Sozialpsych. Schizophrenie at BTU Cottbus-Senftenberg

Flashcards and summaries for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Schizophrenie Definition

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Entwicklung einer Schizophrenie (nach T. Bock)

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Verlaufsformen Schizophrenie
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Vulnerabilitäts-Stress Modell (Entstehungsmodell Schizophrenie)

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

genetische Hypothese Schizophrenie

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Statistiken Schizophrenie

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Frühwarnzeichen Schizophrenie
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

EE Expressed Emotions (Brown)

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Formen der Schizophrenie

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Positivsymptome Schizophrenie

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Negativsymptome Schizophrenie
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Behandlung Schizophrenie

Your peers in the course Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg on StudySmarter:

Sozialpsych. Schizophrenie

Schizophrenie Definition
- schwerwiegende psychische Erkrankung, die zu der Gruppe der Psychosen gehört - Denken und Wahrnehmung sind gestört -Typische Symptome:Realitätsverlust, Wahrnehmungsstörung, Denkstörungen, motorische Störungen

Sozialpsych. Schizophrenie

Entwicklung einer Schizophrenie (nach T. Bock)
Faktoren: -menschliche Vulnerabilität => Einflüsse während des letzten Drittels der Schwangerschaft, Geburtskomplikationen - führt zu einer Vulnerabilität, die das Gehirn auszugleichen versucht - eine Beeinträchtigung in Art und Tempo der Informationsverarbeitung kann jedoch zurückbleiben! - frühkindlichen Erfahrungen, Vulnerabilität kann zu-oder abnehmen - = Wechselspiel aus biologischen und psychosozialen Ursachen

Sozialpsych. Schizophrenie

Verlaufsformen Schizophrenie
- einmaliger Schub (nicht wiederkehrend) - phasenhafter Verlauf - chronische, akute Psychose

Sozialpsych. Schizophrenie

Vulnerabilitäts-Stress Modell (Entstehungsmodell Schizophrenie)
- = beschreibt Wechselwirkung zwischen Krankheitsneigung und Stress - Zum Entstehen einer Schizophrenie muss es eine Veranlagung zu der Erkrankung geben. Kommt dann eine Belastungssituation dazu, kann das Schizophrenie auslösen. - Die Vulnerabilität zur Schizophrenie setzt sich aus der genetischen Belastung, vorgeburtlichen /frühkindlichen Gehirnschädigung, Erziehungsmilieu zusammen. - Schizophrenie häufiger, wenn die mittlere Schwangerschaft in Wintermonaten war, da dann Infektionsrisiko größer, was das Kind schädigen kann. - Geburtskomplikationen, können auch schädigen. - Erziehungsmilieu: bestimmte Erziehungsstile nicht besonders förderlich - double bind (etwas sagen, jedoch was anderes meinen): Eltern, die oft uneinig sind, etwas sagen und was anderes meinen, verunsichern das Kind. - Diese Faktoren führen dazu, dass die Vulnerabilität zur Schizophrenie entsteht. - Anfang 20 kommt es dann zur Ablösungsphase vom Elternhaus, bei der große Lebensentscheidungen getroffen werden - Dadurch kommt es zu Stress, dass dann kombiniert mit der Vulnerabilität die Schizophrenie auslöst

Sozialpsych. Schizophrenie

genetische Hypothese Schizophrenie
- bestimmte Genvarianten gehen mit einem erhöhten Schizophrenie Risiko einher (da genetische Vulnerabilität auf 4-5 versch. Genorten/Chromosomen liegen) - Pruning könnte zu Schizophrenie führen - Pruning: normaler Prozess, der während der Reifung des Gehirns stattfindet, bei der Synapsen gekappt werden, die nicht gebraucht werden - erste 2 Lebensjahre: viele Verknüpfungen zwischen Nervenzellen im ZNS entstehen, viel zu viele! - das was gebraucht wird, wird gestärkt an synaptischen Verbindungen, Rest wird abgebaut - kappen scheint uns zu helfen, mit Anforderungen der Umwelt klarzukommen - Pubertät: nochmal Veränderungsprozesse im Gehirn, Umbau und Kappungen der Synapsen => Hypothese: Kappung der Synapsen geht unterschiedlich genetisch bedingt vonstatten, bei zu starken Abbauprozessen ist das Risiko höher, im Erwachsenenalter eine Schizophrenie zu bekommen

Sozialpsych. Schizophrenie

Statistiken Schizophrenie
- bei Frauen tendenziell späterer Psychoseausbruch - bei Männern: zwischen 18-20, Mitte 20 Höhepunkt, dann hört es meistens auf - erstes Auftreten nach 40. LJ eher selten

Sozialpsych. Schizophrenie

Frühwarnzeichen Schizophrenie
- Schizophrenie kann hoch akut beginnen, innerhalb weniger Tage/ Wochen - Über Monate aber Warnsignale, die alles oder gar nichts bedeuten können: = Schlafstörungen = Reizbarkeit = Vernachlässigung der Körperhygiene = Vermehrtes Rauchen = Drogenkonsum (beschleunigt Verlauf) - Warnsignale mal schwächer, stärker ausgeprägt, im Laufe der Zeit kommt es aber zum Vollbild der Psychose und zu einem Realitätsverlust - akute Phase vermeidbar, wenn rechtzeitig erkannt!

Sozialpsych. Schizophrenie

EE Expressed Emotions (Brown)
- = Rückfall nach Psychose, durch bestimmtes Verhalten der Familie - emotionales Überangagement der Angehörigen, lassen der betroffenen Person keinen Raum -kritische Haltungen gegenüber Betroffenen (z.B. du rauchst zu viel... ), Überbehütung - das setzt die betroffene Person enorm unter Druck - dadurch Rückfallrate höher => Was kann man tun? - Angehörigenschulungen, damit sie der Person Raum geben und positiver mit ihr umgehen

Sozialpsych. Schizophrenie

Formen der Schizophrenie
- Erscheinungsbilder so verschieden, dass eine genaue Zuordnung kaum möglich ist, da es sich meistens um Mischformen handelt! 1. paranoid- halluzinatorische Schizophrenie - häufigste Form der Schizophrenie - Wahnvorstellungen, Verfolgungswahn - akustische Halluzinationen - Negativsymptome (Gefühle, Antrieb, Sprache und Bewegungen) kaum beeinträchtigt! 2. hebephrene Schizophrenie - beginnt im Jugenalter -Verhaltensänderung (antriebslos, emotionslos) - Denkstörung - Isolierung, Abbruch sozialer Beziehungen - Wahn und Halluzination eher selten! - Wahrscheinlichkeit für dauerhafte, chronische Schizophrenie hoch! 3. katatone Schizophrenie - psychomotorische Symptome: katatoner Stupor (Bewegungsstarre, spricht nicht, ist aber beim vollen Bewusstsein) - Zustand kann schnell in Erregtzustände mit Aggression übergehen (gefährlich für Mitmenschen!) -selten

Sozialpsych. Schizophrenie

Positivsymptome Schizophrenie
- positiv = typisch charakteristische Symptome, in akute Krankheitsphasen auftreten: - Ich-Grenzen (Gedankenentzug, Beeinflussungserlebnisse) =Handlungen nicht unter Kontrolle; denken, sie werden beeinflusst von von äußeren Mächten, anderen Menschen = es wird ein Schuldiger gesucht (außerirdische, jemand horcht) =Verunsicherung: Wer bin ich eigentlich? Befassung mit philosophischen, religiösen Themen - Wahrnehmung (Illusionen, Halluzinationen) =Illusion: man sieht etwas unter Einfluss starker Gefühle = Halluzination: man nimmt etwas wahr, das ein gesunder Menschenverstand nicht sehen kann, nicht existiert ( hört Stimmen,Tun wird im Kopf kommentiert, Befehle erteilt) - Denkstörungen:  -Formal =Faden verloren, kann man nicht mehr zurückgreifen =Neuschöpfung von Worten (Neologismen), andere Bedeutung von Wörtern =Gedanken und Worte erfolgen scheinbar zusammenhangslos aufeinander -inhaltlich =Wahn: Größenwahn, Beziehungswahn (denkt er steht in Beziehungen mit Personen, die er nicht persönlich kennt); Liebeswahn (überzeugt, dass jemand sie liebt, egal was die Person macht ist ein Zeichen der Liebe); Verfolgungswahn - Gefühle  =Angst, mangelnder Gefühlsausdruck  = Personen sind emotional überfordert und wissen nicht wie und welche Emotionen sie zum Ausdruck bringen sollen - Handlungen  =Katatoner Stupor: Verharren in Bewegung und können sich nicht äußern, können aber alles hören =Handlungen werden unterbrochen - Schlaflosigkeit =zu viele Reize lassen die betroffene Person nicht einschlafen (hören Stimmen..) ,Erschöpfungszustand

Sozialpsych. Schizophrenie

Negativsymptome Schizophrenie
=Vor Ausbruch der Psychose und danach - Antriebsstörungen - Konzentrationsstörungen - Rasche Ermüdbarkeit und Überforderungsgefühle - Gedrückte Stimmung und Anhedonie

Sozialpsych. Schizophrenie

Behandlung Schizophrenie
-Ziel: Symptomverbesserung, Soziale Stabilisierung -Behandlung beruht auf: 1. medikamentöse Therapie  =Neuroleptika 2. Psychotherapie, Beratung und Psychoedukation  =Schulung des Selbstmanagements der Erkrankung 3. Soziale Integration und Umgebungsgestaltung

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to BTU Cottbus-Senftenberg overview page

Heil/Reha

Sozialpsychiatrie

Sozialpsych. Demenz

Sozialpsych. Abhängigkeit

Grundlagen RECHT

SGB VIII

Sozialpsycholgie at

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Schizophrenie at

Universität Mainz

4. Schizophrenie at

Universität Osnabrück

Sozialpsycho at

Universität Halle-Wittenberg

Sozialpsychologie at

Universität Trier

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Sozialpsych. Schizophrenie at other universities

Back to BTU Cottbus-Senftenberg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Sozialpsych. Schizophrenie at the BTU Cottbus-Senftenberg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login