Standortpolitik at Duale Hochschule Baden-Württemberg

Flashcards and summaries for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Beschreiben sie die Zentralität und die dazugehörigen Ziele.

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Was sind die Charakteristika der internen und externen Sicht auf das Unternehmen?

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Was ist unter der Vermutungsregel zu verstehen?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Was sind die Mittel der Entscheidungsträger zur Einflussnahme?

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Was sind Standortfaktoren?


Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Was gibt es zur Standortlage zu sagen?

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Was gibt es zur Standortgröße zu wissen?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Nenne sie weitere Entscheidungsfaktoren der Standortwahl.

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Was bedeutet Agglomeration?

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Was versteht man unter Kooperationen und was sind die VT?

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Nennen sie drei Ziele und Mittel bezüglich der Einflussnahme auf die Standortpolitik durch Lieferanten.
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Beschreiben sie die Standortpolitik.

Your peers in the course Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg on StudySmarter:

Standortpolitik

Beschreiben sie die Zentralität und die dazugehörigen Ziele.
Zentralität:
-Zentralitätskoeffizient -> Z = U/K (i = Land, Kreis, Gemeinde)
-> U = Umsatz des EH im Teilraum i
-> im Verhältnis zur einzelhandelsrelevanten Kaufkraft 
-> Z>1 = positiver Pendlersaldo ; Z<1 = negativer Pendlersaldo
Ziel:
-Versorgungsstand des Makrostandorts bestimmen
-ausgewogene Versorgung Bevölkerung mit öffentlichen u. privaten Leistungen
-> klassifiziert in Ober-, Mittel- u. Unterzentren

Standortpolitik

Was sind die Charakteristika der internen und externen Sicht auf das Unternehmen?

interne Sicht:

-langfristige, konstitutive Entscheidung

-werden dem Bereich der strategischen Unternehmensplanung zugeordnet

-legt Marktposition in räumlicher Hinsicht fest

-> Industrie kann Standort frei von Abnehmern wählen

-Bestimmung relevanter Wettbewerber


externe Sicht:

-politische Körperschaften

-> Gesetzgebung (Nutzungsverordnung) o. Stadtentwicklungsplan (Bebauungsplan)

-Lieferanten

-Konkurrenten

-Kunden

-Entscheidungsträger im Einzelhandel (Industrie und Handelskammern etc.)

-> Stellungnahme von Verbänden o. Dialog durch Ausschüsse und Gremien

Standortpolitik

Was ist unter der Vermutungsregel zu verstehen?

-besteht seit 1977

-basiert auf Vermutung, dass großflächige Einzelhandelsbetriebe die raumordnerische u. städtebauliche Ordnung beeinflussen

-> aktuell ab 1200qm mit 800qm VK-Fläche

-> Gemeinde an An- o. Umsiedlung widersprechen

-> negativ u. positiv Sortimente (zentral relevant/nicht relevant)

-> Branchen u. Sortimente können in Gänze verboten werden

Standortpolitik

Was sind die Mittel der Entscheidungsträger zur Einflussnahme?

-Stellungnahme der Verbände als Träger öffentlicher Belange

-die Einzelhandelsbetriebe müssen Geschäfte in das Umgebungsbild einfügen

-> wesentliche Planungsinstrumente:

-System der zentralen Orte / Siedlungserweiterungsfläche (Wohngebiete)

-Aufbau von Entwicklungsachsen (Verkehr)

-Prinzip der Vorranggebiete / Infrastrukturstandorte u. -trassen


Standortpolitik

Was sind Standortfaktoren?


-Optimierung der Standortstruktur erfordert die Betrachtung von Standortfaktoren, die positiv o. negativ beeinflussen

Einteilung:

-können hart o. weich sein

-acht Faktorgruppen (alle mit weiteren Untergruppen u. Faktoren)

-geographisch

-wirtschaftlich

-psychologisch und sozialpsychologisch

-infrastrukturell

-Konkurrenzverhältnisse

-Objektbewertung

-standortabhängige Kosten

-Störfaktoren

Standortpolitik

Was gibt es zur Standortlage zu sagen?

Standorttyp:

A: integrierte zentrale Standortbereiche

Lagetyp: 

-City Konsum-/Niveau Lage (Top A-Lage, A,B,C Lage)

-City Luxus-Lage

-Einzelhandelslage im Stadtgebiet mit mittlerer Zentralitätsstufe

-zentrumsnahe Sonderlage (HBF o.ä.)

B: sonstige integrierte Standortbereiche

Lagetyp:

-sonstige integrierte innerstädtischen Einzelhandelslagen

-Streulage

C: periphere Standortbereiche

Lagetyp:

-Stadtrandlage

-Sonderlagen im Außenbereich

Standortpolitik

Was gibt es zur Standortgröße zu wissen?

Nachteile zu großer Flächen:

-Orientierungsprobleme / Kosten Personal / lange Transportwege

-Kosten Miete / Optik / Rentabilität / Produktivität


Nachteile zu kleiner Flächen:

-Überlagerung / keine Übersicht / wenig Präsentatiosnfläche

-Sortimentsbreite u. -tiefe leidet / Verfügbarkeit / enge Gefühl / enge Gänge

Standortpolitik

Nenne sie weitere Entscheidungsfaktoren der Standortwahl.

Kosten:

-Grundstück

-Miete

-Steuersätze

-Energiepreise


Erträge:

-Kaufkraft (unmittelbare und mittelbare Indikatoren)

-Fördermaßnahmen der öffentlichen Hand


Wettbewerberdichte:

-interne/externe Berichte und Studien

Standortpolitik

Was bedeutet Agglomeration?

-ist das Ergebnis von Standortvorteilen bei Verdichtung branchengleicher u. -ungleicher Unternehmen

-zentrale Frage nach Wettbewerb (direkt o. indirekt)

-> können gesucht o. gemieden werden

-> Agglomerationseffekte vs. Kanibalisierung

-allgemein positiv sind Anker-Unternehmen (Magnetbetriebe)

-sinnvolle Produkt- & Sortimentsdiversifikation

Standortpolitik

Was versteht man unter Kooperationen und was sind die VT?

-Zusammenschluss zweier Unternehmen zur Nutzensteigerung

-zwei Formen -> horizontal, vertikal

-Gegensatz ist Konzentration

-bei Agglomeration können Kooperationen sehr sinnvoll sein


VT:

-für Kunde -> mit einem Gang alles erledigen

-Angebotsvielfalt

-Frequenzgewinn

-Kosten- bzw. Investitionsvorteile

Standortpolitik

Nennen sie drei Ziele und Mittel bezüglich der Einflussnahme auf die Standortpolitik durch Lieferanten.
Ziele:
-Verringerung der Kosten (Transport)
-Ausschöpfung der regionalen Kaufkraft
-Exklusivität als Lieferant

Mittel:
-StandortAnregungen und Beratung
-finanzielle Anreize bieten
-Gebietsschutz

Standortpolitik

Beschreiben sie die Standortpolitik.

Stellt einen Teil der Distributionspolitik dar. Es wird auf Basis zweier Grundlagen entschieden.

-geographisch (Ort an dem Produktionsfaktoren zu Leistungen kombiniert werden)

-innerbetrieblich (Ort der Produktionsfaktoren wie z.b. Ware, Personal)

Die Frage der Standortwahl besteht bei:

-Gründung / Expansion / Umzug o. Verlagerung

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Duale Hochschule Baden-Württemberg overview page

Kommunikationspolitik WHD19B2

HGB Osswald

Makroökonomik - Sobczak

Quantitative Methoden im Handel - I Grundlagen KLR (TKR)

Sortimentspolitik

E-Commerce

Standortlehre at

Fachhochschule Erfurt

Standortkunde at

Hochschule Osnabrück

Klima & Standorte at

TU Dresden

Politik at

Universität Frankfurt am Main

Sportpolitik at

Universität der Bundeswehr München

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Standortpolitik at other universities

Back to Duale Hochschule Baden-Württemberg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Standortpolitik at the Duale Hochschule Baden-Württemberg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login