Marketing & Vertrieb at Fachhochschule Des Mittelstands | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Marketing & Vertrieb an der Fachhochschule des Mittelstands

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing & Vertrieb Kurs an der Fachhochschule des Mittelstands zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche psychografischen Marketingziele gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrads
  • Image verändern 
  • Produkt bekannter machen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter der Entwicklung von Strategien um Ziele zu erreichen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Festgelegte MarketingZiele bilden sollvorgaben , deren Erreichung durch auswahl geeigneter Marketingstrategien sicherzustellen ist —> 1. Formulierung von Zielen, 2. Entwicklung von Strategien
  • koordination mit übergeordneten Unternehmensstrategien Marketingstrategien sollen diverse Geschäftsfelder wettbewerbsstrategisch profilieren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Marktteilnehmer der ArbeiterSeite
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
aktuelle Anbieter potenzielle Anbieter und Absatzmittler
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Beziehungen verschiedener Marketingziele gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zielindifferenz: Ziele sind unabhängig voneinander
  • Zielharmonie: Ziele fördern sich gegenseitig 
  • Zielkonflikt: Anstreben eines Ziels kann das Erreichen eines anderen Ziels blockieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Marketing Ursprung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Austausch der Menschen ist seit Existenz der Menschheit zu prägendem Prinzip geworden
  • Professionalisierung von AustauschProzessen markiert Übergang zum modernen Marketingverständnis
  • Marketing beschäftigt sich mit effizienter & bedürfnisgerechter Gestaltung von Austauschprozessen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Weitere Akteure
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Absatzhelfer, Beeinflusser
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Frage stellt sich bei dem Gratifikationsprinzip? Beantworte 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Welche Anreize bestehen für die MarktPartner?
Nachfrager
  • Zufriedenheit
  • Bedürfnisbefriedigung
  • Kundennutzen
Anbieter
  • Gewinn
  • Umsatz
  • Anbieternutzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Abgrenzungen des Marktes gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sachliche Abgrenzung: Vermeidung von zu enger/ produktzentrierter Abgrenzung 
  • räumliche Abgrenzung:  Produkte / Leistungen werden lokal / regional / national etc angeboten
  • zeitliche Abgrenzung: zeitliche Begrenzung der Marktbearbeitung 
  • anbieterbezogene Abgrenzung: Abgrenzung anhand der Gruppen von Anbietern
  • produkt- & leistungsbezogene Abgrenzung: bestimmte Produkte / Produktgruppen 
  • bedürfnisorientierte Abgrenzung: mit Produkten verbundene kundenseitige Bedürfnisse 
  • kundenbezogene Abgrenzung: Merkmale der Nachfrager z B Alter/Einkommen werden herangezogen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Frage stellt sich beim Kapazitätsprinzip? Beantworte 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Welche Ressourcen benötigen die Marktpartner?
Nachfrager
  • Einkommen
  • Informationen
  • Zeit
Anbieter
  • Vorprodukte 
  • Produktionsprozesse
  • Mitarbeiter & Know How 
  • finanzielle Mittel


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist kundengerechtes und marktorientiertes Handeln?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Käufermärkte mit mehr / weniger gleichrangigen Produkten 
  • grundgedanke des Marketings: konsequente Ausrichtung des Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes / des Kunden 
  • das produziere, was sich verkaufen lässt --> kundenorientierte Produktentwicklung
  • kundenorientierte Sicht erweitert sich um weitere anspruchsgruppen, wie Mitarbeiter / Umwelt die mit einbezogen werden sollen —> Werte sind elementar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welchem Markt befinden wir uns aktuell?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Käufermarkt= Angebot  übersteigt Nachfrage 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie entwickelt man Strategien mit der Portfolioanalyse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unternehmen werden als Gesamtheit (Portfolio) von strategischen Geschäftseinheiten aufgefasst
  • Vorteil Portfolio Analyse: komplizierter Sachverhalt wird auf zwei wesentliche Kernaussagen reduziert, simple Präsentation, zweidimensionale Darstellung der Marktsituation 
  • Potential und Erfolgsaussichten einzelner Produkte können abgeschätzt werden
  • wichtige Analyse, um strategische Entscheidungen im Hinblick auf Angebotsportfolio zu treffen
Lösung ausblenden
  • 22047 Karteikarten
  • 536 Studierende
  • 31 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing & Vertrieb Kurs an der Fachhochschule des Mittelstands - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche psychografischen Marketingziele gibt es?
A:
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrads
  • Image verändern 
  • Produkt bekannter machen
Q:
Was versteht man unter der Entwicklung von Strategien um Ziele zu erreichen?
A:
  • Festgelegte MarketingZiele bilden sollvorgaben , deren Erreichung durch auswahl geeigneter Marketingstrategien sicherzustellen ist —> 1. Formulierung von Zielen, 2. Entwicklung von Strategien
  • koordination mit übergeordneten Unternehmensstrategien Marketingstrategien sollen diverse Geschäftsfelder wettbewerbsstrategisch profilieren 
Q:
Marktteilnehmer der ArbeiterSeite
A:
aktuelle Anbieter potenzielle Anbieter und Absatzmittler
Q:
Welche Beziehungen verschiedener Marketingziele gibt es?
A:
  • Zielindifferenz: Ziele sind unabhängig voneinander
  • Zielharmonie: Ziele fördern sich gegenseitig 
  • Zielkonflikt: Anstreben eines Ziels kann das Erreichen eines anderen Ziels blockieren
Q:
Marketing Ursprung
A:
  • Austausch der Menschen ist seit Existenz der Menschheit zu prägendem Prinzip geworden
  • Professionalisierung von AustauschProzessen markiert Übergang zum modernen Marketingverständnis
  • Marketing beschäftigt sich mit effizienter & bedürfnisgerechter Gestaltung von Austauschprozessen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Weitere Akteure
A:
Absatzhelfer, Beeinflusser
Q:
Welche Frage stellt sich bei dem Gratifikationsprinzip? Beantworte 
A:
Welche Anreize bestehen für die MarktPartner?
Nachfrager
  • Zufriedenheit
  • Bedürfnisbefriedigung
  • Kundennutzen
Anbieter
  • Gewinn
  • Umsatz
  • Anbieternutzen

Q:
Welche Abgrenzungen des Marktes gibt es?
A:
  • Sachliche Abgrenzung: Vermeidung von zu enger/ produktzentrierter Abgrenzung 
  • räumliche Abgrenzung:  Produkte / Leistungen werden lokal / regional / national etc angeboten
  • zeitliche Abgrenzung: zeitliche Begrenzung der Marktbearbeitung 
  • anbieterbezogene Abgrenzung: Abgrenzung anhand der Gruppen von Anbietern
  • produkt- & leistungsbezogene Abgrenzung: bestimmte Produkte / Produktgruppen 
  • bedürfnisorientierte Abgrenzung: mit Produkten verbundene kundenseitige Bedürfnisse 
  • kundenbezogene Abgrenzung: Merkmale der Nachfrager z B Alter/Einkommen werden herangezogen
Q:
Welche Frage stellt sich beim Kapazitätsprinzip? Beantworte 
A:
Welche Ressourcen benötigen die Marktpartner?
Nachfrager
  • Einkommen
  • Informationen
  • Zeit
Anbieter
  • Vorprodukte 
  • Produktionsprozesse
  • Mitarbeiter & Know How 
  • finanzielle Mittel


Q:
Was ist kundengerechtes und marktorientiertes Handeln?
A:
  • Käufermärkte mit mehr / weniger gleichrangigen Produkten 
  • grundgedanke des Marketings: konsequente Ausrichtung des Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes / des Kunden 
  • das produziere, was sich verkaufen lässt --> kundenorientierte Produktentwicklung
  • kundenorientierte Sicht erweitert sich um weitere anspruchsgruppen, wie Mitarbeiter / Umwelt die mit einbezogen werden sollen —> Werte sind elementar
Q:
In welchem Markt befinden wir uns aktuell?
A:
Käufermarkt= Angebot  übersteigt Nachfrage 
Q:
Wie entwickelt man Strategien mit der Portfolioanalyse?
A:
  • Unternehmen werden als Gesamtheit (Portfolio) von strategischen Geschäftseinheiten aufgefasst
  • Vorteil Portfolio Analyse: komplizierter Sachverhalt wird auf zwei wesentliche Kernaussagen reduziert, simple Präsentation, zweidimensionale Darstellung der Marktsituation 
  • Potential und Erfolgsaussichten einzelner Produkte können abgeschätzt werden
  • wichtige Analyse, um strategische Entscheidungen im Hinblick auf Angebotsportfolio zu treffen
Marketing & Vertrieb

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing & Vertrieb an der Fachhochschule des Mittelstands

Für deinen Studiengang Marketing & Vertrieb an der Fachhochschule des Mittelstands gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Marketing & Vertrieb Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Marketing/ Vertrieb

Hochschule Neu-Ulm

Zum Kurs
Marketing Vertrieb

Hochschule Furtwangen

Zum Kurs
Marketing und Vertrieb

Hochschule für Technik Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing & Vertrieb
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing & Vertrieb