definition Trainingswissenschaft 

A:

Def. ist diejenige wissenschaftliche Disziplin, die sich aus einer ganzheitlichen (→ Morphologisch | funktionell, kognitiv etc .) und angewandten Perspektive mit der wissenschaftlichen Fundierung von Training und Wettkampf auf den Anwendungsfeldern des Sports beschäftigt. HOHMANN, A., LAMES, M., LETZELTER,M. 

  

- Überprüfung wissenschaftlicher Aussagen zu Training, Leistungsfähigkeit und Wettkampf

Q:

Definition Training 

A:

Def.: ist ein, nach wissenschaftlichen insbesondere pädagogischen Prinzipien gelenkter Prozess der Vervollkommnung bzw. Leistungssteigerung. Es zielt durch planmäßiges und systematisches Vorgehen auf die Auslösung von morphologischen (u.a. Muskelzellen, Kapillaren), metabolischen (Stoffwechsel), funktionellen (koordinativ-technischer Bereich auf zentralnervöser und kognitiver Ebene) und psychischen Anpassungserscheinungen hin, im Sinne einer Leistungsverbesserung, Leistungserhaltung oder Leistungsminderung.

→ langfristige Anpassungserscheinungen

→ Abspeicherung von Daten im Großhirn

Q:

Was ist das Prinzip der progressiven Belastungssteigerung und von was ist es abhängig? 

A:
  • Anforderungen im technischen, konditionellen, koordinativen, taktischen, intellektuellen und motivationalen Bereich müssen kontinuierlich gesteigert werden 
  • der Trainingsreiz ist nach einer gewissen Zeit nicht mehr trainingswirksam, da sich die Strukturen anpassen 
  • Ist abhängig von kalendarischem, biologischem und Trainings-Alter (wie lange wird bereits trainier)sowie dem Niveau der Leistungsfähigkeit
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist der Unterschied zwischen Trainingslehre und Trainingswissenschaft?

A:

Trainingslehre: 

  • konkrete Erfahrungen und Handlungsanweisungen 
  • unterschiedliche Quellen (nicht nur Wissenschaftliche)
  • systematische Sammlung handlungsrelevanter Aussagen zum Training 

Trainingswissenschaft: 

  • Wissenschaftlich orientierte Optimierung sportlicher Leistung 
  • ganzheitliche 8morphologisch, funktionell, kognitiv etc.) und angewandte Perspektive 
  • Training und Wettkampf 
Q:

Definiere den Begriff Training nochmal mit eigenen Worten 

A:

Das Training ist kurzgefasst ein geplantes und strukturiertes Vorgehen um eine Leistungssteigerung, -erhaltung oder -minderung je nach Wunsch zu erhalten. 

Q:

Was sind die Prinzipien zur spezifischen Steuerung der Anpassung? 

A:

• P. der Individualisierung und Altersgemäßheit 

• P. der regulierenden Wechselwirkung 

• P. der zielgerichteten Belastung


-> mit anderen Sportarten Techniktraining / Konditionstraining

Q:

Was sind die Prinzipien zur Sicherung der Anpassung? 

A:

• P. des trainingswirksamen Reizes 

• P. der progressiven Belastungssteigerung 

• P. der richtigen Belastungsfolge 

• P. der variierenden Belastung

Q:

Beschreibe das Prinzip des trainingswirksamen Reizes

A:
  • der Belastungsreiz muss eine bestimmte Schwelle überschreiten, damit ein Leistungszuwachs erzielt werden kann 
  • Schwelle ist abhängig vom momentanen Trainingszustand des Sportlers 
  • z.B. Krafttraining: beim Untrainierten genügt eine Belastung von ca. 30 % der individuellen Maximalkraft, beim sehr gut Trainierten muss der Reiz ca. 70 % betragen (WEINECK 2009)
Q:

Welche Prinzipien zur Auslösung der Anpassung /Verbesserung existieren? 

A:

• P. des trainingswirksamen Reizes 

• P. der progressiven Belastungssteigerung 

• P. der richtigen Belastungsfolge 

• P. der variierenden Belastung

Q:

Was macht die Bewegungslehre? 

A:

Die Bewegungslehre befasst sich mit konkreten Handlungsanweisungen und Erfahrungen beim Ausüben und Erlernen von Bewegung.

Grundlagen der Trainingslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Trainingslehre an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Grundlagen der Trainingslehre an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Trainingslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Trainingslehre

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Trainingslehre

IB Medizinische Akademie Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie

Zum Kurs
Trainingslehre

Universität Erfurt

Zum Kurs
Grundlagen der Ernährungslehre

Institut für Lernsysteme

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Trainingslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Trainingslehre