Marketing an der Wirtschaftsuniversität Wien | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Marketing an der Wirtschaftsuniversität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing Kurs an der Wirtschaftsuniversität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Wesentliche Unterschiede zwischen Konsumgütern und Investitionsgütern? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nachfrager von Konsumgütern: Familien/ Einzelpersonen 


Nachfragern von Investitionsgütern: Organisationen (Maschinen, Produktionsanlagen, Betriebsmittel) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was macht man bei fehlender Nachfrage?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedarf schaffen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Gratifikationsprinzip? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die grundlegende Bedingung für das Zustandekommen eines Austausches

--> Der  Nachfrager wird nur bei einem Anbieter kaufen wird, bei dem seine Bedürfnisse am besten befriedigt werden 

--> Der Anbieter wird nur verkaufen, wenn er einen hinreichenden Gegenwert (Preis) für sein Produkt bekommt 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist instrumentell verkürztes Marketing? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Marketing = Werbung, Verkauf 

Vernachlässigung von Kundenbedürfnissen 

Fokus auf ein absatzpolitisches Instrument 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Begrenzungen aus der Sicht des Anbieters? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

begrenzte finanzielle, technologische oder natürliche Produktionsressources und Informationen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das generische Marketing? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

umfassendste Betrachtungsweise 

Marketing = universelles Konzept der Beeinflussung und Sozialtechnik, das bei jedem Austausch Anwendung findet 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf wen geht die Market based view zurück? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Michael Porter 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Fragen stellt man sich beim Kapazität/Knappheitsprinzip? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ressourcen werden benötigt? 

Welche Kosten entstehen? 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Erfolgsfaktoren laut der Ressource Based View? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

interne Stärken und Schwächen, die individuell unterschieden werden können 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die USP? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unique selling Proposition 


--> vom Nachfrager wahrgenommener Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens gegenüber eines anderen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Begrenzungen aus der Sicht des Nachfragers? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

begrenztes Einkommen 

unzureichende Markttransparenz 

Zeitdruck beim Einkaufen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das klassische, ökonomische Marketing? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Marketing zur Erleichterung ökonomischer Ziele 

Befriedigung von Kundenbedürfnissen 

Systematischer Entscheidungsprozess 

Kunde ist König 

Lösung ausblenden
  • 29410 Karteikarten
  • 1091 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing Kurs an der Wirtschaftsuniversität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die Wesentliche Unterschiede zwischen Konsumgütern und Investitionsgütern? 

A:

Nachfrager von Konsumgütern: Familien/ Einzelpersonen 


Nachfragern von Investitionsgütern: Organisationen (Maschinen, Produktionsanlagen, Betriebsmittel) 

Q:

Was macht man bei fehlender Nachfrage?

A:

Bedarf schaffen 

Q:

Was ist das Gratifikationsprinzip? 

A:

Die grundlegende Bedingung für das Zustandekommen eines Austausches

--> Der  Nachfrager wird nur bei einem Anbieter kaufen wird, bei dem seine Bedürfnisse am besten befriedigt werden 

--> Der Anbieter wird nur verkaufen, wenn er einen hinreichenden Gegenwert (Preis) für sein Produkt bekommt 


Q:

Was ist instrumentell verkürztes Marketing? 

A:

Marketing = Werbung, Verkauf 

Vernachlässigung von Kundenbedürfnissen 

Fokus auf ein absatzpolitisches Instrument 

Q:

Was sind Begrenzungen aus der Sicht des Anbieters? 

A:

begrenzte finanzielle, technologische oder natürliche Produktionsressources und Informationen 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist das generische Marketing? 

A:

umfassendste Betrachtungsweise 

Marketing = universelles Konzept der Beeinflussung und Sozialtechnik, das bei jedem Austausch Anwendung findet 


Q:

Auf wen geht die Market based view zurück? 

A:

Michael Porter 


Q:

Welche Fragen stellt man sich beim Kapazität/Knappheitsprinzip? 

A:

Welche Ressourcen werden benötigt? 

Welche Kosten entstehen? 

Q:

Was sind Erfolgsfaktoren laut der Ressource Based View? 

A:

interne Stärken und Schwächen, die individuell unterschieden werden können 

Q:

Was ist die USP? 

A:

Unique selling Proposition 


--> vom Nachfrager wahrgenommener Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens gegenüber eines anderen 

Q:

Was sind Begrenzungen aus der Sicht des Nachfragers? 

A:

begrenztes Einkommen 

unzureichende Markttransparenz 

Zeitdruck beim Einkaufen 

Q:

Was ist das klassische, ökonomische Marketing? 

A:

Marketing zur Erleichterung ökonomischer Ziele 

Befriedigung von Kundenbedürfnissen 

Systematischer Entscheidungsprozess 

Kunde ist König 

Marketing

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing an der Wirtschaftsuniversität Wien

Für deinen Studiengang Marketing an der Wirtschaftsuniversität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Marketing Kurse im gesamten StudySmarter Universum

marketing

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
marketing

BTU Cottbus-Senftenberg

Zum Kurs
marketing

Westfälische Hochschule

Zum Kurs
marketing

Hochschule Kempten

Zum Kurs
MARKETING

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing