Psychologie at Evangelische Hochschule Für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Psychologie an der Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychologie Kurs an der Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Befragungen gibt es? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Schriftliche (Fragebogen) vs. Mündliche (Interview) 

• Strukturierte (Standardisierte) Befragung 

• Vorgegebene Fragen, Reihenfolge der Fragen und Antworten 

• Unstrukturierte (unstandardisierte) Befragung 

• Offene Fragen, keine Reihenfolge und keine vorgegebenen Antworten 

• Befragung der Person vs. Befragung von Dritten 

• Man soll sich selbst oder andere einschätzen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Neuron?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Neuron ist die Grundeinheit des Nervensystems

•Es bildet Fortsätze, einen Neuriten(Axon) und meist mehreren Dendriten die vom Zellleib (Soma, Perikaryon) ausgehen

•Neurone sind über die Synapsen verbunden (Synaptischer Spalt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben des PNS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Somatische Nervensystem:

Willentliche Steuerung der Muskulatur.


•Autonomes Nervensystem:

Automatische nicht bewusste Abläufe im Körper z.B.:

•Vitalfunktionen

•Parasympathikus und Sympathikus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere "Objektivität"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Objektivität: 

a. die Untersuchungsergebnisse werden nicht von der Person des Testleiters beeinflusst 

b. Durchführung, Auswertung und Interpretation sind unabhängig vom Forscher 

c. Versuchsleitereffekt! 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von  "Erleben" 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erleben

•Erste-Person-Perspektive: „Ich erlebe, fühle, denke, sehe (...), dass ich →z.B. glücklich bin, traurig bin, Sehnsucht habe …

•Jeder Vorgang im Bewusstsein, „jegliches Innewerden von Etwas“

•Alle Vorgängedie der Mensch nur selbst wahrnehmen kann

•Gefühle, Vorstellungen, Wünsche

•Für Außenstehende ist das Erleben nicht direkt beobachtbar

•Kann paradox zu beobachtbaren Verhalten verlaufen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Konditionierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konditionierung = Bildung von Assoziationen (Verbindungen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von "Verhalten/Handeln"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Gesamtheit aller von außen beobachtbaren Äußerungen eines Lebewesens

•Methode: Verhaltensbeobachtung, Verhaltenseinschätzung

•Dritte Person-Perspektive

•Verhalten und Handeln

•Reiz→löst aus→Verhalten als Reaktion

•Absicht→bestimmt→Handeln = bewusst/überlegt

•Handeln ist bewusstes Erleben und Verhalten

•nicht jedes Verhalten Gegenstand der Psychologie -Kontextbezug (Situation)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die 4 Kriterien definieren ein Experiment? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Experimente sind durch vier Kriterien definiert: 

• Wiederholbarkeit der Untersuchung 

• Willkürlichkeit von Situation, Ort, Zeit und Situation 

• Variierbarkeit der Bedingungen (unabhängigen Variablen) 

• randomisierte Zuweisung auf Experimentalgruppe (EG) und Kontrollgruppe (KG) 

• Treffen nur die ersten drei Kriterien zu, ist es eine quasiexperimentellen Studie. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Merkmale

wissenschaftlicher Aussagen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Widerlegbarkeit
  • Allgemeingültigkeit
  • Überprüfbarkeit
  • Systematik
  • Objektivität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Grundlagen des Erlebens und Verhaltens?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psychische Fähigkeiten

Voraussetzungen für die Durchführung einer Handlung

Intelligenz, Sprache, Gedächtnis

Voraussetzung für Funktion

Psychische Funktionen

Aktivität die auf einen bestimmten Zweck gerichtet ist

Wahrnehmen, Denken, Hören, Sprechen, Handeln

Psychische Kräfte

Alle Antriebsformen des Menschen

Aktivieren und Steuern Erleben und Verhalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die drei Grundlagen des

psychischen Geschehens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Spezifische Situation
  2. Organismus
  3. Persönlichkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die drei wichtigsten Gütekriterien?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Objektivität 
  2. Reliabilität 
  3. Validität 
Lösung ausblenden
  • 278 Karteikarten
  • 52 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychologie Kurs an der Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Arten von Befragungen gibt es? 


A:

• Schriftliche (Fragebogen) vs. Mündliche (Interview) 

• Strukturierte (Standardisierte) Befragung 

• Vorgegebene Fragen, Reihenfolge der Fragen und Antworten 

• Unstrukturierte (unstandardisierte) Befragung 

• Offene Fragen, keine Reihenfolge und keine vorgegebenen Antworten 

• Befragung der Person vs. Befragung von Dritten 

• Man soll sich selbst oder andere einschätzen 

Q:

Was ist ein Neuron?

A:

Das Neuron ist die Grundeinheit des Nervensystems

•Es bildet Fortsätze, einen Neuriten(Axon) und meist mehreren Dendriten die vom Zellleib (Soma, Perikaryon) ausgehen

•Neurone sind über die Synapsen verbunden (Synaptischer Spalt)

Q:

Aufgaben des PNS

A:

•Somatische Nervensystem:

Willentliche Steuerung der Muskulatur.


•Autonomes Nervensystem:

Automatische nicht bewusste Abläufe im Körper z.B.:

•Vitalfunktionen

•Parasympathikus und Sympathikus

Q:

Definiere "Objektivität"

A:

Objektivität: 

a. die Untersuchungsergebnisse werden nicht von der Person des Testleiters beeinflusst 

b. Durchführung, Auswertung und Interpretation sind unabhängig vom Forscher 

c. Versuchsleitereffekt! 

Q:

Definition von  "Erleben" 

A:

Erleben

•Erste-Person-Perspektive: „Ich erlebe, fühle, denke, sehe (...), dass ich →z.B. glücklich bin, traurig bin, Sehnsucht habe …

•Jeder Vorgang im Bewusstsein, „jegliches Innewerden von Etwas“

•Alle Vorgängedie der Mensch nur selbst wahrnehmen kann

•Gefühle, Vorstellungen, Wünsche

•Für Außenstehende ist das Erleben nicht direkt beobachtbar

•Kann paradox zu beobachtbaren Verhalten verlaufen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist Konditionierung?

A:

Konditionierung = Bildung von Assoziationen (Verbindungen)

Q:

Definition von "Verhalten/Handeln"

A:

•Gesamtheit aller von außen beobachtbaren Äußerungen eines Lebewesens

•Methode: Verhaltensbeobachtung, Verhaltenseinschätzung

•Dritte Person-Perspektive

•Verhalten und Handeln

•Reiz→löst aus→Verhalten als Reaktion

•Absicht→bestimmt→Handeln = bewusst/überlegt

•Handeln ist bewusstes Erleben und Verhalten

•nicht jedes Verhalten Gegenstand der Psychologie -Kontextbezug (Situation)

Q:

Was sind die 4 Kriterien definieren ein Experiment? 

A:

• Experimente sind durch vier Kriterien definiert: 

• Wiederholbarkeit der Untersuchung 

• Willkürlichkeit von Situation, Ort, Zeit und Situation 

• Variierbarkeit der Bedingungen (unabhängigen Variablen) 

• randomisierte Zuweisung auf Experimentalgruppe (EG) und Kontrollgruppe (KG) 

• Treffen nur die ersten drei Kriterien zu, ist es eine quasiexperimentellen Studie. 

Q:

Was sind Merkmale

wissenschaftlicher Aussagen?

A:
  • Widerlegbarkeit
  • Allgemeingültigkeit
  • Überprüfbarkeit
  • Systematik
  • Objektivität
Q:

Was sind die Grundlagen des Erlebens und Verhaltens?


A:

Psychische Fähigkeiten

Voraussetzungen für die Durchführung einer Handlung

Intelligenz, Sprache, Gedächtnis

Voraussetzung für Funktion

Psychische Funktionen

Aktivität die auf einen bestimmten Zweck gerichtet ist

Wahrnehmen, Denken, Hören, Sprechen, Handeln

Psychische Kräfte

Alle Antriebsformen des Menschen

Aktivieren und Steuern Erleben und Verhalten

Q:

Was sind die drei Grundlagen des

psychischen Geschehens?

A:
  1. Spezifische Situation
  2. Organismus
  3. Persönlichkeit
Q:

Was sind die drei wichtigsten Gütekriterien?


A:
  1. Objektivität 
  2. Reliabilität 
  3. Validität 
Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Psychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychologie