M6a Testkonstruktion at FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Grundlegende Annahme bei einem Test

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

DEF. Test

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Während sich die Klassische Testtheorie mit den Komponenten beschäftigt, aus denen sich der beobachtete Testwert zusammensetzt, untersucht die Probabilistische Testtheorie...

Select the correct answers:

  1. den funktionellen Zusammenhang zwischen der Itembeantwortung einer Person und der Personenfähigkeit der den mathematischen Zusammenhang zwischen Testfehler und wahrem Wert

  2. den funktionellen Zusammenhang zwischen der Itembeantwortung einer Person und der Personenfähigkeit der den zufälligen Zusammenhang zwischen dem Testwert und einer Itemlösung

  3. den statistischen Zusammenhang zwischen dem latenten Merkmal und einer Itemschwierigkeit

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

3 Kategorien(-paare) von Test-Merkmalen

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Test vs. Fragebogen

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Voraussetzungen der Test-Definition

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Welche Aussage ist korrekt?

Select the correct answers:

  1. Eine hohe Objektivität ist nur dann gegeben, wenn das Testergebnis möglichst genau ist.

  2. Eine völlige Objektivität ist in der Regel zu erreichen.

  3. Eine hohe Objektivität ist gegeben, wenn das Testergebnis unabhängig von Einflüssen der getesteten Person ist.

  4. Eine hohe Objektivität gewährleistet nicht, dass das Testergebnis gültig ist.

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:


In welchen Fällen könnte die Fairness eines Tests verletzt sein?


Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

Select the correct answers:

  1. Die Testanweisungen werden nur vorgelesen. Auch Menschen mit einer Hörbehinderung nehmen am Test teil. Über den Grad der Hörbehinderung gibt es keine Informationen.

  2. An einem Test nehmen sowohl Personen mit IT-Kenntnissen als auch Personen ohne jegliche Computererfahrung teil. Der Test wird von den Personen mit Papier & Bleistift bearbeitet. Der Test wird automatisch durch einen Computer ausgewertet.

  3. Eine Grundschulklasse bearbeitet einen Schulreifetest. Ein Schüler hat seine Brille vergessen und bearbeitet den Test so gut wie möglich.

  4. Ein Teil der Personen, die an einem Test teilnimmt, bewertet diesen als nicht glaubwürdig.

  5. Im Zuge eines Bewerbungsverfahrens müssen die Bewerberinnen und Bewerber einen kognitiven Leistungstest bearbeiten. Dabei gibt es einige Personen, die sehr viel Erfahrung mit Testsituationen haben, und es gibt Personen, für die es der erste Test ist.

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Ziele psychologischer Tests


Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Welche Testarten gibt es?

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Einer der wichtigsten Kennwerte für die Modellevaluation ist die Χ²-Statistik.
Was ist ein spezifischer Vorteil dieser Größe?

Select the correct answers:

  1. Sie erlaubt eine inferenzstatistische Prüfung des Modell-Fits.

  2. Höhere Korrelationen führen zu größeren Chi-Quadrat-Werten.

  3. Sie ist unabhängig von der Stichprobengröße.

  4. Sie basiert auf andere Kennwerte wie bspw. SRMR.

  5. Die Statistik vergleicht das postulierte Modell mit einem so genannten Null-Modell.

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

Worin liegt eine Gemeinsamkeit der exploratorischen Faktorenanalyse (EFA) und der konfirmatorischen Faktorenanalyse (CFA)?

Select the correct answers:

  1. Beide Verfahren gehen von latenten Konstrukten aus.

  2. In beiden Verfahren ist es möglich, dass die latenten Faktoren miteinander korrelieren.

  3. In beiden Verfahren laden Faktoren auf Items.

  4. Beide Verfahren bieten für die Festlegung der Anzahl der Faktoren so genannte Abbruchkriterien an.

  5. Die inhaltliche Interpretation der Faktoren erfolgt bei beiden Verfahren vor Beginn der Datenanalyse.

Your peers in the course M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen on StudySmarter:

M6a Testkonstruktion

Grundlegende Annahme bei einem Test

Das Verhalten von Personen (z.B. Beantwortung eines Testitems) ist auf bestimmte Merkmale der Person rückführbar

M6a Testkonstruktion

DEF. Test

– wissenschaftliches Routineverfahren 

– zur Erfassung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer psychologischer Merkmale 

– mit dem Ziel einer möglichst genauen quantitativen Aussage über den Grad der individuellen Merkmalsausprägung

M6a Testkonstruktion

Während sich die Klassische Testtheorie mit den Komponenten beschäftigt, aus denen sich der beobachtete Testwert zusammensetzt, untersucht die Probabilistische Testtheorie...

  1. den funktionellen Zusammenhang zwischen der Itembeantwortung einer Person und der Personenfähigkeit der den mathematischen Zusammenhang zwischen Testfehler und wahrem Wert

  2. den funktionellen Zusammenhang zwischen der Itembeantwortung einer Person und der Personenfähigkeit der den zufälligen Zusammenhang zwischen dem Testwert und einer Itemlösung

  3. den statistischen Zusammenhang zwischen dem latenten Merkmal und einer Itemschwierigkeit

M6a Testkonstruktion

3 Kategorien(-paare) von Test-Merkmalen

1) Qualitative vs. quantitative Merkmale (Qualitativ: Alkoholiker vs. Nicht-Alkoholiker, Quantitativ: Extraversion)

2) Unidimensionale vs. multidimensionale Merkmale (Unidimensional: Ängstlichkeit, Multidimensional: Persönlichkeit) (-> Hexaco)

3) Zeitlich stabile vs. zeitlich veränderbare Merkmale (Stait-Trait-Angst)

M6a Testkonstruktion

Test vs. Fragebogen

– Engl. „Questionnaire“: Kaum Unterschiede hinsichtlich der Qualitätsanforderungen im Vergleich zu Tests

– Im Deutschen: Sammelausdruck für vielfältige Formen schriftlicher Befragungen (z.B. biographische Daten, wirtschaftliche Daten, medizinische Daten) -> auch hierbei sollten die mittels der Testgütekriterien geforderten Qualitätsansprüche Beachtung finden

M6a Testkonstruktion

Voraussetzungen der Test-Definition

Erfordert, dass…

– eine Theorie über das zu messende Merkmal vorliegt

– und dass testtheoretische Qualitätsansprüche an die Testprozeduren und Testwerte gerichtet werden

M6a Testkonstruktion

Welche Aussage ist korrekt?

  1. Eine hohe Objektivität ist nur dann gegeben, wenn das Testergebnis möglichst genau ist.

  2. Eine völlige Objektivität ist in der Regel zu erreichen.

  3. Eine hohe Objektivität ist gegeben, wenn das Testergebnis unabhängig von Einflüssen der getesteten Person ist.

  4. Eine hohe Objektivität gewährleistet nicht, dass das Testergebnis gültig ist.

M6a Testkonstruktion


In welchen Fällen könnte die Fairness eines Tests verletzt sein?


Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

  1. Die Testanweisungen werden nur vorgelesen. Auch Menschen mit einer Hörbehinderung nehmen am Test teil. Über den Grad der Hörbehinderung gibt es keine Informationen.

  2. An einem Test nehmen sowohl Personen mit IT-Kenntnissen als auch Personen ohne jegliche Computererfahrung teil. Der Test wird von den Personen mit Papier & Bleistift bearbeitet. Der Test wird automatisch durch einen Computer ausgewertet.

  3. Eine Grundschulklasse bearbeitet einen Schulreifetest. Ein Schüler hat seine Brille vergessen und bearbeitet den Test so gut wie möglich.

  4. Ein Teil der Personen, die an einem Test teilnimmt, bewertet diesen als nicht glaubwürdig.

  5. Im Zuge eines Bewerbungsverfahrens müssen die Bewerberinnen und Bewerber einen kognitiven Leistungstest bearbeiten. Dabei gibt es einige Personen, die sehr viel Erfahrung mit Testsituationen haben, und es gibt Personen, für die es der erste Test ist.

M6a Testkonstruktion

Ziele psychologischer Tests


– Quantifizieren oder Klassifizieren der Merkmalsausprägung eines Individuums

– Feststellung von Unterschieden zwischen Individuen oder Gruppen

– Ermittlung, ob ein bestimmtes Kriterium erfüllt ist (Selektion)

– Erstellung von Profilen unterschiedlicher Merkmalsausprägungen

– Erfassung von Merkmalsveränderungen (etwa durch natürliche Entwicklung, Umweltfaktoren, gezielte Interventionen, …)

M6a Testkonstruktion

Welche Testarten gibt es?

– Leistungstests

– Persönlichkeitsfragebögen

– Projektive Verfahren

– Situationsfragebogen

– Einstellungstests

– Motivations- und Interessensfragebogen

– Verhaltensfragebogen

M6a Testkonstruktion

Einer der wichtigsten Kennwerte für die Modellevaluation ist die Χ²-Statistik.
Was ist ein spezifischer Vorteil dieser Größe?

  1. Sie erlaubt eine inferenzstatistische Prüfung des Modell-Fits.

  2. Höhere Korrelationen führen zu größeren Chi-Quadrat-Werten.

  3. Sie ist unabhängig von der Stichprobengröße.

  4. Sie basiert auf andere Kennwerte wie bspw. SRMR.

  5. Die Statistik vergleicht das postulierte Modell mit einem so genannten Null-Modell.

M6a Testkonstruktion

Worin liegt eine Gemeinsamkeit der exploratorischen Faktorenanalyse (EFA) und der konfirmatorischen Faktorenanalyse (CFA)?

  1. Beide Verfahren gehen von latenten Konstrukten aus.

  2. In beiden Verfahren ist es möglich, dass die latenten Faktoren miteinander korrelieren.

  3. In beiden Verfahren laden Faktoren auf Items.

  4. Beide Verfahren bieten für die Festlegung der Anzahl der Faktoren so genannte Abbruchkriterien an.

  5. Die inhaltliche Interpretation der Faktoren erfolgt bei beiden Verfahren vor Beginn der Datenanalyse.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program at the FernUniversität in Hagen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to FernUniversität in Hagen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for M6a Testkonstruktion at the FernUniversität in Hagen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback