Aufmerksamkeit/Filtertheorien at Freie Universität Berlin | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Aufmerksamkeit/Filtertheorien an der Freie Universität Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Aufmerksamkeit/Filtertheorien Kurs an der Freie Universität Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Aufmerksamkeit definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

William James

- "Besitzergreifen durch den Verstand"

- "Bündelung, Konzentration des Bewusstseins"

- "Zurückziehen von einigen Dingen, um mit den anderen wirkungsvoll umgehen zu können"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Cocktail-Party Effekt.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wir können aus einer großen Menge gleichzeitig vorhandener
und überlagernder Stimmen die für uns relevante auswählen
und andere unterdrücken. 

Reize mit hoher Relevanz (wie der eigene Name) von einer
Hintergrundstimme gesprochen können Aufmerksamkeit auf
sich ziehen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach welchen Dimensionen kann man Aufmerksamkeit einteilen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Exogen vs. endogen 

2. Internal vs. external

3. fokussiert vs. geteilt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre "Wonach ausgewählt wird.".

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Exogen (stimulus-determiniert)

- kontrolliert bottom-up durch externe Stimuli 

Beispiel: Pop-Out-Effect

Endogen

- Kontrolliert top-down durch Handlungsziele und Erwartungen 

Beispiel: Hinweisschilder bei Navigation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre "Was wird ausgewählt/selektiert/moduliert? ".

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

External:
Extern generierte sensorische Information

Beispiel: Wimmelbild


Internal:
Intern generierte Information

Beispiele: Arbeitsgedächtnis, Antwortmöglichkeiten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre "Wie ist Aufmerksamkeit verteilt? ".

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fokussiert (selektiv):
2+ Stimuli werden gezeigt, die Versuchsperson ist instruiert nur auf einen zu antworten

Beispiel: Visuelle Suche 


Geteilt (multi-tasking):
2+ Stimuli werden gezeigt, die Versuchsperson ist instruiert auf alle zu antworten 

Beispiel: Doppelaufgaben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was für eine Funktion hat Aufmerksamkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selektion relevante Information muss  selektiert und irrelevante oder ablenkende unterdrückt werden
--> Ermöglicht Wahrnehmung und schützt vor Überlastung (selection-for-perception)


Koordination: Prozesse, die es ermöglichen, mehrere Reize bzw. Aufgaben zur gleichen Zeit zu beachten
--> Ermöglicht effizientes / koordiniertes Handeln (selection-for-action) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutere einen Versuch auf dem die Theorie der frühen Selektion von Broadbent aufbaut.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Cherry (1953)

Paradigma:
Simultane Darbietung unterschiedlicher Informationen auf dem linken und rechten Ohr

Aufgabe:
 Einen Kanal „beschatten“ (shadowing) und laut nachsprechen.
 Nachher Fragen über Natur/ Inhalt den unbeschatteten Kanals beantworten 


Ergebnisse:

- Es werden nur wenige Merkmale des unbeachteten Kanals registriert (z.B. Stimme vs. Geräusch, männlich vs. weiblich, Stimmwechsel)

- nicht bemerkt wurden u.a. fremde vs. bekannte Sprache, Abspielrichtung


Interpretation:

- Es können nur physikalische Merkmale wiedergegeben werden 

Eine semantische Analyse scheint nicht stattzufinden 



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Herausforderungen der Broadbent's Filtertheorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Cocktailparty-Phänomen: Name wird auch in unbeschattetem Kanal entdeckt 
-> Semantische Verarbeitung der unbeachteten Information scheint (zumindest teilweise) stattzufinden


2. Probanden verlagern ihre Aufmerksamkeit auf den unbeachteten Kanal erst nachdem sie den Namen im unbeachteten Kanal entdeckten 
-> Alternativerklärung durch Filterwechsel unwahrscheinlich. 


3. Durch Übung kann die Entdeckung kritischer Informationen im
unbeachteten Kanal gesteigert werden
-> Der Selektionsprozess ist plastisch. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welchem Experiment baute Anne Treisman ihre Theorie auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Paradigma: Dichotisches Hören längerer Geschichten / Satzstücken

Aufgabe: Beschatten eines Ohres 

Manipulation: Die bedeutungsvolle Mitteilung wechselt von einem Ohr zum anderen 


Beobachtung: Manchmal (6% der Fälle) beschatten die Probanden – entgegen der Instruktion  die bedeutungsvolle Mitteilung 


Interpretation:
-> Die Signale des unbeachteten Kanals werden nicht vollständig eliminiert
-> Semantische Verarbeitung der Information des nicht beachteten Kanals ist schwierig, aber prinzipiell möglich 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Flexibilität in der Dämpfungstheorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Filter kommt zum Einsatz, wenn vorhandene Kapazität nicht ausreichtum alle Informationen zu verarbeiten 

-> Der Ort der Nachrichtenselektion ist flexibel (aber relativ früh) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet das Mehr-oder-weniger-Prinzip in der Dämpfungstheorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Filter dämpft Weiterleitung auf nicht attendiertem Kanal, lässt aber abgeschwächte Weiterleitung zu (leakage)

Lösung ausblenden
  • 217000 Karteikarten
  • 3411 Studierende
  • 106 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Aufmerksamkeit/Filtertheorien Kurs an der Freie Universität Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie wird Aufmerksamkeit definiert?

A:

William James

- "Besitzergreifen durch den Verstand"

- "Bündelung, Konzentration des Bewusstseins"

- "Zurückziehen von einigen Dingen, um mit den anderen wirkungsvoll umgehen zu können"

Q:

Erkläre den Cocktail-Party Effekt.

A:

- Wir können aus einer großen Menge gleichzeitig vorhandener
und überlagernder Stimmen die für uns relevante auswählen
und andere unterdrücken. 

Reize mit hoher Relevanz (wie der eigene Name) von einer
Hintergrundstimme gesprochen können Aufmerksamkeit auf
sich ziehen 

Q:

Nach welchen Dimensionen kann man Aufmerksamkeit einteilen?

A:

1. Exogen vs. endogen 

2. Internal vs. external

3. fokussiert vs. geteilt

Q:

Erkläre "Wonach ausgewählt wird.".

A:

Exogen (stimulus-determiniert)

- kontrolliert bottom-up durch externe Stimuli 

Beispiel: Pop-Out-Effect

Endogen

- Kontrolliert top-down durch Handlungsziele und Erwartungen 

Beispiel: Hinweisschilder bei Navigation

Q:

Erkläre "Was wird ausgewählt/selektiert/moduliert? ".

A:

External:
Extern generierte sensorische Information

Beispiel: Wimmelbild


Internal:
Intern generierte Information

Beispiele: Arbeitsgedächtnis, Antwortmöglichkeiten 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erkläre "Wie ist Aufmerksamkeit verteilt? ".

A:

Fokussiert (selektiv):
2+ Stimuli werden gezeigt, die Versuchsperson ist instruiert nur auf einen zu antworten

Beispiel: Visuelle Suche 


Geteilt (multi-tasking):
2+ Stimuli werden gezeigt, die Versuchsperson ist instruiert auf alle zu antworten 

Beispiel: Doppelaufgaben

Q:

Was für eine Funktion hat Aufmerksamkeit?

A:

Selektion relevante Information muss  selektiert und irrelevante oder ablenkende unterdrückt werden
--> Ermöglicht Wahrnehmung und schützt vor Überlastung (selection-for-perception)


Koordination: Prozesse, die es ermöglichen, mehrere Reize bzw. Aufgaben zur gleichen Zeit zu beachten
--> Ermöglicht effizientes / koordiniertes Handeln (selection-for-action) 

Q:

Erläutere einen Versuch auf dem die Theorie der frühen Selektion von Broadbent aufbaut.

A:

Cherry (1953)

Paradigma:
Simultane Darbietung unterschiedlicher Informationen auf dem linken und rechten Ohr

Aufgabe:
 Einen Kanal „beschatten“ (shadowing) und laut nachsprechen.
 Nachher Fragen über Natur/ Inhalt den unbeschatteten Kanals beantworten 


Ergebnisse:

- Es werden nur wenige Merkmale des unbeachteten Kanals registriert (z.B. Stimme vs. Geräusch, männlich vs. weiblich, Stimmwechsel)

- nicht bemerkt wurden u.a. fremde vs. bekannte Sprache, Abspielrichtung


Interpretation:

- Es können nur physikalische Merkmale wiedergegeben werden 

Eine semantische Analyse scheint nicht stattzufinden 



Q:

Was sind die Herausforderungen der Broadbent's Filtertheorie?

A:

1. Cocktailparty-Phänomen: Name wird auch in unbeschattetem Kanal entdeckt 
-> Semantische Verarbeitung der unbeachteten Information scheint (zumindest teilweise) stattzufinden


2. Probanden verlagern ihre Aufmerksamkeit auf den unbeachteten Kanal erst nachdem sie den Namen im unbeachteten Kanal entdeckten 
-> Alternativerklärung durch Filterwechsel unwahrscheinlich. 


3. Durch Übung kann die Entdeckung kritischer Informationen im
unbeachteten Kanal gesteigert werden
-> Der Selektionsprozess ist plastisch. 

Q:

Auf welchem Experiment baute Anne Treisman ihre Theorie auf?

A:

Paradigma: Dichotisches Hören längerer Geschichten / Satzstücken

Aufgabe: Beschatten eines Ohres 

Manipulation: Die bedeutungsvolle Mitteilung wechselt von einem Ohr zum anderen 


Beobachtung: Manchmal (6% der Fälle) beschatten die Probanden – entgegen der Instruktion  die bedeutungsvolle Mitteilung 


Interpretation:
-> Die Signale des unbeachteten Kanals werden nicht vollständig eliminiert
-> Semantische Verarbeitung der Information des nicht beachteten Kanals ist schwierig, aber prinzipiell möglich 

Q:

Was bedeutet Flexibilität in der Dämpfungstheorie?

A:

- Filter kommt zum Einsatz, wenn vorhandene Kapazität nicht ausreichtum alle Informationen zu verarbeiten 

-> Der Ort der Nachrichtenselektion ist flexibel (aber relativ früh) 

Q:

Was bedeutet das Mehr-oder-weniger-Prinzip in der Dämpfungstheorie?

A:

-> Filter dämpft Weiterleitung auf nicht attendiertem Kanal, lässt aber abgeschwächte Weiterleitung zu (leakage)

Aufmerksamkeit/Filtertheorien

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Aufmerksamkeit/Filtertheorien an der Freie Universität Berlin

Für deinen Studiengang Aufmerksamkeit/Filtertheorien an der Freie Universität Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Aufmerksamkeit/Filtertheorien Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Aufmerksamkeit

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Aufmerksamkeit

Universität Mainz

Zum Kurs
Aufmerksamkeit

Universität Klagenfurt

Zum Kurs
Aufmerksamkeit

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Aufmerksamkeit/Filtertheorien
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Aufmerksamkeit/Filtertheorien