Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Sozialpsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sozialpsychologie Kurs an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ergab das Selective-Exposure-Paradigma?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selektive Informationssuche

Dissonanz entsteht durch Entscheidung zwischen zwei Alternativen

bei anschließender Informationssuche werden mehr Infos ausgewählt, die für die Entscheidung sprechen


Confirmation Bias


Groupthink

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Forschungsparadigmen und wie viele klassische gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Forschungsparadigmen sind Herangehensweisen zur Untersuchung von Theorien


Es gibt drei klassische Forschungsparadigmen

- Forced-Compliance-Paradigma

- Free-Choice-Paradigma

- Selective-Exposure-Paradigma 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Justification of effort

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Tendenz, die Zuneigung zu vergrößern, für dessen erlangen man hart gearbeitet hat 


(z.B. viel Aufwand in Präsentation gesteckt, deshalb wird diese als sehr gelungen empfunden, obwohl sie schlecht war)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bewirkt unterbewusstes Denken?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

unterbewusstes Denken hat Einfluss auf unsere Entscheidungen


Priming:
Aktivierung von Emotionen, Einfluss auf das Handeln durch

- Erfahrungen

- aktuelles Ziel

- gerade Erlebtes (z.B. Spatziergang an Kirche vorbei -> frommere Entscheidung)


Cocktailparty-Effekt: unbewusstes Überwachen anderer Gespräche





Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Expertenheuristik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

man verlässt sich auf das Urteil von Experten

Vertrauen auf Experten, da dieses Wissen haben


eigenes Wissen erarbeiten ist zeitaufwendig


Studie "Der Wall-Street Contest" (Experten gegen Datwürfe)

man kann sich nicht immer auf das Urteil von Experten verlassen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Impact Bias

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Überschätzung der Länge oder Intensität zukünftiger emotionaler Zustände

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dissonanzreduktion

Reduktion der Wichtigkeit dissonanter Kognitionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Trivialisierung/Herunterspielen der wiedersprechenden Argumente

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dissonanzreduktion

Erhöhung der Wichtigkeit konsonanter Kognitionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prioritäten auf die stützenden Argumente setzen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Theorie der kognitiven Balance von Heider (1958)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jeder Mensch strebt nach einer kognitiven Balance 


Die Balance kann balanciert oder umbalanciert sein, wobei man eine Balance anstrebt und versucht diese irgendwie herzustellen


P = ausgehende Person

O = andere Person

X = Einstellungsobjekt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ergebnisse ergab das Free-Choice-Paradigma?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dissonanz entsteht durch das Treffen einer Entscheidung

Dissonanz wird reduziert, indem die gewählte Alternative aufgewertet und die nicht gewählte Alternative abgewertet wird

Effekt umso stärker je schwieriger die Entscheidung bzw. die Entscheidungsalternativen sind


Spreading apart of alternatives



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche interkulturelle Unterschiede gibt es in der Entstehung der Dissonanz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kollektivistische Prägung (Raum Asien)

Dissonanz tritt vor allem auf, wenn Entscheidungen für Andere getroffen werden


Individualistische Prägung (Raum Europa)

Dissonanz tritt vor allem auf, wenn Entscheidungen für einen selbst getroffen werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dissonanzreduktion

Substitution dissonanter durch konsonante Kognitionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hervorheben von Bereichen, die unabhängig von der Dissonanz sind 


Bsp.: Ich sollte mich nicht ohne Sonnenschutz in die Sonne legen

aber dafür ernähre ich mich gesund

Lösung ausblenden
  • 52533 Karteikarten
  • 1016 Studierende
  • 94 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sozialpsychologie Kurs an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ergab das Selective-Exposure-Paradigma?

A:

Selektive Informationssuche

Dissonanz entsteht durch Entscheidung zwischen zwei Alternativen

bei anschließender Informationssuche werden mehr Infos ausgewählt, die für die Entscheidung sprechen


Confirmation Bias


Groupthink

Q:

Was sind Forschungsparadigmen und wie viele klassische gibt es?

A:

Forschungsparadigmen sind Herangehensweisen zur Untersuchung von Theorien


Es gibt drei klassische Forschungsparadigmen

- Forced-Compliance-Paradigma

- Free-Choice-Paradigma

- Selective-Exposure-Paradigma 

Q:

Justification of effort

A:

Tendenz, die Zuneigung zu vergrößern, für dessen erlangen man hart gearbeitet hat 


(z.B. viel Aufwand in Präsentation gesteckt, deshalb wird diese als sehr gelungen empfunden, obwohl sie schlecht war)

Q:

Was bewirkt unterbewusstes Denken?

A:

unterbewusstes Denken hat Einfluss auf unsere Entscheidungen


Priming:
Aktivierung von Emotionen, Einfluss auf das Handeln durch

- Erfahrungen

- aktuelles Ziel

- gerade Erlebtes (z.B. Spatziergang an Kirche vorbei -> frommere Entscheidung)


Cocktailparty-Effekt: unbewusstes Überwachen anderer Gespräche





Q:

Expertenheuristik

A:

man verlässt sich auf das Urteil von Experten

Vertrauen auf Experten, da dieses Wissen haben


eigenes Wissen erarbeiten ist zeitaufwendig


Studie "Der Wall-Street Contest" (Experten gegen Datwürfe)

man kann sich nicht immer auf das Urteil von Experten verlassen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Impact Bias

A:

Überschätzung der Länge oder Intensität zukünftiger emotionaler Zustände

Q:

Dissonanzreduktion

Reduktion der Wichtigkeit dissonanter Kognitionen

A:

 Trivialisierung/Herunterspielen der wiedersprechenden Argumente

Q:

Dissonanzreduktion

Erhöhung der Wichtigkeit konsonanter Kognitionen

A:

Prioritäten auf die stützenden Argumente setzen 

Q:

Was besagt die Theorie der kognitiven Balance von Heider (1958)?

A:

Jeder Mensch strebt nach einer kognitiven Balance 


Die Balance kann balanciert oder umbalanciert sein, wobei man eine Balance anstrebt und versucht diese irgendwie herzustellen


P = ausgehende Person

O = andere Person

X = Einstellungsobjekt

Q:

Welche Ergebnisse ergab das Free-Choice-Paradigma?

A:

Dissonanz entsteht durch das Treffen einer Entscheidung

Dissonanz wird reduziert, indem die gewählte Alternative aufgewertet und die nicht gewählte Alternative abgewertet wird

Effekt umso stärker je schwieriger die Entscheidung bzw. die Entscheidungsalternativen sind


Spreading apart of alternatives



Q:

Welche interkulturelle Unterschiede gibt es in der Entstehung der Dissonanz?

A:

Kollektivistische Prägung (Raum Asien)

Dissonanz tritt vor allem auf, wenn Entscheidungen für Andere getroffen werden


Individualistische Prägung (Raum Europa)

Dissonanz tritt vor allem auf, wenn Entscheidungen für einen selbst getroffen werden

Q:

Dissonanzreduktion

Substitution dissonanter durch konsonante Kognitionen

A:

Hervorheben von Bereichen, die unabhängig von der Dissonanz sind 


Bsp.: Ich sollte mich nicht ohne Sonnenschutz in die Sonne legen

aber dafür ernähre ich mich gesund

Sozialpsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sozialpsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Für deinen Studiengang Sozialpsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sozialpsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

sozialpsychologie

University of Luxemburg

Zum Kurs
sozialpsychologie

BSP Business School Berlin - Campus Hamburg

Zum Kurs
Sozialpsychologie

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs
Sozialpsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sozialpsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sozialpsychologie