EJ Fragen an der Westfälische Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für EJ Fragen an der Westfälische Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen EJ Fragen Kurs an der Westfälische Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist mit dem Dualen System gemeint? Nennen Sie je drei Vertreter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Seit 01. Januar 1984 wurden, durch neue Kanäle im Kabel- und Satellitenfernsehen und Gesetzesänderungen, den privatwirtschaftlichen Fernsehsendern ermöglicht, Zugang zum Markt, der bis dahin ein Monopol der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten war, zu bekommen. Seitdem spricht man vom Dualen System.


  • Privatsender: RTL, Sat1, Pro7, Viva , uva.
  • öffentlich-rechtliche Sender: Das Erste, ZDF, WDR
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür stehen die Kürzel AP, AFP, dpa, epd, sid, IVW?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) AP: Associated Press

b) AFP: Agence France-Presse

c) dpa: deutsche Presse-Agentur

d) epd: evangelischer Pressedienst

e) sid: Sport-Informations-Dienst

f) IVW: Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Papyrus, Pergament, Papier.

a) Was ist der jeweilige Grundstoff?

b) In welchem historischen Zusammenhang stehen die drei?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) 1. Schilfrohr/Papyruspflanze

2. Tierhäute

3. Zellstoff aus Holz

b) Alle drei Materialen dienen als Medium für Zeichnungen und Schrift. Pergament ist das älteste Medium, gefolgt von Papyrus, welches zu Papier weiterentwickelt wurde, welches bis heute universal eingesetzt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Im Journalismus gibt es im Wesentlichen drei Gruppen von Darstellungsformen (Textgattungen)?

a) Wie heißen die drei Gruppen?

b) Nennen Sie für jede Gruppe 2 Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) 1) referierende Form (tatsachenbetont)

2) meinungsbetonte Form

3) fantasiebetonte Form


b)  1) Nachricht, Bericht, Reportage

      2) Kommentar, Glosse, Kolumne, Karikatur, Kritik

      3) Spiel-, Hörspiel, Zeitungsroman, Kurzgeschichte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der deutschen Mediengeschichte sind die Jahre, a-d, wichtige Meilensteine. Sagen Sie mit jeweils einem kurzen Satz, was in dem jeweiligen Jahr passiert ist.

  1. 1450/52
  2. 1923
  3. 1954
  4. 1984
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) 1450/52

Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg. Beginn der maschinellen Vervielfältigung publizistischer Schriften. Zunächst durch den Klerus genutzt, um Bibel und andere Schriften zu erstellen. Erste (Wochenzeitungen erscheinen, Zeit der Aufklärung: Flugblätterdruck)

b) 1923

Durch den Nachweis elektromagnetischer Wellen entsteht das Radio. Erste Sendung wird in Deutschland von der Funk Stunde Berlin AG ausgestrahlt.

c) 1954

Zusammenschluss der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands strahlen erste Fernsehprogramm aus. (ARD)

d) 1984

Beginn des dualen Rundfunksystems durch Installation des Kabel- und Satellitenfernsehens. Private Fernseh- und Hörfunkkanäle erscheinen in Deutschland.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch hat sich die Nachrichtenübermittlung im 19. Jahrhundert rasant beschleunigt? Nennen sie mindestens drei Maßnahmen/Erfindungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erfindung der Schnell-, Rotationspresse, Setzmaschine, Telegrafie, Telefonie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie mindestens drei Funktionen eines Redaktionssystems?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auswählen

Recherchieren

Produzieren und Redigieren

Präsentieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was soll die folgende aus dem Journalismus stammende Formel dem angehenden Jung-Redakteuer einer Berliner Tageszeitung sagen? „100 Tote in Indien = 10 Tote in München = 1 Toter auf dem Ku’damm“

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In Anlehnung an die Nachrichtenfaktoren ist nicht die Quantität der Meldungen wichtig, sondern die Qualität der Nachricht für den Leser. Die Auswahlfaktoren sind der Maßstab für die Auswahl der Themen in einer Redaktion. Zeit, Valenz, Identifikation, Nähe, Staus und Visualisierung, u.a.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Hörfunk? Definieren Sie dieses Medium.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hörfunk, umgangssprachlich auch Radio genannt ist das erste Massenmedium. Entwickelt in den zwanziger Jahren nach dem gelungenen Nachweis der elektrischen Wellenstrahlung. Zunächst. Seit 1923 in Deutschland dauerhaft etabliert. Zu NS Zeit als Propagandaapparat missbraucht und schließlich öffentlich-rechtlich nach dem zweiten Weltkrieg finanziert, und als Massenmedium zur Schaffung von Öffentlichkeit genutzt. In Deutschland existiert auch hier ein Duales System aus öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen. Technisch beschrieben: Schallwellen werden mittels Aufnahmegerät in elektrische Wellen codiert und auf eine Welle als Träger moduliert, welche die Geräusche zu einem Empfänger transportiert, decodiert und über ein Wiedergabesystem hörbar macht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tausend-Kontakt-Preis. Was sagt er aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Tausend-Kontakt-Preis ist ein medienstatistischer Wert. Er trifft eine Aussage über die Wirtschaftlichkeit einer Werbeschaltung. Er drückt aus wie hoch die Kosten sind, um 1000 Rezipienten durch das gewählte Medium zu erreichen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wenn Sie einen Text redigieren, überprüfen Sie ihn unter vier verschiedenen Gesichtspunkten. Welche sind das im einzelnen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Inhalt - Stimmt alles?
  • Sprache - Ist alles verständlich?
  • Form - Ist die Textgattung durchgehalten?
  • Recht - Gibt es problematische Stellen?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist mit dem Nachrichtenfaktor Exklusivität gemeint?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Thema zu haben, was die Konkurrenten nicht haben. Dadurch wird ggf. die Auflage gesteigert.

Lösung ausblenden
  • 26524 Karteikarten
  • 836 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen EJ Fragen Kurs an der Westfälische Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist mit dem Dualen System gemeint? Nennen Sie je drei Vertreter

A:

Seit 01. Januar 1984 wurden, durch neue Kanäle im Kabel- und Satellitenfernsehen und Gesetzesänderungen, den privatwirtschaftlichen Fernsehsendern ermöglicht, Zugang zum Markt, der bis dahin ein Monopol der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten war, zu bekommen. Seitdem spricht man vom Dualen System.


  • Privatsender: RTL, Sat1, Pro7, Viva , uva.
  • öffentlich-rechtliche Sender: Das Erste, ZDF, WDR
Q:

Wofür stehen die Kürzel AP, AFP, dpa, epd, sid, IVW?

A:

a) AP: Associated Press

b) AFP: Agence France-Presse

c) dpa: deutsche Presse-Agentur

d) epd: evangelischer Pressedienst

e) sid: Sport-Informations-Dienst

f) IVW: Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V

Q:

Papyrus, Pergament, Papier.

a) Was ist der jeweilige Grundstoff?

b) In welchem historischen Zusammenhang stehen die drei?

A:

a) 1. Schilfrohr/Papyruspflanze

2. Tierhäute

3. Zellstoff aus Holz

b) Alle drei Materialen dienen als Medium für Zeichnungen und Schrift. Pergament ist das älteste Medium, gefolgt von Papyrus, welches zu Papier weiterentwickelt wurde, welches bis heute universal eingesetzt wird.

Q:

Im Journalismus gibt es im Wesentlichen drei Gruppen von Darstellungsformen (Textgattungen)?

a) Wie heißen die drei Gruppen?

b) Nennen Sie für jede Gruppe 2 Beispiele

A:

a) 1) referierende Form (tatsachenbetont)

2) meinungsbetonte Form

3) fantasiebetonte Form


b)  1) Nachricht, Bericht, Reportage

      2) Kommentar, Glosse, Kolumne, Karikatur, Kritik

      3) Spiel-, Hörspiel, Zeitungsroman, Kurzgeschichte

Q:

In der deutschen Mediengeschichte sind die Jahre, a-d, wichtige Meilensteine. Sagen Sie mit jeweils einem kurzen Satz, was in dem jeweiligen Jahr passiert ist.

  1. 1450/52
  2. 1923
  3. 1954
  4. 1984
A:

a) 1450/52

Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg. Beginn der maschinellen Vervielfältigung publizistischer Schriften. Zunächst durch den Klerus genutzt, um Bibel und andere Schriften zu erstellen. Erste (Wochenzeitungen erscheinen, Zeit der Aufklärung: Flugblätterdruck)

b) 1923

Durch den Nachweis elektromagnetischer Wellen entsteht das Radio. Erste Sendung wird in Deutschland von der Funk Stunde Berlin AG ausgestrahlt.

c) 1954

Zusammenschluss der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands strahlen erste Fernsehprogramm aus. (ARD)

d) 1984

Beginn des dualen Rundfunksystems durch Installation des Kabel- und Satellitenfernsehens. Private Fernseh- und Hörfunkkanäle erscheinen in Deutschland.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wodurch hat sich die Nachrichtenübermittlung im 19. Jahrhundert rasant beschleunigt? Nennen sie mindestens drei Maßnahmen/Erfindungen?

A:

Erfindung der Schnell-, Rotationspresse, Setzmaschine, Telegrafie, Telefonie

Q:

Nennen Sie mindestens drei Funktionen eines Redaktionssystems?

A:

Auswählen

Recherchieren

Produzieren und Redigieren

Präsentieren

Q:

Was soll die folgende aus dem Journalismus stammende Formel dem angehenden Jung-Redakteuer einer Berliner Tageszeitung sagen? „100 Tote in Indien = 10 Tote in München = 1 Toter auf dem Ku’damm“

A:

In Anlehnung an die Nachrichtenfaktoren ist nicht die Quantität der Meldungen wichtig, sondern die Qualität der Nachricht für den Leser. Die Auswahlfaktoren sind der Maßstab für die Auswahl der Themen in einer Redaktion. Zeit, Valenz, Identifikation, Nähe, Staus und Visualisierung, u.a.

Q:

Was ist Hörfunk? Definieren Sie dieses Medium.

A:

Hörfunk, umgangssprachlich auch Radio genannt ist das erste Massenmedium. Entwickelt in den zwanziger Jahren nach dem gelungenen Nachweis der elektrischen Wellenstrahlung. Zunächst. Seit 1923 in Deutschland dauerhaft etabliert. Zu NS Zeit als Propagandaapparat missbraucht und schließlich öffentlich-rechtlich nach dem zweiten Weltkrieg finanziert, und als Massenmedium zur Schaffung von Öffentlichkeit genutzt. In Deutschland existiert auch hier ein Duales System aus öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen. Technisch beschrieben: Schallwellen werden mittels Aufnahmegerät in elektrische Wellen codiert und auf eine Welle als Träger moduliert, welche die Geräusche zu einem Empfänger transportiert, decodiert und über ein Wiedergabesystem hörbar macht.

Q:

Tausend-Kontakt-Preis. Was sagt er aus?

A:

Der Tausend-Kontakt-Preis ist ein medienstatistischer Wert. Er trifft eine Aussage über die Wirtschaftlichkeit einer Werbeschaltung. Er drückt aus wie hoch die Kosten sind, um 1000 Rezipienten durch das gewählte Medium zu erreichen.

Q:

Wenn Sie einen Text redigieren, überprüfen Sie ihn unter vier verschiedenen Gesichtspunkten. Welche sind das im einzelnen?

A:
  • Inhalt - Stimmt alles?
  • Sprache - Ist alles verständlich?
  • Form - Ist die Textgattung durchgehalten?
  • Recht - Gibt es problematische Stellen?
Q:

Was ist mit dem Nachrichtenfaktor Exklusivität gemeint?

A:

Das Thema zu haben, was die Konkurrenten nicht haben. Dadurch wird ggf. die Auflage gesteigert.

EJ Fragen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang EJ Fragen an der Westfälische Hochschule

Für deinen Studiengang EJ Fragen an der Westfälische Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten EJ Fragen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fragen

Universität Bonn

Zum Kurs
Fragen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zum Kurs
Fragen

Universität Würzburg

Zum Kurs
Fragen!

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden EJ Fragen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen EJ Fragen