Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Sozialpsycho an der University of Zurich

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sozialpsycho Kurs an der University of Zurich zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definition - p-Hacking

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • „Tricks“, um p < .05 zu erhalten: Fishing for results, flexible Datenanalysen
  • Besteht im Kern in der Vernachlässigung der Regel, dass das festgelegte Niveau von Alpha und Beta nur für genau einen Test gilt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quantitative Forschungsmethoden (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Experiment
  • Quasiexperiment
  • Umfrageforschung


Analyse von Zahlen, die psychologische Konstrukte repräsentieren (z.B Stichprobenmittelwert von aggressiven Verhaltenstendenzen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Solomon Asch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

«To understand a person, we must see him in his setting, in the context of his situation and the problems he is facing. If we wish to understand a given quality in a person we must not isolate it; we must see it in relation to his other qualities. For this reason also, the ‚same‘ quality in two persons is often not the same psychologically. When the phenomena being observed have order and structure, it is dangerous to concentrate on the parts and to lose sight of their relations»

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition - Zentrales Persönlichkeitsmerkmal (central trait)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Personenmerkmal, das den Gesamteindruck, den Betrachtende von einer Person gewinnen, stark beeinflusst.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Sozialpsychologie (Gordon Allport)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„an attempt to understand and explain how the thought, feeling, and behavior of individuals are influenced by the actual, imagined, or implied presence of other human beings.“


→ Sozialpsychologie beschäftigt sich mit der tatsächlichen, vorgestellten oder implizierten Anwesenheit anderer Menschen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition - Geringe Power

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Viele Effekte und Stichproben in der Psychologie sind eher klein als gross.
  • Geringe Power bedeutet, dass ein signifikantes Ergebnis eher selten ist, auch wenn der Effekt existiert.
  • Geringe Power bedeutet auch eine kleine Wahrscheinlichkeit, dass ein signifikantes Ergebnis ein „True Positive“ ist.

=> wie wahrscheinlich Effekt zu finden, wenn tatsächlich existiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition - Effekte von Versuchsleitungserwartungen (experimenter expectancy effects)




Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Effekte, die von der Versuchsleitung im Verlauf der Interaktion mit den Versuchspersonen unbeabsichtigt hervorgerufen werden. Diese Effekte entwickeln sich aus dem Wissen der Versuchsleitung über die Hypothese, die überprüft werden soll, und lassen die Wahrscheinlichkeit dafür ansteigen, dass sich die Versuchspersonen so verhalten, wie es der Hypothese des Versuchsleitung entspricht.


-> Bsp.: "Der clevere Hnas"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition - Stichprobenziehung (sampling)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auswahl einer Teilmenge von Personen aus einer Population mit der Absicht, die Population zu beschreiben, aus der sie gezogen wurde.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition - Konstrukt (construct)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abstrakte Begriffe wie etwa "Bedrohung" oder "Vorurteil", von denen angenommen wird, dass sie für die Fragestellung von Belang sind.


Ein abstrakter theoretischer Begriff (wie z. B. sozialer Einfluss)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition - HARKing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hypothesizing after the results are known (Kerr, 1998)
  • Forschende wählen aus einer Vielzahl von Ergebnissen die signifikanten aus und denken und sagen, sie hätten das Ergebnis auch so vorhergesagt (Hindsight Bias)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition - Open Science

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

am meisten vertrauenswürdig, wenn:

  • Veröffentlichung von Daten und Materialien: Durchführung von Replikationsstudien
  • Präregistrierung von Hypothesen und Analysen: Verhinderung von HARKing und p-Hacking
  • Durchführung von Poweranalysen: Stärkere Berücksichtigung des Beta-Fehlers
  • Stellenwert von Replikationsstudien und negativen Ergebnissen: Korrektur des Publikationsbias
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nichtreaktive Methoden (unobtrusive measures, nonreactive measures)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Messmethoden, deren Anwendung die Versuchspersonen nicht bemerken und die daher ihr Verhalten nicht beeinflussen können
(▶ Reaktivität).

Lösung ausblenden
  • 21564 Karteikarten
  • 450 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sozialpsycho Kurs an der University of Zurich - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definition - p-Hacking

A:
  • „Tricks“, um p < .05 zu erhalten: Fishing for results, flexible Datenanalysen
  • Besteht im Kern in der Vernachlässigung der Regel, dass das festgelegte Niveau von Alpha und Beta nur für genau einen Test gilt
Q:

Quantitative Forschungsmethoden (3)

A:
  • Experiment
  • Quasiexperiment
  • Umfrageforschung


Analyse von Zahlen, die psychologische Konstrukte repräsentieren (z.B Stichprobenmittelwert von aggressiven Verhaltenstendenzen)

Q:

Solomon Asch

A:

«To understand a person, we must see him in his setting, in the context of his situation and the problems he is facing. If we wish to understand a given quality in a person we must not isolate it; we must see it in relation to his other qualities. For this reason also, the ‚same‘ quality in two persons is often not the same psychologically. When the phenomena being observed have order and structure, it is dangerous to concentrate on the parts and to lose sight of their relations»

Q:

Definition - Zentrales Persönlichkeitsmerkmal (central trait)

A:

Ein Personenmerkmal, das den Gesamteindruck, den Betrachtende von einer Person gewinnen, stark beeinflusst.

Q:

Was ist Sozialpsychologie (Gordon Allport)?

A:

„an attempt to understand and explain how the thought, feeling, and behavior of individuals are influenced by the actual, imagined, or implied presence of other human beings.“


→ Sozialpsychologie beschäftigt sich mit der tatsächlichen, vorgestellten oder implizierten Anwesenheit anderer Menschen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition - Geringe Power

A:
  • Viele Effekte und Stichproben in der Psychologie sind eher klein als gross.
  • Geringe Power bedeutet, dass ein signifikantes Ergebnis eher selten ist, auch wenn der Effekt existiert.
  • Geringe Power bedeutet auch eine kleine Wahrscheinlichkeit, dass ein signifikantes Ergebnis ein „True Positive“ ist.

=> wie wahrscheinlich Effekt zu finden, wenn tatsächlich existiert

Q:
Definition - Effekte von Versuchsleitungserwartungen (experimenter expectancy effects)




A:

Effekte, die von der Versuchsleitung im Verlauf der Interaktion mit den Versuchspersonen unbeabsichtigt hervorgerufen werden. Diese Effekte entwickeln sich aus dem Wissen der Versuchsleitung über die Hypothese, die überprüft werden soll, und lassen die Wahrscheinlichkeit dafür ansteigen, dass sich die Versuchspersonen so verhalten, wie es der Hypothese des Versuchsleitung entspricht.


-> Bsp.: "Der clevere Hnas"

Q:

Definition - Stichprobenziehung (sampling)

A:

Auswahl einer Teilmenge von Personen aus einer Population mit der Absicht, die Population zu beschreiben, aus der sie gezogen wurde.

Q:

Definition - Konstrukt (construct)

A:

Abstrakte Begriffe wie etwa "Bedrohung" oder "Vorurteil", von denen angenommen wird, dass sie für die Fragestellung von Belang sind.


Ein abstrakter theoretischer Begriff (wie z. B. sozialer Einfluss)

Q:

Definition - HARKing

A:
  • Hypothesizing after the results are known (Kerr, 1998)
  • Forschende wählen aus einer Vielzahl von Ergebnissen die signifikanten aus und denken und sagen, sie hätten das Ergebnis auch so vorhergesagt (Hindsight Bias)
Q:

Definition - Open Science

A:

am meisten vertrauenswürdig, wenn:

  • Veröffentlichung von Daten und Materialien: Durchführung von Replikationsstudien
  • Präregistrierung von Hypothesen und Analysen: Verhinderung von HARKing und p-Hacking
  • Durchführung von Poweranalysen: Stärkere Berücksichtigung des Beta-Fehlers
  • Stellenwert von Replikationsstudien und negativen Ergebnissen: Korrektur des Publikationsbias
Q:

Nichtreaktive Methoden (unobtrusive measures, nonreactive measures)

A:

Messmethoden, deren Anwendung die Versuchspersonen nicht bemerken und die daher ihr Verhalten nicht beeinflussen können
(▶ Reaktivität).

Sozialpsycho

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Sozialpsycho Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sozialpsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Sozialpsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Sozialpsy.

Universität Kassel

Zum Kurs
Sozialpsychologie

Hochschule für Technik Stuttgart

Zum Kurs
Sozialpsychologie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sozialpsycho
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sozialpsycho