Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Karteikarten und Zusammenfassungen für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Gegenstand und Aufgabe:

Womit befasst sich Entwicklungspsychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Ist Entwicklung biologisch bestimmt oder durch die Umwelt?

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Anlage und Umwelt

Definition Reaktionsspielraum

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:


Umweltbedingungen beeinflussen die ...

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Sozio-kulturelle-Theorie


Kognitive Entwicklung anhand sozialer Interaktionen:

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Informationsverarbeitungstheorien

Kennzeichen

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Theory of Mind  (neue Experimente / neue Befunde)


⇒ Experiment ist einfacher, Antwort hängt nicht von Sprachfähigkeit ab


Grosse Wichtige Veränderung: Der Aspekt des Versuchs, dass Emmas Bruder mit dem Apfel raus geht und nicht in der Szenerie versteckt.(Kinder wissen der Apfel ist weg aber sie wissen nicht wo er ist somit kann das Wissen nicht mit der richtigen Antwort interferieren.)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Intelligenzmodell von Cattell: Fluide und kristalline Intelligenz

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Entwicklungsverläufe fluide und kristaline Intelligenz

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Intelligenzmodell von Thurstone: Sieben Primärfaktoren der Intelligenz

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Einflussfaktoren auf die Intelligenz und kognitive Entwicklung

Familiäre Risikofaktoren für geringere Intelligenz:


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Einflussfaktoren auf die Intelligenz: Förderliche Faktoren

Förderliche Faktoren des familiären Kontext:

Kommilitonen im Kurs Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf StudySmarter:

Entwicklungspsychologie

Gegenstand und Aufgabe:

Womit befasst sich Entwicklungspsychologie?

- Mit der Erklärung und Beschreibung von relativ überdauernden intraindividuellen Veränderungen des Erlebens und Verhaltens und den interindividuellen Unterschieden in diesen Veränderungen über die Zeit (Lebensspanne) hinweg. Unter Berücksichtigung von Gewinnen und Verlusten.

Entwicklungspsychologie

Ist Entwicklung biologisch bestimmt oder durch die Umwelt?

- Lerntheorien/Erziehungstheorien: vor allem Umwelteinflüsse
- Verhaltensgenetik: vor allem die Gene
Heute: Anlage und Umwelt! (Zusammenspiel)

Entwicklungspsychologie

Anlage und Umwelt

Definition Reaktionsspielraum

genetisch festgelegtes Spektrum der Reaktionsmöglichkeiten auf verschiedene
Umweltbedingungen.


Jedes Kind reagiert unterschiedlich auf Umwelteinflüsse gemäss dem Reaktionsspielraum. Je nach Mensch gibt es unterschiedlich optimale Umweltbedingungen.

Entwicklungspsychologie


Umweltbedingungen beeinflussen die ...

Genexpression

Entwicklungspsychologie

Sozio-kulturelle-Theorie


Kognitive Entwicklung anhand sozialer Interaktionen:

• Erwachsene
-tützen die Kinder aktiv, angepasst an den
Entwicklungsstand
-ittels geteilter Aufmerksamkeit (Zusammen mit dem
Kind auf etwas wichtiges konzentrieren)
-nter Berücksichtigung und Ausschöpfung der der Zone
proximaler Entwicklung
Z. prox. Entw.: Distanz zwischen momentanem
Entwicklungsstand (über eigenständiges Problemlösen
bestimmt) und dem Stand der potentiellen Entw. (aus
Dorsch Lexikon der Psychologie)
-n dem sie das Kind mit Kulturwerkzeugen vertraut machen (kompetenzen die in der Kultur
wichtig sind; Sprache, Umgangsformen, Normen und Werte


• Kinder

-Sind Lernende und Lehrende (aktiver Part der Kinder = anderen Kindern was beibringen)
-Produkt ihrer Kultur (in der wir aufgewachsen sind

Entwicklungspsychologie

Informationsverarbeitungstheorien

Kennzeichen

• quantitative Entwicklung ohne Entwicklungsstufen (anders als bei Piaget)


• der Mensch als Problemlöser und Planer (aktiv, wie bei Piaget)


• Wissensbestände, meta-kognitive Kompetenzen (Fähigkeiten zur Nutzung der Überwachung
von kognitiven Prozessen = wissen über mentale Vorgänge und Selbstregulationsprozesse)
zur und Strategien

Entwicklungspsychologie

Theory of Mind  (neue Experimente / neue Befunde)


⇒ Experiment ist einfacher, Antwort hängt nicht von Sprachfähigkeit ab


Grosse Wichtige Veränderung: Der Aspekt des Versuchs, dass Emmas Bruder mit dem Apfel raus geht und nicht in der Szenerie versteckt.(Kinder wissen der Apfel ist weg aber sie wissen nicht wo er ist somit kann das Wissen nicht mit der richtigen Antwort interferieren.)


⇒ Es braucht keine grosse Fähigkeit zur Impulskontrolle zur Beantwortung der Frage
Ergebnis: 33 und (!) 30 Monate alte Kinder zeigen TOM

Jedoch brauchen die Kinder Übungsaufgaben um den Auftrag zu verstehen.

Entwicklungspsychologie

Intelligenzmodell von Cattell: Fluide und kristalline Intelligenz

Zwei Arten von Intelligenz:


Fluide Intelligenz -> weitgehend angeboren (genetisch):

Entspricht im Wesentlichen dem g-Faktor und umfasst die generelle Denkfähigkeit,
Verarbeitungsgeschwindigkeit, schlussfolgerndes und spontanes Denken.


Kristalline Intelligenz -> stark bildungs- und kulturabhängig:
Stark von Umweltbedingungen abhängig. Umfasst Faktenwissen über die Welt, den Wortschatz,
Rechenfähigkeiten und andere wissensorientierte Informationen.

Entwicklungspsychologie

Entwicklungsverläufe fluide und kristaline Intelligenz

fluide Intelligenz erreicht im frühen Erwachsenenalter ihren Höhepunkt, nach einer Zeit der
Stabilität sinkt diese dann mit dem Alter
kristalline Intelligenz steigt von der Kindheit ins frühe Erwachsenenalter und bleibt weitgehend stabil,
kann im hohen Alter sogar steigen (je nach Bereich)

Entwicklungspsychologie

Intelligenzmodell von Thurstone: Sieben Primärfaktoren der Intelligenz

Thurstone betrachtet die Intelligenz als eine aus mehreren spezifischen Komponenten
(Primärfaktoren) zusammengesetzte Fähigkeit.


Primärfaktoren:
• Räumliches Vorstellungsvermögen k
• Schlussfolgendes Denken k
• Merkfähigkeit k
• Wahrnehmungsgeschwindigkeit k
• Rechenfähigkeit f
• Sprachverständnis f
• Wortflüssigkeit f



Aber: tatsächlich korrelieren die Primärfaktoren, d.h. dass sie nicht ganz voneinander unabhängig
sind, sondern dass es einen allgemeinen Intelligenzfaktor gibt (g-Faktor)

Entwicklungspsychologie

Einflussfaktoren auf die Intelligenz und kognitive Entwicklung

Familiäre Risikofaktoren für geringere Intelligenz:



• Geringe Schulbildung der Mutter (sozio-ökö. Status)
• Hohe Kinderzahl (sozio-ökö. Status)
• Geringes Haushaltseinkommen (sozio-ökö. Status) 


• Zugehörigkeit zu ethnischer oder kultureller Minderheit
• Alleinerziehende Mutter (nur 10% Väter)
• Übermäßige Ängstlichkeit der Mutter
• Hohe Anzahl belastender Stresserlebnisse
• Rigide mütterliche Vorstellung hinsichtlich des Erziehungsverhaltens und der kindlichen
Entwicklung
• Negative Mutter-Kind-Interaktion
• Eingeschränkte seelische Gesundheit aufseiten der Mutter

Entwicklungspsychologie

Einflussfaktoren auf die Intelligenz: Förderliche Faktoren

Förderliche Faktoren des familiären Kontext:

• Interessante und stimulierende Umwelt (z.B. durch anregende Spielzeuge)

• Angebote zum Explorieren und Ausprobieren

• Emotionale Responsivität

• Häufige und erklärende Gespräche

• Positive und entwicklungsangemessene Erwartungen an das Kind

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zu sehen

Singup Image Singup Image

Entwicklungspsychologie (Modul2) an der

Humboldt-Universität zu Berlin

Entwiklungspsychologie an der

Universität Mainz

Entwicklungspsychologie Vorlesung 2 an der

Hochschule Fresenius

Entwicklungspsychologie Kindesalter an der

Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Krems

M03 Entwicklungspsychologie an der

FernUni Schweiz/UniDistance

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Entwicklungspsychologie an anderen Unis an

Zurück zur ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Entwicklungspsychologie an der ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login