Wirtschaftsprivatrecht 1 at Fachhochschule Aachen

Flashcards and summaries for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:

Was bedeutet subjektives Recht ?

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:


Vertragliche Schuldverhältnisse


Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:


Werkvertrag (§§ 631 ff. BGB)


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:

Kaufvertrag §433 ff. BGB

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:

Was bedeutet objektives Recht ?

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:

Welche Rechte gehören zu Gestaltungsrechte? 

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:

gesetzliche Schuldverhältnisse 

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:


Leihvertrag (§§ 598 ff. BGB)


Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:


Pachtvertrag (§§ 581 ff. BGB)


Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:


Gelddarlehensvertrag (§§ 488 ff. BGB)


Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:


Mietvertrag (§§ 535 ff. BGB)


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:


Dienstvertrag (§§ 611 ff. BGB)


Your peers in the course Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen on StudySmarter:

Wirtschaftsprivatrecht 1

Was bedeutet subjektives Recht ?

das Recht des Einzelnen : eine individuelle und subjektbezogene Perspektive, die dem Einzelnen einen bestimmten Anspruch in der Gesellschaft zuspricht.

Wirtschaftsprivatrecht 1


Vertragliche Schuldverhältnisse



Verträge haben unterschiedliche Leistungsgegenstände. 

Diese Leistungsgegenstände bestimmen den Vertragstyp.



Wirtschaftsprivatrecht 1


Werkvertrag (§§ 631 ff. BGB)



Ein Vertragspartner (der Werkunternehmer) soll ein Werk für einen anderen (den Besteller) herstellen, wobei der Besteller als Gegenleistung eine Vergütung, zumeist Geld, an den Werkunternehmer leistet. Der Werkunternehmer schuldet dabei den Werkerfolg.


Beispiel:

Reparatur eines defekten Fahrrads gegen Vergütung; Bau eines Hauses gegen Vergütung



Wirtschaftsprivatrecht 1

Kaufvertrag §433 ff. BGB


Der eine (der Verkäufer) soll einen Gegenstand (die Kaufsache) an einen anderen (den Käufer) zur freien rechtlichen und tatsächlichen Verfügungsgewalt (d.h. Eigentum und Besitz) übertragen, wofür der Käufer als Gegenleistung Geld an den Verkäufer zahlt. Hierauf hat der jeweils andere Teil einen Anspruch.


Inhalt der Hauptpflicht des Verkäufers ist es auch, die Kaufsache mangelfrei zu verschaffen (§ 433 I 2 BGB).


Beispiel: Herr Kardenie erwirbt bei Frau Lieder den PKW Fiat 500 Abarth gegen Zahlung von 20 000€









Wirtschaftsprivatrecht 1

Was bedeutet objektives Recht ?

umfasst eine gesamtheitliche Perspektive der rechtlichen Regelungen, die in einem Staat auf den Bürgern einwirken können, auch sind Verordnungen, Richterrecht, Satzungen und das Gewohnheitsrecht gemeint.

Wirtschaftsprivatrecht 1

Welche Rechte gehören zu Gestaltungsrechte? 

Anfechtungsrecht (Bsp: § 119 I Var.1 BGB) , Widerrufsrecht (z.B. §312 I BGB). Das Rücktrittsrecht (Bsp : §323 I BGB), Kündigungsrecht (Bsp: §314 I 1 BGB) => sind keine Ansprüche, weil ihr Inhaber dieses Recht einfach ausüben kann.

Wirtschaftsprivatrecht 1

gesetzliche Schuldverhältnisse 


Diese Schuldverhältnisse entstehen kraft Gesetzes ohne das die Parteien vorher einen Vertrag schließen müssen. Zu nennen sind insbesondere die Schuldverhältnisse der ungerechtfertigten Bereicherung (§§ 812 ff. BGB) und der unerlaubten Handlung (§§ 823 ff. BGB).


Wirtschaftsprivatrecht 1


Leihvertrag (§§ 598 ff. BGB)



Der eine (der Verleiher) soll dem anderen (dem Entleiher) eine Sache unentgeltlich zum Gebrauch überlassen. Eine Gegenleistung hat der Entleiher nicht zu erbringen.


Überlassung eines PKW an einem Freund zum Gebrauch für zwei Wochen. 

Wirtschaftsprivatrecht 1


Pachtvertrag (§§ 581 ff. BGB)



Der eine (der Verpächter) soll dem anderen (dem Pächter) eine Sache zum Gebrauch überlassen, wo- bei der Pächter auch die Früchte ziehen können soll, wofür der Pächter als Gegenleistung Pacht an den Verpächter entrichtet.


Beispiel: Überlassung eines Hotels zur geschäftlichen Nutzung; Überlassung einer Fabrik zur geschäftlichen Nutzung ; Überlassung einer landwirtschaftlichen Produktionsfläche

Wirtschaftsprivatrecht 1


Gelddarlehensvertrag (§§ 488 ff. BGB)



Der eine (der Darlehensgeber) soll dem anderen (dem Darlehensnehmer) für einen Zeitraum Geldmit- tel überlassen, wofür der Darlehensnehmer als Gegenleistung Zinsen an den Darlehensgeber zahlt.


Aufnahme eines Kredits zum Erwerb eines Eigentums; Finanzierung eines Autos durch einen Verbraucherkredit; Beschaffung von Fremdkapital in Form eines Darlehens bei der Hausbank

Wirtschaftsprivatrecht 1


Mietvertrag (§§ 535 ff. BGB)



Der eine (der Vermieter) soll dem anderen (dem Mieter) eine Sache zum Gebrauch überlassen, wofür der Mieter als Gegenleistung die Miete an den Vermieter entrichtet.


Beispiel: Überlassung einer Wohnung zum Gebrauch; Überlassung eines PKW zum Gebrauch 


Wirtschaftsprivatrecht 1


Dienstvertrag (§§ 611 ff. BGB)



Der eine (der Dienstverpflichtete) hat für den anderen (den Dienstherrn) Tätigkeiten zu erbringen, wobei der Dienstherr als Gegenleistung eine Vergütung, zumeist Geld, an den Dienstverpflichteten leistet.


Beispiel:

Arbeitsverträge; grundsätzlich Steuerberater -, Anwalts- und Wirtschaftsprüferverträge; grundsätzliche Arztverträge


Hier wird kein Erfolg geschuldet!


Der Arzt schuldet lediglich die Durchführung einer lege Artis ("nach den Regeln der ärztlichen Kunst") ausgeführten Herztransplantation, nicht aber, dass der Patient dauerhaft überlebt. 



Sign up for free to see all flashcards and summaries for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen

Singup Image Singup Image

Wirtschaftsprivatrecht at

TU Berlin

Wirtschaftsprivatrecht at

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Wirtschaftsprivatrecht at

Hochschule Wismar

Wirtschaftsprivatrecht at

Hochschule Trier

Wirtschaftsprivatrecht at

Universität Münster

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Wirtschaftsprivatrecht 1 at other universities

Back to Fachhochschule Aachen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Wirtschaftsprivatrecht 1 at the Fachhochschule Aachen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login