IT In Procurement at Fachhochschule JOANNEUM | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für IT in Procurement an der Fachhochschule JOANNEUM

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen IT in Procurement Kurs an der Fachhochschule JOANNEUM zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Bestellanforderung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Interner Beleg, der den Einkauf auffordert, eine bestimmte Menge eines Materials oder einer Dienstleistung zu einem bestimmten Termin zu beschaffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Lohnbearbeitung? Welche Vorteile hat es für den Kunden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Kunde versendet die Rohstoffe für spezifische Fertigungsverfahren an einen Lieferanten. Nach der Durchführung der Lohnarbeit sendet der Lieferant das fertige

Produkt an den Kunden zurück.


Vorteile für den Kunden

  • Stücklistenauflösung löst automatisch die Planung der Rohstoffe aus
  • Automatische Buchung des Werteflusses
  • Automatische Buchung von Beständen in entsprechende Bestandsarten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein "CpD-Lieferant"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • CpD = Conto pro Diverse
  • Ohne Lieferantenstamm kann im SAP ERP kein Einkaufsbeleg (z.B. Anfrage, Bestellung) angelegt werden.
  • Sammellieferantenstammsatz für Einmallieferanten.
  • Manuelles Ergänzen der Lieferantendaten im entsprechenden Beleg
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie Beschaffung, Materialwirtschaft und Logistik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschaffung:

Beschaffung von Anlagen, Arbeitskräften, Dienstleistungen, Kapital, Informationen, Rechten, Transport zum Unternehmen, Beschaffungslogistik, Eingangslagerung, Materialumschlag 


Materialwirtschaft:

Qualitätsprüfung, Abfallverwertung, Entsorgung, Eingangslagerung, Materialumschlag


Logistik:

Produktionslogistik

Distributionslogistik

Entsorgungslogistik

Transport zum Unternehmen, Beschaffungslogistik 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Bestandteilen besteht ein ERP System? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Client – hardware/software environment that can make a request for services for a central repository of resources
  • Server – hardware/software combination that can provide services to a group of clients in a controlled environment
  • Three Tiers
    • User Interface
    • Application Server
    • Database Server
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist Beschaffung definiert (im engeren bzw. weiteren Sinne)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Engerer Sinn:

▶ Rohstoffe

▶ Hilfsstoffe

▶ Fertigteile

▶ Handelswaren


Weiterer Sinn:

▶ Betriebsstoffe (z.B. Energie)

▶ Betriebsmittel (z.B. Maschinen)

▶ Dienstleistungen (z.B. Wartung)

▶ Personal

▶ Kapital

▶ Information

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgaben hat die Beschaffung Strategisch? Welche Operativ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Strategisch

  • Definition von Beschaffungsstrategien
  • Beschaffungsmarkforschung
  • Lieferantenauswahl
  • Abschluss von Rahmenverträgen
  • Budgetierung
  • Mitwirkung bei Make-or-Buy Entscheidungen
  • Lieferantenbeurteilung
  • Ausschreibungen


Operativ:

  • Bedarfsermittlung
  • Angebotseinholung
  • Bestellungen
  • Abrufe
  • Reklamationen
  • Rechnungsfreigabe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie die Elemente einer Organisationsstruktur

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mandant
    • Betriebswirtschaftlich größte organisatorische Einheit in einem SAPSystem
  • Buchungskreis
    • Betriebswirtschaftlich kleinste organisatorische Einheit, für die eine vollständige, in sich abgeschlossene Buchhaltung (Bilanz, GuV etc.) abgebildet werden kann
  • Werk
    • Betriebsstätte oder Tätigkeitsbereich in einem Unternehmen zur
      • Produktion, Distribution, Beschaffung und/oder Instandhaltung
  • Lagerort
    • Organisatorische Einheit, die eine Unterscheidung von Beständen innerhalb eines Werkes ermöglicht
    • Ebene auf der die Inventur durchgeführt wird
  • Einkaufsorganisation
    • Einkaufsaktivitäten eines Werkes finden in der Einkaufsorganisation statt.
    • Ist verantwortlich für die Beschaffung von Dienstleistungen und Materialen
    • Verhandelt Einkaufskonditionen mit Lieferanten
  • Einkäufergruppe 
    • Schlüssel für einen Einkäufer oder eine Gruppe von Einkäufern, der bzw. die für bestimmte Einkaufstätigkeiten zuständig ist
    • Kommunikationskanal zu den Lieferanten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Stammdatensätze gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lieferantenstammsatz
  • Materialstammsatz
  • Einkaufsinfosatz
  • Konditionenstammsatz
  • Nachrichtenstammsatz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren sie den "Lieferantenstamm"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– Beinhaltet alle notwendigen Informationen über externe Zulieferer

– Hauptsächlich genutzt und gepflegt durch die Buchhaltungs- und Einkaufsabteilung

– Jeder Lieferant MUSS einen Lieferantenstamm haben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Daten beinhaltet ein Lieferantenstammsatz und welchen funktionalen Bereichen können diese zugeordnet werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Allgemeine Daten (Konzernweit)
    • Adresse
    • Lieferantennummer
    • Bevorzugte Kommunikationswege
  • Buchungskreisdaten (FI / Finanzwesen)
    • Abstimmkonten
    • Zahlungsbedingungen
    • Kontendaten
  • Einkaufsorganisationsdaten (MM, Materialwirtschaft)
    • Einkaufswährung
    • Ansprechpartner
    • Rollen des Lieferanten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Vorteile von EDI?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schnelle Datenübertragung
  • Belegloser Datenaustausch
  • Reduzierung der Datenerfassung
  • Erhöhung der Lieferbereitschaft (Just-in-time)
  • Rückgang von Sonderlieferungen
  • Kosteneinsparungen
Lösung ausblenden
  • 36899 Karteikarten
  • 552 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen IT in Procurement Kurs an der Fachhochschule JOANNEUM - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist eine Bestellanforderung?

A:

Interner Beleg, der den Einkauf auffordert, eine bestimmte Menge eines Materials oder einer Dienstleistung zu einem bestimmten Termin zu beschaffen

Q:

Was ist Lohnbearbeitung? Welche Vorteile hat es für den Kunden?

A:

Der Kunde versendet die Rohstoffe für spezifische Fertigungsverfahren an einen Lieferanten. Nach der Durchführung der Lohnarbeit sendet der Lieferant das fertige

Produkt an den Kunden zurück.


Vorteile für den Kunden

  • Stücklistenauflösung löst automatisch die Planung der Rohstoffe aus
  • Automatische Buchung des Werteflusses
  • Automatische Buchung von Beständen in entsprechende Bestandsarten
Q:

Was ist ein "CpD-Lieferant"?

A:
  • CpD = Conto pro Diverse
  • Ohne Lieferantenstamm kann im SAP ERP kein Einkaufsbeleg (z.B. Anfrage, Bestellung) angelegt werden.
  • Sammellieferantenstammsatz für Einmallieferanten.
  • Manuelles Ergänzen der Lieferantendaten im entsprechenden Beleg
Q:

Definieren Sie Beschaffung, Materialwirtschaft und Logistik

A:

Beschaffung:

Beschaffung von Anlagen, Arbeitskräften, Dienstleistungen, Kapital, Informationen, Rechten, Transport zum Unternehmen, Beschaffungslogistik, Eingangslagerung, Materialumschlag 


Materialwirtschaft:

Qualitätsprüfung, Abfallverwertung, Entsorgung, Eingangslagerung, Materialumschlag


Logistik:

Produktionslogistik

Distributionslogistik

Entsorgungslogistik

Transport zum Unternehmen, Beschaffungslogistik 

Q:

Aus welchen Bestandteilen besteht ein ERP System? 

A:
  • Client – hardware/software environment that can make a request for services for a central repository of resources
  • Server – hardware/software combination that can provide services to a group of clients in a controlled environment
  • Three Tiers
    • User Interface
    • Application Server
    • Database Server
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie ist Beschaffung definiert (im engeren bzw. weiteren Sinne)?

A:

Engerer Sinn:

▶ Rohstoffe

▶ Hilfsstoffe

▶ Fertigteile

▶ Handelswaren


Weiterer Sinn:

▶ Betriebsstoffe (z.B. Energie)

▶ Betriebsmittel (z.B. Maschinen)

▶ Dienstleistungen (z.B. Wartung)

▶ Personal

▶ Kapital

▶ Information

Q:

Welche Aufgaben hat die Beschaffung Strategisch? Welche Operativ?

A:

Strategisch

  • Definition von Beschaffungsstrategien
  • Beschaffungsmarkforschung
  • Lieferantenauswahl
  • Abschluss von Rahmenverträgen
  • Budgetierung
  • Mitwirkung bei Make-or-Buy Entscheidungen
  • Lieferantenbeurteilung
  • Ausschreibungen


Operativ:

  • Bedarfsermittlung
  • Angebotseinholung
  • Bestellungen
  • Abrufe
  • Reklamationen
  • Rechnungsfreigabe
Q:

Beschreiben Sie die Elemente einer Organisationsstruktur

A:
  • Mandant
    • Betriebswirtschaftlich größte organisatorische Einheit in einem SAPSystem
  • Buchungskreis
    • Betriebswirtschaftlich kleinste organisatorische Einheit, für die eine vollständige, in sich abgeschlossene Buchhaltung (Bilanz, GuV etc.) abgebildet werden kann
  • Werk
    • Betriebsstätte oder Tätigkeitsbereich in einem Unternehmen zur
      • Produktion, Distribution, Beschaffung und/oder Instandhaltung
  • Lagerort
    • Organisatorische Einheit, die eine Unterscheidung von Beständen innerhalb eines Werkes ermöglicht
    • Ebene auf der die Inventur durchgeführt wird
  • Einkaufsorganisation
    • Einkaufsaktivitäten eines Werkes finden in der Einkaufsorganisation statt.
    • Ist verantwortlich für die Beschaffung von Dienstleistungen und Materialen
    • Verhandelt Einkaufskonditionen mit Lieferanten
  • Einkäufergruppe 
    • Schlüssel für einen Einkäufer oder eine Gruppe von Einkäufern, der bzw. die für bestimmte Einkaufstätigkeiten zuständig ist
    • Kommunikationskanal zu den Lieferanten
Q:

Welche Stammdatensätze gibt es?

A:
  • Lieferantenstammsatz
  • Materialstammsatz
  • Einkaufsinfosatz
  • Konditionenstammsatz
  • Nachrichtenstammsatz
Q:

Definieren sie den "Lieferantenstamm"

A:

– Beinhaltet alle notwendigen Informationen über externe Zulieferer

– Hauptsächlich genutzt und gepflegt durch die Buchhaltungs- und Einkaufsabteilung

– Jeder Lieferant MUSS einen Lieferantenstamm haben

Q:

Welche Daten beinhaltet ein Lieferantenstammsatz und welchen funktionalen Bereichen können diese zugeordnet werden?

A:
  • Allgemeine Daten (Konzernweit)
    • Adresse
    • Lieferantennummer
    • Bevorzugte Kommunikationswege
  • Buchungskreisdaten (FI / Finanzwesen)
    • Abstimmkonten
    • Zahlungsbedingungen
    • Kontendaten
  • Einkaufsorganisationsdaten (MM, Materialwirtschaft)
    • Einkaufswährung
    • Ansprechpartner
    • Rollen des Lieferanten
Q:

Was sind die Vorteile von EDI?

A:
  • Schnelle Datenübertragung
  • Belegloser Datenaustausch
  • Reduzierung der Datenerfassung
  • Erhöhung der Lieferbereitschaft (Just-in-time)
  • Rückgang von Sonderlieferungen
  • Kosteneinsparungen
IT in Procurement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang IT in Procurement an der Fachhochschule JOANNEUM

Für deinen Studiengang IT in Procurement an der Fachhochschule JOANNEUM gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten IT in Procurement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Procurement & Production

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
procurement

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Procurement

Hochschule Hof

Zum Kurs
Procurement

Hochschule Biberach

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden IT in Procurement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen IT in Procurement