Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für BGB AT an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BGB AT Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wer ist beschränkt geschäftsfähig?

Wo geregelt ? Und was bedeutet es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Geregelt in §106 BGB - §113 BGB

Minderjährige mit Vollendung des 7ten Lebensjahres bis zum Eintritt in die Volljährigkeit.

Zur Äußerung gibt es drei Möglichkeiten:
Erklärung die lediglich rechtliche Vorteile einräumt (nur Schenkungsverträge) §107 BGB
Eltern oder Vormund  geben Willenserklärung im Rahmen der Gesetzlichen Stellvertretung ab. §164.1;§1629; §1793
Beschränkt Geschäftsfähige Person gibt selbst ab aber mit Einwilligung (vor Erklärung) oder Genehmigung (nach Erklärung) $107 BGB; §108 BGB

Bis zur Genehmigung ist die Willenserklärung schwebend unwirksam. 


Entgegennahmen von Willenserklärungen §131BGB
Werden erst wirksam wenn Sie dem Gesetzlichen Vertreter zugeben, es seidenen daraus resultieren nur Vorteile oder es liegt eine Einwilligung vor.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Willenserklärung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist ein vorhandener Wille 

Der vorhandene Wille muss erklärt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wer ist nicht Geschäftsfähig ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Geregelt in §104 BGB

Nicht geschäftsfähig ist jeder bis zur Vollendung des 7ten Lebensjahres
Sowie jeder der dauerhaft nicht im Besitz seines Verstandes ist. 

Geschäftige mit nicht geschäftsfähigen sind nichtig §105 BGB

Wird nur dann gültig mit Zugang des Betreuers §131 BGB
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Sogenannte Rechtsfähigkeit ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist die Fähigkeit Träger von Rechten und pflichten zu sein. Dies können nur Personen sein.

Beginnt mit Vollendung der Geburt §1BGB
(Ausnahme: Erbschaft  $1923.2 & Unterhalt §844.2) 

Endet mit dem Tod §1922HGB
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wer ist voll geschäftsfähig ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Geregelt in §2 BGB

Tritt mit Vollendung des 18ten Lebensjahres ein = der 18te Geburtstag

—> kann ohne jede Einschränkung Willenserklärungen abgeben oder Empfangen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche fünf rechtlichen Fähigkeiten weißen Personen auf?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Rechtsfähigkeit 
  2. Geschäftsfähigkeit
  3. Deliktsfähigkeit
  4. Parteifähigkeit
  5. Prozzesfähigkeit  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Geschäftsfähigkeit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtsfähigkeit ist die Fähigkeit Rechtliche Willenserklärungen abzugeben oder zu Empfangen, also eine Willenserklärung mit Ziel einer oder mehreren Rechtlichen Folgen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche drei Bedingungen werden für das Zusammenkommen eines gültigen Vertrages benötigt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Mindestens zwei Willenserklärungen 
2. Die Willenserklärungen müssen dem Adressaten zugegangen sein. 
3. Die Willenserklärungen müssen inhaltlich übereinstimmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist der Zugang der Willenserklärungen in Anwesenheit geregelt ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Willenserklärung unter anwesenden ist dann gültig wenn der Empfänger mit seinen Sinnen (Ohren, Augen, Tastsinn) vernommen hat. 
  •  Vernommen bedeutet hier: er muss die einzelnen Worte gehört und verstanden haben, jedoch nicht die Bedeutung des Satzes. Hat er sich bei der Bedeutung des Satzes geirrt, besteht unter umständen die Möglichkeit der Anfechtung. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist die Willenserklärung unter abwesenden geregelt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Willenserklärungen unter abwesenden ist zugegangen sobald Sie in den Einflussbereich des Empfängers gelangt ist, dass bedeutet das er unter normalen Umständen von Ihr hätte Kenntnis nehmen können.

  • Brief im eigenen Briefkasten = Zugegangen 
  • Anruf mit Nachricht auf eigenem AB = Zugegangen 
  • Wird vom Empfänger Maßnahmen ergriffen die den Zugang verhindern (abhängen des Briefkastens etc.) so wird angenommen das die Willenserklärung zugegangen ist. 

geregelt ist §130 ABS 1 S.1 BGB
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie Dissens
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Willenserklärungen stimmen gemessen am Objektiven erklär Wert nicht überein. Ein Vertrag kommt nicht zustande. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Voraussetzungen für das zustandekommen von Vertägen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mindestens zwei Willenserklärungen (WE in §130 BGB)(von mindestens zwei Personen).

  • Die Willenserklärungen müssen dem Adressaten zugegangen sein.
  • Die Willenserklärungen müssen inhaltlich übereinstimme
Lösung ausblenden
  • 319700 Karteikarten
  • 8814 Studierende
  • 276 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BGB AT Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wer ist beschränkt geschäftsfähig?

Wo geregelt ? Und was bedeutet es?
A:
Geregelt in §106 BGB - §113 BGB

Minderjährige mit Vollendung des 7ten Lebensjahres bis zum Eintritt in die Volljährigkeit.

Zur Äußerung gibt es drei Möglichkeiten:
Erklärung die lediglich rechtliche Vorteile einräumt (nur Schenkungsverträge) §107 BGB
Eltern oder Vormund  geben Willenserklärung im Rahmen der Gesetzlichen Stellvertretung ab. §164.1;§1629; §1793
Beschränkt Geschäftsfähige Person gibt selbst ab aber mit Einwilligung (vor Erklärung) oder Genehmigung (nach Erklärung) $107 BGB; §108 BGB

Bis zur Genehmigung ist die Willenserklärung schwebend unwirksam. 


Entgegennahmen von Willenserklärungen §131BGB
Werden erst wirksam wenn Sie dem Gesetzlichen Vertreter zugeben, es seidenen daraus resultieren nur Vorteile oder es liegt eine Einwilligung vor.
Q:
Was ist eine Willenserklärung?
A:
Ist ein vorhandener Wille 

Der vorhandene Wille muss erklärt werden
Q:
Wer ist nicht Geschäftsfähig ?
A:
Geregelt in §104 BGB

Nicht geschäftsfähig ist jeder bis zur Vollendung des 7ten Lebensjahres
Sowie jeder der dauerhaft nicht im Besitz seines Verstandes ist. 

Geschäftige mit nicht geschäftsfähigen sind nichtig §105 BGB

Wird nur dann gültig mit Zugang des Betreuers §131 BGB
Q:
Was ist die Sogenannte Rechtsfähigkeit ?
A:
Ist die Fähigkeit Träger von Rechten und pflichten zu sein. Dies können nur Personen sein.

Beginnt mit Vollendung der Geburt §1BGB
(Ausnahme: Erbschaft  $1923.2 & Unterhalt §844.2) 

Endet mit dem Tod §1922HGB
Q:
Wer ist voll geschäftsfähig ?
A:
Geregelt in §2 BGB

Tritt mit Vollendung des 18ten Lebensjahres ein = der 18te Geburtstag

—> kann ohne jede Einschränkung Willenserklärungen abgeben oder Empfangen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche fünf rechtlichen Fähigkeiten weißen Personen auf?
A:
  1. Rechtsfähigkeit 
  2. Geschäftsfähigkeit
  3. Deliktsfähigkeit
  4. Parteifähigkeit
  5. Prozzesfähigkeit  
Q:
Was ist die Geschäftsfähigkeit?
A:
Rechtsfähigkeit ist die Fähigkeit Rechtliche Willenserklärungen abzugeben oder zu Empfangen, also eine Willenserklärung mit Ziel einer oder mehreren Rechtlichen Folgen
Q:
Welche drei Bedingungen werden für das Zusammenkommen eines gültigen Vertrages benötigt?
A:
1. Mindestens zwei Willenserklärungen 
2. Die Willenserklärungen müssen dem Adressaten zugegangen sein. 
3. Die Willenserklärungen müssen inhaltlich übereinstimmen 
Q:
Wie ist der Zugang der Willenserklärungen in Anwesenheit geregelt ?
A:
Eine Willenserklärung unter anwesenden ist dann gültig wenn der Empfänger mit seinen Sinnen (Ohren, Augen, Tastsinn) vernommen hat. 
  •  Vernommen bedeutet hier: er muss die einzelnen Worte gehört und verstanden haben, jedoch nicht die Bedeutung des Satzes. Hat er sich bei der Bedeutung des Satzes geirrt, besteht unter umständen die Möglichkeit der Anfechtung. 

Q:
Wie ist die Willenserklärung unter abwesenden geregelt?
A:
Die Willenserklärungen unter abwesenden ist zugegangen sobald Sie in den Einflussbereich des Empfängers gelangt ist, dass bedeutet das er unter normalen Umständen von Ihr hätte Kenntnis nehmen können.

  • Brief im eigenen Briefkasten = Zugegangen 
  • Anruf mit Nachricht auf eigenem AB = Zugegangen 
  • Wird vom Empfänger Maßnahmen ergriffen die den Zugang verhindern (abhängen des Briefkastens etc.) so wird angenommen das die Willenserklärung zugegangen ist. 

geregelt ist §130 ABS 1 S.1 BGB
Q:
Erklären Sie Dissens
A:
Willenserklärungen stimmen gemessen am Objektiven erklär Wert nicht überein. Ein Vertrag kommt nicht zustande. 
Q:
Was sind die Voraussetzungen für das zustandekommen von Vertägen
A:
  • Mindestens zwei Willenserklärungen (WE in §130 BGB)(von mindestens zwei Personen).

  • Die Willenserklärungen müssen dem Adressaten zugegangen sein.
  • Die Willenserklärungen müssen inhaltlich übereinstimme
BGB AT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BGB AT an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang BGB AT an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BGB AT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bgb at

Universität Hamburg

Zum Kurs
BGB AT

Universität zu Köln

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BGB AT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BGB AT