Grundlagen(*) at DIPLOMA Hochschule Nordhessen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Grundlagen(*) an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen(*) Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Identfikaton mit dem Aggressor

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

reif


  • das eigene Opfersein nicht erleben zu müssen = Verbundensein mit dem Täter (Stockholm-Syndrom)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gehirnforschung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eric Kandel

  • Antonio R. Damasio

  • Gerhard Roth: 50% der Erstbegegnung zwischen Therapeut und PaBent ist abhängig von der Sympathie, Vertrauen und Sicherheit, ganz gleich welches Therapieformat.

  • Aus der Neurobiologie: Psychische Gewalt löst in einer ersten Phase dieselben biochemischen Prozesse aus wie physische Gewalt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Klassifikationssysteme überblick, was ist das

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • WHO: ICD – 10 (jetzt 11) InternaBonal ClassificaBon of Diseases, 2000

  • USA: DSM-V DiagnosBc and StaBsBcal Manual of Mental Diseases

  • Konzepte aus der westlichen Hemisphäre

  • Ursprünge der Psychiatrie und Psychologie von vielen jüdischen Gelehrten, in vor den Nazis flüchten mussten, meistens in die USA.

  • Kategoriale und dimensionale DiagnosBk

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spaltung/Dissoziation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

frühe Abwehr


  • traumatische Erfahrungen abgespalten 

  • von der Persönlichkeit ferngehalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

projektion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

frühe abwehr


  • psychotische, wahnhafte Projektion verlagert nicht erträgliche Triebimpulse nach außen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verdrängung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unbewusstmachen und –halten von schmerzlichen Inhalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

regression

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

reif


  • Rückbildung in eine frühere Entwicklungsstufe (Trauma)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

konversion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

reif


  • psychischer Konflikt zeigt sich körperlich/somatisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intellektualisieren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

reif


  • um nicht fühlen zu müssen, das Gefühl intellektualisieren, die Idee des Gefühls philosophieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Überblick Geschichte Psychotherapie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sigmund Freud

Neurologe

Begründer Tiefenpsychologie/Psychoanalyse (Mittwochsgesellschaft)

Werke: Traumdeutung, Instanzenmodell, Triebtheorie (zum größten teil, insbesondere weibliche Sexualität widerlegt)


Neopsychoanalyse (Horney, Fromm)

Individualpsychologie (Adler)

Analytische Psychoanalyse (Jung)

Selbstpsychologie (Kohlt)

Objektbeziehungstheorie (Mahler, winnicott)

Bindungsforschung (Frisch)

(kognitive) Verhaltenstheorie, basierend auf lerntheorie

humanistische verfahren (rogers)

Schematherapie (Young)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Projektion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

reif


  • Konflikte einer anderen Person zuschreiben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

identifikation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

reif

  • aus Angst vor Verlust Angleichung an Andere

Lösung ausblenden
  • 36673 Karteikarten
  • 1105 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen(*) Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Identfikaton mit dem Aggressor

A:

reif


  • das eigene Opfersein nicht erleben zu müssen = Verbundensein mit dem Täter (Stockholm-Syndrom)

Q:

Gehirnforschung

A:
  • Eric Kandel

  • Antonio R. Damasio

  • Gerhard Roth: 50% der Erstbegegnung zwischen Therapeut und PaBent ist abhängig von der Sympathie, Vertrauen und Sicherheit, ganz gleich welches Therapieformat.

  • Aus der Neurobiologie: Psychische Gewalt löst in einer ersten Phase dieselben biochemischen Prozesse aus wie physische Gewalt.

Q:

 Klassifikationssysteme überblick, was ist das

A:
  • WHO: ICD – 10 (jetzt 11) InternaBonal ClassificaBon of Diseases, 2000

  • USA: DSM-V DiagnosBc and StaBsBcal Manual of Mental Diseases

  • Konzepte aus der westlichen Hemisphäre

  • Ursprünge der Psychiatrie und Psychologie von vielen jüdischen Gelehrten, in vor den Nazis flüchten mussten, meistens in die USA.

  • Kategoriale und dimensionale DiagnosBk

Q:

Spaltung/Dissoziation

A:

frühe Abwehr


  • traumatische Erfahrungen abgespalten 

  • von der Persönlichkeit ferngehalten

Q:

projektion

A:

frühe abwehr


  • psychotische, wahnhafte Projektion verlagert nicht erträgliche Triebimpulse nach außen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Verdrängung

A:
  • Unbewusstmachen und –halten von schmerzlichen Inhalten

Q:

regression

A:

reif


  • Rückbildung in eine frühere Entwicklungsstufe (Trauma)

Q:

konversion

A:

reif


  • psychischer Konflikt zeigt sich körperlich/somatisch

Q:

Intellektualisieren

A:

reif


  • um nicht fühlen zu müssen, das Gefühl intellektualisieren, die Idee des Gefühls philosophieren

Q:

Überblick Geschichte Psychotherapie

A:

Sigmund Freud

Neurologe

Begründer Tiefenpsychologie/Psychoanalyse (Mittwochsgesellschaft)

Werke: Traumdeutung, Instanzenmodell, Triebtheorie (zum größten teil, insbesondere weibliche Sexualität widerlegt)


Neopsychoanalyse (Horney, Fromm)

Individualpsychologie (Adler)

Analytische Psychoanalyse (Jung)

Selbstpsychologie (Kohlt)

Objektbeziehungstheorie (Mahler, winnicott)

Bindungsforschung (Frisch)

(kognitive) Verhaltenstheorie, basierend auf lerntheorie

humanistische verfahren (rogers)

Schematherapie (Young)

Q:

Projektion

A:

reif


  • Konflikte einer anderen Person zuschreiben

Q:

identifikation

A:

reif

  • aus Angst vor Verlust Angleichung an Andere

Grundlagen(*)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen(*) an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Für deinen Studiengang Grundlagen(*) an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen(*) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Zum Kurs
Grundlagen

Hochschule Pforzheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen(*)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen(*)