Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich

Karteikarten und Zusammenfassungen für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich.

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Was ist das unvollständige Ausbalancieren? 

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Was sind Carry-Over-Effekte und wie kann man diese kontrollieren? 

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Wie läuft ein Forschungsprozess ab?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Worin unterscheidet sich die wissenschaftliche Psychologie von der Alltagspsychologie? 


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Was versteht man unter der Alltagspsychologie?


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Wie wird in der Alltagspsychologie Wissen erworben und Fragen beantwortet?


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Wie funktioniert die systematische Forschung der Wissenschaft?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Welche Mängel weist die Alltagspsychologie auf? 


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Was ist eine Wissenschaftstheorie und welche Ziele hat sie?


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

 Wer war Karl Popper (1902-1994)?


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Wie war der Anfang der wissenschaftlichen Psychologie?  

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Was ist eine empirische Wissenschaft? 


Kommilitonen im Kurs Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich auf StudySmarter:

Forschungsmethoden der Psychologie

Was ist das unvollständige Ausbalancieren? 

Drei verschiedene Arten

  • Zufallsauswahl 
  • Spiegelbildmethode 
  • Lateinisches Quadrat (s. Huber, 2013, S. 177; Martin, 2008, S. 163) --> Im Buch nachlesen.

Zufallsauswahl

  • randomisierte Auswahl aus allen möglichen Reihenfolgen 
  • jede VP erhält andere Reihenfolge 
  • bei grossen Stichproben 
  • Kontrolle über alle VPn hinweg --> Für die einzelnen TN gibt es PE, über die ganze Gruppe hinweg balanciert sich dies jedoch aus.

Spiegelbildmethode (ABBA counterbalancing): 

  • Wahl einer Reihenfolge, die gespiegelt wird
  • AB – BA , ABC – CBA , etc. 
  • alle VPn bekommen gleiche Sequenz 
  • dadurch Kontrolle des Positionseffekts pro Person 

--> Zwei Voraussetzungen:

  • a) jede experimentelle Bedingung muss pro Person zweimal durchführbar sein
  • b) der Positionseffekt muss linear sein 
    • (→ muss vorher bekannt sein, bzw. geprüft werden) 
    • (→ sehr gute Herleitung dieser Problemstellung bei Martin, 2008, S. 156 ff) 

Forschungsmethoden der Psychologie

Was sind Carry-Over-Effekte und wie kann man diese kontrollieren? 

Carry-over Effekt

  • «Ein carry-over Effekt (Übertragungseffekt) ist eine Störvariable, die davon herrührt, dass eine frühere experimentelle Bedingung eine spätere inhaltlich beeinflusst.» (Huber, 2013, S. 171) 
  • Kontrolle von Positionseffekten ≠ Kontrolle von Carry-over-Effekten 

Alternativen

  • Ursachen des carry-over-Effekts bekannt → Versuch der Beseitigung der Ursache. Wenn ich z.B. weiss, dass die zweite Multiple-Choice-Aufgabe die Antwort der dritten verrät, verändere ich die zweite Aufgabe. 
  • Between-subjects Design wählen 
  • Notfalls Zeit zwischen den Bedingungen einsetzen («wash-out period») --> Oft wissen wir jedoch nicht, wie lange der Effekt der Studie anhält. Deshalb ist es schwierig diese Zeit zu bestimmen. 

Forschungsmethoden der Psychologie

Wie läuft ein Forschungsprozess ab?


1. Forschungsidee/Forschungsfrage finden

2. Hypothesen formulieren

3. Definition und Messung der Variablen

4. Identifizierung und Auswahl der Studienteilnehmenden

5. Forschungsstrategie/Forschungsdesign

6. Datenerhebung

7. Datenanalyse

8. Ergebnisse berichten

9. Forschungsidee weiterentwickeln

Forschungsmethoden der Psychologie

Worin unterscheidet sich die wissenschaftliche Psychologie von der Alltagspsychologie? 


Die Grundfragen des Alltags und der Wissenschaft sind nicht wesentlich unterschiedlich, denn sie beschäftigen sich mit dem gleichen Gegenstand. Der Unterschied zwischen Wissenschaftler und Alltagsmenschen liegt darin, auf welche Art die Fragen beantwortet werden.

Forschungsmethoden der Psychologie

Was versteht man unter der Alltagspsychologie?


«Was wir sehen, ist oft das, was wir glauben zu sehen oder was wir sehen wollen»

  • Unsere Wahrnehmung ist selektiv, wir können nicht alles wahrnehmen und haben nur einen Ausschnitt zur Verfügung und machen dadurch Aussagen
  • Wahrnehmung ist nicht wertfrei
  • Wahrnehmung hängt vom Kontext ab
  • Wahrnehmung hängt von Hypothesen ab
  • Die Wahrnehmung und die zugrundeliegenden Hypothesen werden im Alltag häufig nicht reflektiert, sondern intuitiv übernommen

Forschungsmethoden der Psychologie

Wie wird in der Alltagspsychologie Wissen erworben und Fragen beantwortet?


  • Überzeugungsstrategie: von anderen Personen durch ihre Theorie überzeugen
  • Berufung auf Autoritäten
  • Beispiele
  • Hartnäckigkeit: auf etwas beharren 
  • Intuition: man fühlt, dass es richtig ist
  • Rationalismus
  • Empirismus

Forschungsmethoden der Psychologie

Wie funktioniert die systematische Forschung der Wissenschaft?


Die systematische Forschung überwindet Wahrnehmungsverzerrungen, Erwartungen, Antipathien etc. Sie versuchen die «Realität» möglichst präzise zu erfassen und nehmen dabei wissenschaftliche Methoden als Handwerkzeug.

Forschungsmethoden der Psychologie

Welche Mängel weist die Alltagspsychologie auf? 


  • Begriffe der Alltagspsychologie oft ungenau und inkonsistent (empirisch schwer überprüfbar)
  • Alltagspsychologische Erklärungen zumeist unvollständig
  • Psychologisches Alltagswissen wird nicht systematisch überprüft
  • Alltagspsychologische Vorgehensweisen ist zu fehleranfällig für gültige Erkenntnisgewinne

Forschungsmethoden der Psychologie

Was ist eine Wissenschaftstheorie und welche Ziele hat sie?


Bei der Wissenschaftstheorie handelt es sich um jene Disziplin, die sich mit dem Begriff und der Einteilung von Wissenschaften, ihren Erkenntnisprinzipien und Methoden, sowie ihrer Sprache beschäftigt. Das Ziel der Wissenschaft liegt in der Klärung wissenschaftlicher Begriffe, Aussagen, Methoden und Theoriebildungen. Dazu werden wichtige wissenschaftstheoretische Ansätze wie Logik, Empirismus, Phänomenologie, kritischer Rationalismus, Konstruktivismus, Strukturalismus oder Systemtheorie gebraucht.

Forschungsmethoden der Psychologie

 Wer war Karl Popper (1902-1994)?


Karl Popper war der Begründer des kritischen Rationalismus. Er glaubte an die Deduktion als einzig mögliche Vorgehensweise, denn alles ist theoriegeleitet. So werden aus der Theorie Hypothesen abgeleitet, die empirisch prüfbar sind. Dabei sind nur Falsifikationen möglich, aber nie Verifikation (denn wir können nie etwas abschliessend beweisen). Und sobald eine Hypothese verworfen werden muss, dann kann auch die Theorie nicht stimmen.

  • Aber (entgegen Popper): für die Theoriebildung ist auch induktives Vorgehen relevant


Forschungsmethoden der Psychologie

Wie war der Anfang der wissenschaftlichen Psychologie?  

  • Wilhelm Wundt: Gründer des ersten Instituts für experimentelle Psychologie im Jahr 1879 in Leipzig --> Startschuss der wissenschaftlichen Psychologie. 
  • Er vertritt den naturwissenschaftlichen Ansatz 
  • Das Experiment war die Forschungsmethode.

Wesentliche Merkmale experimentellen Vorgehens:

  • Objektive Beschreibbarkeit seelischer Vorgänge 
  • Willkürliche Herbeiführbarkeit und Veränderbarkeit seelischer Vorgänge 
  • Wiederholbarkeit experimenteller Studien 


  • Datenerhebung durch Introspektion 
  • Aus diesen ersten methodischen Ansätzen entwickelten sich die quantitativen Methoden 

Forschungsmethoden der Psychologie

Was ist eine empirische Wissenschaft? 


Eine empirische Wissenschaft ist daran interessiert, Hypothesen und Theorien zu den Fragen zu entwerfen, mit denen sie sich gerade beschäftigt. Diese Hypothesen und Theorien werden nun mit der Realität konfrontiert. Man vergleicht also die gedankliche Antwort auf die Frage mit den in der Realität diesbezüglich vorfindbaren Sachverhalten. «Empirisch» ist griechisch und bedeutet «auf Erfahrung begründet».

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich zu sehen

Singup Image Singup Image

Einführung in die Forschungsmethoden an der

Universität Bochum

0811 Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie an der

Universität Hildesheim

Methoden der Psychologie an der

FernUniversität in Hagen

Forschungsmethoden für Fortgeschrittene an der

Universität Wien

Grundlagen der Psychologie an der

Kunsthochschule für Medien Köln

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Forschungsmethoden der Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur University of Zurich Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Forschungsmethoden der Psychologie an der University of Zurich oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login