ZKT an der ZHAW - Zürcher Hochschule Für Angewandte Wissenschaften | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für ZKT an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen ZKT Kurs an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind PCTC's?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Plant Cell and Tissue Culture


Kulturtechnik mit mikrobenfreiem Pflanzenmaterial (Wurzel, Blatt, Spross)


Fähigkeit, aus differenzierten Zellen ganze Pflanze zu bilden (Stammzellenähnlich)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Stoffe kann man aus PCTC's gewinnen? In welchen Farbbereichen der BT sind sie anzusiedeln?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sekundärstoffe

r-Proteine

Vakzine


rote und grünweisse Applikation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was unterscheidet eine Pflanzen- von einer Tierzelle? Was ist gleich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zellwand (umgrenzt Cytoplasma)

Plasmodesmen

Chloroplasten (Photosynthese und Farbstoffe)

Vakuolen (Enthalten Wasser und Nährstoffe, Produktakkumulation) 

Leukoplasten (Stärkespeicherung)

-> Totipotent!!


gleich:

Zellkern 

Cytoplasma mit ER

Ribosomen

Golgi

Mitochondrien 



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Durchschnittstiter für Sekundärmetaboliten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

i.d.R. 0.025 bis 1 g pro Tag pro Liter

Höchster Titer: 7g pro L




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum PCTC statt klassischer Feldanbau?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

keine Abhängigkeit von Bodenverfügbarkeit


keine Störfaktoren wie Krankheiten oder Fressfeinde


keine Abhängigkeit von Wetter, Klima


Dank PCTC Möglichkeit der Stoffproduktion in 

- geschlossenen, 

- kontrollierbaren, 

- reproduzierbaren, 

- validierbaren Bedingungen (GMP)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wovon hängt die Sensitivität gegenüber Scherstress ab? Sind Pflanzenzellen empfindlicher oder unempfindlicher als tierische Zellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

von der 

Pflanzenspezies

Kulturtyp

Alter


Pflanzenzellen haben geringere Sensitivität bezüglich Rühren und Belüften als tierische Zellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kulturtypen von PCTC´s kennen Sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kalluskultur

Suspensionskultur

Hairy Roots

(Embryokultur)

(Protoplastenkultur)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man das Biomassewachstum einer Pflanzenzellkultur berechnen und wie wird es angegeben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Frischgewicht -> 50-60°C, 24-48 h -> Trockengewicht


Zellmasse PCV & (Packed Cell Volume) -> korreliert häufig mit Frischgewicht

-> Aliquot von 10mL zentrifugiert, Verhältnis Feststoffanteil mit Volumen Probe (10mL)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verhalten sich Frisch und Trockengewicht in einem typischen Wachstumsversuch zueinander?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nicht synchron

1. Neue Zellen werden gebildet:

Frischgewicht und Trockengewicht rauf


2. Zellen nehmen Wasser und Nährstoffe auf (Menge der Zellen bleibt gleich):

Frischgewicht rauf

Trockengewicht gleich


3. Kein Zucker mehr im Medium, Zellen hören mit Zellteilung auf:

Frischgewicht rauf

Trockengewicht runter


4. Genereller Nährstoffmangel und Absterben der Zellen:

Frischgewicht geht runter


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist beim Biomassewachstum zu beachten, in Bezug auf Aggregatbildung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zellzählung ist unexakt, es muss mit Pectinase behandelt werden. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie können Zellen ausgezählt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evans Blue (tote Zellen blau, benötigt gute Durchmischung)


manuelle Zählmethode: 

- 4 der 9 Grossquadrate auszählen, Werte festhalten und Mittelwert bilden

- KF bestimmen (Kammertiefe x Kammerfläche und auf mL umrechnen) 

-> Beispiel: 0.1mm x 1mm^2 = 0.1 mm3 = 0.1 µL = 1 x 10^-4 mL

KF = 10^4



mit Evans Blue: n*2*KF(*Verdünnungsfaktor)


ohne EvansBlue: n*KF(*Verdünnungsfaktor)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was können Sie zum typischen Verlauf einer Wachstumskurve einer PZK sagen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lag Phase: 

- sollte kleiner als 120 Stunden sein

- Zellen vermehren sich kaum


Log Phase:

- Zellzahl steigt exponentiell, Viabilität muss über 90% sein!

- Verdoppelungszeit im besten Fall 13h


Stationäre Phase:

Zellzahl stagniert


Absterbephase

Lösung ausblenden
  • 40728 Karteikarten
  • 1021 Studierende
  • 109 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen ZKT Kurs an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind PCTC's?

A:

Plant Cell and Tissue Culture


Kulturtechnik mit mikrobenfreiem Pflanzenmaterial (Wurzel, Blatt, Spross)


Fähigkeit, aus differenzierten Zellen ganze Pflanze zu bilden (Stammzellenähnlich)

Q:

Welche Stoffe kann man aus PCTC's gewinnen? In welchen Farbbereichen der BT sind sie anzusiedeln?

A:

Sekundärstoffe

r-Proteine

Vakzine


rote und grünweisse Applikation

Q:

Was unterscheidet eine Pflanzen- von einer Tierzelle? Was ist gleich?

A:

Zellwand (umgrenzt Cytoplasma)

Plasmodesmen

Chloroplasten (Photosynthese und Farbstoffe)

Vakuolen (Enthalten Wasser und Nährstoffe, Produktakkumulation) 

Leukoplasten (Stärkespeicherung)

-> Totipotent!!


gleich:

Zellkern 

Cytoplasma mit ER

Ribosomen

Golgi

Mitochondrien 



Q:

Was ist der Durchschnittstiter für Sekundärmetaboliten?

A:

i.d.R. 0.025 bis 1 g pro Tag pro Liter

Höchster Titer: 7g pro L




Q:

Warum PCTC statt klassischer Feldanbau?

A:

keine Abhängigkeit von Bodenverfügbarkeit


keine Störfaktoren wie Krankheiten oder Fressfeinde


keine Abhängigkeit von Wetter, Klima


Dank PCTC Möglichkeit der Stoffproduktion in 

- geschlossenen, 

- kontrollierbaren, 

- reproduzierbaren, 

- validierbaren Bedingungen (GMP)


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wovon hängt die Sensitivität gegenüber Scherstress ab? Sind Pflanzenzellen empfindlicher oder unempfindlicher als tierische Zellen?

A:

von der 

Pflanzenspezies

Kulturtyp

Alter


Pflanzenzellen haben geringere Sensitivität bezüglich Rühren und Belüften als tierische Zellen

Q:

Welche Kulturtypen von PCTC´s kennen Sie?

A:

Kalluskultur

Suspensionskultur

Hairy Roots

(Embryokultur)

(Protoplastenkultur)

Q:

Wie kann man das Biomassewachstum einer Pflanzenzellkultur berechnen und wie wird es angegeben?

A:

Frischgewicht -> 50-60°C, 24-48 h -> Trockengewicht


Zellmasse PCV & (Packed Cell Volume) -> korreliert häufig mit Frischgewicht

-> Aliquot von 10mL zentrifugiert, Verhältnis Feststoffanteil mit Volumen Probe (10mL)

Q:

Wie verhalten sich Frisch und Trockengewicht in einem typischen Wachstumsversuch zueinander?

A:

nicht synchron

1. Neue Zellen werden gebildet:

Frischgewicht und Trockengewicht rauf


2. Zellen nehmen Wasser und Nährstoffe auf (Menge der Zellen bleibt gleich):

Frischgewicht rauf

Trockengewicht gleich


3. Kein Zucker mehr im Medium, Zellen hören mit Zellteilung auf:

Frischgewicht rauf

Trockengewicht runter


4. Genereller Nährstoffmangel und Absterben der Zellen:

Frischgewicht geht runter


Q:

Was ist beim Biomassewachstum zu beachten, in Bezug auf Aggregatbildung?

A:

Zellzählung ist unexakt, es muss mit Pectinase behandelt werden. 

Q:

Wie können Zellen ausgezählt werden?

A:

Evans Blue (tote Zellen blau, benötigt gute Durchmischung)


manuelle Zählmethode: 

- 4 der 9 Grossquadrate auszählen, Werte festhalten und Mittelwert bilden

- KF bestimmen (Kammertiefe x Kammerfläche und auf mL umrechnen) 

-> Beispiel: 0.1mm x 1mm^2 = 0.1 mm3 = 0.1 µL = 1 x 10^-4 mL

KF = 10^4



mit Evans Blue: n*2*KF(*Verdünnungsfaktor)


ohne EvansBlue: n*KF(*Verdünnungsfaktor)

Q:

Was können Sie zum typischen Verlauf einer Wachstumskurve einer PZK sagen?

A:

Lag Phase: 

- sollte kleiner als 120 Stunden sein

- Zellen vermehren sich kaum


Log Phase:

- Zellzahl steigt exponentiell, Viabilität muss über 90% sein!

- Verdoppelungszeit im besten Fall 13h


Stationäre Phase:

Zellzahl stagniert


Absterbephase

ZKT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten ZKT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ZPR

University of Zürich

Zum Kurs
ZKT 5. Semester

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
KT

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs
ZPO

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden ZKT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen ZKT