Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel

Karteikarten und Zusammenfassungen für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel.

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Was bedeutet ein Korrelationskoeffizient von -1? 


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Was bedeutet ein p-Wert von 0.03 in einer einfaktoriellen Varianzanalyse bei einem Signifikanzniveau von 0.05?

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Eine Variable hat folgende Stichprobenkennwerte: Mittelwert = 50, Median = 60, SD = 10, kleinster Wert = 0, grösster Wert = 100. Was können Sie folgern? 


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Warum sind Boxplots in der graphischen Datenanalyse hilfreich? 

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Warum sollten (standardisierte) Effektgrössen in wissenschaftlichen, psychologischen Publikationen immer angegeben werden?


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Was ist bei einer Poweranalyse besonders schwierig?


Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Wie unterscheidet sich die wissenschaftliche Psychologie von ihrer Vorgängerdisziplin, der Philosophie?

 


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Welche der folgenden Lage- oder Streuungsmasse sind anfällig gegenüber Ausreissern?

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Untersuchung des Einflusses der Religionszugehörigkeit auf Alkoholkonsum: Art der Variable Religionszugehörigkeit 

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Unter welchen Bedingungen macht eine Berechnung des Pearson-Korrelationskoeffizienten Sinn?

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Was besagt die Nullhypothese?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Welche Aussagen zur ANOVA sind richtig?


 

Kommilitonen im Kurs Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel auf StudySmarter:

Forschungsmethode & Statistik I

Was bedeutet ein Korrelationskoeffizient von -1? 


 Im Streuungsdiagramm liegen alle Punkte auf einer Linie und die Linie fällt mit einem 45 Grad-Winkel ab.

Forschungsmethode & Statistik I

Was bedeutet ein p-Wert von 0.03 in einer einfaktoriellen Varianzanalyse bei einem Signifikanzniveau von 0.05?

Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, den gefundenen F-Wert oder einen größeren in der Population unter der Annahme der Nullhypothese zu finden, 0,03% beträgt. 

In anderen Worten: Da der gefundene p-Wert die Irrtumswahrscheinlichkeit von 0.05% unterschreitet, gilt die Nullhypothese als falsifiziert und die Alternativhypothese wird angenommen. 


Mindestens ein Mittelwert der verschiedenen Verteilungen unterscheidet sich signifikant von den anderen, vorausgesetzt der Alphafehler hat sich nicht kumuliert.



(der p-Wert ist mit 0.03 kleiner als das Signifikanzniveau von 0.05 –>   die Mittelwerte sind signifikant verschieden –> H0 wird verworfen ) aber nur unter Bedingung !

Forschungsmethode & Statistik I

Eine Variable hat folgende Stichprobenkennwerte: Mittelwert = 50, Median = 60, SD = 10, kleinster Wert = 0, grösster Wert = 100. Was können Sie folgern? 


Die Variable ist linksschief/rechtssteil verteilt. 


Forschungsmethode & Statistik I

Warum sind Boxplots in der graphischen Datenanalyse hilfreich? 

Man sieht, in welchem Bereich die mittleren 75% der Daten liegen.


Forschungsmethode & Statistik I

Warum sollten (standardisierte) Effektgrössen in wissenschaftlichen, psychologischen Publikationen immer angegeben werden?


 Weil ein Leser, der keinen Zugang zu den Rohdaten hat, sie aufgrund der Signifikanztestergebnisse und Stichprobengrösse nicht bestimmen könnte.

 



Forschungsmethode & Statistik I

Was ist bei einer Poweranalyse besonders schwierig?


Zu wissen, ob man eine A priori oder Post-Hoc-Poweranalyse durchführen soll.

 



Forschungsmethode & Statistik I

Wie unterscheidet sich die wissenschaftliche Psychologie von ihrer Vorgängerdisziplin, der Philosophie?

 


Wissenschaftliche Psychologie: = Menschliches Erleben und Verhalten wird beschrieben, vorhergesagt und verändert.

Wissenschaftliche Psychologie definiert sich nicht durch ihren Inhalt (wie), sondern durch ihre Methode oder Herangehensweise

– das wissenschaftliche Vorgehen zeichnet sich aus durch 

  •  Die systematische Beobachtung unter kontrollierten Bedingungen 
  • Die Organisation gewonnenen Wissens in Hypothesen, Theorien, Gesetzen, Modellen
  • Systematisierung und Formalisierung  der Theorien, um eine weltweit eindeutige Kommunikation und Überprüfbarkeit der Erkenntnisse zu gewährleisten.


Die Philosophie befasst sich mit den Grundlagen menschlichen Denkens. Sie versucht die Existenz der Menschen zu verstehen und analysiert ihre Handlungen. Sie beschäftigt sich mit Bereichen wie Metaphysik, Logik, Rechtsphilosophie, Wirtschaftsphilosophie oder Sozialphilosophie.


Forschungsmethode & Statistik I

Welche der folgenden Lage- oder Streuungsmasse sind anfällig gegenüber Ausreissern?

Varianz,

Forschungsmethode & Statistik I

Untersuchung des Einflusses der Religionszugehörigkeit auf Alkoholkonsum: Art der Variable Religionszugehörigkeit 

dichotom 

Forschungsmethode & Statistik I

Unter welchen Bedingungen macht eine Berechnung des Pearson-Korrelationskoeffizienten Sinn?


  1. a)  Linearer Zusammenhang (nicht kurvi-linear)

  2. b)  Bivariater Zusammenhang (nur zwei Variablen)

  3. c) Homoskedastizität (vertikale Streuung über den ganzen Bereich der Prädiktorvariable gleich gross)

  4. d)  Beide Variablen metrisches Skalenniveau (mind. Intervallskaliert)

  5. e)  Beide Variablen möglichst normalverteilt

  6. f)  Möglichst keine Ausreisser

  7. g)  Wenn man zuerst das Streudiagramm angeschaut hat.


Der Pearson Korrelationskoeffizient Ist ein Zusammenhangsmass, dass von den Skalen der Variablen unabhängig ist. 


Vorraussetzungen

1. Mindestens intervallskalierte Daten

    – Bei Ordinalskalierte Daten → Rangkorrelation (Spearman-Korrelation)

    – Bei zwei dichotomen Variablen → Phi-Koeffizient

2. Linearer Zusammenhang/ keine Ausreisser

    − Vor der Berechnung sollte man sich deshalb immer das Streudiagramm anschauen!

Forschungsmethode & Statistik I

Was besagt die Nullhypothese?

Nullhypothese (H0):

    • Es gibt keinen Effekt (Unterschied, Zusammenhang) in der Population bzw. der Effekt ist in der Population = 0.

Forschungsmethode & Statistik I

Welche Aussagen zur ANOVA sind richtig?


 

Bei einer ANOVA wird die Nullhypothese geprüft, dass zwei oder mehr Stichproben auf Populationsebene den gleichen Mittelwert haben.

 


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur University of Basel Übersichtsseite

BIO Prüfung

PsychoBio 2021

Statistik Psychologie HS20

Entwicklungspsychologie

Statistiktutorat

Forschungsmethoden und Statistik

Kognitionspsychologie

Entwicklungspsychologie

Forschungsmethoden und Statistik III

History of Psychology

Quantitative Forschungsmethoden/ Statistik an der

TU Dortmund

Forschungsmethode ! an der

HSD Hochschule Döpfer

Forschungsmethodik an der

HSD Hochschule Döpfer

Forschung/Methoden/Statistik an der

Universität Jena

Statistik und Forschungsmethoden an der

Universität Bamberg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Forschungsmethode & Statistik I an anderen Unis an

Zurück zur University of Basel Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Forschungsmethode & Statistik I an der University of Basel oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards