Psychoneuroendokrinologie an der University Of Zurich | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Psychoneuroendokrinologie an der University of Zurich

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychoneuroendokrinologie Kurs an der University of Zurich zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Hormone werden im Hypophysenvorderlappen produziert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Luteinisierendes Hormon (LH)

- Prolaktin (PRL)

- Wachstumshormon (GH)
- Thyreoidastimulierendes Hormon (TSH)
- Adrenokortikotropes Hormon/ Adrenokortikotrotropin (ACTH)
- Follikelstimulierendes Hormon (FSH)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Hormon wird in der Pylorusschleimhaut des Magens produziert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gastrin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die 3 wichtigsten Forscher in der Geschichte der Hormone?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Vincent du Vigneaud,1955,  Nobelpreis für die
Synthetisierung von Oxytocin und Vasopressin
- Frederick Sanger, 1958 Nobelpreis für die
Aufklärung der chemischen Struktur des Insulins
- Rosalyn Yalow, 1977 Nobelpreis für die Entwicklung des RIA (Radioimmunoassay)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktionen hat das endokrine System zum Beispiel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Wachstum
- Energieverbrauch
- Stoffwechsel
- aber auch komplexere Verhaltensmuster wie Sexualität, Emotion, Motivation, Stressreaktionen und Gedächtnis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Grundannahme der Psychoendokrinologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• dass die physikalische und soziale Umwelt von uns wahrgenommen wird
• wir diese Wahrnehmung kognitiv, emotional und physiologisch verarbeiten
• und dann auf diese Umweltsituation mit Verhalten reagieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Forschungsgebiet der Psychoendokrinologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Interaktion zwischen körperlicher und psychischer Verarbeitung, insbesondere der hormonellen Reaktionen auf diese Umwelteinflüsse sowie die physiologischen Konsequenzen spezifischer Lebensumstände.


Ein zentrales Konzept dieser Forschung ist Stress.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die 4 Kriterien, die einen Neurotransmitter ausmachen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Die Substanz wird in Neuronen synthetisiert
2. Sie liegt in der präsynaptischen Endigung vor und wird in genügend grosser Menge freigesetzt, um eine bestimmte Wirkung am postsynaptischen Neuron oder Effektororgan hervorzurufen
3. Wird die Substanz in entsprechender Konzentration exogen verabreicht, ahmt sie die Wirkung eines endogen freigesetzten Transmitters exakt nach
4. Es gibt einen spezifischen Mechanismus, um die Substanz vom Wirkungsort (dem synaptischen Spalt) zu entfernen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Neurotransmitter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Transmitter ist eine Substanz, die von einer Synapse eines Neurons freigesetzt wird und eine andere Zelle (Neuron oder eine Zelle in einem Effektororgan) in bestimmter Weise beeinflusst.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Hormone?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hormone können ganz allgemein als chemische Signalstoffe definiert werden, die, in speziellen Zellen produziert, üblicherweise über den Blutstrom in die verschiedenen Körperregionen transportiert werden und dort spezifische Wirkungen zeigen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Schlüssel- Schloss- Prinzip?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hormone entfalten ihre Wirkung durch die Bindung an einen Rezeptor. Das bedeutet, dass ein Hormon nur dann wirken kann, wenn die Zielzelle spezifische Ankoppelstellen (Rezeptoren) für genau dieses Hormon bestitzt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Beispiele für Hormone, die als Neurotransmitter wirken?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Psychoendokrinologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Organismus muss sich an unterschiedliche Umgebungsfaktoren anpassen können. Damit das möglich wird, müssen Gehirn und Körper miteinander „sprechen“ können.

Ein weiteres solches System, das eng mit dem autonomen Nervensystem zusammen arbeitet, ist das endokrine System. Bei diesem System sind Hormone die Botenstoffe, die vor allem über die Blutbahn verschiedene Zielorgane erreichen und die „Message“ weitergeben.

Lösung ausblenden
  • 15336 Karteikarten
  • 364 Studierende
  • 18 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychoneuroendokrinologie Kurs an der University of Zurich - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Hormone werden im Hypophysenvorderlappen produziert?

A:

- Luteinisierendes Hormon (LH)

- Prolaktin (PRL)

- Wachstumshormon (GH)
- Thyreoidastimulierendes Hormon (TSH)
- Adrenokortikotropes Hormon/ Adrenokortikotrotropin (ACTH)
- Follikelstimulierendes Hormon (FSH)

Q:

Welches Hormon wird in der Pylorusschleimhaut des Magens produziert?

A:

Gastrin

Q:

Welches sind die 3 wichtigsten Forscher in der Geschichte der Hormone?

A:

- Vincent du Vigneaud,1955,  Nobelpreis für die
Synthetisierung von Oxytocin und Vasopressin
- Frederick Sanger, 1958 Nobelpreis für die
Aufklärung der chemischen Struktur des Insulins
- Rosalyn Yalow, 1977 Nobelpreis für die Entwicklung des RIA (Radioimmunoassay)

Q:

Welche Funktionen hat das endokrine System zum Beispiel?

A:

-  Wachstum
- Energieverbrauch
- Stoffwechsel
- aber auch komplexere Verhaltensmuster wie Sexualität, Emotion, Motivation, Stressreaktionen und Gedächtnis

Q:

Was ist die Grundannahme der Psychoendokrinologie?

A:

• dass die physikalische und soziale Umwelt von uns wahrgenommen wird
• wir diese Wahrnehmung kognitiv, emotional und physiologisch verarbeiten
• und dann auf diese Umweltsituation mit Verhalten reagieren

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist das Forschungsgebiet der Psychoendokrinologie?

A:

Die Interaktion zwischen körperlicher und psychischer Verarbeitung, insbesondere der hormonellen Reaktionen auf diese Umwelteinflüsse sowie die physiologischen Konsequenzen spezifischer Lebensumstände.


Ein zentrales Konzept dieser Forschung ist Stress.

Q:

Welches sind die 4 Kriterien, die einen Neurotransmitter ausmachen?

A:

1. Die Substanz wird in Neuronen synthetisiert
2. Sie liegt in der präsynaptischen Endigung vor und wird in genügend grosser Menge freigesetzt, um eine bestimmte Wirkung am postsynaptischen Neuron oder Effektororgan hervorzurufen
3. Wird die Substanz in entsprechender Konzentration exogen verabreicht, ahmt sie die Wirkung eines endogen freigesetzten Transmitters exakt nach
4. Es gibt einen spezifischen Mechanismus, um die Substanz vom Wirkungsort (dem synaptischen Spalt) zu entfernen

Q:

Was ist ein Neurotransmitter?

A:

Ein Transmitter ist eine Substanz, die von einer Synapse eines Neurons freigesetzt wird und eine andere Zelle (Neuron oder eine Zelle in einem Effektororgan) in bestimmter Weise beeinflusst.

Q:

Was sind Hormone?

A:

Hormone können ganz allgemein als chemische Signalstoffe definiert werden, die, in speziellen Zellen produziert, üblicherweise über den Blutstrom in die verschiedenen Körperregionen transportiert werden und dort spezifische Wirkungen zeigen.

Q:

Was ist das Schlüssel- Schloss- Prinzip?

A:

Hormone entfalten ihre Wirkung durch die Bindung an einen Rezeptor. Das bedeutet, dass ein Hormon nur dann wirken kann, wenn die Zielzelle spezifische Ankoppelstellen (Rezeptoren) für genau dieses Hormon bestitzt.

Q:

Was sind Beispiele für Hormone, die als Neurotransmitter wirken?

A:

Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin

Q:

Was ist die Psychoendokrinologie?

A:

Der Organismus muss sich an unterschiedliche Umgebungsfaktoren anpassen können. Damit das möglich wird, müssen Gehirn und Körper miteinander „sprechen“ können.

Ein weiteres solches System, das eng mit dem autonomen Nervensystem zusammen arbeitet, ist das endokrine System. Bei diesem System sind Hormone die Botenstoffe, die vor allem über die Blutbahn verschiedene Zielorgane erreichen und die „Message“ weitergeben.

Psychoneuroendokrinologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Psychoneuroendokrinologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologie

LMU München

Zum Kurs
Endokrinologie

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zum Kurs
Endokrinologie

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychoneuroendokrinologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychoneuroendokrinologie