Neurobiologie FS20 an der University Of Zürich | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Neurobiologie FS20 an der University of Zürich

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neurobiologie FS20 Kurs an der University of Zürich zu.

TESTE DEIN WISSEN

VL1 - Was meinen wir mit Umwelteinflüsse? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sehen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL7 -  Ionotrope Glutamat-Rezeptoren (exzitatorisch) gibt es drei Arten welche? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es gibt 3 Arten von ionotropen Glutamat-Rezeptoren:


- NMDA (N-methyl-D-aspartat)


- AMPA (α-amino-3-hydroxy-5-methyl-4-isoxazol-propionat) und


- Kainat-Rezeptoren.


Diese Substanzen selbst sind KEINE Neurotransmitter! diesen Substanzen binden an unterschiedliche Rezeptoren (erregen sie nicht, kein Signal!) mit und so die drei Arten auseinanderhalten (wie man das mit nikotinischen und muskarinischen Acetylcholin Rezeptoren gemacht hat, vgl. Zusammenfassung VL6). Die drei Rezeptor-Arten wissen müssen, nicht aber wofür die Abkürzungen stehen. › Glutamat ist folglich exzitatorischer Neurotransmitter im Zentralen NS.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL1 - Neuronen - Was wissen wir über die Morphologie und Funktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Viele Unterarten (unterscheiden sich morphologisch)

- Funktion:

--> Erregungsleitung

--> Sinneswahrnehmung

--> Motorische Antworten 

--> Kognitive Leistung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2 - Zellproliferation findet in speziellen Zonen des Nervensystems statt.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- ventrikulären Zonen

- Subventrikuläre Zone

- external germinal layer (proliferative-zone) --> Körnerzellen im Kleinhirn (Cerebellum) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL6 - Wir haben zwei verschiedene Neurotransmitter-Rezeptoren. Welche sind richtige Aussagen zu Ionotrope Rezeptoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ionotrope Rezeptorene sind regulierbare Ionenkanäle. Neurotransmitter dockt an Rezeptor, bewirkt Konformationsänderung, die Ionenkanal öffnet und einströmen. Man kann nur daran binden und den Kanal öffnen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL1 - Geschichte der Neurobiologie - Grosse Zeit der Hirnanatomie: Was wissen wir über Paul Broca und Carl Wernicke und ihre Areale? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Paul Broca und Carl Wernicke

- beide Neurologen

- hatten Patienten mit Schäden 

- Als diese Patienten starben, wollten sie herausfinden was diese Schäden bedeuten und auch die Anatomie dahinter. 


--> Broca-Areal: Sprachproduktion (motorisch)


--> Wernicke-Areal: Sprachverständnis (sensorisch)


--> bei ihnen ging es um Sprache

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL4 - Wie kann Multiple Sklerose entstehen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Multiple Sklerose kann entstehen durch Schädelhirn Trauma. Auf diese Weise wird die Blut-Hirn Schranke (Astrozyten) überwunden und das Immunsystem hat Zugang zum ZNS.


Kontroverse Diskussion: Zusätzlicher Risikofaktor sind Überstande Infektionen. Körper bildet Antikörper gegen Infektion. Die Antikörper machen eine Kreuzreaktion mit dem Myelin. Wodurch auch dieses von den Antikörpern als Körperfremd betrachtet wird. Nebst Kortisolgabe wird die Krankheit auch durch die Gabe von myelinartigen Antigenen. Man erhofft sich so, dass die Antikörper an diese Antigene binden, bevor sie das eigentliche Myelin binden.


(Das Schädel-Hirn-Trauma (SHT) ist die häufigste Todesursache vor dem 40. Lebensjahr in Deutschland. Mehr als die Hälfte aller Opfer von Verkehrsunfällen erleidet ein Schädel-Hirn-Trauma.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL1 - Welche sind richtige Aussagen über Gliazellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Schwann'sche zellen machen das aber nur im ZNS und nur an einem Axon.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL1 - Geschichte der Neurobiologie - Erstes Medizinbuch 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Methodi medendi

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2 - Tier vs. Mensch - Die Form der Augen bspw. von Vertebraten unterscheiden sich stark von Invertebraten. Doch was ist mit den Genen die beteiligt sind?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die beteiligten Gene sind konserviert.

-->(dienen beiden den gleichen Prinzip = Visuellen aufnehmen von Information, und die Entstehung dieser Organe bleibt gleich)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL1 - Was meinen wir mit interne Einflüsse? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Müdigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL8 - Chemische Sinne - Gustatorik - Im rgunde gibt es nur 5 verschiedene Geschmacksdimensionen. Welche sind richtige Aussagen?  

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sauer

Lösung ausblenden
  • 52622 Karteikarten
  • 945 Studierende
  • 10 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neurobiologie FS20 Kurs an der University of Zürich - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

VL1 - Was meinen wir mit Umwelteinflüsse? 

A:

sehen 

Q:

VL7 -  Ionotrope Glutamat-Rezeptoren (exzitatorisch) gibt es drei Arten welche? 

A:

Es gibt 3 Arten von ionotropen Glutamat-Rezeptoren:


- NMDA (N-methyl-D-aspartat)


- AMPA (α-amino-3-hydroxy-5-methyl-4-isoxazol-propionat) und


- Kainat-Rezeptoren.


Diese Substanzen selbst sind KEINE Neurotransmitter! diesen Substanzen binden an unterschiedliche Rezeptoren (erregen sie nicht, kein Signal!) mit und so die drei Arten auseinanderhalten (wie man das mit nikotinischen und muskarinischen Acetylcholin Rezeptoren gemacht hat, vgl. Zusammenfassung VL6). Die drei Rezeptor-Arten wissen müssen, nicht aber wofür die Abkürzungen stehen. › Glutamat ist folglich exzitatorischer Neurotransmitter im Zentralen NS.

Q:

VL1 - Neuronen - Was wissen wir über die Morphologie und Funktion?

A:

- Viele Unterarten (unterscheiden sich morphologisch)

- Funktion:

--> Erregungsleitung

--> Sinneswahrnehmung

--> Motorische Antworten 

--> Kognitive Leistung

Q:

VL2 - Zellproliferation findet in speziellen Zonen des Nervensystems statt.

A:

- ventrikulären Zonen

- Subventrikuläre Zone

- external germinal layer (proliferative-zone) --> Körnerzellen im Kleinhirn (Cerebellum) 

Q:

VL6 - Wir haben zwei verschiedene Neurotransmitter-Rezeptoren. Welche sind richtige Aussagen zu Ionotrope Rezeptoren

A:

Ionotrope Rezeptorene sind regulierbare Ionenkanäle. Neurotransmitter dockt an Rezeptor, bewirkt Konformationsänderung, die Ionenkanal öffnet und einströmen. Man kann nur daran binden und den Kanal öffnen.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

VL1 - Geschichte der Neurobiologie - Grosse Zeit der Hirnanatomie: Was wissen wir über Paul Broca und Carl Wernicke und ihre Areale? 

A:

Paul Broca und Carl Wernicke

- beide Neurologen

- hatten Patienten mit Schäden 

- Als diese Patienten starben, wollten sie herausfinden was diese Schäden bedeuten und auch die Anatomie dahinter. 


--> Broca-Areal: Sprachproduktion (motorisch)


--> Wernicke-Areal: Sprachverständnis (sensorisch)


--> bei ihnen ging es um Sprache

Q:

VL4 - Wie kann Multiple Sklerose entstehen? 

A:

Multiple Sklerose kann entstehen durch Schädelhirn Trauma. Auf diese Weise wird die Blut-Hirn Schranke (Astrozyten) überwunden und das Immunsystem hat Zugang zum ZNS.


Kontroverse Diskussion: Zusätzlicher Risikofaktor sind Überstande Infektionen. Körper bildet Antikörper gegen Infektion. Die Antikörper machen eine Kreuzreaktion mit dem Myelin. Wodurch auch dieses von den Antikörpern als Körperfremd betrachtet wird. Nebst Kortisolgabe wird die Krankheit auch durch die Gabe von myelinartigen Antigenen. Man erhofft sich so, dass die Antikörper an diese Antigene binden, bevor sie das eigentliche Myelin binden.


(Das Schädel-Hirn-Trauma (SHT) ist die häufigste Todesursache vor dem 40. Lebensjahr in Deutschland. Mehr als die Hälfte aller Opfer von Verkehrsunfällen erleidet ein Schädel-Hirn-Trauma.)

Q:

VL1 - Welche sind richtige Aussagen über Gliazellen?

A:

Die Schwann'sche zellen machen das aber nur im ZNS und nur an einem Axon.

Q:

VL1 - Geschichte der Neurobiologie - Erstes Medizinbuch 

A:

Methodi medendi

Q:

VL2 - Tier vs. Mensch - Die Form der Augen bspw. von Vertebraten unterscheiden sich stark von Invertebraten. Doch was ist mit den Genen die beteiligt sind?

A:

Die beteiligten Gene sind konserviert.

-->(dienen beiden den gleichen Prinzip = Visuellen aufnehmen von Information, und die Entstehung dieser Organe bleibt gleich)

Q:

VL1 - Was meinen wir mit interne Einflüsse? 

A:

Müdigkeit

Q:

VL8 - Chemische Sinne - Gustatorik - Im rgunde gibt es nur 5 verschiedene Geschmacksdimensionen. Welche sind richtige Aussagen?  

A:

Sauer

Neurobiologie FS20

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Neurobiologie FS20 an der University of Zürich

Für deinen Studiengang Neurobiologie FS20 an der University of Zürich gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Neurobiologie FS20 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Neurobiologie

University of Zürich

Zum Kurs
Neurobiologie

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Neurobiologie

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
Neurobiologie

Hochschule Neu-Ulm

Zum Kurs
Neurobiologie

Universität Osnabrück

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neurobiologie FS20
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neurobiologie FS20