Marketing an der Westfälische Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für marketing an der Westfälische Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen marketing Kurs an der Westfälische Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Die zwei Aspekte des Marketing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Konsequente Ausrichtung aller Unternehmensaktivitäten auf die Anforderungen der Märkte, insbesondere der Kunden und Wettbewerber (Leitkonzept des Managements)
  2. Konkrete Gestaltung der Absatzfunktion (Absatz als gleichberechtigte Unternehmensfunktion)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die charakteristischen Merkmale von Dienstleistungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Intangibilität (Nichtgreifbarkeit)
  • Vergänglichkeit
  • Simultanität (Gleichzeitigkeit) von Produktion und Absatz
  • Integration des externen Faktors
  • Kundenseitig wahrgenommenes Kaufrisiko
  • Individualität und Heterogenität (Uneinheitlichkeit) der Leistung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das strategische Dreieck im Käufermarkt? Skizziere es und erläutere die Funktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das strategische Dreieck ist der traditionelle Orientierungsrahmen des Marketings

Unternehmen -> Kunden (Eigenes Preis-Leistungs-Angebot)

Unternehmen -> Wettbewerber (Strategische Wettbewerbsvorteile)

Kunden -> Wettbewerber (Preis-Leistungs-Angebot der Konkurrenz)

Im strategischen Marketing sollen dauerhafte Wettbewerbsvorteile für ein Unternehmen sichergestellt werden. Diese liegen dann vor, wenn es dem Unternehmen gelingt, seinen Kunden einen höheren Nutzen anzubieten als die relevante Konkurrenz. Dieser Zusammenhang lässt sich bildlich mit dem strategischen Dreieck beschreiben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die sieben Entwicklungsphasen von Unternehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Produktorientierung
  2. Marktorientierung
  3. Wettbewerbsorientierung
  4. Kundenorientierung
  5. Beziehungsorientierung
  6. Netzwerkorientierung
  7. Valueorientierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inwiefern verändert das Internet die Medienlandschaft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beschleunigung, Wettbewerbsdruck, verändertes Informationsverhalten der Menschen
  • ca. 2,9 Mrd. Menschen sind weltweit online, davon 58 Mio. Deutsche: Das Internet und Web 2.0 bilden nicht einen neuen Kanal, sondern untergraben klassische Kommunikationsstrukturen und wandeln die Gesellschaft und ihre Kultur radikal.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die meistgenannten Ziele des Online-Marketings?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Aufbau positiven Images
  2. Effiziente Prozessabwicklung
  3. Verbesserte Kundenbindung
  4. Erreichung neuer Zielgruppen
  5. Online-Verkauf
  6. Steigerung des Bekanntheitsgrads
  7. Etablierung einer Marke
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Instrumente des Online-Marketings

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Webseitenaufbau
  2. Online-Werbung
  3. Affiliate Marketing
  4. Suchmaschinenwerbung (SMW)
  5. Suchmaschenoptimierung (SMO)
  6. E-Mail-Marketing
  7. Virales Marketing
  8. Social-Media-Marketing
  9. Mobile Kommunikation/ Commerce
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutere die Veränderung der klassischen Kunden- Unternehmensbeziehungen im Marketing, der PR, und im Web 2.0

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Marketing konstruiert die Wahrnehmung von Unternehmen und Produktion (one-to-many), Leistungsversprechen (believe and buy)
  • PR nimmt Einfluss auf die Konstruktion der Realität durch Massenmedien (one-to-some-to-many), Vertrauensbildung (trust the expert/ third party)
  • Web 2.0 - jeder kann sofort hochladen: Gerade mit dem Handy aufgenommen und schon im World Wide Web (one-to-one and many-to-many), Authentizität (be part and trust your friends)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 5 Phasen der Kaufentscheidung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Problemerkennung
  • Informationssuche
  • Beurteilung von Alternativen
  • Kaufentscheidung
  • Nachkauf-Bewertung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür steht die Abkürzung SOR? Und was bedeutet es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

SOR ist eine Theorie, die sich für das Erleben des Individuums vor der Reaktion interessiert. Vorher gab es das SR-Modell.

Stimulus -> Organism -> Response


Stimulus

  • Protagonist
  • Logo
  • Claim
  • Produktverpsprechen
  • ...

Organism

  • Einstellung
  • Werte
  • Persönlichkeit
  • Tagesform
  • Aktivitätsniveau

Response

  • Körperliche Reaktion
  • Adressangabe
  • Likes
  • (Probe-)kauf
  • ...
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die moderne Konsumphilosophie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"I dont need it, but i want it and i want it now!"

-> Der Kunde hat Alles - und wenn nicht, kann er es sich überall schnell besorgen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie Marketing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Marketing = Marktorientierte Unternehmensführung

Marketing bedeutet die Planung, Realisierung und Kontrolle von Marketingkonzepten, mit deren Hilfe gewünschte Austauschprozesse in ausgewählten Märkten unter Einbezug der Umweltbedingungen zustande kommen, um Unternehmensziele zu verwirklichen.

  • Durch Marketing gelingt es Unternehmen effizienter und effektiver Unternehmensziele zu verwirklichen
  • Heute kommen kaum noch Unternehmen ohne Marketing aus
Lösung ausblenden
  • 25878 Karteikarten
  • 819 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen marketing Kurs an der Westfälische Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Die zwei Aspekte des Marketing

A:
  1. Konsequente Ausrichtung aller Unternehmensaktivitäten auf die Anforderungen der Märkte, insbesondere der Kunden und Wettbewerber (Leitkonzept des Managements)
  2. Konkrete Gestaltung der Absatzfunktion (Absatz als gleichberechtigte Unternehmensfunktion)
Q:

Nenne die charakteristischen Merkmale von Dienstleistungen

A:
  • Intangibilität (Nichtgreifbarkeit)
  • Vergänglichkeit
  • Simultanität (Gleichzeitigkeit) von Produktion und Absatz
  • Integration des externen Faktors
  • Kundenseitig wahrgenommenes Kaufrisiko
  • Individualität und Heterogenität (Uneinheitlichkeit) der Leistung
Q:

Was ist das strategische Dreieck im Käufermarkt? Skizziere es und erläutere die Funktion

A:

Das strategische Dreieck ist der traditionelle Orientierungsrahmen des Marketings

Unternehmen -> Kunden (Eigenes Preis-Leistungs-Angebot)

Unternehmen -> Wettbewerber (Strategische Wettbewerbsvorteile)

Kunden -> Wettbewerber (Preis-Leistungs-Angebot der Konkurrenz)

Im strategischen Marketing sollen dauerhafte Wettbewerbsvorteile für ein Unternehmen sichergestellt werden. Diese liegen dann vor, wenn es dem Unternehmen gelingt, seinen Kunden einen höheren Nutzen anzubieten als die relevante Konkurrenz. Dieser Zusammenhang lässt sich bildlich mit dem strategischen Dreieck beschreiben.

Q:

Nenne die sieben Entwicklungsphasen von Unternehmen

A:
  1. Produktorientierung
  2. Marktorientierung
  3. Wettbewerbsorientierung
  4. Kundenorientierung
  5. Beziehungsorientierung
  6. Netzwerkorientierung
  7. Valueorientierung
Q:

Inwiefern verändert das Internet die Medienlandschaft?

A:
  • Beschleunigung, Wettbewerbsdruck, verändertes Informationsverhalten der Menschen
  • ca. 2,9 Mrd. Menschen sind weltweit online, davon 58 Mio. Deutsche: Das Internet und Web 2.0 bilden nicht einen neuen Kanal, sondern untergraben klassische Kommunikationsstrukturen und wandeln die Gesellschaft und ihre Kultur radikal.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind die meistgenannten Ziele des Online-Marketings?

A:
  1. Aufbau positiven Images
  2. Effiziente Prozessabwicklung
  3. Verbesserte Kundenbindung
  4. Erreichung neuer Zielgruppen
  5. Online-Verkauf
  6. Steigerung des Bekanntheitsgrads
  7. Etablierung einer Marke
Q:

Nenne die Instrumente des Online-Marketings

A:
  1. Webseitenaufbau
  2. Online-Werbung
  3. Affiliate Marketing
  4. Suchmaschinenwerbung (SMW)
  5. Suchmaschenoptimierung (SMO)
  6. E-Mail-Marketing
  7. Virales Marketing
  8. Social-Media-Marketing
  9. Mobile Kommunikation/ Commerce
Q:

Erläutere die Veränderung der klassischen Kunden- Unternehmensbeziehungen im Marketing, der PR, und im Web 2.0

A:
  • Marketing konstruiert die Wahrnehmung von Unternehmen und Produktion (one-to-many), Leistungsversprechen (believe and buy)
  • PR nimmt Einfluss auf die Konstruktion der Realität durch Massenmedien (one-to-some-to-many), Vertrauensbildung (trust the expert/ third party)
  • Web 2.0 - jeder kann sofort hochladen: Gerade mit dem Handy aufgenommen und schon im World Wide Web (one-to-one and many-to-many), Authentizität (be part and trust your friends)
Q:

Nenne die 5 Phasen der Kaufentscheidung

A:
  • Problemerkennung
  • Informationssuche
  • Beurteilung von Alternativen
  • Kaufentscheidung
  • Nachkauf-Bewertung


Q:

Wofür steht die Abkürzung SOR? Und was bedeutet es?

A:

SOR ist eine Theorie, die sich für das Erleben des Individuums vor der Reaktion interessiert. Vorher gab es das SR-Modell.

Stimulus -> Organism -> Response


Stimulus

  • Protagonist
  • Logo
  • Claim
  • Produktverpsprechen
  • ...

Organism

  • Einstellung
  • Werte
  • Persönlichkeit
  • Tagesform
  • Aktivitätsniveau

Response

  • Körperliche Reaktion
  • Adressangabe
  • Likes
  • (Probe-)kauf
  • ...
Q:

Wie lautet die moderne Konsumphilosophie?

A:

"I dont need it, but i want it and i want it now!"

-> Der Kunde hat Alles - und wenn nicht, kann er es sich überall schnell besorgen.

Q:

Definieren Sie Marketing

A:

Marketing = Marktorientierte Unternehmensführung

Marketing bedeutet die Planung, Realisierung und Kontrolle von Marketingkonzepten, mit deren Hilfe gewünschte Austauschprozesse in ausgewählten Märkten unter Einbezug der Umweltbedingungen zustande kommen, um Unternehmensziele zu verwirklichen.

  • Durch Marketing gelingt es Unternehmen effizienter und effektiver Unternehmensziele zu verwirklichen
  • Heute kommen kaum noch Unternehmen ohne Marketing aus
marketing

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang marketing an der Westfälische Hochschule

Für deinen Studiengang marketing an der Westfälische Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten marketing Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Marketing

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Marketing

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Marketing

APOLLON Hochschule

Zum Kurs
Marketing

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Marketing

Fachhochschule der Wirtschaft

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden marketing
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen marketing