Entwicklung verteilter Anwendungen at Fachhochschule Dortmund

Flashcards and summaries for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Client-Server-Server-Situation


Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Eigenschaften nachrichtenbasierter Architektur

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Qualitätsmerkmale von Rechnernetzen

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Schritte einer Datensychronisation

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Gegenbeispiele Verteile Systeme

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Vorteile Push-Architekturen

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Packetvermittlung

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Leitungsvermittlung

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Zentrale Datenhaltung, Vor-/Nachteile

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Verteilte Datenhaltung Vor-/Nachteile

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Nachteile Verteilte Systeme

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Aufgaben von einem Client Proxy (Stub)

Your peers in the course Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund on StudySmarter:

Entwicklung verteilter Anwendungen

Client-Server-Server-Situation


Client-Server-Server-Situation

  • Proxy (Stellvertreter)
    • z.B Firewall
  • Broker (Vermittler)
    • Server vermittelt zwischen weiteren Servern
  • Filter
    • Server filtert Anfragen und Antworten
  • Balancer
    • Verteilung der Arbeitslast auf verschiedene Sever
  • Koordinator
    • angeforderte Service wird von mehreren Servern bearbeitet, koordination findet hier statt
  • Trader
    • sucht den passenden Server


Entwicklung verteilter Anwendungen

Eigenschaften nachrichtenbasierter Architektur

  • Nachrichtenformat ist nicht festgelegt
  • Es unterstützt verschiedene Kommunikationsprotokolle (message passing, message queueing, public &subscribe)

Entwicklung verteilter Anwendungen

Qualitätsmerkmale von Rechnernetzen

  • Ausfallsicher
  • Datentransferrate
  • Durchsatz
  • Verzögerung(delay)
  • Jitter -> Delay Variation
  • Determinismus:  Verhalten ist Vorhersehbar
  • Echtzeit
  • Fehlerkorrektur
  • Latenzziet

Entwicklung verteilter Anwendungen

Schritte einer Datensychronisation

  1. Auf einem Client:
    • Sperren gegenüber Veränderungen
    • Identifiziere die Änderungen in lokalen Kopien
    • Insert, Update, Delete
    • in geeigneten Strukturen aufnehmen
  2. Erkennenung von Konflikten zwischen  lokalen Kopien und Master Kopien
  3. Auflösen von Konflikten 
  4. Aktualisieren der Master Kopie (1.Phase)
  5. Identifizierung aller Updates 
  6. Update der Client Kopien (2.Phase)

Entwicklung verteilter Anwendungen

Gegenbeispiele Verteile Systeme

  • Zentralrechner mit Terminals, wo die Terminals nur Ein/Ausgabe Geräte sind
  • Standalone Rechner
  • Multiprozessorsysteme
  • Mulit-Threading

Entwicklung verteilter Anwendungen

Vorteile Push-Architekturen

  • Auffinden von Informationen ist einfacher
  • Fokussierung
    • Benutzer wird aufgefordert Vorlieben zu formulieren
  • Anpassung(Customization)
    • Benutzer kann Anforderungen formulieren
  • Aktualität
    • Veraltetete Informationen können zurückgezogen werden 
  • Zuschneiden(Tailoring)
    • Informationsauswahl kann auch vom Provider zugeschnitten werden
  • Reduktion des Verkehrsaufkommens
    • kann Netz-Belastung reduzieren

Entwicklung verteilter Anwendungen

Packetvermittlung

Packetvermittlung:

  • keine feste Verbindung
  • Pakete können unterschiedliche Wege nehmen
  • Nachricht wir in Pakete unterteilt die gesondert gesendet werden
  • Empfänger setzt Pakete wieder zusammen
  • Beispiel : Internet Protokol(IP)

Entwicklung verteilter Anwendungen

Leitungsvermittlung

  • Verbindung vor Übertragung notwendig
  • Alle Daten über diese Verbindung schicken
  • Nach Beendigung, Verbindung schließen
  • Beispiel: Telefonie

Entwicklung verteilter Anwendungen

Zentrale Datenhaltung, Vor-/Nachteile

Vorteile:

  • Konsistent weil keine Differenz

Nachteile:

  • Funktionsfähigkeit von einem einzigen Rechner abhängig
  • Rechner muss stets verfügbar sein
  • Rechner kann zum Kommunikationsengpass werden
  • Jeder Datenzugriff bedeutet einen Zugriff über Rechnergrenzen hinweg

Entwicklung verteilter Anwendungen

Verteilte Datenhaltung Vor-/Nachteile

Vorteile:

  • Autonomie
  • Performance Gewinn bei häufigen lokalen Zugriffen

Nachteile:

  • Redundanz (Kopien, Speicherbedarf)
  • Wahrung der Konsistenz
  • Synchronisation mit Kommunikationsaufwand

Entwicklung verteilter Anwendungen

Nachteile Verteilte Systeme

  • Komplexität

    • Verbindung von nicht verbundenen Komponenten
    • Effekte auf einem Rechner können sich auf andere Fortpflanzen
    • Fehler in Anwendungen können zum Absturz des gesamten Systems führen
  • Einige Knoten können fehlerhaft sein während andere weiterarbeiten


Entwicklung verteilter Anwendungen

Aufgaben von einem Client Proxy (Stub)

  • Aufruf der Methode, als wäre sie lokal -> aber weiterleiten zu einem Remote-Objekt mit verbergen von ...
    • remote object-reference
    • Einpacken der Argumente (marshelling)
    • Auspacken des Ergebnisses (demarshelling)
    • Senden/Empfangen von Nachrichten
  • ein Proxy pro Klasse
  • Klasse vom Proxy implementiert Interface -> andere Implementierung: Bei jedem Methodenaufruf wird eine Referenz auf das Remote Objekt, die eigene method-ID und die Argumente in einem Request gesendet, man wartet auf die Antwortnachricht, packt diese aus und gibt das Ergebnis an den Aufrufer zurück 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund

Singup Image Singup Image

Entwicklungspsychologie Kindesalter at

Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Krems

Entwicklung 1 at

Rheinische Fachhochschule

Stadtentwicklung at

Technische Universität Wien

Entwicklungspsychologie Kindes-und Jugendalter at

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Entwicklungsbiologie at

Fachhochschule Campus Wien

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Entwicklung verteilter Anwendungen at other universities

Back to Fachhochschule Dortmund overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Entwicklung verteilter Anwendungen at the Fachhochschule Dortmund or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login