Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist Assoziatives bzw. Nicht-Assoziatives Lernen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Assoziatives Lernen:

Verknüpfen zweier Reize, sprich Klassische Konditionierung, Operante Konditionierung


Nicht-Assoziatives Lernen:

Lernen erfolgt auf Basis eines Reizes, sprich Habituation, Dishabituation, Sensitivierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die die State-System-Theorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Theorie über die Sensitivierung:

Die Sensitivierung führt zu einer Veränderung des "states" und damit zu einer generell gehobenen Bereitschaft des Organismus => verstärkte Reaktion auf Reiz.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Experiment zum neuronalen Lernen bei Ratten.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufbau:

Gruppe 1: Käfig mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten und anderen Ratten (viele Reize).

Gruppe 2:  Tiere ohne andere Reize und isoliert.


Ergebnis:

Gehirne der Gruppe 1 waren signifikant schwerer als die von Gruppe 2. Gruppe 1 hatte stärker vernetzte neuronale Strukturen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Experiment zum Pavlov'schem Hund?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Experiment der klassischen Konditionierung:


Aufbau:

Hund wird in eine Konstruktion gestellt. Fleischpulver wird dargeboten. Die Speichelmenge wird gemessen. Gleichzeitig wird auch ein Glocken-Ton abgegeben.


Konditionierung:

Fleischpulver (US) löst Speichelfluss (UR) aus. 

Ton (CS) löst Speichelfluss (CR) aus.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Phasen der Klassischen Konditionierung gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Kontrollphase: 

US ---> UR

-CS ---> UR


2. Konditionierungsphase:

CS + US, US = UR


3. Auswirkung der Konditionierung:

CS ---> CR


(Phase II:)


4. Extinktion (Abschwächung/Löschung):

-CS ---> US


5. Rekonditionierung:

(Nach einiger Zeit:) CS löst ohne US, CR aus, allerdings schwächer.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Reizdiskrimination im Rahmen der klassischen Konditionierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es wird nur auf einen spezifischen Reiz reagiert, nicht aber auf einen ähnlichen => Das ganze entsteht durch Reizdiskriminationstraining

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sind alle Reize gleich gut miteinander zu verbinden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reize verbinden sich nicht gleich mit neutralen Reizen. Übelkeit koppelt sich zum Beispiel besser mit Geschmacksreizen.

---> Angeborene Vorbereitung bestimmt Reize eher miteinander zu verbinden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Behaviorismus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundannahme:

Es soll nur das erforscht werden, was auch beobachtbar ist, also das Verhalten.

Die inneren Vorgänge sind eine Art "Blackbox".

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Gesetz des Effektes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Belohnung fördert das gelernte Verhalten, Bestrafung/keine Konsequenz mindern es.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Experiment zum Gesetz des Effektes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufbau und Beobachtung:

Katze ist in Holzbox und will entkommen. Dafür muss sie einen Hebel umlegen

Beim ersten Mal in der Box wird per Zufall nach einer Lösung gesucht. Ist diese Lösung gefunden, braucht die Katze sukzessiv kürzer.


Erklärung:

Verbindung des gelernten wird durch das Entkommen stärker = Gesetz des Effektes.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Gesetz der Bereitschaft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Für einen Lernvorgang muss die Bereitschaft bestehen einen Zustand ins positive zu verändern oder aus dem negativem zu kommen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Lernen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lernen ist als Prozess definiert, der zu relativ stabilen Veränderungen im Verhalten oder im Verhaltenspotential führt und auf Erfahrungen aufbaut.

Lösung ausblenden
  • 196019 Karteikarten
  • 3540 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist Assoziatives bzw. Nicht-Assoziatives Lernen?

A:

Assoziatives Lernen:

Verknüpfen zweier Reize, sprich Klassische Konditionierung, Operante Konditionierung


Nicht-Assoziatives Lernen:

Lernen erfolgt auf Basis eines Reizes, sprich Habituation, Dishabituation, Sensitivierung

Q:

Was ist die die State-System-Theorie?

A:

Theorie über die Sensitivierung:

Die Sensitivierung führt zu einer Veränderung des "states" und damit zu einer generell gehobenen Bereitschaft des Organismus => verstärkte Reaktion auf Reiz.

Q:

Experiment zum neuronalen Lernen bei Ratten.

A:

Aufbau:

Gruppe 1: Käfig mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten und anderen Ratten (viele Reize).

Gruppe 2:  Tiere ohne andere Reize und isoliert.


Ergebnis:

Gehirne der Gruppe 1 waren signifikant schwerer als die von Gruppe 2. Gruppe 1 hatte stärker vernetzte neuronale Strukturen.

Q:

Experiment zum Pavlov'schem Hund?

A:

Experiment der klassischen Konditionierung:


Aufbau:

Hund wird in eine Konstruktion gestellt. Fleischpulver wird dargeboten. Die Speichelmenge wird gemessen. Gleichzeitig wird auch ein Glocken-Ton abgegeben.


Konditionierung:

Fleischpulver (US) löst Speichelfluss (UR) aus. 

Ton (CS) löst Speichelfluss (CR) aus.

Q:

Welche Phasen der Klassischen Konditionierung gibt es?

A:

1. Kontrollphase: 

US ---> UR

-CS ---> UR


2. Konditionierungsphase:

CS + US, US = UR


3. Auswirkung der Konditionierung:

CS ---> CR


(Phase II:)


4. Extinktion (Abschwächung/Löschung):

-CS ---> US


5. Rekonditionierung:

(Nach einiger Zeit:) CS löst ohne US, CR aus, allerdings schwächer.


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet Reizdiskrimination im Rahmen der klassischen Konditionierung?

A:

Es wird nur auf einen spezifischen Reiz reagiert, nicht aber auf einen ähnlichen => Das ganze entsteht durch Reizdiskriminationstraining

Q:

Sind alle Reize gleich gut miteinander zu verbinden?

A:

Reize verbinden sich nicht gleich mit neutralen Reizen. Übelkeit koppelt sich zum Beispiel besser mit Geschmacksreizen.

---> Angeborene Vorbereitung bestimmt Reize eher miteinander zu verbinden.

Q:

Was bedeutet Behaviorismus?

A:

Grundannahme:

Es soll nur das erforscht werden, was auch beobachtbar ist, also das Verhalten.

Die inneren Vorgänge sind eine Art "Blackbox".

Q:

Was ist das Gesetz des Effektes?

A:

Belohnung fördert das gelernte Verhalten, Bestrafung/keine Konsequenz mindern es.

Q:

Experiment zum Gesetz des Effektes?

A:

Aufbau und Beobachtung:

Katze ist in Holzbox und will entkommen. Dafür muss sie einen Hebel umlegen

Beim ersten Mal in der Box wird per Zufall nach einer Lösung gesucht. Ist diese Lösung gefunden, braucht die Katze sukzessiv kürzer.


Erklärung:

Verbindung des gelernten wird durch das Entkommen stärker = Gesetz des Effektes.


Q:

Was ist das Gesetz der Bereitschaft?

A:

Für einen Lernvorgang muss die Bereitschaft bestehen einen Zustand ins positive zu verändern oder aus dem negativem zu kommen.

Q:

Was bedeutet Lernen?

A:

Lernen ist als Prozess definiert, der zu relativ stabilen Veränderungen im Verhalten oder im Verhaltenspotential führt und auf Erfahrungen aufbaut.

Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Allgemeine Psychologie II

SRH Hochschule Heidelberg

Zum Kurs
Allgemeine Psychologie II

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine Psychologie II - Herr Albrecht