Pflegewissenschaft at Fachhochschule Campus Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Pflegewissenschaft an der Fachhochschule Campus Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pflegewissenschaft Kurs an der Fachhochschule Campus Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Unstrukturierte Wissensquellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Intuition

Erfahrung

Versuch & Irrtum

Tradition & Autorität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intuition Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ „aus dem Bauch heraus“
▪ KEINE theoretischen Überlegungen
▪ Experte/Expertin
▪ Individuelles
▪ KEINE wissenschaftliche Quelle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erfahrung Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ „Wissensquelle“
▪ Großer Teil menschliches Wissen
▪ Regelmäßigkeiten entdecken
▪ Verallgemeinerungen ableiten
▪ Immer subjektiv
▪ Eingeschränkt ab Basis für pflegerisches Wissen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Versuch & Irrtum Definition 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Solange probieren bis erfolgreich
▪ Für die Praxis untauglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tradition & Autorität Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Von Generation zu Generation
▪ „Das wurde immer schon so gemacht …“
▪ Rituale in der Praxis
▪ Autorität = Experte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Strukturierte Wissensquellen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Logische Schlussfolgerung/Denken

Regelgeleitetes Forschen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Regelgeleitetes Forschen Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Anspruchsvoller Wissenserwerb
▪ Baut auf logischem Denken auf
▪ Häufigster Weg der Erkenntnisgewinnung in der Wissenschaft
▪ ist an Regeln gebunden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Logische Schlussfolgerungen Definition 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

o Systematisiert Menschliches Denken
o Lösung vieler Probleme
o Grundlage für Wissenschaft und Forschung
o Können wir eine Bakterielle Infektion Kausal Behandeln? Ja, mit Antibiotika,
die Behandeln die Ursache. Können wir eine Virale Infektion Kausal
Behandeln? Meist nein, man behandelt symptomatisch und nicht die Ursache


Deduktion
o Allgemein -> Besondere
o Es existiert eine Theorie und von der Theorie aus leiten wir
Einzelerkenntnisse ab. Bsp. Wenn jemand Bettlägerige ist besteht
eine Gefahr für Dekubitus. Wir wissen: bettlägerige = Dekubitus
Gefahr. Deshalb wenn wir Pat bekommen, die Bettlägerig ist –
Präventivmaßnahmen setzten, Dekubitus Prophylaxe


Induktion
o Besondere-> Allgemeine
o Wir haben Patientin die plötzlich nichts isst, passiv ist, weinerlich,
traurig etc. -> Ich ordne diese Symptome einer Theorie zu: zB.
Depression, Demenz…. Ich geh vom Individuum aus, mache
Erkenntnisse und sehe was sie mir übermittelt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quantitativer Forschungsansatz - 

Grundorientierung Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Naturwissenschaftlich:
- Analytische Wissenschaft
- Gegenstand in einzelne Bestandteile zerlegen
- Zugang über Zählen und Messen
- Wurzeln im Behaviorismus (von außen direkt objektiven beobachtbaren Geschehen), Positivismus, kritischen Rationalismus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quantitativer Ansatz - Sicht des Menschen, Gegenstand der Forschung Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Biopsychosoziales Wesen, Menschen sind biopsychosoziales Wesen, die sich aufgrund biologischer, psychologischer und sozialer Merkmale voneinander unterscheiden (S. 83)


  • -  Der Mensch ist die Summe aller Teile

  • -  Holen uns ein Merkmal heraus und wollen es realitätsgetreu und exakt darstellen

  • -  Menschen unterscheiden sich aufgrund biologischer, psychologischer und sozialer Merkmaler voneinander

    miteinander

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quantitativer Ansatz - Wahrheitsverständnis Definition


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Objektivität, Wahrheit ist sinnlich wahrnehmbar, objektiv, vom Menschen unabhängige Wirklichkeit, die von der Forscherin gemessen werden kann (S. 83)


  • -  Für alle Menschen gleich (unter gleichen Bedingungen)

  • -  Aber von ihnen unabhängig (kann nicht beeinflusst werden)

  • -  Realität kann erkannt, gemessen, erforscht und bewiesen werden

  • -  Lässt sich in Bestandteile zerlegen

  • -  Wahrheit = wahrnehmbar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2 Arten von Wissensquellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unstrukturierte

Strukturierte

Lösung ausblenden
  • 74604 Karteikarten
  • 1284 Studierende
  • 183 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pflegewissenschaft Kurs an der Fachhochschule Campus Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Unstrukturierte Wissensquellen

A:

Intuition

Erfahrung

Versuch & Irrtum

Tradition & Autorität

Q:

Intuition Definition

A:

▪ „aus dem Bauch heraus“
▪ KEINE theoretischen Überlegungen
▪ Experte/Expertin
▪ Individuelles
▪ KEINE wissenschaftliche Quelle

Q:

Erfahrung Definition

A:

▪ „Wissensquelle“
▪ Großer Teil menschliches Wissen
▪ Regelmäßigkeiten entdecken
▪ Verallgemeinerungen ableiten
▪ Immer subjektiv
▪ Eingeschränkt ab Basis für pflegerisches Wissen

Q:

Versuch & Irrtum Definition 

A:

▪ Solange probieren bis erfolgreich
▪ Für die Praxis untauglich

Q:

Tradition & Autorität Definition

A:

▪ Von Generation zu Generation
▪ „Das wurde immer schon so gemacht …“
▪ Rituale in der Praxis
▪ Autorität = Experte

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Strukturierte Wissensquellen 

A:

Logische Schlussfolgerung/Denken

Regelgeleitetes Forschen

Q:

Regelgeleitetes Forschen Definition

A:

▪ Anspruchsvoller Wissenserwerb
▪ Baut auf logischem Denken auf
▪ Häufigster Weg der Erkenntnisgewinnung in der Wissenschaft
▪ ist an Regeln gebunden

Q:

Logische Schlussfolgerungen Definition 

A:

o Systematisiert Menschliches Denken
o Lösung vieler Probleme
o Grundlage für Wissenschaft und Forschung
o Können wir eine Bakterielle Infektion Kausal Behandeln? Ja, mit Antibiotika,
die Behandeln die Ursache. Können wir eine Virale Infektion Kausal
Behandeln? Meist nein, man behandelt symptomatisch und nicht die Ursache


Deduktion
o Allgemein -> Besondere
o Es existiert eine Theorie und von der Theorie aus leiten wir
Einzelerkenntnisse ab. Bsp. Wenn jemand Bettlägerige ist besteht
eine Gefahr für Dekubitus. Wir wissen: bettlägerige = Dekubitus
Gefahr. Deshalb wenn wir Pat bekommen, die Bettlägerig ist –
Präventivmaßnahmen setzten, Dekubitus Prophylaxe


Induktion
o Besondere-> Allgemeine
o Wir haben Patientin die plötzlich nichts isst, passiv ist, weinerlich,
traurig etc. -> Ich ordne diese Symptome einer Theorie zu: zB.
Depression, Demenz…. Ich geh vom Individuum aus, mache
Erkenntnisse und sehe was sie mir übermittelt.

Q:

Quantitativer Forschungsansatz - 

Grundorientierung Definition

A:

Naturwissenschaftlich:
- Analytische Wissenschaft
- Gegenstand in einzelne Bestandteile zerlegen
- Zugang über Zählen und Messen
- Wurzeln im Behaviorismus (von außen direkt objektiven beobachtbaren Geschehen), Positivismus, kritischen Rationalismus

Q:

Quantitativer Ansatz - Sicht des Menschen, Gegenstand der Forschung Definition

A:

Biopsychosoziales Wesen, Menschen sind biopsychosoziales Wesen, die sich aufgrund biologischer, psychologischer und sozialer Merkmale voneinander unterscheiden (S. 83)


  • -  Der Mensch ist die Summe aller Teile

  • -  Holen uns ein Merkmal heraus und wollen es realitätsgetreu und exakt darstellen

  • -  Menschen unterscheiden sich aufgrund biologischer, psychologischer und sozialer Merkmaler voneinander

    miteinander

Q:

Quantitativer Ansatz - Wahrheitsverständnis Definition


A:

Objektivität, Wahrheit ist sinnlich wahrnehmbar, objektiv, vom Menschen unabhängige Wirklichkeit, die von der Forscherin gemessen werden kann (S. 83)


  • -  Für alle Menschen gleich (unter gleichen Bedingungen)

  • -  Aber von ihnen unabhängig (kann nicht beeinflusst werden)

  • -  Realität kann erkannt, gemessen, erforscht und bewiesen werden

  • -  Lässt sich in Bestandteile zerlegen

  • -  Wahrheit = wahrnehmbar

Q:

2 Arten von Wissensquellen

A:

Unstrukturierte

Strukturierte

Pflegewissenschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Pflegewissenschaft an der Fachhochschule Campus Wien

Für deinen Studiengang Pflegewissenschaft an der Fachhochschule Campus Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Pflegewissenschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pflegewissenschaften Luc

Hochschule Furtwangen

Zum Kurs
Pflegewissenschaften

Universität Tübingen

Zum Kurs
Pflegewissenschaft WiSe 2021/22

Universität Heidelberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pflegewissenschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pflegewissenschaft