A2 Theorien at FHS St.Gallen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für A2 Theorien an der FHS St.Gallen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen A2 Theorien Kurs an der FHS St.Gallen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Formen von Denken und Wissen

Erleben:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Automatische kognitive Prozesse
  • anschaulich / bildhaft
  • Wahrnehmung und unbewusstes Denken
  • nicht sprachlich
  • unkritisch
  • unkorrigierbare, biologisch vorgegebene Automatismen


  • Nicht bewusstes Denken
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formen von Denken und Wissen

Erkenntnis:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Philosophie und Wissenschaft
    wissenschaftliche und technologische Theorien
  • Unanschaulich
  • Logik (im Umgang mit Begriffen)
  • Modellbildung 
  • mathematische Strukturen
  • Kunstsprache 
  • externe Datenträger 
  • Messgeräte


Kritisch auch gegenüber den Methoden der Wissenserzeugung


Bewusstes Denken (Reflexion)

kritisches und systematisches Denken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verifizieren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

durch Überprüfen die Richtigkeit einer Sache bestätigen.

Eine Hypothese verifizieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Sozialer Arbeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Soziale Arbeit ist eine Profession, die sozialen Wandel, Problemlösungen

in menschlichen Beziehungen sowie die Ermächtigung und Befreiung von

Menschen fördert, um ihr Wohlbefinden zu verbessern. Indem sie sich auf

Theorien menschlichen Verhaltens sowie sozialer Systeme als Erklärungsbasis

stützt, interveniert Soziale Arbeit im Schnittpunkt zwischen Individuum

und Umwelt/Gesellschaft. Dabei sind die Prinzipien der Menschenrechte und

sozialer Gerechtigkeit für die Soziale Arbeit von fundamentaler Bedeutung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird von Professionellen erwartet in Bezug auf ihr Handeln?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dass sie ihr Handeln über Erkenntnis steuern und nicht unbewusst durch die eigenen

Bedürfnisse oder Wünsche, wie dies im Erleben der Fall und bei Erfahrung

das Risiko ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formen von Denken und Wissen

Erfahrung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Alltagstheorien
  • Anschaulich / Bildhaft
  • bewusst und sprachlich
  • einfache logische Schlussfolgerungen
  • Beobachtungen 
  • Verallgemeinerungen
  • Abstraktion
  • Begriffsbildung


Rekonstruktion äusserer Projekte bewusst, aber immer noch unkritisch. Vor allem noch keine Kritik der Wahrnehmung = naiver Realismus

  • Bewusstes Denken Reflexion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Wissen benötigen SA handeln zu können?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • sie brauchen Wissen über den Menschen
    • Menschenbild
    • Wahrnehmung
    • wie sie Probleme oder Krisen verarbeiten
  • Gegenstandsbestimmung 
    • Wechselwirkung individuellen Handlungsmöglichkeiten
    • Wechselwirkung zwischen Subjekt und Beziehungswelt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Induktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schlussfolgerung vom Speziellen auf das Allgemeine

Von empirische Daten, über einzelne beobachtete Fälle auf übergeordnete wissenschaftliche Theorien, die über eine Reihe von Fällen verallgemeinerbar sind.

 

  • Erkenntnisprozess beginnt mit Daten
  • Schrittweise Muster herausgearbeitet
  • Neue Theorien sollen gebildet werden aber auch bestätigt
  • Im Qualitativen Paradigma der empirischen Sozialforschung etabliert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wissen und Handeln..... 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

.... hängt zusammen

Denken und motorische Operationen, sind über Bedürfnisse und Motivation miteinander verknüpfte konkrete Prozesse im Gehirn und im muskulären Bewegungsapparat


deshalb lässt sich Handeln durch die bewusste Anwendung von gutem überprüfbaren Wissen 

verbessern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wobei hilft wissenschaftliches Wissen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wenn Ziele nicht erreicht werden können
  • Handeln zu begründen
  • entwicklungsfördernd, arbeiten in einem strukturellen Machtgefälle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind soziale Probleme?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Interaktions- und Positionsprobleme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnet professionelles Handeln aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erkenntnis beruhendes, rationales, geplantes Handeln, das explizierbar ist.
Lösung ausblenden
  • 2731 Karteikarten
  • 87 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen A2 Theorien Kurs an der FHS St.Gallen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Formen von Denken und Wissen

Erleben:

A:
  • Automatische kognitive Prozesse
  • anschaulich / bildhaft
  • Wahrnehmung und unbewusstes Denken
  • nicht sprachlich
  • unkritisch
  • unkorrigierbare, biologisch vorgegebene Automatismen


  • Nicht bewusstes Denken
Q:

Formen von Denken und Wissen

Erkenntnis:

A:
  • Philosophie und Wissenschaft
    wissenschaftliche und technologische Theorien
  • Unanschaulich
  • Logik (im Umgang mit Begriffen)
  • Modellbildung 
  • mathematische Strukturen
  • Kunstsprache 
  • externe Datenträger 
  • Messgeräte


Kritisch auch gegenüber den Methoden der Wissenserzeugung


Bewusstes Denken (Reflexion)

kritisches und systematisches Denken

Q:

Verifizieren

A:

durch Überprüfen die Richtigkeit einer Sache bestätigen.

Eine Hypothese verifizieren

Q:

Definition von Sozialer Arbeit

A:

Soziale Arbeit ist eine Profession, die sozialen Wandel, Problemlösungen

in menschlichen Beziehungen sowie die Ermächtigung und Befreiung von

Menschen fördert, um ihr Wohlbefinden zu verbessern. Indem sie sich auf

Theorien menschlichen Verhaltens sowie sozialer Systeme als Erklärungsbasis

stützt, interveniert Soziale Arbeit im Schnittpunkt zwischen Individuum

und Umwelt/Gesellschaft. Dabei sind die Prinzipien der Menschenrechte und

sozialer Gerechtigkeit für die Soziale Arbeit von fundamentaler Bedeutung.

Q:

Was wird von Professionellen erwartet in Bezug auf ihr Handeln?

A:

dass sie ihr Handeln über Erkenntnis steuern und nicht unbewusst durch die eigenen

Bedürfnisse oder Wünsche, wie dies im Erleben der Fall und bei Erfahrung

das Risiko ist.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Formen von Denken und Wissen

Erfahrung:

A:


  • Alltagstheorien
  • Anschaulich / Bildhaft
  • bewusst und sprachlich
  • einfache logische Schlussfolgerungen
  • Beobachtungen 
  • Verallgemeinerungen
  • Abstraktion
  • Begriffsbildung


Rekonstruktion äusserer Projekte bewusst, aber immer noch unkritisch. Vor allem noch keine Kritik der Wahrnehmung = naiver Realismus

  • Bewusstes Denken Reflexion
Q:

Welches Wissen benötigen SA handeln zu können?

A:
  • sie brauchen Wissen über den Menschen
    • Menschenbild
    • Wahrnehmung
    • wie sie Probleme oder Krisen verarbeiten
  • Gegenstandsbestimmung 
    • Wechselwirkung individuellen Handlungsmöglichkeiten
    • Wechselwirkung zwischen Subjekt und Beziehungswelt
Q:

Induktion

A:

Schlussfolgerung vom Speziellen auf das Allgemeine

Von empirische Daten, über einzelne beobachtete Fälle auf übergeordnete wissenschaftliche Theorien, die über eine Reihe von Fällen verallgemeinerbar sind.

 

  • Erkenntnisprozess beginnt mit Daten
  • Schrittweise Muster herausgearbeitet
  • Neue Theorien sollen gebildet werden aber auch bestätigt
  • Im Qualitativen Paradigma der empirischen Sozialforschung etabliert
Q:

Wissen und Handeln..... 

A:

.... hängt zusammen

Denken und motorische Operationen, sind über Bedürfnisse und Motivation miteinander verknüpfte konkrete Prozesse im Gehirn und im muskulären Bewegungsapparat


deshalb lässt sich Handeln durch die bewusste Anwendung von gutem überprüfbaren Wissen 

verbessern

Q:

Wobei hilft wissenschaftliches Wissen?

A:
  • wenn Ziele nicht erreicht werden können
  • Handeln zu begründen
  • entwicklungsfördernd, arbeiten in einem strukturellen Machtgefälle
Q:

Was sind soziale Probleme?

A:

Interaktions- und Positionsprobleme

Q:

Was zeichnet professionelles Handeln aus?

A:
  • Erkenntnis beruhendes, rationales, geplantes Handeln, das explizierbar ist.
A2 Theorien

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten A2 Theorien Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Theorien

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Demenz 2 Theorien

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
ERW Theorie

Hochschule Esslingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden A2 Theorien
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen A2 Theorien