Unternehmensfinanzierung at Duale Hochschule Baden-Württemberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Unternehmensfinanzierung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Unternehmensfinanzierung Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche grundlegenden Unterschiede gibt es zwischen börsennotierten  und nicht börsennotierten Unternehmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Börsennotiert: --> Publizitätspflichten

  • ganzjährig für alle unternehmens-/aktienkursrelevanten Vorgänge
  • bei HV ggü. jeden Aktionär


Nicht börsennotiert:  --> firmeninterne / vom Inhaber aufgesetzte Regularien

  • Unternehmensphilosophie
  • Marketing
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gilt es besonders bei Konzernen zu beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gerade bei unübersichtlichen Konzernstrukturen ist besondere Vorsicht geboten!

Häufig gab es in Auslandsgesellschaften (wie Panama/Mauritius, Zypern,...) Skandale. Im Zweifel kritisch hinterfragen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Finanzierungsarten gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Innen- und Außenfinanzierung

- Fremd- und Eigenkapitalfinanzierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Finanzmanagement?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die unternehmensspezifische Ablaufplanung und -steuerung des Einsatzes finanzieller Mittel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Ziele des Finanzmanagements?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ermittlung Investitions- und Finanzierungsrisiken
  • Optimierung (Eigen- und Gesamt-) Kapitalrentabilität
  • Erhaltung und Sicherung der Liquidität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind aktuelle Herausforderungen für das Finanzmanagement?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • erhöhte Volatilität der Finanzmärkte
  • Globalisierung der Märkte
  • nationale Handelshemmnisse
  • Margenverfall bei Produkten und Dienstleistungen
  • ökologische und soziale Investitionsanforderungen steigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche besonderen Risiken gibt es bei inhabergeführten Unternehmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wenn durch fremde Manager geführt, häufig hoher Einfluss der Inhaberfamilie durch Beiräte, AR und Genehmigungsvorbehalte
  • Entscheidungen des Inhabers häufig nicht unbedingt rational
  • höheres risikopotential durch Konflikte zw. Generationen/Stämmen
  • Gefahr der Bindung unternehmerischer Kapazitäten durch nicht operative Aktivitäten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gibt es bei "exotischen" Sicherheiten (z.B. Kunst, Automonile) zu beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • sehr konservativ bewerten
  • häufig keine/geringe Drittverwendbarkeit
  • häufig allerdings mit persönlichen Wert verbunden -> Druckmittel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche quantitativen Faktoren werden für das Ratingsystem herangezogen? (6 Stk.)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Liquiditätsgrad
  • Anlagedeckungsgrad
  • Eigenfinanzierungsgrad
  • Kapitalrendite
  • Cashflow
  • Verschuldungsgrad
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche qualitativen Faktoren werden für das Ratingsystem herangezogen? (6 Stk.) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Inhalt / Umfang der Geschäftsbeziehung
  • Management / Nachfolgeregelung
  • Rechnungswesen
  • Marktposition / Produktzyklus / Branche
  • Abhängigkeit v. Kunden / Lieferanten
  • Vorsch aktuelles / Folgegeschäftsjahr
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kriterien bestimmen den Preis / Zins?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Refinanzierungskosten          (Markt)

+ Kreditrisikozuschlag            (Rating)

+ Eigenkapitalverzinsung      (Rating)

+ Prozesskosten                     (Volumen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche "Oberthemen" gibt es zur Kreditentscheidung zu prüfen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • rechtliche Verhältnisse
  • Unternehmer
  • Verwendungszweck
  • Unternehmen
  • Vertragskonstellation
Lösung ausblenden
  • 342085 Karteikarten
  • 5628 Studierende
  • 222 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Unternehmensfinanzierung Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche grundlegenden Unterschiede gibt es zwischen börsennotierten  und nicht börsennotierten Unternehmen?

A:

Börsennotiert: --> Publizitätspflichten

  • ganzjährig für alle unternehmens-/aktienkursrelevanten Vorgänge
  • bei HV ggü. jeden Aktionär


Nicht börsennotiert:  --> firmeninterne / vom Inhaber aufgesetzte Regularien

  • Unternehmensphilosophie
  • Marketing
Q:

Was gilt es besonders bei Konzernen zu beachten?

A:

Gerade bei unübersichtlichen Konzernstrukturen ist besondere Vorsicht geboten!

Häufig gab es in Auslandsgesellschaften (wie Panama/Mauritius, Zypern,...) Skandale. Im Zweifel kritisch hinterfragen.

Q:

Welche Finanzierungsarten gibt es?

A:

- Innen- und Außenfinanzierung

- Fremd- und Eigenkapitalfinanzierung

Q:

Was versteht man unter Finanzmanagement?

A:

Die unternehmensspezifische Ablaufplanung und -steuerung des Einsatzes finanzieller Mittel

Q:

Was sind die Ziele des Finanzmanagements?

A:
  • Ermittlung Investitions- und Finanzierungsrisiken
  • Optimierung (Eigen- und Gesamt-) Kapitalrentabilität
  • Erhaltung und Sicherung der Liquidität
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind aktuelle Herausforderungen für das Finanzmanagement?

A:
  • erhöhte Volatilität der Finanzmärkte
  • Globalisierung der Märkte
  • nationale Handelshemmnisse
  • Margenverfall bei Produkten und Dienstleistungen
  • ökologische und soziale Investitionsanforderungen steigen
Q:

Welche besonderen Risiken gibt es bei inhabergeführten Unternehmen?

A:
  • wenn durch fremde Manager geführt, häufig hoher Einfluss der Inhaberfamilie durch Beiräte, AR und Genehmigungsvorbehalte
  • Entscheidungen des Inhabers häufig nicht unbedingt rational
  • höheres risikopotential durch Konflikte zw. Generationen/Stämmen
  • Gefahr der Bindung unternehmerischer Kapazitäten durch nicht operative Aktivitäten
Q:

Was gibt es bei "exotischen" Sicherheiten (z.B. Kunst, Automonile) zu beachten?

A:
  • sehr konservativ bewerten
  • häufig keine/geringe Drittverwendbarkeit
  • häufig allerdings mit persönlichen Wert verbunden -> Druckmittel
Q:

Welche quantitativen Faktoren werden für das Ratingsystem herangezogen? (6 Stk.)

A:
  • Liquiditätsgrad
  • Anlagedeckungsgrad
  • Eigenfinanzierungsgrad
  • Kapitalrendite
  • Cashflow
  • Verschuldungsgrad
Q:

Welche qualitativen Faktoren werden für das Ratingsystem herangezogen? (6 Stk.) 

A:
  • Inhalt / Umfang der Geschäftsbeziehung
  • Management / Nachfolgeregelung
  • Rechnungswesen
  • Marktposition / Produktzyklus / Branche
  • Abhängigkeit v. Kunden / Lieferanten
  • Vorsch aktuelles / Folgegeschäftsjahr
Q:

Welche Kriterien bestimmen den Preis / Zins?


A:

Refinanzierungskosten          (Markt)

+ Kreditrisikozuschlag            (Rating)

+ Eigenkapitalverzinsung      (Rating)

+ Prozesskosten                     (Volumen)

Q:

Welche "Oberthemen" gibt es zur Kreditentscheidung zu prüfen?

A:
  • rechtliche Verhältnisse
  • Unternehmer
  • Verwendungszweck
  • Unternehmen
  • Vertragskonstellation
Unternehmensfinanzierung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Unternehmensfinanzierung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Unternehmensfinazierung

Technikum Wien

Zum Kurs
Unternehmensführung

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Unternehmensführung

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Unternehmensfinanzierung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Unternehmensfinanzierung