Finanzierung Basics at FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für finanzierung basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen finanzierung basics Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Finanzwirtschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zahlungsströme planen, steuern und kontrollieren
  • drei Funktionen: Investition, Finanzierung und Finanzdisposition
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Corporate Governance Regelungsrahmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

interne Corporate Governance

externe Corporate Governance

Transparenz und Offenlegung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Investition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Umwandlung von Kapital in Vermögen

Teilaufgaben

  • Ermittlung, welche Vermögensteile beschafft werden sollen
  • Bestimmung des wertmäßigen Umfangs
  • Bestimmung der Kapitalanlagedauer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Finanzdisposition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

unter Beachtung der optimalen Liquidität den Zahlungsverkehr abzuwickeln und über die Zahlungsmittelbestände zu disponieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Corporate Governance Systeme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einstufiges (monistisches) System

Zweistufiges (dualistisches, duales) System

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Shareholder

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(auch Stockholder) sind die Eigenkapitalgeber wie
z.B. Aktionäre

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bondholder

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gläubiger von Schuldverschreibungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Management

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unternehmensführung 

Ausgleich zwischen den divergierenden Interessen zu schaffen; verfolgen oft eigene Ziele

haben einen Informationsvorsprung gegenüber den übrigen
Interessengruppen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Finanztheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

durchdachte, sachgemäße und widerspruchsfreie Darstellung der
Gestaltung, Wirkungsweise und möglichen Verknüpfung von Finanzprodukten
(sog. Finanzmarkt-Theorie)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gegenstand / Ziele Finanztheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Preisbildung auf Finanzmärkten zu erklären und mithilfe theoretischer und statistischer Modelle vorherzusagen
  • Optimale Kapitalgeber und Kapitalnehmerbeziehungen auf den verschiedenen Kapitalmärkten ermitteln
  • Optimaler Aufbau des Portfolios von Investoren (Kapitalgeber) in Abhängigkeit von Rendite und Risiko
  • Optimale Zusammensetzung der Finanzierung von Investoren (Kapitalnehmer)in Abhängigkeit der Unternehmensziele
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Informationsasymmetrien vor Vertragsabschluss (hidden
characteristics, hidden information, hidden intention)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Agent gibt Eigenschaften und Informationen vor Vertragsabschluss (ex ante)

nicht preis bzw. sie sind nicht kostenlos feststellbar

Problematik: Negativauslese (adverse selection)

  • Prinzipal ist nur bereit durchschnittlichen Preis zu zahlen
  • Gute Qualitäten scheiden aus, schlechte Qualitäten bleiben über, mglw. kommt dann gar kein Vertrag zu Stande


Lösungsmöglichkeiten:


Screening: Informationsbeschaffung über die Qualität durch Dritten oder Prinzipal
Self Selection: Prinzipal offeriert Agent Vertragsalternativen. Die Auswahl des Agenten ermöglicht dem Prinzipal eine Qualitätsklassifizierung.
Signalling: Agent versucht durch bestimmte Aktionen die Qualität des Gutes zu signalisieren und so das Informationsdefizit des Agenten abzubauen
Reputation (selbstregulierend): Der Ruf als glaubwürdiges Qualitätssignal, muss erst durch wiederholte gute Leistungen/hohe Qualität aufgebaut werden
Commitment/Bonding: Demonstration der Vertragstreue durch Selbstbindung an den anderen Vertragspartner, z.B. durch transaktionsspezifische Investitionen, Pfand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Investor relations

Adressaten und Kommunikationsformen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Adressaten

institutionelle und private Anleger, Finanzanalysten, Investmentbanken,
Ratingagenturen, Fachjournalisten

Kommunikationsformen

persönliche: Hauptversammlungen,

Pressekonferenzen, Roadshows,
Einzelgespräche, Hotline, E-Mails

Lösung ausblenden
  • 439891 Karteikarten
  • 10663 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen finanzierung basics Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Finanzwirtschaft

A:
  • Zahlungsströme planen, steuern und kontrollieren
  • drei Funktionen: Investition, Finanzierung und Finanzdisposition
Q:

Corporate Governance Regelungsrahmen

A:

interne Corporate Governance

externe Corporate Governance

Transparenz und Offenlegung

Q:

Investition

A:

Umwandlung von Kapital in Vermögen

Teilaufgaben

  • Ermittlung, welche Vermögensteile beschafft werden sollen
  • Bestimmung des wertmäßigen Umfangs
  • Bestimmung der Kapitalanlagedauer
Q:

Finanzdisposition

A:

unter Beachtung der optimalen Liquidität den Zahlungsverkehr abzuwickeln und über die Zahlungsmittelbestände zu disponieren

Q:

Corporate Governance Systeme

A:

Einstufiges (monistisches) System

Zweistufiges (dualistisches, duales) System

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Shareholder

A:

(auch Stockholder) sind die Eigenkapitalgeber wie
z.B. Aktionäre

Q:

Bondholder

A:

Gläubiger von Schuldverschreibungen

Q:

Management

A:

Unternehmensführung 

Ausgleich zwischen den divergierenden Interessen zu schaffen; verfolgen oft eigene Ziele

haben einen Informationsvorsprung gegenüber den übrigen
Interessengruppen

Q:

Finanztheorie

A:

durchdachte, sachgemäße und widerspruchsfreie Darstellung der
Gestaltung, Wirkungsweise und möglichen Verknüpfung von Finanzprodukten
(sog. Finanzmarkt-Theorie)

Q:

Gegenstand / Ziele Finanztheorie

A:
  • Preisbildung auf Finanzmärkten zu erklären und mithilfe theoretischer und statistischer Modelle vorherzusagen
  • Optimale Kapitalgeber und Kapitalnehmerbeziehungen auf den verschiedenen Kapitalmärkten ermitteln
  • Optimaler Aufbau des Portfolios von Investoren (Kapitalgeber) in Abhängigkeit von Rendite und Risiko
  • Optimale Zusammensetzung der Finanzierung von Investoren (Kapitalnehmer)in Abhängigkeit der Unternehmensziele
Q:

Informationsasymmetrien vor Vertragsabschluss (hidden
characteristics, hidden information, hidden intention)

A:

Agent gibt Eigenschaften und Informationen vor Vertragsabschluss (ex ante)

nicht preis bzw. sie sind nicht kostenlos feststellbar

Problematik: Negativauslese (adverse selection)

  • Prinzipal ist nur bereit durchschnittlichen Preis zu zahlen
  • Gute Qualitäten scheiden aus, schlechte Qualitäten bleiben über, mglw. kommt dann gar kein Vertrag zu Stande


Lösungsmöglichkeiten:


Screening: Informationsbeschaffung über die Qualität durch Dritten oder Prinzipal
Self Selection: Prinzipal offeriert Agent Vertragsalternativen. Die Auswahl des Agenten ermöglicht dem Prinzipal eine Qualitätsklassifizierung.
Signalling: Agent versucht durch bestimmte Aktionen die Qualität des Gutes zu signalisieren und so das Informationsdefizit des Agenten abzubauen
Reputation (selbstregulierend): Der Ruf als glaubwürdiges Qualitätssignal, muss erst durch wiederholte gute Leistungen/hohe Qualität aufgebaut werden
Commitment/Bonding: Demonstration der Vertragstreue durch Selbstbindung an den anderen Vertragspartner, z.B. durch transaktionsspezifische Investitionen, Pfand

Q:

Investor relations

Adressaten und Kommunikationsformen

A:

Adressaten

institutionelle und private Anleger, Finanzanalysten, Investmentbanken,
Ratingagenturen, Fachjournalisten

Kommunikationsformen

persönliche: Hauptversammlungen,

Pressekonferenzen, Roadshows,
Einzelgespräche, Hotline, E-Mails

finanzierung basics

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten finanzierung basics Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Finanzierung

Fachhochschulstudiengänge Krems IMC

Zum Kurs
Finanzierung

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden finanzierung basics
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen finanzierung basics