Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Qualitätsmanagement an der Dresden International University GmbH

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Qualitätsmanagement Kurs an der Dresden International University GmbH zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Vorgehensweisen werden zur Überprüfung der Reliabilität genutzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Test-Retest-Verfahren
    • Stabilität eines Instrumentes wird zweifach durch die selbe Person geprüft
    • Korrelation zwischen beiden Messwerten entspricht der Reliabilität
    • Fehlermöglichkeiten: Erinnerungsfehler (überschätzte Reliabilität) oder Veränderungen über die Zeit (unterschätzte Reliabilität)
  • Paralleltest-Reliabilität
    • Ein Objekt wird durch zwei Messinstrumente gemessen. Bei guter Übereinstimmung handelt es sich um eine hohe Reliabilität.
  • Interne Konsistenz
    • Betrachtung einer Dimension mit mehreren Instrumenten (etwa Fragen)
    • Konsistenz der Antworten wird durch statistische Methoden überprüft. Konsistenz entspricht der Reliabilität (Cronbachs Alpha, multivariate Statistik)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich die Validität überprüfen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inhaltsvalidität

  • Augenscheinvalidität: nicht objektiv, Expertenmeinung
  • nutzbar besonders im Entwicklungsstadium
  • Gewährleistung durch frühen und vertieften Einbezug aller betroffenen Personen
  • Beurteilung ex post möglich


Kriteriumsvalidität

Zusammenhang zwischen empirisch gemessenen Ergebnissen eines Messinstrumentes und einem externen empirischen Kriterium.

  • Übereinstimmungsvalidität
    Anhand von externen, manifesten Merkmalen
  • Vorhersagevalidität
    Prognostische oder prädiktive Validität


Konstruktvalidität

Bereits gesicherte Hypothesen werden durch Daten, welche durch zu validierendes Instrument gewonnen wurden, wieder bestätigt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein 

1. PPV

2. NPV?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Positiv prädiktiver Wert

--> Mit welcher Wahrscheinlichkeit wird bei einem Test oder Indikator ein vorhandenes Ereignis korrekt angezeigt?


2. Negativ prädiktiver Wert

--> Mit welcher Wahrscheinlichkeit zeigt ein Test oder Indikator ein nicht-vorhandenes Ereignis richtig an?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Anforderungen sind an einen Indikator gestellt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hohe Sensitivität (ggf. leidet Spezifität)
    • richtig-positiv identifizierte Ereignisse sollte möglichst hoch sein
  • Indikator dient nur Überwachung, Analyse folgt später
    • falsch-positive weniger kritisch als falsch-negative
  • Sensitivität eines Indikators abhängig von ursprünglicher Versuchsanordnung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das NNRZ?


Für welche Bereiche analysiert dieses Daten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nationales Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen.


Analyse für

  • Patienten auf ITS
  • Operierte Patienten
  • Frühgeborene auf neonatologischen ITS
  • ambulant operierte Patienten
  • Patienten mit ZVK oder Harnwegskatheter oder maschineller Beatmung auf Nicht-ITS
  • Modul für Methicillin-resistente Staphylococcus aureus
  • SARI: Anwendungsrate von Antibiotika und das Auftreten von MRPB auf ITS
  • HAND-KISS
  • HAND-KISS-AMBU
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was muss bei der Risikoadjustierung von Qualitätsindikatoren beachtet werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Behandlungsfälle können unterschiedliche Risiken haben, welche sich auf das Behandlungsergebnis auswirken können. 

Dies muss also schon bei der Datenerhebung zur Qualitätsmessung berücksichtigt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Audit-Qualitätsprüfungsmethode?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prüfung der Qualität durch eine anerkannte interne (etwa Mitarbeiter eines Unternehmens) oder externe (Fachleute) Autorität.


Bei der Qualitätsprüfung durch Audit handelt es sich um die Prüfung von Verfahren um festzustellen, ob festgelegte Verfahrensprozesse ordnungsgemäß durchgeführt und dokumentiert werden.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Zertifizierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei einer Zertifizierung handelt es sich um das Ergebnis einer Prüfung durch einen unparteiischen Dritten.

Dabei werden für einen bestimmten Zeitraum anhand von anerkannten Standards und Normen die Konformität für Prozesse (Arbeitsabläufe), wie auch der Gütekriterien bestätigt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Akkreditierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Formelle Anerkennung der Kompetenz einer Stelle für eine genau definierte Aufgabe.

--> Nur bei Erfüllung bestimmter Bedingungen ist eine Akkreditierung zum Zertifizierer möglich - somit auch um anerkannte Zertifikate auszustellen.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist zur Zertifizierung im Gesundheitswesen zu sagen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unüberischtliche Situation durch unterschiedliche Zertifizierer:
    • Institutionsspezifische Verfahren, etwa durch KTQ
    • DKG-Verfahren, also erkrankungsspezifische, etwa durch Onkozert
  • keine gesetzliche Pflicht zur Zertifizierung, wohl aber zum QM
  • zahlreiche nationale und internationale Verfahren
  • Anforderungen nicht harmonisiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dient die Risiko-Stratifizierung und welche Faktoren werden dabei berücksichtigt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Risiko-Stratifizierung dient der Darstellung der unterschiedlichen Zusammensetzung von Patientengut unterschiedlicher Kliniken unter Einbezug des patientenindividuellen Risikos bestimmter bekannter Risikofaktoren.


Genutzt wird dazu der NNIS-Risikoscore, welche die OP-Dauer, ASA-Score und Kontaminationsgrad der Operationswunden berücksichtigt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Reliabilität definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zuverlässigkeit bzw. Exaktheit eines Messinstrumentes.

Die Zuverlässigkeit der technischen Stabilität von Erhebungsinstrumenten bezieht sich auf

  • Zeit
  • Personen

und ist zwischen äquivalenten Erhebungsinstrumenten zu betrachten.

Lösung ausblenden
  • 8354 Karteikarten
  • 119 Studierende
  • 10 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Qualitätsmanagement Kurs an der Dresden International University GmbH - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Vorgehensweisen werden zur Überprüfung der Reliabilität genutzt?

A:
  • Test-Retest-Verfahren
    • Stabilität eines Instrumentes wird zweifach durch die selbe Person geprüft
    • Korrelation zwischen beiden Messwerten entspricht der Reliabilität
    • Fehlermöglichkeiten: Erinnerungsfehler (überschätzte Reliabilität) oder Veränderungen über die Zeit (unterschätzte Reliabilität)
  • Paralleltest-Reliabilität
    • Ein Objekt wird durch zwei Messinstrumente gemessen. Bei guter Übereinstimmung handelt es sich um eine hohe Reliabilität.
  • Interne Konsistenz
    • Betrachtung einer Dimension mit mehreren Instrumenten (etwa Fragen)
    • Konsistenz der Antworten wird durch statistische Methoden überprüft. Konsistenz entspricht der Reliabilität (Cronbachs Alpha, multivariate Statistik)
Q:

Wie lässt sich die Validität überprüfen?

A:

Inhaltsvalidität

  • Augenscheinvalidität: nicht objektiv, Expertenmeinung
  • nutzbar besonders im Entwicklungsstadium
  • Gewährleistung durch frühen und vertieften Einbezug aller betroffenen Personen
  • Beurteilung ex post möglich


Kriteriumsvalidität

Zusammenhang zwischen empirisch gemessenen Ergebnissen eines Messinstrumentes und einem externen empirischen Kriterium.

  • Übereinstimmungsvalidität
    Anhand von externen, manifesten Merkmalen
  • Vorhersagevalidität
    Prognostische oder prädiktive Validität


Konstruktvalidität

Bereits gesicherte Hypothesen werden durch Daten, welche durch zu validierendes Instrument gewonnen wurden, wieder bestätigt.

Q:

Was ist ein 

1. PPV

2. NPV?

A:

1. Positiv prädiktiver Wert

--> Mit welcher Wahrscheinlichkeit wird bei einem Test oder Indikator ein vorhandenes Ereignis korrekt angezeigt?


2. Negativ prädiktiver Wert

--> Mit welcher Wahrscheinlichkeit zeigt ein Test oder Indikator ein nicht-vorhandenes Ereignis richtig an?

Q:

Welche Anforderungen sind an einen Indikator gestellt?

A:
  • Hohe Sensitivität (ggf. leidet Spezifität)
    • richtig-positiv identifizierte Ereignisse sollte möglichst hoch sein
  • Indikator dient nur Überwachung, Analyse folgt später
    • falsch-positive weniger kritisch als falsch-negative
  • Sensitivität eines Indikators abhängig von ursprünglicher Versuchsanordnung
Q:

Was ist das NNRZ?


Für welche Bereiche analysiert dieses Daten?

A:

Nationales Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen.


Analyse für

  • Patienten auf ITS
  • Operierte Patienten
  • Frühgeborene auf neonatologischen ITS
  • ambulant operierte Patienten
  • Patienten mit ZVK oder Harnwegskatheter oder maschineller Beatmung auf Nicht-ITS
  • Modul für Methicillin-resistente Staphylococcus aureus
  • SARI: Anwendungsrate von Antibiotika und das Auftreten von MRPB auf ITS
  • HAND-KISS
  • HAND-KISS-AMBU
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was muss bei der Risikoadjustierung von Qualitätsindikatoren beachtet werden?

A:

Behandlungsfälle können unterschiedliche Risiken haben, welche sich auf das Behandlungsergebnis auswirken können. 

Dies muss also schon bei der Datenerhebung zur Qualitätsmessung berücksichtigt werden.

Q:

Was ist die Audit-Qualitätsprüfungsmethode?

A:

Prüfung der Qualität durch eine anerkannte interne (etwa Mitarbeiter eines Unternehmens) oder externe (Fachleute) Autorität.


Bei der Qualitätsprüfung durch Audit handelt es sich um die Prüfung von Verfahren um festzustellen, ob festgelegte Verfahrensprozesse ordnungsgemäß durchgeführt und dokumentiert werden.



Q:

Was ist eine Zertifizierung?

A:

Bei einer Zertifizierung handelt es sich um das Ergebnis einer Prüfung durch einen unparteiischen Dritten.

Dabei werden für einen bestimmten Zeitraum anhand von anerkannten Standards und Normen die Konformität für Prozesse (Arbeitsabläufe), wie auch der Gütekriterien bestätigt.

Q:

Was ist Akkreditierung?

A:

Formelle Anerkennung der Kompetenz einer Stelle für eine genau definierte Aufgabe.

--> Nur bei Erfüllung bestimmter Bedingungen ist eine Akkreditierung zum Zertifizierer möglich - somit auch um anerkannte Zertifikate auszustellen.


Q:

Was ist zur Zertifizierung im Gesundheitswesen zu sagen?

A:
  • Unüberischtliche Situation durch unterschiedliche Zertifizierer:
    • Institutionsspezifische Verfahren, etwa durch KTQ
    • DKG-Verfahren, also erkrankungsspezifische, etwa durch Onkozert
  • keine gesetzliche Pflicht zur Zertifizierung, wohl aber zum QM
  • zahlreiche nationale und internationale Verfahren
  • Anforderungen nicht harmonisiert
Q:

Wozu dient die Risiko-Stratifizierung und welche Faktoren werden dabei berücksichtigt?

A:

Risiko-Stratifizierung dient der Darstellung der unterschiedlichen Zusammensetzung von Patientengut unterschiedlicher Kliniken unter Einbezug des patientenindividuellen Risikos bestimmter bekannter Risikofaktoren.


Genutzt wird dazu der NNIS-Risikoscore, welche die OP-Dauer, ASA-Score und Kontaminationsgrad der Operationswunden berücksichtigt.

Q:

Wie wird Reliabilität definiert?

A:

Zuverlässigkeit bzw. Exaktheit eines Messinstrumentes.

Die Zuverlässigkeit der technischen Stabilität von Erhebungsinstrumenten bezieht sich auf

  • Zeit
  • Personen

und ist zwischen äquivalenten Erhebungsinstrumenten zu betrachten.

Qualitätsmanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Qualitätsmanagement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Qualitätsmanagement

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zum Kurs
QM - Qualitätsmanagement

Leibniz-Fachhochschule Hannover

Zum Kurs
Qualitätsmanagement

Universität Giessen

Zum Kurs
Qualitätsmanagement

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Qualitätsmanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Qualitätsmanagement