SDH01 at AKAD Hochschule Stuttgart

Flashcards and summaries for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

In welchen „Etiketten“ kann man den Handlungsbegriff führen?

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Welche Aussagen zu den ökonomischen Handlungserklärungen sind richtig?

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Welche Methode beinhaltet der methodologische Individualismus?

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Was steht im Mittelpunkt der Phänomenologischen Soziologie?

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Zeigen Sie anhand einer betrieblichen Konfliktsituation im Bereich der Mitarbeiterführung diesbezügliche Konstrukte 1. und 2. Ordnung auf.

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Was steht im Fokus des Symbolischen Interaktionismus und was ist der Ausgangspunkt der MEADSCHEN Analyse?

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Welche Bedeutung haben „signifikante Symbole“ und was bewirken diese?

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Warum wurde der sog. „Toleranzbereich“ eingeführt?

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Ein Student behauptet, dass im Rahmen der strukturell-funktionalen Theorie das Verhalten der Gesellschaft sich aus den Handlungsmustern der Individuen ergibt. Ist dies richtig? Begründen Sie Ihre Erklärung.

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Nennen Sie mindestens zwei Modellvoraussetzungen der „Rational Choice Theorie“.

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Von welchem Menschenbild geht die „Spieltheorie“ aus?

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

Welches Problem impliziert die Definition: Eine Handlung ist eine Transformation einer Situation in eine andere?

Your peers in the course SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart on StudySmarter:

SDH01

In welchen „Etiketten“ kann man den Handlungsbegriff führen?

Der Handlungsbegriff lässt sich in den Etiketten „Aktion“, „Tätigkeit“, „Arbeit“, „Ver-halten“, „Leistung“, „Aufgabe“, „Problemlösung“, „Verrichtung“, „Maßnahmen“ usw. führen.

SDH01

Welche Aussagen zu den ökonomischen Handlungserklärungen sind richtig?

Die Handlungserklärung durch die „Theorie der rationalen Entscheidungen“ folgt dem „methodologischen Individualismus“.

SDH01

Welche Methode beinhaltet der methodologische Individualismus?

Der methodologische Individualismus beinhaltet die Methode, bei der die Beschreibung und Erklärung sozialer Vorgänge auf der Makroebene auf das Handeln der beteiligten Individuen (Mikroebene) zurückgeführt wird.

SDH01

Was steht im Mittelpunkt der Phänomenologischen Soziologie?

Im Mittelpunkt der Phänomenologischen Soziologie steht die Art und Weise, in der soziale Akteure Handlungen typisieren und dabei auf bereits vorhandenes Wissen zurückgreifen, um ihrem Handeln Sinn zu verleihen.

SDH01

Zeigen Sie anhand einer betrieblichen Konfliktsituation im Bereich der Mitarbeiterführung diesbezügliche Konstrukte 1. und 2. Ordnung auf.

Das Beispiel können Sie beliebig wählen. Wichtig ist dabei, dass bei Konstrukten erster Ordnung nur sogenannte „Alltagstheorien“ (das sind keine „echten“ Theorien) formuliert werden. Hierzu bilden sich die Akteure z. B. Konzepte, mit denen sie das Verhalten des oder der anderen Akteure erfassen und deuten (der Chef ist aggressiv, weil er mit den Fingern schnippt; deshalb spreche ich ihn heute besser nicht an). Wird das beobachtbare Verhalten durch einen Wissenschaftler in eine sozialwissenschaftliche Theorie überführt (z. B. wird eine Motivationstheorie abgeleitet), werden Konstrukte zweiter Ordnung gebildet.

SDH01

Was steht im Fokus des Symbolischen Interaktionismus und was ist der Ausgangspunkt der MEADSCHEN Analyse?

Im Fokus des Symbolischen Interaktionismus steht die Frage, wie es Individuen gelingt, ihre Handlungen zu koordinieren. Der Ausgangspunkt der MEADSCHEN Analyse ist nicht das isolierte Individuum, sondern ein Individuum in Relation zu anderen Individuen in einer Gruppe.

SDH01

Welche Bedeutung haben „signifikante Symbole“ und was bewirken diese?

Kommunikation findet gemäß MEAD über „signifikante Symbole“ statt, die Allgemeinbegriffe darstellen. Signifikante Symbole bewirken nicht nur dieselben Einstellungen bei allen Mitgliedern einer Gruppe, sondern führen auch zu denselben Reaktionen (z. B. der Ausruf „Feuer!“)

SDH01

Warum wurde der sog. „Toleranzbereich“ eingeführt?

Die Theorie des Symbolischen Interaktionismus geht von einem „freien“ Menschenbild aus. Der Mensch handelt und agiert nach seinem Belieben. Wenn jedoch durch signifikante Symbole bestimmte Reaktionen ausgelöst werden, wäre das Verhalten auf „Reize“ – analog zum Behaviorismus – determiniert, also unvereinbar mit dem Bild eines frei handelnden Menschen. Um das Dilemma zu lösen, wurde unterstellt, dass Akteure in der Lage sind, Abweichungen von den objektiv festgelegten Reaktionen auf ein „signifikantes Symbol“ innerhalb eines Toleranzbereichs zu erkennen und zu verstehen.

SDH01

Ein Student behauptet, dass im Rahmen der strukturell-funktionalen Theorie das Verhalten der Gesellschaft sich aus den Handlungsmustern der Individuen ergibt. Ist dies richtig? Begründen Sie Ihre Erklärung.

Die Behauptung des Studenten ist falsch. Es ist genau umgekehrt. Das individuelle Handeln wird aus makrosoziologischen Erklärungen abgeleitet.

SDH01

Nennen Sie mindestens zwei Modellvoraussetzungen der „Rational Choice Theorie“.

Die Individuen handeln als „Homo oeconomicus“. Rationales Verhalten setzt die Bedingungen des vollkommenen Marktes voraus. Die Marktakteure kennen in jeder Situation ihre Präferenzen vollständig und sind frei von Emotionen und Moral, die ein irrationales Verhalten begründen könnten. Sie müssen über vollständige Informationen (völlige Markttransparenz) verfügen, alle Rechenalgorithmen (vollkommen rationale Fähigkeiten) beherrschen und sich mit unendlicher Geschwindigkeit den neuen Bedingungen anpassen können.

SDH01

Von welchem Menschenbild geht die „Spieltheorie“ aus?

Der Mensch als rational handelnder Spieler.

SDH01

Welches Problem impliziert die Definition: Eine Handlung ist eine Transformation einer Situation in eine andere?

Handlungen können darauf gerichtet sein, eine gegebene Situation unverändert zu bewahren.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to AKAD Hochschule Stuttgart overview page

PMN01 / PMN60

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for SDH01 at the AKAD Hochschule Stuttgart or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards