VL 4 - Angebot & Nachfrage at Europa-Universität Flensburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für VL 4 - Angebot & Nachfrage an der Europa-Universität Flensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen VL 4 - Angebot & Nachfrage Kurs an der Europa-Universität Flensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wer bestimmt den Umsatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die geringere Markseite: Es kann nur das verkauft werden, was nachgefragt wird; es kann nur das gekauft werden, was angeboten wird 

- Umsatz = je nachdem, ob die nachgefragte/angebotene Menge niedriger ist 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Orders?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kaufs- und Verkaufsaufträge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welche 2 Arten können Kauforders stattfinden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • billigst: Kauf wird zu jedem Kurs ausgeübt (möglichst billig)
  • Limitiert: kauf findet bis zu einem gewissen Limit statt (nicht darüber)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt ein positiver Schock aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Kurve verschiebt sich weiter weg vom Ursprung = Nachfrage steigt 

z.B. durch belohnende/positive Anreize

-> Veränderung der Präferenzen zugunsten des Gutes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt die Sättigungsmenge aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ab dieser Menge besteht kein Bedarf (keine Nachfrage) mehr nach dem Gut

Ab x = 20 Bier würde niemand mehr ein Bier konsumieren. 

(Auch wenn der Preis des Guts = 0 ist)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was verursacht einen positiven Schock auf der Angebotskurve?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • steigende Preise des Inputs für die Herstellung eines Guts 
  • verschlechternde Produktionstechniken 
  • sinkende Anzahl an Anbietern auf dem Markt 
  • Erhöhte staatliche Regulierungen 

Wichtig: Verschiebung nach links, da (y-Achse) für höhere Preise verkauft werden kann 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus ergibt sich die nachgefragte Menge im Orderbuch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kauforders von unten nach oben addieren (bis zum Limit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus ergibt sich die angebotene Menge im Orderbuch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verkaufsorders von oben nach unten (bis zum Limit) addieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird der Preis eines Guts bestimmt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Steuerung der Produktion von Gütern 
    • wie viel Bier haben die Anbieter vorrätig & wie viel Geld kann dafür verlangt werden?
  • Steuerung der Zuteilung von Gütern
    • Wie kann der vorhandene Bestand an Bier jeden Abend so aufgeteilt werden, dass es i.d.R: nie zu Problemen beim Nachschub kommt?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt die Nachfragekurve aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie ist eine grafische Darstellung der funktionalen Beziehung zwischen der nachgefragten Menge eines Gutes und dessen Preis - p(n)

Meist besteht ein negativer Zusammenhang: Je niedriger der Preis, desto höher die Nachfrage (da abnehmender Grenznutzen: je mehr konsumiert wird, desto weniger Nutzen erbringt einem das Gut - je niedriger der Preis nun ist, desto größer ist die Bereitschaft noch mehr, trotz Grenznutzen, zu konsumieren)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Schocks?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verschiebungen auf der Angebots- oder Nachfragekurve. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt ein negativer Schock aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Kurve verschiebt sich näher zum Ursprung (nach links) = Nachfrage sinkt 

-> Veränderung der Präferenzen zuUNgunsten des Gutes

Lösung ausblenden
  • 32408 Karteikarten
  • 1207 Studierende
  • 29 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen VL 4 - Angebot & Nachfrage Kurs an der Europa-Universität Flensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wer bestimmt den Umsatz?

A:

Die geringere Markseite: Es kann nur das verkauft werden, was nachgefragt wird; es kann nur das gekauft werden, was angeboten wird 

- Umsatz = je nachdem, ob die nachgefragte/angebotene Menge niedriger ist 

Q:

Was sind Orders?

A:

Kaufs- und Verkaufsaufträge

Q:

Auf welche 2 Arten können Kauforders stattfinden?

A:
  • billigst: Kauf wird zu jedem Kurs ausgeübt (möglichst billig)
  • Limitiert: kauf findet bis zu einem gewissen Limit statt (nicht darüber)
Q:

Was sagt ein positiver Schock aus?

A:

Die Kurve verschiebt sich weiter weg vom Ursprung = Nachfrage steigt 

z.B. durch belohnende/positive Anreize

-> Veränderung der Präferenzen zugunsten des Gutes

Q:

Was sagt die Sättigungsmenge aus?

A:

Ab dieser Menge besteht kein Bedarf (keine Nachfrage) mehr nach dem Gut

Ab x = 20 Bier würde niemand mehr ein Bier konsumieren. 

(Auch wenn der Preis des Guts = 0 ist)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was verursacht einen positiven Schock auf der Angebotskurve?

A:
  • steigende Preise des Inputs für die Herstellung eines Guts 
  • verschlechternde Produktionstechniken 
  • sinkende Anzahl an Anbietern auf dem Markt 
  • Erhöhte staatliche Regulierungen 

Wichtig: Verschiebung nach links, da (y-Achse) für höhere Preise verkauft werden kann 

Q:

Woraus ergibt sich die nachgefragte Menge im Orderbuch?

A:

Kauforders von unten nach oben addieren (bis zum Limit)

Q:

Woraus ergibt sich die angebotene Menge im Orderbuch?

A:

Verkaufsorders von oben nach unten (bis zum Limit) addieren

Q:

Wie wird der Preis eines Guts bestimmt?

A:
  • Steuerung der Produktion von Gütern 
    • wie viel Bier haben die Anbieter vorrätig & wie viel Geld kann dafür verlangt werden?
  • Steuerung der Zuteilung von Gütern
    • Wie kann der vorhandene Bestand an Bier jeden Abend so aufgeteilt werden, dass es i.d.R: nie zu Problemen beim Nachschub kommt?
Q:

Was sagt die Nachfragekurve aus?

A:

Sie ist eine grafische Darstellung der funktionalen Beziehung zwischen der nachgefragten Menge eines Gutes und dessen Preis - p(n)

Meist besteht ein negativer Zusammenhang: Je niedriger der Preis, desto höher die Nachfrage (da abnehmender Grenznutzen: je mehr konsumiert wird, desto weniger Nutzen erbringt einem das Gut - je niedriger der Preis nun ist, desto größer ist die Bereitschaft noch mehr, trotz Grenznutzen, zu konsumieren)

Q:

Was sind Schocks?

A:

Verschiebungen auf der Angebots- oder Nachfragekurve. 


Q:

Was sagt ein negativer Schock aus?

A:

Die Kurve verschiebt sich näher zum Ursprung (nach links) = Nachfrage sinkt 

-> Veränderung der Präferenzen zuUNgunsten des Gutes

VL 4 - Angebot & Nachfrage

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang VL 4 - Angebot & Nachfrage an der Europa-Universität Flensburg

Für deinen Studiengang VL 4 - Angebot & Nachfrage an der Europa-Universität Flensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten VL 4 - Angebot & Nachfrage Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Die Marktkräfte von Angebot und Nachfrage

Hochschule Bremerhaven

Zum Kurs
Nachfrage

Universität Bonn

Zum Kurs
Märkte I Nachfrage VWL

Hochschule Darmstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden VL 4 - Angebot & Nachfrage
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen VL 4 - Angebot & Nachfrage