Schmerz at Fachhochschule Münster | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Schmerz an der Fachhochschule Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Schmerz Kurs an der Fachhochschule Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN

Funktion Schmerzes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erkenn von Schäden
  • Förderung des Heilungsprozesses (Schonhaltung)
  • Vermeidung von Gefahren (Lernen gefährlicher Situationen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schmerzschwelle


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gibt an, ab welchem Punkt ein Reiz als schmerzhaft empfunden wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schmerztoleranz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ist der Punkt, bis zu dem es einer die Dauer oder Stärke der Schmerzen, die ein Mensch ertragen kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Östrogen steigern Schmerzempfinden


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Testosteron bewirkt eine Senkung des Schmerzempfindens, wärhend Östrogen das Empfinden von Schmerz steigert
  • Bei Geschlechtsumwandlungen: Frauen, die Testosteron bekommen, wurden schmerzunempfindlicher, während Männer mit Östrogenzufuhr häufiger an chronischen Schmerzen litten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Total Pain

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schmerz setzt sich aus den Komponenten physisch, psychisch, sozial, spirituell zusammen
  • Die Effektivität einer adäquaten Schmerzbehandlung ist vom individuellen Schmerzempfinden abhängig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schmerzempfinden/Dimensionen davon


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Komplexes biopsychologisches Ereignis, in das zahlreiche individuelle Faktoren einfließen
  • Sensorisch-diskriminativ: Wo tut es weh, wie stark ist der Schmerz und wie fühlt er sich an
  • Kognitiv-evaluativ: Wie bewertet der Mensch den Schmerz vernunftsmäßig
  • Affektiv-motivational: Wie erlebt der Mensch den Schmerz gefühlsmäßig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche möglichen Folgen haben Schmerzen für Betroffene?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erschweren Behandlung
  • Immobilisation
  • Atemwegsinfektionen
  • Tiefe Venenthrombose
  • Muskelarthropie
  • Abnahme Knochendichte
  • Einschränkungen in Aktivität
  • Plötzlicher Schweißausbruch
  • Übelkeit
  • Tachycardie
  • Verschnellte Atmung
  • Schmerzkrankheit
  • Phys. Stressreaktion: Blutdruck hoch, Herzfrequenz hoch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie häufig treten Schmerzen auf?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • In KH jeder zweite
  • 55 %
  • ¾ aller Kinder 5 – 10 Jahre
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Schmerzmanagement? Welche Aspekte umfasst es?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Multiprofessionelles Behandlungskonzept mit Ziel Schmerzen vorzubeugen, zu lindern oder zu beseitigen
  • Schmerzerfassung, med. und nichtmedikamentöse Behandlung, Umgang mit Nebenwirkungen der Therapie, Schulung und Beratung der Betroffenen/Zugehörigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erniedrigungen der Schmerzschwelle


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sorgen, Ängste
  • Traurigkeiten
  • Depression
  • Isolation, Einsamkeit,
  • Soz. Abhängigkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Angst vor Schmerzen
  • Mobilitätsverlust
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erhöhung der Schmerzschwelle


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sicherheit
  • Zuwendung, Verständnis
  • Selbstbestimmung
  • Hoffnung, Freude
  • Guter Schlaf
  • Ablenkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit aktueller oder potentieller Gewebeschädigung verknüpft ist oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird.

Lösung ausblenden
  • 91303 Karteikarten
  • 2004 Studierende
  • 48 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Schmerz Kurs an der Fachhochschule Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Funktion Schmerzes

A:
  • Erkenn von Schäden
  • Förderung des Heilungsprozesses (Schonhaltung)
  • Vermeidung von Gefahren (Lernen gefährlicher Situationen)
Q:

Schmerzschwelle


A:
  • Gibt an, ab welchem Punkt ein Reiz als schmerzhaft empfunden wird
Q:

Schmerztoleranz

A:
  • Ist der Punkt, bis zu dem es einer die Dauer oder Stärke der Schmerzen, die ein Mensch ertragen kann
Q:

Östrogen steigern Schmerzempfinden


A:
  • Testosteron bewirkt eine Senkung des Schmerzempfindens, wärhend Östrogen das Empfinden von Schmerz steigert
  • Bei Geschlechtsumwandlungen: Frauen, die Testosteron bekommen, wurden schmerzunempfindlicher, während Männer mit Östrogenzufuhr häufiger an chronischen Schmerzen litten
Q:

Total Pain

A:
  • Schmerz setzt sich aus den Komponenten physisch, psychisch, sozial, spirituell zusammen
  • Die Effektivität einer adäquaten Schmerzbehandlung ist vom individuellen Schmerzempfinden abhängig
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Schmerzempfinden/Dimensionen davon


A:
  • Komplexes biopsychologisches Ereignis, in das zahlreiche individuelle Faktoren einfließen
  • Sensorisch-diskriminativ: Wo tut es weh, wie stark ist der Schmerz und wie fühlt er sich an
  • Kognitiv-evaluativ: Wie bewertet der Mensch den Schmerz vernunftsmäßig
  • Affektiv-motivational: Wie erlebt der Mensch den Schmerz gefühlsmäßig
Q:

Welche möglichen Folgen haben Schmerzen für Betroffene?


A:
  • Erschweren Behandlung
  • Immobilisation
  • Atemwegsinfektionen
  • Tiefe Venenthrombose
  • Muskelarthropie
  • Abnahme Knochendichte
  • Einschränkungen in Aktivität
  • Plötzlicher Schweißausbruch
  • Übelkeit
  • Tachycardie
  • Verschnellte Atmung
  • Schmerzkrankheit
  • Phys. Stressreaktion: Blutdruck hoch, Herzfrequenz hoch
Q:

Wie häufig treten Schmerzen auf?


A:
  • In KH jeder zweite
  • 55 %
  • ¾ aller Kinder 5 – 10 Jahre
Q:

Was ist Schmerzmanagement? Welche Aspekte umfasst es?


A:
  • Multiprofessionelles Behandlungskonzept mit Ziel Schmerzen vorzubeugen, zu lindern oder zu beseitigen
  • Schmerzerfassung, med. und nichtmedikamentöse Behandlung, Umgang mit Nebenwirkungen der Therapie, Schulung und Beratung der Betroffenen/Zugehörigen
Q:

Erniedrigungen der Schmerzschwelle


A:
  • Sorgen, Ängste
  • Traurigkeiten
  • Depression
  • Isolation, Einsamkeit,
  • Soz. Abhängigkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Angst vor Schmerzen
  • Mobilitätsverlust
Q:

Erhöhung der Schmerzschwelle


A:
  • Sicherheit
  • Zuwendung, Verständnis
  • Selbstbestimmung
  • Hoffnung, Freude
  • Guter Schlaf
  • Ablenkung
Q:

Definition

A:

Ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit aktueller oder potentieller Gewebeschädigung verknüpft ist oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird.

Schmerz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Schmerz an der Fachhochschule Münster

Für deinen Studiengang Schmerz an der Fachhochschule Münster gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Schmerz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Schmerz & Schmerzstörungen

Universität zu Köln

Zum Kurs
Schmerz lass nach

Universität Ulm

Zum Kurs
schmerzen

Universität Paderborn

Zum Kurs
3. Schmerz

Universität Bonn

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Schmerz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Schmerz