SAP Kurs an der Westsächsische Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für SAP Kurs an der Westsächsische Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SAP Kurs Kurs an der Westsächsische Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

** Was ist der Kontoplan? (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- enthält die Definitionen aller Sachkonten des Hauptbuchs (Kontonummer, Kontoname, Art des Kontos (Erfolgskonto/Bestandskonto)

- Hauptbuch wird gemäß des Kontenplan aufgebaut

- kann von mehreren Buchungskreisen verwendet werden 

- wird in Finanzbuchhaltung (FI) angelegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was sind neutrale Ausgaben? (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ausgaben, die der Kostendefinition (nicht betriebsrelevant, genauer Periode zugeordnet, bewertet) nicht entsprechen

- werden nur im Finanzwesen und nicht im internen REWE berücksichtigt 

- Beispiel: Spende 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Welche Vorteile bieten das neue vereinfachte Datenmodell in SAP S/4HANA Finance? (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Eine Einzelkostentabelle mit den Details für alle Komponenten

- Daten werden nur einmal gespeichert, daher ist keine Abstimmung durch die Architektur erforderlich

- Schnelle, mehrdimensionale Berichterstellung im Universal Journal ist ohne Replikation von Daten an Business Intelligence möglich

- Verringern des Speicherbedarfs durch Beseitigen von Redundanz 

- Durch technische Vorbereitung können wichtige strukturelle Funktionen der Financials-Lösung erweitert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Integration von Fiananzbuchhaltung (FI) und internem Rechnungswesen (CO) erläutern (1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ein Kostenrechnungskreis kann mehrere Buchungskreise beinhalten

--> kostenrechnungskreis kann für alle buchungskreise Kostenrechnungen durchführen

--> Werte, die im internen Rechnungswesen (CO) verrechnet wurden, können sich auf mehrere Buchungskreise (FI) auswirken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was ist ein Nebenbuch(3) und welche Beispiele dafür gibt es (4)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Können für Kunden, Lieferanten, usw. verwendet werden

- Alle Buchungen in Nebenbüchern erzeugen entsprechende Buchung in den zugeordneten Sachkonten --> Nebenbücher stimmen immer mit Hauptbüchern überein

- Ist durch Abstimmkonten mit dem Hauptbuch verknüpft

- Beispiele Nebenbuch: Kreditorenbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Bankbuchhaltung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Woraus setzt sich ein Sachkontostammsatz zusammen? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kontenplansegment: Kontenbeschreibung, Art des Kontos (Erfols- oder Bestandskonto), Kontengruppe (Steuerung der Felder des Buchungskreissegmentes) und Konsolidierungskontonummer


Buchungskreissegment: enthält Werte, die der Art der Kontoführung durch den Buchungskreis entsprechen (Im BKS sind folgende Steuerungen vorhaden: Kontosteuerung, Kontoverwaltung, Bankverbindung oder Finanzdaten, Joint Ventures, Zinsrechnung, Belegsteuerung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Aufgaben des internen Rechnungswesen (CO) (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kosten und Erlöse abbilden

- Kostenabweichungen und Ineffizienzen im Unternehmen und in Produktionsprozessen oder Serviceprozessen analysieren

- Ergebnisse für einzelne Kostenträger, wie z.B. Kostenstellen, Kostenträger und Marktsegmente bereitstellen

- Daten für Kostenstellenleiter, Projektleiter und andere Mitarbeiter für die Erfüllung ihrer Aufgaben bereitstellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was ist das Universal Journal (ACDOCA)? Und was sind seine Vorteile? (4) Aus welchen Bereichen werden Daten in das Journal aggregiert? (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= gemeinsame Einzelposten welche von Finanzbuchhaltung und vom internen REWE  (und von anderen SAP-Komponenten) für Istdaten verwendet wird


Vorteile:

- zentrale Datenquelle für alle Komponenten des REWE

- einfaches, aber ganzheitliches Datenmodell

- verbindet und harmonisiert die Vorteile aller Buchhaltungskomponenten

- Innovation und Vereinfachung ohne Unterbrechung 


Daten werden aggregiert aus:

- Hauptbuchhaltung 

- Ergebnis- und Marktsegmentrechnung

- Management Accounting

- Anlagenbuchhaltung

- Material Ledger

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Aufgaben der Finanzbuchhaltung (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Allgemein: Erfassung von Kapital- und Wertflüssen sowie Bestandsbewertung


- Alle Finanztransaktionen, Erlöse und Aufwendungen buchen 

- Diese zu Berichtszwecke unverändert im System lassen (Stakeholder: Lieferanten, Banken, Steuerbehörde, ...)

- Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung und einer Bilanz ermöglichen, um die gesetzlichen Vorschriften eines Landes oder Rechnungslegungsstandards zu erfüllen 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften Verkaufsorganisation (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wird im Kundenauftragsmanagement verwendet

- Zuständig für: Aushandeln von Verkaufskonditionen, Vertrieb von Waren und Dienstleistungen, Produkthaftung und Regressansprüche

- In VKO wird regionale, nationale und internationale Unterteilung des Marktes berücksichtigt

- besitzt einen eindeutigen Buchungskreis, ein Buchungskreis kann aber mehrere VKOs beinhalten

- Einer VKO können mehrere Sparten zugeordnet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was sind die Aufgaben des Hauptbuches und auf welcher Ebene wird es geführt? (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben

- Gesamtdarstellung des externen Rechnungswesens und der Finanzdatensätze 

- Alle buchungsrelevanten Geschäftsvorgänge auf Sachkonten werden aus betriebswirtschaftlicher Sicht dokumentiert (Erstellung einer Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung)


Ebene: Buchungskreis, jeder Buchungskreis hat exakt ein Hauptbuch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

** Was sind kalkulatorische Kosten? (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kosten denen entweder kein Aufwand gegenüber steht oder ein Aufwand in anderer Höhe

- beruhen nicht auf tatsächlichen Zahlungsvorgängen, sondern auf fiktiven theoretischen Aufwand

- darf daher nicht in GuV-Rechnung berücksichtigt werden

- dient zur Preiskalkulation und genauer Kostenrechnung

- Beispiele: kalkulatorische Miete, Zinsen, Abschreibungen

Lösung ausblenden
  • 4856 Karteikarten
  • 103 Studierende
  • 14 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SAP Kurs Kurs an der Westsächsische Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

** Was ist der Kontoplan? (4)

A:

- enthält die Definitionen aller Sachkonten des Hauptbuchs (Kontonummer, Kontoname, Art des Kontos (Erfolgskonto/Bestandskonto)

- Hauptbuch wird gemäß des Kontenplan aufgebaut

- kann von mehreren Buchungskreisen verwendet werden 

- wird in Finanzbuchhaltung (FI) angelegt

Q:

** Was sind neutrale Ausgaben? (3)

A:

- Ausgaben, die der Kostendefinition (nicht betriebsrelevant, genauer Periode zugeordnet, bewertet) nicht entsprechen

- werden nur im Finanzwesen und nicht im internen REWE berücksichtigt 

- Beispiel: Spende 

Q:

** Welche Vorteile bieten das neue vereinfachte Datenmodell in SAP S/4HANA Finance? (5)

A:

- Eine Einzelkostentabelle mit den Details für alle Komponenten

- Daten werden nur einmal gespeichert, daher ist keine Abstimmung durch die Architektur erforderlich

- Schnelle, mehrdimensionale Berichterstellung im Universal Journal ist ohne Replikation von Daten an Business Intelligence möglich

- Verringern des Speicherbedarfs durch Beseitigen von Redundanz 

- Durch technische Vorbereitung können wichtige strukturelle Funktionen der Financials-Lösung erweitert werden

Q:

Integration von Fiananzbuchhaltung (FI) und internem Rechnungswesen (CO) erläutern (1)

A:

- Ein Kostenrechnungskreis kann mehrere Buchungskreise beinhalten

--> kostenrechnungskreis kann für alle buchungskreise Kostenrechnungen durchführen

--> Werte, die im internen Rechnungswesen (CO) verrechnet wurden, können sich auf mehrere Buchungskreise (FI) auswirken

Q:

** Was ist ein Nebenbuch(3) und welche Beispiele dafür gibt es (4)?

A:

- Können für Kunden, Lieferanten, usw. verwendet werden

- Alle Buchungen in Nebenbüchern erzeugen entsprechende Buchung in den zugeordneten Sachkonten --> Nebenbücher stimmen immer mit Hauptbüchern überein

- Ist durch Abstimmkonten mit dem Hauptbuch verknüpft

- Beispiele Nebenbuch: Kreditorenbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Bankbuchhaltung


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

** Woraus setzt sich ein Sachkontostammsatz zusammen? (2)

A:

- Kontenplansegment: Kontenbeschreibung, Art des Kontos (Erfols- oder Bestandskonto), Kontengruppe (Steuerung der Felder des Buchungskreissegmentes) und Konsolidierungskontonummer


Buchungskreissegment: enthält Werte, die der Art der Kontoführung durch den Buchungskreis entsprechen (Im BKS sind folgende Steuerungen vorhaden: Kontosteuerung, Kontoverwaltung, Bankverbindung oder Finanzdaten, Joint Ventures, Zinsrechnung, Belegsteuerung)

Q:

** Aufgaben des internen Rechnungswesen (CO) (4)

A:

- Kosten und Erlöse abbilden

- Kostenabweichungen und Ineffizienzen im Unternehmen und in Produktionsprozessen oder Serviceprozessen analysieren

- Ergebnisse für einzelne Kostenträger, wie z.B. Kostenstellen, Kostenträger und Marktsegmente bereitstellen

- Daten für Kostenstellenleiter, Projektleiter und andere Mitarbeiter für die Erfüllung ihrer Aufgaben bereitstellen

Q:

** Was ist das Universal Journal (ACDOCA)? Und was sind seine Vorteile? (4) Aus welchen Bereichen werden Daten in das Journal aggregiert? (5)

A:

= gemeinsame Einzelposten welche von Finanzbuchhaltung und vom internen REWE  (und von anderen SAP-Komponenten) für Istdaten verwendet wird


Vorteile:

- zentrale Datenquelle für alle Komponenten des REWE

- einfaches, aber ganzheitliches Datenmodell

- verbindet und harmonisiert die Vorteile aller Buchhaltungskomponenten

- Innovation und Vereinfachung ohne Unterbrechung 


Daten werden aggregiert aus:

- Hauptbuchhaltung 

- Ergebnis- und Marktsegmentrechnung

- Management Accounting

- Anlagenbuchhaltung

- Material Ledger

Q:

** Aufgaben der Finanzbuchhaltung (4)

A:

Allgemein: Erfassung von Kapital- und Wertflüssen sowie Bestandsbewertung


- Alle Finanztransaktionen, Erlöse und Aufwendungen buchen 

- Diese zu Berichtszwecke unverändert im System lassen (Stakeholder: Lieferanten, Banken, Steuerbehörde, ...)

- Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung und einer Bilanz ermöglichen, um die gesetzlichen Vorschriften eines Landes oder Rechnungslegungsstandards zu erfüllen 


Q:

Eigenschaften Verkaufsorganisation (5)

A:

- Wird im Kundenauftragsmanagement verwendet

- Zuständig für: Aushandeln von Verkaufskonditionen, Vertrieb von Waren und Dienstleistungen, Produkthaftung und Regressansprüche

- In VKO wird regionale, nationale und internationale Unterteilung des Marktes berücksichtigt

- besitzt einen eindeutigen Buchungskreis, ein Buchungskreis kann aber mehrere VKOs beinhalten

- Einer VKO können mehrere Sparten zugeordnet werden

Q:

** Was sind die Aufgaben des Hauptbuches und auf welcher Ebene wird es geführt? (3)

A:

Aufgaben

- Gesamtdarstellung des externen Rechnungswesens und der Finanzdatensätze 

- Alle buchungsrelevanten Geschäftsvorgänge auf Sachkonten werden aus betriebswirtschaftlicher Sicht dokumentiert (Erstellung einer Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung)


Ebene: Buchungskreis, jeder Buchungskreis hat exakt ein Hauptbuch

Q:

** Was sind kalkulatorische Kosten? (5)

A:

- Kosten denen entweder kein Aufwand gegenüber steht oder ein Aufwand in anderer Höhe

- beruhen nicht auf tatsächlichen Zahlungsvorgängen, sondern auf fiktiven theoretischen Aufwand

- darf daher nicht in GuV-Rechnung berücksichtigt werden

- dient zur Preiskalkulation und genauer Kostenrechnung

- Beispiele: kalkulatorische Miete, Zinsen, Abschreibungen

SAP Kurs

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang SAP Kurs an der Westsächsische Hochschule

Für deinen Studiengang SAP Kurs an der Westsächsische Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten SAP Kurs Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Kurs 1

Universität Hamburg

Zum Kurs
Kurs 5

Universität Hamburg

Zum Kurs
Kurs 6

Universität Hamburg

Zum Kurs
Kurs 7

TU München

Zum Kurs
RS-Kurs

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SAP Kurs
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SAP Kurs