Finanzmathe at Hochschule Aschaffenburg

Flashcards and summaries for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Nenne die Kennzeichen einer Investition 

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Wie kann man eine zukünftige Zahlung in eine heutige umrechnen?  Und umgekehrt ?

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

welche besonderen Merkmale gelten in der statischen Investitionsrechnung? 
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Was versteht man unter Opportunitätskosten?

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Formel für kalkulatorische Abschreibung 

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Formel für die kalkulatorischen Zinsen

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Welche der Fragestellungen können mit Hilfe der Kostenvergleichsrechnung beurteilt werden?
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Was ist die kritische Auslastung ?

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Wie berechnet man ob man eine vorhandene Maschine durch eine neue ersetzen sollte?

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Welche vor und Nachteile hat die Kostenvergleichsrechnung 

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Welche betriebswirtschaftlichen Fragestellungen versucht man mit der Investitionsrechnung zu beantworten? (Tipp: 5 Stück)
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Nenne die Formel für den nachschüssigen Rentenbarwertfaktor 

Your peers in the course Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg on StudySmarter:

Finanzmathe

Nenne die Kennzeichen einer Investition 
1. Eine Investition betrifft mehrere Zeitpunkte; den heutigen Investitionszeitpunk und die zukünftigen Zeitpunkte, die den Nutzen der Investition bringen sollen
2. Am Anfang einer Investition ist stets ein Verzicht des Investors festzustellen
3. Die Erträge Bzw. Der Nutzengewinn ist immer mit Unsicherheit verbunden . Der Grad der Unsicherheit ist je nach Investition aber unterschiedlich

Finanzmathe

Wie kann man eine zukünftige Zahlung in eine heutige umrechnen?  Und umgekehrt ?
Zukünftige Zahlung auf heute umrechnen (Abzinsen):
Die Zahlung durch q^n teilen
q = Abzinsungsfaktor
n =Anzahl der Perioden über die man auf- abzinst

Aufzinsen:
Zahlung* q^n

Finanzmathe

welche besonderen Merkmale gelten in der statischen Investitionsrechnung? 
  • Nur eine Periode wird betrachtet -> das scheint eine sehr unvollständige Betrachtung zu sein ( Man kann sich auf die Betrachtung keiner Periode beschränken wenn in allen Perioden während der Investitionsdauer für den Investor das gleiche passiert )
  • Keine Zahlungen werden betrachtet sondern kosten und Erlöse ( diese ergeben sich aus der Kosten - und Leistungsrechnung )
  • Man kann ausschließlich Sachinvestitionen beurteilen ( keine Finanzinvestitionen)

Finanzmathe

Was versteht man unter Opportunitätskosten?
Entgehen einem Investor Erträge Bzw.  gewinne dadurch, dass in ein bestimmtes InvestitionsObjekt investiert wird und somit nicht gleichzeitig in ein anderes investiert werden kann, bezeichnet man diese entgangenen Erträge als Opportunitätskosten.

Finanzmathe

Formel für kalkulatorische Abschreibung 
D = ( A - RW) / n

D = kalkulatorische Abschreibung
A = Anschaffungskosten
RW = Restwert
n = Nutzungsdauer 

Finanzmathe

Formel für die kalkulatorischen Zinsen
Z = ( ( A + RW) / 2 ) * i

Z = kalkulatorische Zinsen
A = Anschaffungskosten 
RW = Restwert
i = kalkulatorischer Zinssatz

Finanzmathe

Welche der Fragestellungen können mit Hilfe der Kostenvergleichsrechnung beurteilt werden?
Fragestellung 1 „lohnt sich die Investition“
Ist nicht lösbar
Fragestellung 2 „welche Investition lohnt sich am meisten“ ist lösbar, man mind 2 Maschinen miteinander vergleicht
Fragestellung 3 „lohnt es sich die alte Investition durch eine neue zu ersetzten“
Ist eben falls lösbar ( zu dem Fall gibt es eine eigene Karteikarte)
( Fragestellung 4 bisher keine Angabe gefunden; 5 wird nicht berücksichtigt)

Finanzmathe

Was ist die kritische Auslastung ?
Die Menge , an der  zwei Investitionen die gleichen Kosten verursachen 

Finanzmathe

Wie berechnet man ob man eine vorhandene Maschine durch eine neue ersetzen sollte?
l = (La - Le) / v

l = Verringerung des Liquidationserlöses     pro Jahr 
La = Liquidationserlös am Anfang der neuen Vergleichsperiode
Le = Liquidationserlös am Ende der neuen Vergleichsperiode
v = neu kalkulierte Restnutzungsdauer Bzw. Länge der neuen Vergleichsperiode

Anstatt der Abschreibung D nimmt man die Formel für L bei der alten Investition
Bei der neuen bleibt die normale Abschreibungsformel D

Finanzmathe

Welche vor und Nachteile hat die Kostenvergleichsrechnung 
Vorteile 
Einfache Anwendung
Nachteile 
  1. Betrachtung von nur einer Periode 
  2. Zurechenbarkeit der Kosten nicht unbedingt gegeben 
  3. Erträge werden nicht berücksichtigt
  4. Keine Berücksichtigung des Kapitaleinsatzes im Sinne einer Renditerealtion
-> die Punkte sind genau erklärt auf S. 28 im Skript auf dem V Laufwerk 

Finanzmathe

Welche betriebswirtschaftlichen Fragestellungen versucht man mit der Investitionsrechnung zu beantworten? (Tipp: 5 Stück)
1. Lohnt sich die Investition ?
-der zukünftige Nutzen der Investition sollte höher sein als die Nutzeneinbuße
2. Welche Investition lohnt sich am meisten, wenn mehrere sich lohnen aber nicht alle Investitionen gleichzeitig realisiert werden können?
- in der Regel kann man aufgrund finanzieller & zeitlicher Restriktionen nicht alle lohnenswerten Investitionen gleichzeitig durchführen
3. Lohnt es sich eine alte Investition bereits vorzeitig durch eine neue zu ersetzen? 
- ähnlich zu Frage 2; die Annahme die damals zu der Investitionsentscheidung geführt hat gilt heute nicht mehr und ist demnach nicht mehr relevant
4. Was ist die optimale Nutzungsdauer einer Investition?
- die betriebswirtschaftliche optimale Nutzungsdauer ist nicht identisch mit der technisch maximal möglichen Nutzungsdauer (zB durch Abnutzung der Maschine oder nicht mehr gefragten Gütern)
5. Wie bezieht man die Unsicherheit über die Zukunft in die Rechnung mit ein?
- für diese Frage benötigt man Grundkenntnisse der Statistik ( dieses Thema wird wsl nicht behandelt) 








Finanzmathe

Nenne die Formel für den nachschüssigen Rentenbarwertfaktor 
RBF = (1 -( 1 / q^n)) / (q - 1)
q = Abzinsungsfaktor 
n = Dauer der Rentenzahlung 

->  Wenn die Rente nicht sofort, sondern erst nach einer gewissen Anzahl von Perioden startet, muss man das Ergebnis noch durch q^n dividieren
n = die restlichen Jahre bis t=0 

-> es wird eine Unterscheidung zwischen vorschüssig und nachschüssig vernachlässigt, da eine vorschüssige Rente praktisch nur bei Immobilieninvestments, die sehr langfristiger Natur sind, vorkommen
Die meisten finanzmathematischen Renten sind nachschüssig 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg

Singup Image Singup Image

Finanzierung at

Hochschule Wismar

Finanzmanagment at

Hochschule Osnabrück

Finance at

SRH Fernhochschule - The Mobile University

Finanzmanagment at

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Finanzierung at

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Finanzmathe at other universities

Back to Hochschule Aschaffenburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Finanzmathe at the Hochschule Aschaffenburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login